Bahntrassenradeln – Details

Deutschland > Rheinland-Pfalz > linksrheinisch: südlich der Nahe > RP 3.01
 
RP 3.01 Selztalradweg: Abschnitt Ingelheim – Schwabenheim an der Selz
Nur kurze, aber schöne Abschnitte des Selztalradwegs verlaufen auf der ehemaligen Bahntrasse nach Jugenheim, die schon so lange stillgelegt ist, dass sonst nur noch bei genauem Hinsehen die Bahnvergangenheit zu erkennen ist.
Streckenlänge (einfach): ca. 15,4 km (davon ca. 4,2 km auf der ehem. Bahntrasse)
Bahntrassenabschnitte: vom südlichen Ortsrand Ingelheim bis Großwinternheim und auf einem sehr kurzen Abschnitt südlich von Großwinternheim; die ehem. Bahnstrecke führte weiter über Schwabenheim an der Selz und Stadecken-Elsheim nach Jugenheim/Partenheim, sie ist hier aber nur mit großer Mühe im Gelände wiederzufinden.
Oberfläche:

asph.

Status / Beschilderung: kombinierter Fuß-/Radweg; HBR-Wegweisung
Eisenbahnstrecke: SEG / Freiweinheim – Ingelheim – Jugenheim-Partenheim; 21 km (1435 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 24. Oktober 1904
Stilllegung der Bahnstrecke: 31. Mai 1954 (Pv, Gv bis 1955), 1956 Abbau der Gleise
Eröffnung des Radwegs:
  • 1990
Messtischblatt: 6014
Route: Ingelheim – Großwinternheim – Schwabenheim – Stadecken-Elsheim
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Bahnstrecke Frei-Weinheim–Jugenheim-Partenheim
www.selztalbahn.de
08.09.2014

Trassenstatistik: Gesamtweg
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 49.91340, 8.13331
[N49° 54' 48.24" E8° 7' 59.92"]
49.99273, 8.02235
[N49° 59' 33.83" E8° 1' 20.46"]
15,4 km

Trassenstatistik: Bahntrassenabschnitte
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 (1) 49.91643, 8.11401
[N49° 54' 59.15" E8° 6' 50.44"]
49.92453, 8.09648
[N49° 55' 28.31" E8° 5' 47.33"]
1,6 km
2 (1) 49.93435, 8.08465
[N49° 56' 3.66" E8° 5' 4.74"]
49.93988, 8.08035
[N49° 56' 23.57" E8° 4' 49.26"]
0,7 km
3 (1) 49.94421, 8.07514
[N49° 56' 39.16" E8° 4' 30.50"]
49.95621, 8.05972
[N49° 57' 22.36" E8° 3' 34.99"]
1,9 km


Pressespiegel zum Bahntrassenweg RP 3.01
25.06.2013: "Als die Eisenbahn noch nach Jugenheim fuhr" (Allgemeine Zeitung, Jugenheim)

