Bahntrassenradeln – Details

Deutschland > Thüringen > TH01b
 
TH01b Schachtweg "Glück auf": Bischofferode
Reizvoller Weg über die aufwändig trassierte Anschlussbahn zum ehemaligen Kalibergwerk Bischofferode, der leider noch nicht in ein Radroutennetz eingebunden ist.
Streckenlänge (einfach): ca. 3,4 km (davon ca. 3 km auf der ehem. Bahntrasse)
Oberfläche:

asph. (Breite 2 m)

Status / Beschilderung: kombinierter Fuß-/Radweg; überwiegend keine Wegweisung
Eisenbahnstrecke: - / Bischofferode (Eichsfeld) – Kaliwerk Holungen; ? km (1435 mm)
Eröffnung des Radwegs:
Messtischblatt: 4528
Route: Bischofferode
15.11.2015

Trassenstatistik: Gesamtweg
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 51.49564, 10.45693
[N51° 29' 44.30" E10° 27' 24.95"]
51.49018, 10.42850
[N51° 29' 24.65" E10° 25' 42.60"]
3,4 km

Trassenstatistik: Bahntrassenabschnitte
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 (1) 51.49250, 10.45995
[N51° 29' 33.00" E10° 27' 35.82"]
51.49018, 10.42851
[N51° 29' 24.65" E10° 25' 42.64"]
3,0 km


Befahrung: September 2015

Fahrtrichtung Ost

AM OHMBERG (Landkreis Eichsfeld)
0,0 von der Straße Am Ohmberg am Rand des Gewerbegebiets auf dem ehem. Zechengelände auf den asph. Bahntrassen-R/F (Pfostensperre); an einem Umspannwerk vorbei; später Damm und Einschnitt; weitere Pfostensperren
1,1 bei HAURÖDEN die K 240 queren: langgez. l. Gef.; mehrere Einschnitte und Dämme
  1,1 links: Bischofferode Ort 0,8; rechts: Hauröden 0,2; Bahntrassenradweg TH01a
3,0 hinter dem Ende des R/F (Pfostensperre) mit k. Gef. auf die Ladestraße (Kopfsteinpflaster) des ehem. Bahnhofs BISCHOFFERODE und am Empfangsgebäude vorbei zur Bahnhofstraße / L 1011 (3,4)


Fahrtrichtung West

AM OHMBERG (Landkreis Eichsfeld)
0,0 auf der Bahnhofstraße / L 1011 aus BISCHOFFERODE kommend rechts: ehem. Ladestraße (Kopfsteinpflaster) am ehem. Bahnhof vorbei
0,3 am Ende des Bahnhofsgeländes mit k. St. auf die asph. ehem. Bahntrasse; ab einer Pfostensperre R/F: langgez. l. St.; mehrere Einschnitte und Dämme
2,4 bei HAURÖDEN die K 240 queren; später Pfostensperren, Einschnitt und Damm; an einem Umspannwerk vorbei
  2,4 links: Hauröden 0,2; Bahntrassenradweg TH01a; rechts: Bischofferode Ort 0,8
3,4 Ende des Bahntrassenwegs (Pfostensperre) an der Straße Am Ohmberg am Rand des Gewerbegebiets auf dem ehem. Zechengelände



Der Bahntrassenweg auf der Stichbahn zum Kaliwerk Bischofferode ...

... beginnt südlich des ehemaligen Bahnhofs Bischofferode,
der offensichtlich noch im Bahnbesitz ist.

Am Ende der Ladestraße geht es mit kurzer Steigung ...

... auf den asphaltierten Radweg.

Die Trasse für die Bahn wurde ...

... aufwändig mit mehreren Einschnitten ...

... und Dämmen angelegt (Blick zurück).

Der Weg steigt stetig leich an, ...

... bis am Waldrand ...

... die ersten Häuser von Hauröden in Sicht kommen.

An der Straße von Bischofferode nach Hauröden wurde eine Seilscheibe aufgestellt.

Auch der Name des Weges erinnert an den Kalibergbau.

Jenseits der Straße geht es nahezu eben weiter.

Geschwindigkeitsbegrenzung aus Bahnzeiten.

Im Hintergrund sieht man schon die Abraumhalde des Bergwerks Bischofferode.

Hinter einem Umspannwerk ...

... und der Ankündigung einer nicht mehr vorhandenen Weiche ...

... endet der Bahntrassenweg am Rand des Gewerbegebiets am alten Zechenstandort.

Blick zurück auf den früheren Bahnübergang.

 



Die Tourenbeschreibungen und begleitenden Angaben wurden mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Für ihre Richtigkeit kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Das Nachradeln dieser Tour geschieht auf eigene Gefahr. Die Mitteilung der Wegeführungen erfolgt mit dem ausdrücklichen Hinweis, dass Sie für die Einhaltung der Straßenverkehrsordnung und anderer relevanter Bestimmungen selbst verantwortlich sind und insbesondere im Einzelfall vor Ort abklären müssen, ob ein bestimmter Weg von Radfahrern benutzt werden darf (Fußgängerzonen, Einbahnstraßen usw.).

Dieses Dokument (Texte, Grafiken und Fotografien) ist ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt. Eine kommerzielle Nutzung z. B. durch Fahrradverleihbetriebe oder Fremdenverkehrsorganisationen sowie die – auch auszugsweise – Veröffentlichung in elektronischer oder gedruckter Form bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung. Alle genannten Marken- und Produktbezeichnungen sind Warenzeichen der entsprechenden Inhaber.

Zur Startseite

(c) Achim Bartoschek 2000-2017
Letzte Überarbeitung: 11. Juni 2017

www.achim-bartoschek.de/details/th01b.htm /
www.bahntrassenradeln.de/details/th01b.htm