Bahntrassenradeln – Details

Deutschland > Nordrhein-Westfalen > zwischen Lippe und Ruhr > NW 3.09
 
NW 3.09 ErlebnisTrasse Erzbahn: Bochum-Westpark – Hafen Grimberg (Rhein-Herne-Kanal)
Im Juni 2009 war es soweit: Der Erzbahnweg ist mit dem Brückenschlag über den Rhein-Herne-Kanal fertig! Die auf bis zu 15 m hohen Dämmen verlaufende Trasse ist das absolute Highlight der Bahntrassenradwege im Ruhrgebiet, in dessen Umfeld zahlreiche weitere Wege zu finden sind. Allein die kühnen Brückenkonstruktionen über Rheinische Bahn / Gahlensche Straße und die sanierte Pfeilerbahn sind derart spektakulär, dass man sich's einfach angesehen haben muss.
Synonyme: Panoramaradweg Erzbahntrasse; Erzbahnweg im regionalen Grünzug D
Streckenlänge (einfach): ca. 12,9 km (davon ca. 8,2 km auf der ehem. Bahntrasse)
inkl. Anfahrt vom Hbf Bochum
Höhenprofil: langgez. l. Gef. von knapp 100 m ü. NN am Westpark auf 45 m am Rhein-Herne-Kanal
Oberfläche:

ursprünglich wg., 2012 wurde der Abschnitt südlich der Pfeilerbahn asphaltiert; sei dem 26. September 2016 wurde auch die nördlich anschließenden 3 km bis zur ZOOM Erlebniswelt asphaltiert (Dauer: ca. fünf Wochen; ein negatives Votum des Landschaftsbeirats wurde im März 2015 vom Herner Umweltausschuss überstimmt), sodass der Bahntrassenanteil jetzt vollständig asphaltiert ist

Status / Beschilderung: kombinierter Fuß-/Radweg; HBR-Wegweisung, die Strecke wird in Teilen durch den Emscher Park Radweg abgedeckt
Kunstbauten: Die Erzbahn überquert zahlreiche Straßen und andere Eisenbahnen. Diese Brücken wurden für den Radweg saniert oder neu gebaut, für den 2. Bauabschnitt zwischen Kabeisemannsweg und Kray-Wanner Bahn seit 2003. Aufstellung der Brücken (beginnend am Bochumer Westpark): Gahlensche Straße (Neubau "Erzbahnschwinge") – Rheinische Bahn (Neubau) – Fachwerkbrücke Rheinische Bahn – BAB 40 – Darpestraße – Kabeisemannsweg (niveaugleiche Querung) – Reichsbahn – Blumenkampstraße – Günningfelder Straße – Finckenweg – Hofstraße – Pfeilerbahn – Elfriedenstraße – Florastraße – Königsberger Straße – Bickernstraße – Wilhelmstraße / K 12 – Unterquerung BAB 42 – Unterquerung Eisenbahnstrecke 2153 – Hüller Bach
Eröffnung der Bahnstrecke: 1913 (nördl. Teil) / 1929 (südl. Teil)
Stilllegung der Bahnstrecke: 1993 (nördl. Teil) / Ende der 60er Jahre (südl. Teil)
Eröffnung des Radwegs:
Radwegebau:

Die ersten 2,5 km zwischen dem Westpark Bochum und Kabeisemannsweg am Modellflugplatz Dahlhauser Heide wurden am 27. April 2003 offiziell eröffnet. Ende 2004 wurde das anschließende Teilstück bis zur Pfeilerbrücke und die Anbindung zur Kray-Wanner Bahn fertig gestellt (offizielle Eröffnung Mai 2005). Die Pfeilerbrücke selbst wurde seit November 2004 saniert und zusammen mit dem Abschnitt bis zur Wilhelmstraße am 24. April 2006 freigegeben. Seit April 2008 sind zwischen der Wilhelmstraße und dem Hafen Grimberg zwei weitere Kilometer befahrbar und wurden am 26. Oktober 2008 zusammen mit dem letzten Teilstück bis an den Kanal eröffnet. Am 20. Juni 2009 wurde die Erzbahntrasse mit dem Brückenschlag über den Rhein-Herne-Kanal vollendet.

