Bahntrassenradeln – Details

Deutschland > Nordrhein-Westfalen > zwischen Lippe und Ruhr > NW 3.01a
 
NW 3.01a HOAG-Trasse: Duisburg-Walsum – Oberhausen-Sterkrade (ehem. HOAG-Bahn)
Nach fünfjähriger Bauzeit wurde im Mai 2007 der Radweg auf der ehem. HOAG-Bahn freigegeben. An den zahlreichen Brücken finden sich als verbindendes Gestaltungselement überdimensionale Spielsteine – ein lohnendes Ziel im westlichen Ruhrgebiet.
Synonyme: HOAG steht für "Hüttenwerke Oberhausen Aktien Gesellschaft"
Streckenlänge (einfach): ca. 10,5 km (davon ca. 9,4 km auf der ehem. Bahntrasse)
Oberfläche:

wg.

Status / Beschilderung: kombinierter Fuß-/Radweg
Eröffnung der Bahnstrecke: 1891 (Hüttenwerk Oberhausen – Sterkrade; seit 1996 als ÖPNV-Trasse genutzt), 1905 (Sterkrade – Hafen Walsum)
Stilllegung der Bahnstrecke: 1994 (Hüttenwerk Oberhausen – Sterkrade), 1995 (Sterkrade – Hafen Walsum)
Eröffnung des Radwegs:
  • 27. August 2004: 3 km zwischen Weseler Straße in Oberhausen bis zur Sassenstraße in Duisburg
  • 10. Mai 2007: offizielle Freigabe des gesamten Weges (letzter gebauter Abschnitt: Von-Trotha-Straße bis Weierstraße)
Radwegebau:

Die Trasse wurde Ende 2002 durch den RVR erworben. Kosten für den Radwegebau: ca. 7 Mio. Euro (Förderung: 90 % Land/EU, 10 % Eigenmittel des RVR)

Planungen:

Im Bereich des früheren Zechengeländes soll die Trasse lt. mittelfristigem Investitionsprogramm noch vollständig genutzt werden.

Messtischblätter: 4406, 4407, 4506
Route: Duisburg-Walsum (Römerstraße) – Wehofen – Holten – Weierheide – Oberhausen-Sterkrade Bf
Externe Links (Radweg): Wikipedia: HOAG-Trasse
ELP-Projektdatenbank: Rad- und Wanderweg HOAG-Bahn
01.10.2014

Trassenstatistik: Gesamtweg
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 51.51728, 6.73093
[N51° 31' 2.21" E6° 43' 51.35"]
51.50429, 6.84609
[N51° 30' 15.44" E6° 50' 45.92"]
10,5 km

Trassenstatistik: Bahntrassenabschnitte
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 (1) 51.51728, 6.73093
[N51° 31' 2.21" E6° 43' 51.35"]
51.52404, 6.83150
[N51° 31' 26.54" E6° 49' 53.40"]
7,9 km
2 (1) 51.51634, 6.83987
[N51° 30' 58.82" E6° 50' 23.53"]
51.50429, 6.84609
[N51° 30' 15.44" E6° 50' 45.92"]
1,5 km


Pressespiegel zum Bahntrassenweg NW 3.01a
20.06.2002: "KVR baut neuen Radweg von Duisburg nach Oberhausen" (Pressemitteilung RVR)
13.06.2003: "Noch mehr neue Wege auf alten Bahngleisen" (NRZ, Oberhausen)
27.08.2004: "HOAG-Trasse verwandelt sich in Rad- und Wanderweg" (Pressemitteilung RVR)
29.10.2004: "Graffiti verschönert Brücke an der HOAG-Trasse" (Pressemitteilung RVR)
31.10.2005: "RVR, Land und Stadt Gelsenkirchen geben Startschuss für Gemeinschaftsprojekt" (Pressemitteilung RVR)
22.02.2006: "RVR Ruhr Grün rodet Böschungen an der ehemaligen Hoag-Trasse" (Pressemitteilung RVR)
24.10.2006: "Gesamtschüler verschönern Brücke der HOAG-Trasse" (Pressemitteilung RVR)
18.12.2006: "Mega-Rutsche verbindet Radweg und Spielplatz" (Pressemitteilung RVR)
10.05.2007: "Durchs Grün an den Rhein" (Der Westen, Oberhausen)
10.05.2007: "RVR und NRW-Umweltministerium geben umgebaute HOAG-Trasse frei" (Pressemitteilung RVR)
10.05.2007: "Ehemalige Bahntrasse wurde zum Radweg" (WAZ, Oberhausen)
15.06.2007: "Vom Radweg in den Sandkasten" (Der Westen, Duisburg)
27.08.2007: "Letzte Lücke in der HOAG-Trasse ist geschlossen" (Pressemitteilung RVR)
27.08.2007: "Freie Fahrt auf Trasse" (WAZ, Oberhausen)
01.07.2009: "Suttner-Gymnasiasten verzieren Hoag-Brücke" (Der Westen, Oberhausen)
22.07.2009: "Radeln auf der alten Hoag-Trasse" (NRZ, Im Westen)
18.05.2015: "Radler schätzen alte Werk-Trassen" (Der Westen, Oberhausen)
03.08.2015: "Entspannt radeln zwischen Duisburg und Oberhausen" (Der Westen, Duisburg)
13.04.2016: "Tiefer Blick in die Industriegeschichte" (Der Westen, Duisburg)

