Bahntrassenradeln – Details

Deutschland > Thüringen > TH08
 
TH08 Wutha – Ruhla
Das Tal nach Ruhla ist so eng, dass die Eisenbahn nur im unteren Teil abseits der Straße verlief. Die Trasse ist nur noch auf wenigen Abschnitten eindeutig auszumachen.
Synonyme: Die Stichbahn hatte den Spitznamen "Rühler Bimmel".
Streckenlänge (einfach): ca. 7,6 km (davon ca. 4,1 km auf der ehem. Bahntrasse)
Höhenprofil: langgez. l. St. vom Bf Wutha-Farnroda (230 m ü. NN) zum Ortsanfang Ruhla (400 m)
Oberfläche:

asph.

Status / Beschilderung: Bahntrasse als Anliegerstraße und kombinierter Fuß-/Radweg; keine Wegweisung; RVK: II-30
Eisenbahnstrecke: Ruhlaer Eisenbahn / Wutha – Ruhla; 7 km (1435 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 10. Juli 1880 (Pv), 15. September 1880 (Gv)
Stilllegung der Bahnstrecke: 23. September 1967
Eröffnung des Radwegs:
Messtischblatt: 5028
Route: Wutha – Farnroda – Thal – Ruhla
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Bahnstrecke Wutha–Ruhla
Vergessene Bahnen: Streckendokumentation
16.02.2014

Trassenstatistik: Gesamtweg
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 50.95922, 10.39688
[N50° 57' 33.19" E10° 23' 48.77"]
50.90512, 10.37274
[N50° 54' 18.43" E10° 22' 21.86"]
7,6 km

Trassenstatistik: Bahntrassenabschnitte
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 (1) 50.95120, 10.38853
[N50° 57' 4.32" E10° 23' 18.71"]
50.93515, 10.39029
[N50° 56' 6.54" E10° 23' 25.04"]
1,8 km
2 (1) 50.91923, 10.39325
[N50° 55' 9.23" E10° 23' 35.70"]
50.90513, 10.37275
[N50° 54' 18.47" E10° 22' 21.90"]
2,3 km


Befahrung: Oktober 2009

Fahrtrichtung Süd

WUTHA-FARNRODA (Wartburgkreis)
0,0 Weinbergstraße in WUTHA: Abzweig vom D 4 / Städtekette; die Hörsel überqueren und die Bahnstrecke Eisenach – Gotha am Bf Wutha-Farnroda unterqueren: Bahnhofstraße
  0,0 W: Eisenach 6,3; O: Gotha 31; Schönau 3,1
0,3 rechts: Eisenacher Straße / B 7
0,7 links: Mosbacher Straße (l. St.); bei 1,2 an der Einmündung An der Allee geradeaus folgen
1,4 links: Mosbacher Straße 30 c-a, dann rechts auf die ehem. Bahntrasse: freigeg. Z. 250 (l. St.); später Doppel-Pfostensperre
2,6 in FARNRODA die Bahnhofstraße queren: freigeg. Z. 250; später l. Gef.
2,9 schräg rechts: Hauptstraße, dann geradeaus durch das Drängelgitter („Radfahrer absteigen“): B 88 (3,3; rechter Zweirichtungs-R/F, der später auf die linke Straßenseite wechselt und l. hügelig / mit l. St. teilweise unterhalb des Straßenniveaus verläuft); an einer Einmündung geradeaus folgen; in THAL: Farnrodaer Straße / B 88 (linker Zweirichtungs-R/F)
RUHLA (Wartburgkreis)
5,0 am Abzw. Ilmenau geradeaus: Aue / L 2119 (linker R/F; l. St.); am ehem. Bahnhof Thal vorbei; später Ruhlaer Straße (linker R/F)
6,1 am Ortsende schräg links: asph. Trasse am ehem. Hp Heiligenstein vorbei; später R/F (langgez. l. St.); an einer Fabrikzufahrt leicht verfüllt
7,6 an der nächsten Einmündung wenig rechts versetzt zur Bahnhofstraße / L 2119 (straßenbegleitender R/F ins Ortszentrum)
  7,6 Das ehem. Bahnhofsgelände wurde mit einem Supermarkt und einer Tankstelle überbaut, das Empfangsgebäude befand sich hinter der Tankstelle.



Los geht's am Bahnhof Wutha an der Bahnstrecke Eisenach – Gotha.

Beginn des Radwegs auf der Trasse (nicht beschildert und recht schwer zu finden):
Am Ortseingang Wutha-Farnroda von der B 7 in die Mosbacher Straße links abbiegen (Fa. Petkus),
dann links: "An der Allee" und in die Bahnhofsstraße.

Auf der Trasse geht es leicht ansteigend vorbei an einigen Garagen.

Zwischen Wutha und Farnroda.

An der Bahnhofstraße in Farnroda.

Blick von der als Anliegerstraße genutzten Bahntrasse auf den Ort.

Später verlief die Bahn im Zuge der heutigen Bundesstraße 88.

Am Ortsende wechselt der Radweg auf die linke Straßenseite (neben die Trasse).

Der Weg ist überwiegend breit ausgebaut, ...

... nur an einer Stelle unmittelbar am Bach wird es etwas enger.

Gleisseite des ehem. Bahnhofs Thal (Radweg verläuft auf der anderen Seite).

Hinter dem Ort ...

... verschwenkt der Radweg kurz vor dem Haltepunkt Heiligenstein ...

... wieder auf die Trasse.

Vor Ruhla endet der Bahntrassenweg ..

... an einer Einmündung; das ehemalige Bahnhofsgelände ist überbaut.

 

Bahntrassenradeln TH08
6340 v. Halle
0,0 Wutha
6340 n. Kassel
2,0 Farnroda
4,8 Thal
5,7 Heiligenstein
7,3 Ruhla
Kilometerangaben sind Bahnkilometer; Legende


Die Tourenbeschreibungen und begleitenden Angaben wurden mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Für ihre Richtigkeit kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Das Nachradeln dieser Tour geschieht auf eigene Gefahr. Die Mitteilung der Wegeführungen erfolgt mit dem ausdrücklichen Hinweis, dass Sie für die Einhaltung der Straßenverkehrsordnung und anderer relevanter Bestimmungen selbst verantwortlich sind und insbesondere im Einzelfall vor Ort abklären müssen, ob ein bestimmter Weg von Radfahrern benutzt werden darf (Fußgängerzonen, Einbahnstraßen usw.).

Dieses Dokument (Texte, Grafiken und Fotografien) ist ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt. Eine kommerzielle Nutzung z. B. durch Fahrradverleihbetriebe oder Fremdenverkehrsorganisationen sowie die – auch auszugsweise – Veröffentlichung in elektronischer oder gedruckter Form bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung. Alle genannten Marken- und Produktbezeichnungen sind Warenzeichen der entsprechenden Inhaber.

Zur Startseite

(c) Achim Bartoschek 2000-2017
Letzte Überarbeitung: 11. Juni 2017

www.achim-bartoschek.de/details/th08.htm /
www.bahntrassenradeln.de/details/th08.htm