Bahntrassenradeln – Details

Deutschland > Schleswig-Holstein > südlich des Nord-Ostsee-Kanals > SH 2.13
 
SH 2.13 Burg auf Fehmarn – Burgstaaken
Drängelgitterreicher, kurzer Bahntrassenweg von Burg auf Fehmarn zum Hafen in Burgstaaken: Wirklich jede kleine Wegequerung ist "gesichert".
Streckenlänge (einfach): ca. 3,3 km (davon ca. 2,1 km auf der ehem. Bahntrasse)
Oberfläche:

wg.

Status / Beschilderung: kombinierter Fuß-/Radweg; regionale Wegweisung
Eisenbahnstrecke: 1103 / Lütjenbrode – Großenbroder Fähre – Burgstaken – Burg – Orth; 29 km (1435 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 8. September 1905 (Fehmarnsund – Orth); Bau durch Kreis Oldenburger Eisenbahn, 1941 Übernahme durch Reichsbahn
Stilllegung der Bahnstrecke: 15. Mai 1963 (Pv Lütjenbrode – Burg und anschließend Gv Lütjenbrode – Burgstaaken; Eröffnung Fehmarnsundbrücke), 1980 (Gv Burgstaaken – Burg)
Die Stichstrecke vom Gleisdreieck nach Burg wurde am 31. Juli 2010 wieder in Betrieb genommen.
Eröffnung des Radwegs:
  • ca. 1982
Messtischblatt: 1533
Route: Burg auf Fehmarn – Burgstaaken
Nächster Bahnhof: Burg (Fehmarn)
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Inselbahn Fehmarn
14.10.2018

Pressespiegel zum Bahntrassenweg SH 2.13
22.02.2016: "Negativpreis für „Drängelgitter“ geht nach Ostholstein" (Ostholsteiner Anzeiger)
23.01.2017: "Burgs alter Bahnhof wird abgerissen" (Lübecker Nachrichten, Ostholstein)

Befahrung: Mai 2009

Fahrtrichtung Süd

FEHMARN (Kreis Ostholstein)
0,0 K 49 aus Puttgarden am nördlichen Ortsrand von BURG AUF FEHMARN; rechts: Gorch-Fock-Straße
  0,0 N: Puttgarden 6; Niedorf 1,4
  0,0 S: Burgtiefe 4,3; Zentrum 0,8
0,6 vor der Industriestraße links: Am Steinkamp; im Bereich des ehem. Bahnhofs kurz Kopfsteinpflaster
1,1 auf der Bahnhofstraße / L 209 wenig links versetzt: wg. R/F (Drängelgitter)
  1,1 rechts: Landkirchen 3,2; Petersdorf 9,7
1,5 eine Straße queren (zwei Drängelgitter), dann Damm; an einer Rampe vorbei; eine kleine Straße mit Drängelgittern queren
1,9 die K 43 queren (zwei Drängelgitter) und bei 2,1 und bei 2,9 jeweils eine weitere Straße queren (zwei Drängelgitter)
  1,9 links: Zentrum
3,0 an der ehem. Streckenverzweigung schräg links und eine Straße queren (zwei Drängelgitter); Hotel mit Biergarten, dann den Deich überqueren
3,1 am Hafen Ende des Bahntrassenwegs; im Hafengebiet liegen noch Gleise (3,3)
  3,1 geradeaus: Stabersdorf 6,0; Burgtiefe 3,0; Ostseeküsten-Radweg
  3,1 rechts: Fehmarnsund 6,2; Wulfen 3,2; Ostseeküsten-Radweg



Seit Sommer 2010 ist Burg wieder an die Bahn angeschlossen.

Im ehemaligen Bahnhof befand sich bis zum Abriss 2017 ein Restaurant (Foto: 2009).

Der Bahntrassenweg beginnt an der Bahnhofstraße …

… als westliche Begrenzung von Burg.

Wie hier an der Mühlenstraße sind alle Querstraßen "drängegittergesichert".

Kurz darauf geht es über einen flachen Damm.

Am Wiesenweg liegt noch ein Stück Gleis.

Blick zurück auf die Querungen Blieschendorfer Weg …

… und Alter Postweg.

Hinter einem flachen Einschnitt …

… zweigte vor dem kleinen Wäldchen …

… nach links die Bahn …

… zum Hafen ab.

Auch hier haben einige Gleise überlebt, …

… auch wenn durch Umgestaltungen des Hafengeländes bereits viel verschwunden ist.

Nördlich des Menzelwegs ist auch ein kurzes Stück der Bahnstrecke aus Fehmarnsund …

… als Weg am ehemaligen Haltepunkt vorbei ausgebaut.

 

Download gpx-Datei

Gesamtweg

Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 54.44552, 11.19984
[N54° 26' 43.87" E11° 11' 59.42"]
54.42280, 11.19063
[N54° 25' 22.08" E11° 11' 26.27"]
3,3 km

Bahntrassenabschnitte

Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 (1) 54.44145, 11.18931
[N54° 26' 29.22" E11° 11' 21.52"]
54.42280, 11.19063
[N54° 25' 22.08" E11° 11' 26.27"]
2,1 km


 




Die Tourenbeschreibungen und begleitenden Angaben wurden mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Für ihre Richtigkeit kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Das Nachradeln dieser Tour geschieht auf eigene Gefahr. Die Mitteilung der Wegeführungen erfolgt mit dem ausdrücklichen Hinweis, dass Sie für die Einhaltung der Straßenverkehrsordnung und anderer relevanter Bestimmungen selbst verantwortlich sind und insbesondere im Einzelfall vor Ort abklären müssen, ob ein bestimmter Weg von Radfahrern benutzt werden darf (Fußgängerzonen, Einbahnstraßen usw.).

Dieses Dokument (Texte, Grafiken und Fotografien) ist ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt. Eine kommerzielle Nutzung z. B. durch Fahrradverleihbetriebe oder Fremdenverkehrsorganisationen sowie die – auch auszugsweise – Veröffentlichung in elektronischer oder gedruckter Form bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung. Alle genannten Marken- und Produktbezeichnungen sind Warenzeichen der entsprechenden Inhaber.

Startseite    Sitemap    Datenschutz    Impressum

(c) Achim Bartoschek 2000-2018
Letzte Überarbeitung: 17. November 2018

www.achim-bartoschek.de/details/sh2_13.htm /
www.bahntrassenradeln.de/details/sh2_13.htm