Bahntrassenradeln – Details

Deutschland > Nordrhein-Westfalen > nördlich der Lippe > NW 2.08
 
NW 2.08 Heek – Burgsteinfurt (ehem. WLE-Nordbahn)
Der Weg auf der alten Trasse der WLE-Nordbahn hat in Burgsteinfurt Bahnanschluss und ist gut in das regionale Radwegenetz eingebunden. Bei Metelen liegt der Vogelpark direkt an der Strecke und zum Eisenbahnmuseum Metelen-Land ist es nur ein kurzer Abstecher.
Streckenlänge (einfach): ca. 17,2 km (davon ca. 10,7 km auf der ehem. Bahntrasse)
Oberfläche:

asph.

Status / Beschilderung: kombinierter Fuß-/Radweg; bis auf den westlichsten Abschnitt bei Heek Wegweisung des Radverkehrsnetzes, teilw. Themenrouten
Eisenbahnstrecke: Westf. Landeseisenbahn (WLE) / Borken – Stadtlohn – Ahaus – Burgsteinfurt; 55 km (1435 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 30. September 1902
Stilllegung der Bahnstrecke: 30. September 1962 (Pv), 31. Dezember 1972 (Gv Burgsteinfurt – Ahaus)
Eröffnung des Radwegs:
Besonderheiten: Eisenbahnmuseum am Bf Metelen-Land (Öffnungszeiten: 1. Sonntag im April-Oktober 14:00-18:00, 1. Mai, Tag des Denkmals 10:00-18:00).
Messtischblätter: 3808, 3809
Route: Heek – Metelen – Burgsteinfurt; auf dem Abschnitt Heek – Metelen allerdings überwiegend neben dem Bahndamm
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Nordbahn (WLE)
www.bahnhofsmuseum.de (Eisenbahn-Interessengemeinschaft Metelen)
Externe Links (Radweg): www.heimatverein-burgsteinfurt.de
22.06.2015

Trassenstatistik: Gesamtweg
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 52.12372, 7.10173
[N52° 7' 25.39" E7° 6' 6.23"]
52.14734, 7.32990
[N52° 8' 50.42" E7° 19' 47.64"]
17,2 km

Trassenstatistik: Bahntrassenabschnitte
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 (1) 52.12505, 7.10336
[N52° 7' 30.18" E7° 6' 12.10"]
52.12453, 7.11917
[N52° 7' 28.31" E7° 7' 9.01"]
1,1 km
2 (1) 52.13688, 7.18213
[N52° 8' 12.77" E7° 10' 55.67"]
52.14498, 7.22587
[N52° 8' 41.93" E7° 13' 33.13"]
3,3 km
3 (1) 52.14714, 7.23066
[N52° 8' 49.70" E7° 13' 50.38"]
52.15039, 7.24598
[N52° 9' 1.40" E7° 14' 45.53"]
1,1 km
4 (1) 52.15276, 7.25392
[N52° 9' 9.94" E7° 15' 14.11"]
52.14877, 7.32707
[N52° 8' 55.57" E7° 19' 37.45"]
5,2 km


Pressespiegel zum Bahntrassenweg NW 2.08
18.06.2009: "Bürgerinitiative: Übergang oder Unterführung: Zoff um Bahnhof Burgsteinfurt" (Münstersche Zeitung, Steinfurt)
18.06.2009: "Entwicklung am Bahnhof" (Westfälische Nachrichten, Kreis Steinfurt)
17.05.2013: "Heimatverein besichtigt erstes Modell" (Ruhrnachrichten, Metelen)

