Bahntrassenradeln – Details

Deutschland > Nordrhein-Westfalen > zwischen Lippe und Ruhr > NW 3.25
 
NW 3.25 Werne-Stockum – Bergkamen
Schmuckstück der recht kurzen Strecke ist die restaurierte Lippebrücke. Das Südende liegt gut versteckt im Wald, im Norden wurde der Weg 2012 bis Stockum verlängert. Als nächstes soll eine direkte Verbindung zum Klöcknerbahnweg geschaffen werden.
Streckenlänge (einfach): ca. 9,9 km (davon ca. 6 km auf der ehem. Bahntrasse)
Oberfläche:

wg.

Status / Beschilderung: kombinierter Fuß-/Radweg; HBR-Wegweisung
Eisenbahnstrecke: - / Bockum-Hövel – Werne; 12 km (1435 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 1902
Stilllegung der Bahnstrecke: 15. November 1985 (Pv)
Eröffnung des Radwegs:
  • 20. Oktober 2007: Lippebrücke – Bergkamen
  • 24. Juli 2012: Stockum – Lippebrücke
Radwegebau:

Baubeginn der vorbereitende Arbeiten für den ersten Abschnitt dieses Zechenbahnwegs war im Mai 2005, der eigentliche Wegebau erfolgte im Frühjahr 2007. Die Eisenbahnbrücke über die Lippe von November 2006 bis Juli 2007 aufwändig saniert. Die feierliche Eröffnung fand am 20. Oktober 2007 statt. Die Verlängerung von der Lippebrücke über die ehemalige Kohlenlagerfläche der Zeche Werne nach Stockum konnte erst nach einer längeren Hängepartie gebaut und am 24. Juli 2012 übergeben werden.

Planungen:

In Stockum soll der Zechenbahnweg um 1,3 km verlängert werden, was sich aufgrund eines Nachtigallvorkommens um mehrere Jahre verzögern wird. [Februar 2016]

Messtischblatt: 4311*
Route: Werne-Stockum – ehemalige Kohlenlagerfläche der Zeche Werne – Bergkamen (nördlich der "Gartensiedlung")
Verweise: In Bergkamen wurde bis Ende Juni 2013 der 350 m lange Lückenschluss zum Klöcknerbahnweg (NW 3.26) inkl. einer Ampel an der Querung der Industriestraße ausgebaut.
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Werne–Bockum-Höveler Eisenbahn
Externe Links (Radweg): ELP-Projektdatenbank: Rad- und Wanderweg Bahntrasse Zeche Monopol bis Zeche Werne
ELP-Projektdatenbank: Rad- und Wanderweg Zeche Werne bis Werne-Stockum und Halde Werne 1/2
19.03.2016

Trassenstatistik: Gesamtweg
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 51.62380, 7.64238
[N51° 37' 25.68" E7° 38' 32.57"]
51.67225, 7.70479
[N51° 40' 20.10" E7° 42' 17.24"]
9,9 km

Trassenstatistik: Bahntrassenabschnitte
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 (1) 51.62910, 7.64697
[N51° 37' 44.76" E7° 38' 49.09"]
51.64351, 7.64759
[N51° 38' 36.64" E7° 38' 51.32"]
2,3 km
2 (1) 51.64607, 7.64566
[N51° 38' 45.85" E7° 38' 44.38"]
51.65585, 7.64412
[N51° 39' 21.06" E7° 38' 38.83"]
1,2 km
3 (1) 51.65895, 7.65043
[N51° 39' 32.22" E7° 39' 1.55"]
51.66684, 7.68407
[N51° 40' 0.62" E7° 41' 2.65"]
2,5 km