Befahrung: Mai 2008 / April 2013

Fahrtrichtung Ost

DUISBURG (kreisfreie Stadt)
0,0 Beginn des wg. R/F an der Ackerstraße in DUISBURG-FAHRN (Pfostensperre); Gleisstücke, die Betonstrommasten stehen noch
0,3 Römerstraße überqueren (Zugang über Rampe), an einem kl. Rastplatz vorbei und bei 0,6 eine Bahnstrecke unterqueren; dann die Dittfeldstraße überqueren (0,7; Zugang über Rampe): Damm, an einer Kirche vorbei
  0,3 links zurück: Museum Binnenschifffahrt 12; Rheinfähre Orsoy 2,8; zum Erlebnisweg Rheinschiene
  0,6 rechts: DU-Zentrum 14; Marxloh 3,5
  0,7 schräg links: DU-Zentrum 14; Marxloh 3,4
1,0 Friedrich-Ebert-Straße / B 8 mit Straßenbahn überqueren: hoher Damm; an einer Rampe zum Spielplatz vorbei, dann einen Weg überqueren und Linkskurve
  1,8 schräg links: Dinslaken 6,3; Aldenrade 0,8
2,2 die BAB 59, zwei Wege und eine stillgelegte Güterbahn überqueren (Zugang über Rampe)
3,0 in Wehofen die Dr.-Hans-Böckler-Straße überqueren (zwei Rampen) später Rechtskurve und wenig bewachsener Damm; an einer Rampe vorbei und am Klärwerk über eine Brücke (Zugang über Rampe)
  3,7 rechts zurück: Revierpark Mattlerbusch 1,4
OBERHAUSEN (kreisfreie Stadt)
4,6 Emscher überqueren; Tischgruppe
  4,6 vor der Brücke rechts: DU-Zentrum 16; Holten 1,0; Emscher-Weg
4,7 Drostenkampstraße / Grasshofstraße queren (Pfostensperren): wg. R/F; an einem Rastplatz vorbei, dann min. Gef. und Rechtskurve; in HOLTEN weiterer Rastplatz und flacher Einschnitt
  4,7 links: Dinslaken-Zentrum 8,1; Dinslaken-Hisfeld 5,5; R 21, Emscher-Weg
5,9 Bahnstraße queren (Pfostensperren und Querungshilfe); min. St.
  5,9 links: Schmachtendorf 1,0; Bf Holten 0,4; rechts: Holten 1,8
6,5 am ehem. BÜ / Rastplatz geradeaus: asph.; die BAB 3 unterqueren, dann parallel zu einem Gütergleis
7,9 die L 215 unterqueren und die Bahn rechts versetzt queren (bis zur Von-Throta-Straße nicht auf der Trasse): zwei Drängelgitter, dann Rampe und schräg links; später k. Gef. und Zufahrtsstraße
8,8 am Ende links: Von-Trotha-Straße
9,0 rechts (Pfostensperre): wg. Bahntrassen-R/F
9,2 die Hagedornstraße queren (Pfostensperren)
  9,2 links: Sterkrade-Mitte 1,0; Sterkrade 0,5; rechts: Duisburg-Zentrum 14; Holten 4,4
9,6 die Neumühler und die Neugahlener Straße überqueren, dann an einem Rastplatz mit Gleisstück vorbei
  9,6 links: Rampe zur Neumühler Straße; Sterkrade-Mitte 0,7; Sterkrade 0,2
10,4 am Bahnübergang Rosastraße Anschluss an den Grünen Pfad
  10,4 geradeaus: Fortsetzung als NW 3.01b Grüner Pfad; rechts: Alt-Oberhausen 5,2



Radwegebrücke über die Römerstraße in Duisburg-Fahrn.

Unmittelbar östlich der BAB 59 überquert der Weg die Güterbahn Fahrn – Lohberg.

Brücke über die Dr.-Hans-Böckler-Straße.

Dr.-Hans-Böckler-Straße.

In Sterkrade beginnt an der Von-Trotha-Straße ...

... der zweite Abschnitt des HOAG-Radwegs.

An den Straßenquerungen ist das Gleis im Pflaster angedeutet.

Rampe zur Neumühler Straße (kürzester Zugang zum Bahnhof Sterkrade)

Blick zurück auf die ...

... Brücke über die Neumühler Straße.

Rastplatz mit Prellbock.

Am Bahnübergang Rosastraße geht die HOAG-Trasse in den Grünen Pfad über.

 




Die Tourenbeschreibungen und begleitenden Angaben wurden mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Für ihre Richtigkeit kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Das Nachradeln dieser Tour geschieht auf eigene Gefahr. Die Mitteilung der Wegeführungen erfolgt mit dem ausdrücklichen Hinweis, dass Sie für die Einhaltung der Straßenverkehrsordnung und anderer relevanter Bestimmungen selbst verantwortlich sind und insbesondere im Einzelfall vor Ort abklären müssen, ob ein bestimmter Weg von Radfahrern benutzt werden darf (Fußgängerzonen, Einbahnstraßen usw.).

Dieses Dokument (Texte, Grafiken und Fotografien) ist ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt. Eine kommerzielle Nutzung z. B. durch Fahrradverleihbetriebe oder Fremdenverkehrsorganisationen sowie die – auch auszugsweise – Veröffentlichung in elektronischer oder gedruckter Form bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung. Alle genannten Marken- und Produktbezeichnungen sind Warenzeichen der entsprechenden Inhaber.

Zur Startseite

(c) Achim Bartoschek 2000-2017
Letzte Überarbeitung: 11. Juni 2017

www.achim-bartoschek.de/details/nw3_01a.htm /
www.bahntrassenradeln.de/details/nw3_01a.htm