Befahrung: Mai 2015

Fahrtrichtung Ost

HEEK (Kreis Borken)
0,0 Bahnhofstraße (freigeg. F) von der Kreuzung (L 574) ortseinwärts
0,3 hinter dem Rathaus links: Vossberg; geradeaus folgen und durch das Drängelgitter
0,3 rechts: asph. Bahntrassen-R/F; am Fußballplatz (Pfostensperre) einen Weg queren (kurz mit Radverkehrsnetz) und zwei Bäche überqueren
1,4 durch die Pfostensperre und rechts: Bült (rechter R/F); an der Einmündung Am Steinwerk vorbei; Rechtskurve
1,8 links zurück (mit Radverkehrsnetz), an einem Buswartehäuschen vorbei, an der Einmündung Am See geradeaus folgen und am Ortsrand Rechtskurve; der Straße wenig links versetzt folgen und an einer Kreuzung geradeaus
2,8 an der Verzweigung weiter geradeaus: Strönfeldstraße, dieser geradeaus folgen
  4,0 rechts: Horstmar 17; Schöppingen 8,0; Flamingo-Route
4,5 an der Einmündung Armengrund (Schutzhütte) geradeaus; später kurz asph. R/F neben einem wg. Weg (Pfostensperren)
METELEN (Kreis Steinfurt)
  an einem Hof vorbei: Heeker Damm, diesem geradeaus folgen
6,2 an einer Einmündung (Tischgruppe) geradeaus: Buschkampweg und bei 6,3 wenig rechts versetzt auf die Trasse (asph. R/F); der Weg verläuft zw. 6,5 und 6,9 links versetzt neben der Trasse; an einem Schutzpilz vorbei; eine kleine Straße queren
  6,2 links: Gronau 28, Ochtrup 13
8,0 die Straße (alte B 70) etwas versetzt queren und in METELEN die Straße Mersch queren (ein Drängelgitter; eine Bahnschranke ist noch vorhanden); die Bahntrasse ist dann teilw. durch einen Supermarkt überbaut
8,6 Schöninger Straße / L 582 queren: Südring (rechter R/F), die Straße Zum Freistein queren (ein Drängelgitter) und die Vechte auf der alten Bahnbrücke überqueren
  8,6 links: Wettringen 17; Metelen Land 5,6; Metelen Mitte 0,2
  9,0 hinter der Brücke rechts: Horstmar 15; Schöppingen 8,1
9,2 bei METELEN eine Straße queren (zwei Drängelgitter): asph. R/F, später landw. Verkehr frei
9,7 rechts (Trasse durch die neue Bundesstraße unterbrochen), die B 70 unterqueren und links (Tischgruppe); ab 10,1 (Graben) wieder auf dem Damm
10,3 am Hof (Einmündung Gelbhaarweg) eine Straße queren (Drängelgitter und Halbsperre; Schutzpilz)
11,3 vor dem Parkplatz eine Straße queren (Schutzpilz) und schräg links: parallel zur Trasse; einen asph. Weg queren und an einem weiteren Schutzpilz vorbei
11,7 am Eingang zum Vogelpark Metelener Heide / Einmündung Uesbecker Esch geradeaus
11,9 dem R/F am Schutzpilz schräg rechts wieder auf den Damm folgen; min. St., im Wald Tischgruppe
  11,9 links: Wettringen 16; Metelen Land 1,4; zum Eisenbahnmuseum
STEINFURT (Kreis Steinfurt)
  mehrere Feldzufahrten und Wege passieren und an einem Unterstand vorbei
15,1 am Posten 23 (Unterstand und Schranken; 1997/98 vom Heimatverein Burgsteinfurt von der Bahnstrecke Münster – Gronau an den Radweg versetzt) eine Straße queren; an einem Unterstand vorbei zwei (Feld-)Wege und in BURGSTEINFURT-FRIEDENAU kurz hintereinander zwei Straßen queren (ehemals vorhandene Pfostensperren wurden entfernt)
16,9 am Ende des R/F schräg links und am Bahnhof BURGSTEINFURT links die Eisenbahn unterqueren
  17,2 links; Rheine 20; Ochtrup 16; Wettringen 11; Burgsteinfurt Mitte 0,9; RadBahn Münsterland (NW 2.07); 100 Schlösser Route
  17,2 rechts: Coesfeld 29; Nordwald 20; Schöppingen 14; Horstmar 9,5; RadBahn Münsterland (NW 2.07)