Befahrung: April 2004

Fahrtrichtung Süd

INGELHEIM AM RHEIN (Landkreis Mainz-Bingen)
  in INGELHEIM-NORD Beginn des Selztalradwegs:
0,0 aus Bingen kommend (Rheinradweg) Rheinstraße / L 420 (Straße zur Fähre) links versetzt queren (Biergarten): Dammstraße; dieser Straße geradeaus folgen und an der Einmündung Hochstraße schräg links: asph. Weg hinter dem Deich (Pfostensperre); ein Querweg mit Pfostensperre
1,3 geradeaus und schräg rechts; auf dem asph. Weg bleiben (l. hügelig)
  1,3 geradeaus und schräg links (Heidenfahrt): Rheinradweg (Richtung: Mainz)
2,1 am Naturschutzzentrum geradeaus, dann dem Weg schräg links folgen, durch die Sperre und die Selz überqueren; geradeaus und die A 60 unterqueren
2,6 geradeaus, am Wertstoffhof und einem Baggersee vorbei; geradeaus folgen; am Parkplatz der Diskothek schräg rechts (Sportplatz): Im Blumengarten (l. St.)
3,4 rechts über die Brücke: Am Großmarkt
3,9 am Kreisverkehr links: Konrad-Adenauer-Straße (R)
4,0 vor der Unterführung schräg rechts, dann scharfe Rechtskurve; auf dem asph. Weg bleiben, der Weg verläuft später links versetzt
4,6 Selz überqueren, vor dem Tor links und die Eisenbahn unterqueren (zwei Drängelgitter: Schiebestrecke)
4,7 vor der Fußgängerampel rechts: R/F entlang der L 419, nach wenigen Metern schräg rechts, links durch die Unterführung, dem Weg links folgen und an der Einmündung rechts: An der Griesmühle
  4,8 links, dann schräg links und am Kreisverkehr geradeaus: zum Bahnhof
5,0 links (Pfostensperre), die Selz überqueren und dem Weg rechts folgen, dann geradeaus und an einer Brücke vorbei (Pfostensperren); an zwei Stegen und einem Spielplatz vorbei; weitere Pfostensperren
6,4 an der Brücke die Straße queren und rechts, dann links versetzt, die L 428 an der Einmündung in den Kreisverkehr queren und links: Westerhausstraße
6,6 nach wenigen Metern schräg links, später die Edelgasse queren und an der neuen Straßenbrücke schräg rechts folgen: ab 7,2 asph. R/F auf der ehem. Bahntrasse; ein Querweg mit Pfostensperre (s. l. St.)
7,9 auf Höhe der Brücke Querweg mit Pfostensperren und Bank (kurz parallel zu einem wg. Weg), dann weiterer Querweg mit Pfostensperre; mit l. St. (Damm) die Selz überqueren; zwei weitere Querwege mit Pfostensperren (fl. Kuppe)
9,1 vor GROSSWINTERNHEIM dem asph. Weg links versetzt folgen (Trasse im Ort überbaut): Schlossbergstraße; ab der Querstraße In der Bilz, dann die Rosenstraße queren und durch den Durchgang zum Neuwiesenweg; die Tassilostraße queren; nachfolgende Rechtskurve (min. Gef.)
9,8 am Ortsrand links auf die asph. Bahntrasse (R/F)
10,1 am Ende des Bahntrassen-R/F schräg rechts (l. Gef.), dann dem Weg rechts und links folgen: Uferweg entlang der Selz
VG GAU-ALGESHEIM (Landkreis Mainz-Bingen)
10,9 an der Brücke links und dem freigeg. Wirtschaftsweg rechts folgen; in SCHWABENHEIM AN DER SELZ l. St.
11,4 an der Straße geradeaus: Faltenstraße, dann Bubenheimer Straße
11,7 in der Rechtskurve der Straße geradeaus: Am Sportfeld; an der Mehrzweckhalle vorbei; außerorts freigeg. Wirtschaftsweg, an einem Haus vorbei und geradeaus folgen (s. l. hügelig); bei 13,6 an einem Verbundpflasterweg schräg links folgen
VG NIEDER-OLM (Landkreis Mainz-Bingen)
13,8 an der Elftausend-Mägde-Mühle schräg links folgen (l. St.); in ELSHEIM Mühlstraße
14,1 hinter einer leichten Linkskurve rechts: Raiffeisenstraße, schräg links folgen, Rechtskurve und links folgen (min. Gef.): Im Weinklauer
14,5 die L 428 wenig rechts versetzt queren: Spielbergstraße; geradeaus folgen
14,8 vor der Sackgasse (in der Einmündung große Mittelinsel) rechts: Rupt sur Moselle Straße; Selz überqueren
15,0 links: Talstraße mit Rechtskurve
15,2 links: Fortführung Selztalradweg
  15,2 geradeaus: beschilderter Abstecher nach Jugenheim (+ 4,5)



Westlich von Stadecken-Elsheim verläuft dieser Wirtschaftsweg, ...

... als Teil des Selztal-Radwegs auf der früheren Kleinbahn nach Jugenheim.

Vor Schwabenheim ...

.. ist das Umfeld von Landwirtschaft und Obstanbau geprägt.

Im alten Bahnhof von Schwabenheim befindet sich heute ein Kindergarten.

Nach einer Unterbrechung ...

... ist die Trasse ...

... mit einem kleinen Durchlass ...

... bis Großwinternheim befahrbar.

Ein Straßenname erinnert an den Spitznamen der Bahn.

Auch hier ist der alte Bahnhof erhalten.

Außerhalb des Ortes geht es ...

... auf der Trasse weiter ...

... zur Brücke über die Selz.

Die ursprünglich vorhandenen Pfostensperren wurden auf dem Bahntrassenweg entfernt.

Blick auf den Taunus.

Der Weg endet schließlich ...

... vor der Ingelheimer Umgehungsstraße; der Selztalradweg führt weiter bis zum Rhein.

 


Bahntrassenradeln RP 3.01
0,0 Frei Weinheim
1,8 Bleiweiß
3,2 Schwärzefabrik
4,0 Düngefabrik
3510 n. Mainz
5,0 Ingelheim Nord
3510 v. Gau Algesheim
Strecke 3510
8,0 Ober-Ingelheim
11,0 Groß Winternheim
13,5 Schwabenheim-Bubenheim
16,7 Elsheim-Stadecken
17,4 Stadecken
21,5 Jugenheim-Partenheim
Kilometerangaben sind Bahnkilometer; Legende


Die Tourenbeschreibungen und begleitenden Angaben wurden mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Für ihre Richtigkeit kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Das Nachradeln dieser Tour geschieht auf eigene Gefahr. Die Mitteilung der Wegeführungen erfolgt mit dem ausdrücklichen Hinweis, dass Sie für die Einhaltung der Straßenverkehrsordnung und anderer relevanter Bestimmungen selbst verantwortlich sind und insbesondere im Einzelfall vor Ort abklären müssen, ob ein bestimmter Weg von Radfahrern benutzt werden darf (Fußgängerzonen, Einbahnstraßen usw.).

Dieses Dokument (Texte, Grafiken und Fotografien) ist ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt. Eine kommerzielle Nutzung z. B. durch Fahrradverleihbetriebe oder Fremdenverkehrsorganisationen sowie die – auch auszugsweise – Veröffentlichung in elektronischer oder gedruckter Form bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung. Alle genannten Marken- und Produktbezeichnungen sind Warenzeichen der entsprechenden Inhaber.

Zur Startseite

(c) Achim Bartoschek 2000-2017
Letzte Überarbeitung: 14. August 2017

www.achim-bartoschek.de/details/rp3_01.htm /
www.bahntrassenradeln.de/details/rp3_01.htm