Planungen:

2013 wurde mit dem Ausbau des ersten Abschnitts einer 8 km langen Radroute vom Bochumer Westpark zum Schlosspark Weitmar am Springorum-Radweg (NW 3.20) begonnen, der den Tunnel einer Zechenbahntrasse unter der Alleestraße nutzen wird: siehe NW 3.09b. [April 2014]

Messtischblätter: 4408*, 4509(*)
Route: Bochum-Westpark – Hafen Grimberg (Rhein-Herne-Kanal)
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Erzbahn (Bochum)
Externe Links (Radweg): ELP-Projektdatenbank: Erzbahntrasse
30.12.2016

Trassenstatistik: Gesamtweg
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 51.54775, 7.11487
[N51° 32' 51.90" E7° 6' 53.53"]
51.47979, 7.22355
[N51° 28' 47.24" E7° 13' 24.78"]
12,9 km

Trassenstatistik: Bahntrassenabschnitte
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 (1) 51.54149, 7.12545
[N51° 32' 29.36" E7° 7' 31.62"]
51.49331, 7.17186
[N51° 29' 35.92" E7° 10' 18.70"]
6,8 km
2 (1) 51.49360, 7.17759
[N51° 29' 36.96" E7° 10' 39.32"]
51.48455, 7.18956
[N51° 29' 4.38" E7° 11' 22.42"]
1,4 km