Fahrtrichtung West

STEINFURT (Kreis Steinfurt)
0,0 am Bahnhof BURGSTEINFURT (Anschluss RadBahn Münsterland) die Bahn unterqueren, dann rechts
0,2 schräg rechts auf den asph. R/F nach Metelen (Trasse der ehem. WLE-Nordbahn); kurz hintereinander zwei Straßen queren (ehemals vorhandene Pfostensperren wurden entfernt), später einen Feldweg und einen weiteren Weg queren sowie an einem Unterstand vorbei
2,3 am Posten 23 (Unterstand und Schranken; 1997/98 vom Heimatverein Burgsteinfurt von der Bahnstrecke Münster – Gronau an den Radweg versetzt) eine Straße queren; mehrere Feldzufahrten und Wege passieren und an einem Unterstand vorbei; im Wald Tischgruppe und min. Gef.
METELEN (Kreis Steinfurt)
5,5 dem R/F am Schutzpilz schräg links vom Damm folgen (der Damm ist bis zum Eingang des Vogelparks befahrbar, aber nicht als Radweg gewidmet)
  5,5 rechts: Wettringen 16; Metelen Land 1,4; zum Eisenbahnmuseum
5,7 am Eingang zum Vogelpark Metelener Heide / Einmündung Uesbecker Esch geradeaus (parallel zur Trasse) und an einem Schutzpilz vorbei; einen asph. Weg queren
6,1 am Parkplatz schräg rechts und eine Straße queren (Schutzpilz): R/F wieder auf der Trasse
7,1 am Hof (Einmündung Gelbhaarweg) eine Straße queren (Drängelgitter und Halbsperre; Schutzpilz); bei 7,3 einen Graben überqueren und vor der B 70 schräg links vom Damm folgen
7,6 rechts (Tischgruppe) die Bundesstraße unterqueren und bei 7,7 links: wieder auf der Trasse (R/F; anfangs landw. Verkehr frei)
8,2 bei METELEN eine Straße queren (zwei Drängelgitter) und die Vechte auf der alten Bahnbrücke überqueren: Südring (rechter R/F); Straße Zum Freistein queren (ein Drängelgitter)
  8,4 vor der Brücke links: Horstmar 15; Schöppingen 8,1
8,8 Schöninger Straße / L 582 queren; der R/F verläuft wenig links versetzt (Bahntrasse teilw. durch Supermarkt überbaut)
  8,8 rechts: Wettringen 17; Metelen Land 5,6; Metelen Mitte 0,2
9,1 Straße Mersch queren (ein Drängelgitter; eine Bahnschranke ist noch vorhanden)
9,4 die Straße (alte B 70) etwas versetzt queren: asph. R/F auf der Trasse; eine kleine Straße queren und ab 10,5 rechts versetzt neben der Trasse; an einem Schutzpilz vorbei und bei 10,9 links versetzt wieder auf die Trasse
11,1 am R/F-Ende wenig rechts versetzt: Buschkampweg; an der Einmündung (11,2; Tischgruppe) geradeaus: Heeker Damm, diesem geradeaus folgen; hinter einem Hof kurz asph. R/F neben einem wg. Weg (Pfostensperren)
  11,2 rechts: Gronau 28, Ochtrup 13
HEEK (Kreis Borken)
12,9 an der Einmündung Armengrund (Schutzhütte) geradeaus: Strönfeldstraße, dieser geradeaus folgen
  13,2 links: Horstmar 17; Schöppingen 8,0; Flamingo-Route
14,6 an der Verzweigung schräg rechts folgen, an einer Kreuzung geradeaus und am See wenig links versetzt folgen, dann Linkskurve; in HEEK an der Einmündung Am See geradeaus folgen und an einem Buswartehäuschen vorbei
15,6 am Ende abweichend zum Radverkehrsnetz rechts zurück (linker R/F; Linkskurve) und an der Einmündung Am Steinwerk vorbei: Bült
16,0 schräg links: asph. R/F auf der ehem. Bahntrasse (Pfostensperre); zwei Bäche überqueren (kurz mit Radverkehrsnetz) und am Fußballplatz (Pfostensperre) einen Weg queren
17,1 am Ende des Bahntrassenweges links (Drängelgitter) und geradeaus folgen: Vossberg
17,3 rechts: Bahnhofstraße (freigeg. F) am Rathaus vorbei bis zur Kreuzung (L 574)



Der Bahntrassenweg Heek – Burgsteinfurt beginnt am nördlichen Ortsrand von Heek ...