Pressespiegel zum Bahntrassenweg NW 3.25
13.05.2005: "RVR baut neuen Rad- und Wanderweg auf der alten Bahntrasse zwischen Bergkamen und Werne" (Pressemitteilung RVR)
24.11.2006: "RVR beginnt mit der Umgestaltung der ehemaligen Eisenbahnbrücke an der Lippe" (Pressemitteilung RVR)
23.02.2007: "Unter der Plane geht es voran" (Westfälischer Anzeiger)
18.04.2007: "RVR startet Arbeiten an der Eisenbahnbrücke in Werne" (Pressemitteilung RVR)
16.05.2007: "Wo geht es weiter?" (Westfälischer Anzeiger)
14.08.2007: "Neuer Radweg zieht Pedalritter an" (Der Westen, Bergkamen)
03.09.2007: "NRW-Minister weiht Trasse ein" (Der Westen, Bergkamen)
14.10.2007: "Neuer Radweg wird offiziell eröffnet" (Westfälische Rundschau, Bergkamen)
18.10.2007: "Radweg den Emscherplänen geopfert" (Westfälischer Anzeiger)
21.10.2007: "'Diese 1,2 Mio. Euro sind gut angelegt'" (Westfälische Rundschau, Bergkamen)
22.10.2007: "Freie Fahrt von Bergkamen nach Werne: Radweg durch die Lippeaue" (Pressemitteilung RVR)
23.11.2007: "Radwegenetz Bergkamen: Maßnahmen fast abgeschlossen" (Westfälische Rundschau, Bergkamen)
26.02.2008: "Endstation Lippe-Brücke?" (Ruhrnachrichten, Werne)
08.08.2008: "Peinliche Posse: Kein Geld für Radweg-Verlängerung" (Ruhrnachrichten, Werne)
22.08.2008: "Radweg-Verlängerung: Suche nach anderem Fördertopf" (Westfälische Rundschau, Bergkamen)
03.09.2008: "Anfrage im Landtag: Wann kommt Regionalradweg?" (Ruhrnachrichten, Werne)
03.09.2008: "Wo bleibt die Antwort?" (Westfälischer Anzeiger, Werne)
23.10.2008: "Keine Lösung für Radweg-Dilemma" (Westfälischer Anzeiger, Werne)
12.11.2008: "Fortsetzung des Radweges über das Zechengelände nach Stockum weiterhin ungeklärt" (Ruhrnachrichten, Werne)
12.01.2009: "Freie Fahrt für Radler" (Westfälischer Anzeiger, Bergkamen)
26.01.2010: "Regionalwanderweg: Bezirksregierung sendet positive Signale zum Weiterbau" (Ruhrnachrichten, Werne)
13.04.2010: "Förderzusage: Regionalverband Ruhr forciert Radweg-Bau über das Zechengelände" (Ruhrnachrichten, Werne)
13.04.2010: "Freizeit: Radweg nach Werne endlich vollendet" (Westfälische Rundschau, Bergkamen)
13.04.2010: "Radweg auf der Zechentrasse wird vollendet" (Westfälischer Anzeiger, Werne)
30.06.2010: "Mehr Schilder für die Radwege" (Westfälischer Anzeiger, Bergkamen)
13.08.2010: "Warten auf Zuschuss für den Zechen-Radweg" (Westfälischer Anzeiger, Werne)
22.09.2010: "Zechenbahnbrücke: Brücke seit drei Jahren fertig - Radweg fehlt immer noch" (Ruhrnachrichten, Werne)
13.12.2010: "Zechenbrücke: Fördergelder für Radweg nach drei Jahren endlich genehmigt" (Ruhrnachrichten, Werne)
27.01.2011: "Gleisübergänge der Zechenbahn entschärft" (Westfälischer Anzeiger, Werne)
12.08.2011: "Nach langem Warten: Radweg wird weitergebaut" (Westfälischer Anzeiger, Werne)
21.10.2011: "Radweg auf der Trasse der Zechenbahn kommt" (Westfälischer Anzeiger, Werne)
30.03.2012: "Zechengelände: Jahrelanges Warten auf Radweg hat bald ein Ende" (Ruhrnachrichten, Werne)
24.04.2012: "Auf dem Radweg zwischen Rünthe und Overberge fehlen zwei Bänke" (Westfälischer Anzeiger, Bergkamen)
18.07.2012: "Neuer Radweg fertiggestellt" (Der Westen, Bergkamen)
24.07.2012: "RVR: Rad- und Wanderweg auf ehemaliger Zechenbahntrasse ist eröffnet" (Ruhrnachrichten, Stockum)
24.07.2012: "Offizielle Eröffnung: Neuer Radweg wird endlich freigegeben" (Ruhrnachrichten, Werne)
24.07.2012: "Freie Fahrt von Bergkamen nach Werne / RVR vollendet Rad- und Wanderweg auf ehemaliger Zechenbahntrasse" (Pressemitteilung RVR)
24.07.2012: "Zechenbahnradweg wird feierlich eröffnet" (Westfälischer Anzeiger, Werne)
28.12.2012: "Historisches: Straßenbahn fuhr Kumpel zur Zeche" (Ruhrnachrichten, Werne)
08.05.2013: "Lipperadweg: Die neue Verbindung zwischen Rünthe und Stockum lenkt an der Innenstadt vorbei" (Ruhrnachrichten, Werne)
24.02.2014: "Fällbagger an der Kamener Straße im Einsatz" (Westfälischer Anzeiger, Werne)
11.04.2014: "Alleenradweg und Rastplatz werden eingeweiht" (Soester Anzeiger, Welver)
11.02.2015: "Radweg von der Trasse zum Schacht III geplant" (Westfälischer Anzeiger, Bergkamen)
19.02.2016: "Nachtigall bremst Radweg-Pläne in Stockum aus" (Westfälischer Anzeiger)