Pressespiegel zum Bahntrassenweg NW 3.09
07.06.2000: "KVR baut 'Erzbahn' und 'Kray-Wanner-Bahn' zu Rad- und Wanderwegen um" (Pressemitteilung RVR)
06.11.2002: "Brückenbau hilft Radlern Über die Gahlensche Straße" (Pressemitteilung RVR)
04.12.2002: "KVR kauft Pfeilerbrücke der stillgelegten Erzbahntrasse" (Pressemitteilung RVR)
27.04.2003: "KVR eröffnet die ersten 2,5 Kilometer der umgebauten Erzbahntrasse" (Pressemitteilung RVR)
11.02.2004: "Pappeln behindern die Sanierung der 'Pfeilerbahn'" (Pressemitteilung RVR)
11.05.2004: "'Erzbahnschwinge' trohnt über Gahlenscher Straße" (Pressemitteilung RVR)
04.11.2004: "800 Tonnen-Kran räumt Pfeilerbrücke ab/Einladung zum Presseorts- und Fototermin" (Pressemitteilung RVR)
22.02.2006: "Bochumer Brücke wurde für den ersten Deutschen Brückenbaupreis nominiert" (Pressemitteilung RVR)
24.04.2006: "RVR-Direktor Klink und Umweltminister Uhlenberg eröffnen nördlichen Teil der Erzbahnstrecke" (Pressemitteilung RVR)
24.04.2006: "Nord-Abschnitt der Erzbahntrasse für Radler und Wanderer freigegeben" (Pressemitteilung RVR)
19.10.2007: "Erzbahntrasse muss teilweise gesperrt werden" (Pressemitteilung RVR)
20.12.2007: "RVR setzt Spatenstich für Kanalbrücke am Hafen Grimberg" (Pressemitteilung RVR)
04.04.2008: "Brückenschlag" (WAZ, Wanne-Eickel)
25.07.2008: "Zahlen-Spielerei auf der Erzbahntrasse" (Der Westen, Herne)
27.08.2008: "Erzbahnschwinge wird gesperrt" (Pressemitteilung RVR)
15.09.2008: "Kommentar: Gut, aber teuer" (WAZ, Bochum)
20.10.2008: "Erzbahntrasse: Verbindung zwischen Wanne-Bickern und Gelsenkirchen" (Der Westen, Herne)
22.10.2008: "Erzbahntrasse: Schwimmbagger montiert neue Brücke an der Stadtgrenze" (Der Westen, Herne)
23.10.2008: "RVR gibt die komplette Erzbahntrasse für Radler frei" (Pressemitteilung RVR)
26.10.2008: "150 Meter Brücke über den Rhein-Herne-Kanal" (WAZ, Gelsenkirchen)
02.03.2009: "Radroutenplaner verschweigt Erzbahntrasse" (Ruhrnachrichten, Bochum)
15.04.2009: "Grubenwasserleitung unter der Erzbahntrasse: An 58 Stellen reparaturbedürftig" (Der Westen, Herne)
15.04.2009: "Bauarbeiten: Garantiefall" (WAZ, Herne)
29.08.2010: "Taufe: Brücke heißt jetzt „Grimberger Sichel“" (Der Westen, Gelsenkirchen)
12.10.2010: "A 40 wird am Wochenende gesperrt" (Der Westen, Bochum)
15.10.2010: "Seilbahnschutzbrücke über A40 wird abgerissen" (Der Westen, Bochum)
17.10.2010: "Seilbahnschutzbrücke über der A 40 abgebrochen" (Der Westen, Bochum)
16.06.2011: "Brückenabriss an Grimmberger Allee in Gelsenkirchen" (Der Westen, Gelsenkirchen)
23.12.2011: "Baustelle: Asphaltdecke für die Erzbahntrasse" (Der Westen, Gelsenkirchen)
02.03.2012: "Erzbahntrasse zwischen Herne und Bochum wird runderneuert" (Pressemitteilung RVR)
09.05.2012: "Sanierung der Erzbahntrasse in Bochum und Herne zu Christi Himmelfahrt abgeschlossen" (Pressemitteilung RVR)
28.09.2013: "Reportage: Bahntrassen-Test: Fahrradtour durchs Ruhrgebiet" (Ruhrnachrichten)
25.07.2014: "Wattenscheider Erzbahn-Bude bietet Erfrischungen am Radweg" (Der Westen, Wattenscheid)
29.12.2014: "Asphaltierung der Erzbahntrasse stößt in Herne auf Kritik" (Der Westen, Herne)
02.01.2015: "Asphaltdecke für die Erzbahntrasse in Gelsenkirchen" (Der Westen, Gelsenkirchen)
22.01.2015: "Asphaltierung Erzbahntrasse: Beschluss vertagt" (Der Westen, Herne)
24.01.2015: "Buddemeier: Nachteile für Fußgänger" (Der Westen, Herne)
30.01.2015: "Umwelt: ADFC in Herne plädiert für Asphaltierung der Erzbahntrasse" (Der Westen, Herne)
25.02.2015: "Herner Politik stimmt Asphaltierung der Erzbahntrasse zu" (Der Westen, Herne)
08.12.2015: "Asphaltierung der Erzbahntrasse in Herne erst ab Herbst 2016" (Der Westen, Herne)
20.09.2016: "Teilstück der Erzbahntrasse in Gelsenkirchen und Herne wird gesperrt" (Pressemitteilung RVR)

