Bahntrassenradeln – Details

Deutschland > Sachsen-Anhalt > Nördliches Sachsen-Anhalt > ST 1.07
 
ST 1.07 Bülstringen – Wannefeld
Zwei kurze Bahntrassenwege bei Wannefeld und zwischen Uthmöden und Bülstringen lassen sich nur über zum Glück wenig befahrene Straßen verbinden, von denen man aus immer wieder weitere brachliegende Stücke der Strecke sieht.
Streckenlänge (einfach): ca. 19,3 km (davon ca. 5,4 km auf der ehem. Bahntrasse)
bei Wannefeld ist ein weiteres kurzes Stück der Strecke als asphaltierter Radweg ausgebaut
Oberfläche:

asph. (Breite 2 m)

Status / Beschilderung: bei Wannefeld und Satuelle, sonst Z. 260 und in Bülstringen kombinierter Fuß-/Radweg; keine Wegweisung
Kunstbauten: Die seit Ende Juni 2009 wegen Baufälligkeit gesperrte alte Bahnbrücke über die Ohre wurde 2012 durch eine Neubau ersetzt, der am 15. November freigegeben wurde. Der Radweg auf Satueller Seite wurde ebenfalls asphaltiert.
Eisenbahnstrecke: 6906 / Haldensleben – Gardelegen; 37 km (1435 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 21. Mai 1911 (Gv bereits ab November 1910)
Stilllegung der Bahnstrecke: 3. Oktober 1951 (Stilllegung Bülstringen Hafen – Letzlingen, anschließend Abbau); 25. September 1971 (Pv Gardelegen – Letzlingen; Gv bis 1993 und ab 2005)
Eröffnung des Radwegs:
Messtischblätter: 3534, 3634*
Route: Bülstringen – Satuelle – Uthmöden – Klüden – Roxförde – Wannefeld
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Bahnstrecke Haldensleben–Gardelegen
Externe Links (Radweg): Gemeinde Haldensleben: Neubau Ohrebrücke zwischen Satuelle und Bülstringen
14.06.2015

Trassenstatistik: Gesamtweg
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 52.43933, 11.45403
[N52° 26' 21.59" E11° 27' 14.51"]
52.32071, 11.35027
[N52° 19' 14.56" E11° 21' 0.97"]
19,3 km

Trassenstatistik: Bahntrassenabschnitte
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 (1) 52.43933, 11.45403
[N52° 26' 21.59" E11° 27' 14.51"]
52.43493, 11.42749
[N52° 26' 5.75" E11° 25' 38.96"]
2,0 km
2 (1) 52.34832, 11.36375
[N52° 20' 53.95" E11° 21' 49.50"]
52.33931, 11.37023
[N52° 20' 21.52" E11° 22' 12.83"]
1,1 km
3 (1) 52.33568, 11.37183
[N52° 20' 8.45" E11° 22' 18.59"]
52.32076, 11.35202
[N52° 19' 14.74" E11° 21' 7.27"]
2,3 km


Pressespiegel zum Bahntrassenweg ST 1.07
01.08.2009: "Brücke gesperrt: Radweg passé" (Volksstimme, Haldensleben)
15.03.2012: "Neue Brücke über die Ohre wird vormontiert geliefert" (Volksstimme, Haldensleben)
21.09.2012: "Brückenschlag über die Ohre zwischen Satuelle und Bülstringen" (Volksstimme, Haldensleben)

Befahrung: Mai 2015

Fahrtrichtung Süd

GARDELEGEN (Altmarkkreis Salzwedel)
0,0 am Ortsanfang WANNEFELD von der K 1105 links: zwei betonierte Fahrspuren am ehem. Bahnhof vorbei, dann asph.; zwei Wege queren, später flacher Damm
0,8 schräg rechts: K 1105 (asph. R); hinter dem Wald ist der Damm abgetragen
3,3 in ROXFÖRDE auf die Straße (Drängelgitter) und dieser vor der Kirche rechts folgen
3,5 links: K 1106; dieser links aus dem Ort folgen; später in etwa parallel zur Trasse
CALVÖRDE (Landkreis Börde)
6,3 in KLÜDEN am ehem. Bahnhof die zum Teil als Feldweg erhaltene Trasse queren und der Hauptstraße / K 1106 durch den Ort folgen; l. hügelig
9,2 am Kreisverkehr geradeaus folgen
HALDENSLEBEN (Landkreis Börde)
  später Rechtskurve und in UTHMÖDEN der Straße folgen
14,1 am Abzw. Calvörde geradeaus folgen: Lange Straße / K 1106
14,7 der Vorfahrstraße links folgen: Mühlentor / K 1106, dann wenig rechts versetzt: Bahnhofstraße / K 1106
15,3 am ehem. Bahnhof rechts (freigeg. Z. 250): Verbundpflasterfahrspuren auf der Trasse
16,5 zweimal links versetzt parallel zur Trasse und bei 16,9 hinter dem ehem. Bahnhof SATUELLE rechts versetzt zurück auf die asph. Bahn
17,4 schräg rechts: asph. R; die Ohre überqueren
BÜLSTRINGEN (Landkreis Börde)
18,1 einen Weg queren (Pfostensperren): R/F; später Linkskurve und weitere Pfostensperre; in BÜLSTRINGEN Alte Bahn
19,2 vor dem ehem. Bahnhof rechts zur Brücke über den Mittellandkanal (19,3)