Befahrung: Mai 2010

Fahrtrichtung Süd

WERNE (Kreis Unna)
0,0 Beginn des Bahntrassenwegs am Nordufer der Lippe direkt an der B 233 in WERNE: wg. R/F; Lippe auf der ehem. Bahnbrücke überqueren
BERGKAMEN (Kreis Unna)
0,2 Ostenhellweg / L 736 an der Ampel queren,
0,4 die Brücke über den Kanal fehlt: rechts versetzt durch die Pfostensperre und auf der B-233-Brücke über den Datteln-Hamm-Kanal
  0,4 geradeaus: Hamm 15; Seepark Lünen 11
0,8 am Parkplatz links versetzt auf den wg. Bahntrassenweg
  0,8 links zurück: Marina Rünthe 0,7; Deutsche Fußball-Route
1,0 eine Straße queren, an der Stelle einer ehem. Brücke Kuppe, dann die Güterbahn Lünen – Hamm unterqueren; Rechtskurve
  1,0 links: Bergkamen-Rünthe 1,5
  1,7 rechts: NSG Beversee 0,3
2,4 einen Weg queren (l. St.), dann die B 233 unterqueren (Röhre) und einen Steg unterqueren (Treppen)
  2,4 links: Unna 16; Kamen 5,0; Deutsche Fußball-Route; zum Klöcknerbahnweg NW 3.26
3,1 Ende des Bahntrassenwegs nördlich der Gartensiedlung



Das Südende des Bahntrassenwegs liegt nördlich der Bergkamener Gartensiedlung versteckt im Wald.

Der Weg unterquert in einem Einschnitt einen Weg ...

... und die B 233.

Am folgenden Querweg besteht die günstigste Anbindung zum Klöcknerbahnweg.

Hinter einer Linkskurve geht es unter der Güterbahnstrecke Hamm – Recklinghausen hindurch, ...

... der folgende Einschnitt ist im Bereich eines Querwegs teilverfüllt.

Blick zurück in Richtung Süden.

Kilometerstein auf der Höhe eines Hofes.

Auch an den Querstraßen finden sich die für die neueren RVR-Wege typischen Gestaltungselemente.

Da die Brücke über den Datteln-Hamm-Kanal nicht mehr existiert, ...

... muss auf den straßenbegleitenden Weg der Bundesstraße ausgewichen werden.

Am Osterhellweg wurde eine Ampelanlage installiert.

Schmuckstück der Strecke ist die frisch restaurierte Brücke über die Lippe, ...

... hinter der der Weg im Mai 2010 noch abrupt endet.

Im Juli 2012 wurde der anschließende zweite Bauabschnitt eröffnet.

An der Stadtgrenze nördlich der Lippe.

Der Weg verläuft am Rand der Berghalde entlang, ...

... dann abseits der Bahntrasse am Rand der früheren Kohlelagerfläche ...

... und später parallel zu Gleisstraße ...

... und Brede.

Unterführung Autobahn 1.

Wegende an der Werthstraße.

 




Die Tourenbeschreibungen und begleitenden Angaben wurden mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Für ihre Richtigkeit kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Das Nachradeln dieser Tour geschieht auf eigene Gefahr. Die Mitteilung der Wegeführungen erfolgt mit dem ausdrücklichen Hinweis, dass Sie für die Einhaltung der Straßenverkehrsordnung und anderer relevanter Bestimmungen selbst verantwortlich sind und insbesondere im Einzelfall vor Ort abklären müssen, ob ein bestimmter Weg von Radfahrern benutzt werden darf (Fußgängerzonen, Einbahnstraßen usw.).

Dieses Dokument (Texte, Grafiken und Fotografien) ist ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt. Eine kommerzielle Nutzung z. B. durch Fahrradverleihbetriebe oder Fremdenverkehrsorganisationen sowie die – auch auszugsweise – Veröffentlichung in elektronischer oder gedruckter Form bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung. Alle genannten Marken- und Produktbezeichnungen sind Warenzeichen der entsprechenden Inhaber.

Zur Startseite

(c) Achim Bartoschek 2000-2017
Letzte Überarbeitung: 19. Februar 2017

www.achim-bartoschek.de/details/nw3_25.htm /
www.bahntrassenradeln.de/details/nw3_25.htm