Befahrung: April 2014

Fahrtrichtung Nord

BOCHUM (kreisfreie Stadt)
0,0 vom Hauptbahnhof BOCHUM den Kurt-Schumacher-Platz / B 226 queren: Massenbergstraße (freigeg. Fußgängerzone / Busstraße), später Bongardstraße
  0,0 rechts zurück: Dortmund 23; Witten 12; BO-Langendreer 7,8; Springorum-Radweg (NW 3.20) 1,4
0,6 an der Kreuzung geradeaus: Willy-Brandt-Platz
  0,6 links: HAT-hist. Altstadt 13; BO-Weitmar 3,9; rechts: Herne 7,0; BO-Riemke 3,1; Deutsche Fußball-Route
0,9 geradeaus und bei 1,0 am Bf BOCHUM WEST die Eisenbahn unterqueren: Alleestraße / L 654; geradeaus folgen (min. Gef.)
1,6 rechts (l. St.) und in der Linkskurve geradeaus durch die Pfostensperre zum Westpark: R/F; an einem Spielplatz vorbei und eine Rohrbrücke unterqueren; geradeaus folgen
  1,6 geradeaus: BO-WAT-Höntrop 4,6; BO-WAT-Eppendorf 3,8
2,0 schräg rechts; mehrere ehem. Anschlussgleise queren
  2,0 links zurück: BO-Wattenscheid 4,9; Jahrhunderthalle 0,2
2,2 dem Weg links folgen (gesplitteter Asphalt), dann schräg rechts über die Brücke Gahlensche Straße: Eisenbahn und Straße überqueren (Pfostensperren, geschwungen); min. Gef. und schräg links
3,2 die Rheinische Bahn auf einer neu errichteten Brücke überqueren: Damm zwischen Rheinischer Bahn und einem Anschlussgleis, dann die Rheinische Bahn erneut überqueren (Stahlfachwerkbrücke); auf einem kurzen Stück liegen noch Gleise
3,6 die BAB 40 und eine weitere Straße überqueren; durch ein Gewerbegebiet auf einem ehem. Zechengelände und zweimal schräg links folgen
4,9 Kabeisemannsweg wenig links versetzt queren (Pfostensperren): asph. R/F mit Rechtskurve; mehrere Brücken, darunter die Erzbahnbrücken 6 und 4 (Infotafeln) überqueren: breiter und hoher Damm
  5,6 vor der Brücke 4 schräg rechts: Zeche Zollern II/IV, DO 18; Zeche Hannover 1,2; Emscher Park Radweg
HERNE (kreisfreie Stadt)
5,3 eine Straße überqueren
GELSENKIRCHEN (kreisfreie Stadt)
7,9 an der Verzweigung geradeaus (Anschluss Kray-Wanner Bahn NW 3,08; Einmannbunker und Infotafel) und über die von zwei Fachwerkbrücken eingerahmte Pfeilerbrücke, anschließend wg.
  7,9 links: Zollverein 10; Halde Rheinelbe 4,0; Emscher Park Radweg
HERNE (kreisfreie Stadt)
8,5 parallel zu einem noch liegenden Restgleis über die Brücke Elfriedenstraße (Zugang über Rampe), an einem weiteren Einmannbunker und einem kleinen Bahngebäude vorbei; mehrere Brücken
  9,1 rechts: HER-Wanne 2,8
10,1 Brücke Wilhelmstraße / K 12; der Weg verläuft später mit l. Gef. wenig links versetzt neben einer LKW-Trasse
11,2 BAB 42 unterqueren und bei 11,6 eine Bahnstrecke unterqueren
11,9 an einer Zufahrt Drängelgitter, dann den Hüller Bach überqueren
12,2 schräg rechts und am ZOOM vorbei
  12,2 links: ZOOM Erlebniswelt 0,9
12,6 geradeaus über den Rhein-Herne-Kanal (Pfostensperren; Nordufer: 12,9)
  12,6 links: Tetraeder, Bottrop 17; Nordsternpark 7,7; Emscher Park Radweg
  12,6 geradeaus: Umspannwerk, RE 13; Landschaftspark Hoheward 6,1; Emscher Park Radweg; Deutsche Fußballroute



Die Erzbahntrasse beginnt in der Nähe der Jahrhunderthalle, Teil einer
ehem. Gussstahlfabrik, die heute für Konzerte und Ausstellungen genutzt wird.

Hier lohnt es sich auf Erkundungstour zu gehen.

Die Jahrhunderthalle ist in den Westpark eingebettet.

Der Radweg selbst wird am Rande des Parks entlanggeführt ...

.. und überquert auf der spektakulären Erzbahnschwinge eine Bahnstrecke und Straße.