... und ist auf diesem ersten Stück nur vom ersten Querweg bis zur Brücke über den Donaubach ...

... Teil des beschilderten Radwegenetzes, obwohl es vor der Brücke keine vernünftige
Anbindung zum Uferweg links unten gibt.
Dies wird sind 2016 ändern.

Etwas später wird die Dinkel überquert.

Ab der Straße Bült ist die Trasse nicht weiter zugänglich.

Der Weg in Richtung Metelen verläuft unmittelbar neben der Trasse; ...

... auch im Bereich dieses ersten Radwegestücks.

Das erste Stück im Trassenverlauf ist nur kurz.

Erst kurz vor Metelen bleibt der Weg dann auf der alten Bahn.

Kleiner Grabendurchlass ...

... und Kilometerstein ...

... vor der verschwenkten Kreuzung mit der Heeker Straße (Blick zurück).

Am ehemaligen Bahnübergang Mersch ...

... wurde auch auf dem Schild die Lok durch ein Rad ersetzt.

In der Nähe des ehemaligen Bahnhofs Metelen Ort ...

... wurde dieses schöne Modell aufgestellt.

Etwas später geht es auf der alten Bahnbrücke über die Vechte.

Am Ortsrand ist die Trasse durch die B 70 unterbrochen.

Nach Unterquerung der Straße geht es ab dieser Brücke auf der Bahn weiter.

Unterstände (Blick zurück) ...

... in der Nähe des Vogelparks, wo der Weg ...

... parallel zum nur teilweise befahrbaren Damm verschwenkt.

Bahntrassenweg durch die Metelener Heide.

An den Querwegen haben noch nach Jahren ...

... die Warnmarkierungen für die vollständig abgebauten Pfosten überdauert,

An einem Bahnübergang steht der Posten 23, der 1997/98 vom Heimatverein Burgsteinfurt ...

... von der Bahnstrecke Münster – Gronau an den Radweg versetzt wurde.

Der weiter sehr grüne Weg ...

... erreicht dann das Gewerbegebiet am Rand von Burgsteinfurt ...

... und endet nach ...

... mehreren Querstraßen ...

... am Bahnhof Burgsteinfurt ...

... mit einer Unterführung zum Anschluss an die RadBahn

 



Die Tourenbeschreibungen und begleitenden Angaben wurden mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Für ihre Richtigkeit kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Das Nachradeln dieser Tour geschieht auf eigene Gefahr. Die Mitteilung der Wegeführungen erfolgt mit dem ausdrücklichen Hinweis, dass Sie für die Einhaltung der Straßenverkehrsordnung und anderer relevanter Bestimmungen selbst verantwortlich sind und insbesondere im Einzelfall vor Ort abklären müssen, ob ein bestimmter Weg von Radfahrern benutzt werden darf (Fußgängerzonen, Einbahnstraßen usw.).

Dieses Dokument (Texte, Grafiken und Fotografien) ist ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt. Eine kommerzielle Nutzung z. B. durch Fahrradverleihbetriebe oder Fremdenverkehrsorganisationen sowie die – auch auszugsweise – Veröffentlichung in elektronischer oder gedruckter Form bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung. Alle genannten Marken- und Produktbezeichnungen sind Warenzeichen der entsprechenden Inhaber.

Zur Startseite

(c) Achim Bartoschek 2000-2017
Letzte Überarbeitung: 11. Juni 2017

www.achim-bartoschek.de/details/nw2_08.htm /
www.bahntrassenradeln.de/details/nw2_08.htm