Fahrtrichtung Nord

BÜLSTRINGEN (Landkreis Börde)
0,0 in BÜLSTRINGEN von der Brücke über den Mittellandkanal in östlicher Richtung und bei 0,1 links: Alte Bahn; am Ortsende Pfostensperre: R/F mit Rechtskurve
1,3 einen Weg queren (Pfostensperren); die Ohre überqueren
HALDENSLEBEN (Landkreis Börde)
2,0 schräg links: nicht freigeg. Z. 250
2,4 vor dem ehem. Bahnhof SATUELLE rechts versetzt: R; zweimal links versetzt folgen; ab 2,9 wieder auf der Trasse (Z. 250): Verbundpflasterfahrspuren
4,0 vor dem ehem. Bahnhof links: Bahnhofstraße / K 1106 nach UTHMÖDEN im Ort wenig rechts versetzt: Mühlentor / K 1106
4,7 der Vorfahrstraße links folgen: Lange Straße / K 1106
5,2 am Abzw. Calvörde geradeaus folgen, dann Rechtskurve; der Straße weiter folgen; außerorts Linkskurve
CALVÖRDE (Landkreis Börde)
10,1 am Kreisverkehr geradeaus folgen: l. hügelig
12,7 in KLÜDEN der Hauptstraße / K 1106 durch den Ort folgen und bei 13,1 am ehem. Bahnhof die zum Teil als Feldweg erhaltene Trasse queren
GARDELEGEN (Altmarkkreis Salzwedel)
15,6 in ROXFÖRDE rechts folgen: K 1106
15,9 hinter der Kirche rechts: K 1105; dieser links folgen; ab dem Ortsende rechter asph. Zweirichtungs-R; Drängelgitter); im Wald flacher Bahndamm
18,5 schräg rechts: flacher Damm; bei Wannefeld zwei Wege queren; am ehem. Bahnhof zwei betonierte Fahrspuren
19,3 am Ortsende rechts: K 1105 in Richtung Letzlingen



Bei Wannefeld beginnt ...

... am alten Bahnhof (Blick zurück) ...

... ein erstes befahrbares Stück der früheren Bahnstrecke, ...

... das südlich des Ortes ...

... in einen straßenbegleitenden Radweg übergeht.

Hinter einem Waldstück ...

... wird der flache Damm unkenntlich; ...

... die Bahn bog vor Roxförde nach Süden weg.

Rund um Klüden (ehem. Bahnhof?) ...

... lässt sich der Trassenverlauf relativ gut verfolgen.

Bewachsener Damm südlich von Zobbenitz.

Am alten Bahnhof Uthmöden...

... geht es wieder auf die Trasse, ...

... die hier weitgehend ...

... als Wirtschaftsweg ausgebaut wurde.

Lediglich der Bereich vor dem ...

... ehem. Bahnhof Satuelle (Blick zurück) wurde ausgespart.

Der flache Damm ...

... ist später als reiner Radweg ausgeschildert.

Neue Brücke über die Ohre.

Seitenansicht der Brücke.

Wegekreuzung mit Pfostensperre.

Blick zurück in Richtung Satuelle.

In Bülstringen geht der Weg ...

... in die Straße Alte Bahn über.

Hinter dem alten Bahnhof ist die Trasse durch den Mittellandkanal unterbrochen.

 




Die Tourenbeschreibungen und begleitenden Angaben wurden mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Für ihre Richtigkeit kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Das Nachradeln dieser Tour geschieht auf eigene Gefahr. Die Mitteilung der Wegeführungen erfolgt mit dem ausdrücklichen Hinweis, dass Sie für die Einhaltung der Straßenverkehrsordnung und anderer relevanter Bestimmungen selbst verantwortlich sind und insbesondere im Einzelfall vor Ort abklären müssen, ob ein bestimmter Weg von Radfahrern benutzt werden darf (Fußgängerzonen, Einbahnstraßen usw.).

Dieses Dokument (Texte, Grafiken und Fotografien) ist ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt. Eine kommerzielle Nutzung z. B. durch Fahrradverleihbetriebe oder Fremdenverkehrsorganisationen sowie die – auch auszugsweise – Veröffentlichung in elektronischer oder gedruckter Form bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung. Alle genannten Marken- und Produktbezeichnungen sind Warenzeichen der entsprechenden Inhaber.

Zur Startseite

(c) Achim Bartoschek 2000-2017
Letzte Überarbeitung: 4. Mai 2017

www.achim-bartoschek.de/details/st1_07.htm /
www.bahntrassenradeln.de/details/st1_07.htm