Blick zurück über die 65 m lange Brücke zum Westpark.

Von der nächsten Brücke, ebenfalls ein Neubau, sieht man ...

... eine Stahlfachwerkbrücke über die Bahn.

Ein Stück weiter liegt parallel zum Radweg ein Gleis, dann werden die A 40 ...

... und die Darpestraße überquert.

Der Radweg verläuft hier zwischen Wohnbebauung und Gewerbe.

Blick zurück auf den Förderturm der Zeche Vereinigte Carolinenglück.

Nach einem kurzen Stück parallel zur Trasse ...

... befindet sich am Kabeisemannsweg die einzige Querstraße im Verlauf der Erzbahn.

Blick zurück.

Am Abzweig zur Zeche Hannover sieht man schon deutlich, dass der Damm immer höher wird.

Auch die Erzbahnbrücke 4 ist eine Stahlfachwerkbrücke.

Einige der Brücken wurden auf den alten Fundamenten neu gebaut.

Die Erzbahnbrücke 6 ist 99 m lang.

Seitenansicht der Brücke.

Der Bahndamm ist meist baumgesäumt.

Am Abzweig der Kray-Wanner Bahn steht ein Einmannbunker.

Wegweiser mit Blumenschmuck.

Unmittelbar nördlich der Verzweigung befindet sich die Pfeilerbahn, ...

... die zwei Bahnstrecken überspannt.

Seitenansicht der Brücke.

Die Konstruktion ist auch von unten sehenswert.

Nördlich der Pfeilerbahn ist die Erzbahntrasse nicht asphaltiert.

Neben dem Radweg liegt wieder ein Stück Gleis.

In dieser Richtung rollt es immer leicht bergab zum Rhein-Herne-Kanal.

Brücke Florastraße.

An zwei Brücken ist das zweite Gleis erhalten.

Von der zweiten Brücke gibt es eine Treppe hinunter zur Bickernstraße,
per Rad geht es Stück weiter zur Wilhelmstraße.

Brücke Wilhelmstraße.

Später verschwenkt der Weg mit etwas stärkerem Gefälle nach links ...

... und unterquert die Autobahn 42.

Über eine neue Rampe ist der Bahntrassenweg zum ConsolPark bequem angebunden.

Am Ende des Bahntrassenwegs steht vor dem Hafen Grimberg der nächste Einmannbunker.

Der Erzbahnweg passiert die Zufahrt zum Hafen und führt an der
ZOOM Erlebniswelt (früher: "Ruhrzoo") vorbei ...

... zum Rhein-Herne-Kanal, der auf dieser geschwungenen Brücke überquert werden kann.

 



Die Tourenbeschreibungen und begleitenden Angaben wurden mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Für ihre Richtigkeit kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Das Nachradeln dieser Tour geschieht auf eigene Gefahr. Die Mitteilung der Wegeführungen erfolgt mit dem ausdrücklichen Hinweis, dass Sie für die Einhaltung der Straßenverkehrsordnung und anderer relevanter Bestimmungen selbst verantwortlich sind und insbesondere im Einzelfall vor Ort abklären müssen, ob ein bestimmter Weg von Radfahrern benutzt werden darf (Fußgängerzonen, Einbahnstraßen usw.).

Dieses Dokument (Texte, Grafiken und Fotografien) ist ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt. Eine kommerzielle Nutzung z. B. durch Fahrradverleihbetriebe oder Fremdenverkehrsorganisationen sowie die – auch auszugsweise – Veröffentlichung in elektronischer oder gedruckter Form bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung. Alle genannten Marken- und Produktbezeichnungen sind Warenzeichen der entsprechenden Inhaber.

Zur Startseite

(c) Achim Bartoschek 2000-2017
Letzte Überarbeitung: 11. Juni 2017

www.achim-bartoschek.de/details/nw3_09.htm /
www.bahntrassenradeln.de/details/nw3_09.htm