Bahntrassenradeln – Details

Deutschland > Rheinland-Pfalz > Eifel > RP 1.11
 
RP 1.11 Maare-Mosel-Radweg: Daun – Wittlich – Lieser
LogoDer in vieler Hinsicht vorbildliche Maare-Mosel-Radweg ist nicht nur aufgrund der Streckenlänge für Bahntrassenradler ein Muss. Vier Tunnel, von denen zwei über 500 m lang sind, und zahlreiche Viadukte bilden die eisenbahnhistorische Kulisse.
Synonyme: Maare-Mosel-Radwanderweg, manchmal auch "Mosel-Maare-Radweg", als Abkürzung wird "MMR" verwendet (z. B. im Innenstadtbereich Wittlich als auf den Boden aufgemalte Markierung des Wegeverlaufs)
Streckenlänge (einfach): ca. 51,8 km (davon ca. 39,9 km auf der ehem. Bahntrasse)
Höhenprofil: l. St. vom Bf Daun (400 m ü. NN) bis zum Tunnel "Großes Schlitzohr" (480 m), langgez. l. Gef. bis Gillenfeld (400 m), l. hügelig (max. 450 m) bis Laufeld (420 m), l. Gef. bis zum Bf Plein (330 m; einige kürzere Rampen, da mehrere Bahnbrücken fehlen) und langgez. deutliches Gef. nach Wittlich (170 m); anschließend leichtes Ausrollen bis zur Liesermündung in die Mosel (110 m)
Oberfläche:

asph.

Status / Beschilderung: kombinierter Fuß-/Radweg; Wegweisung mit Routenlogo
Kunstbauten: in der Nähe des Bf Daun Viadukt von 1907-09 (103 m lang, 30 m hoch); Tunnel "Großes Schlitzohr" (560 m); Pleiner Tunnel (585 m); Pleiner Viadukt (98 m lang; 31 m hoch); Unkenstein-Tunnel (140 m) und Grünewald-Tunnel (126 m); ein weiterer, baufälliger Viadukt wird umfahren (alle Tunnel sind asph. und beleuchtet).
Eisenbahnstrecke: 3110 / Wittlich – Daun; 41 km und 3111 / Wittlich Hbf – Bernkastel-Kues; 15 km (1435 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 1885 / 1910
Stilllegung der Bahnstrecke: November 1981 (Pv); 1983 (Gv)
Eröffnung des Radwegs:
  • 28. Mai 1998: Daun – Holzmaar / Kreisgrenze
  • August 2000: Holzmaar / Kreisgrenze – Lieser
Radwegebau:

Zwischen Wittlich und Wengerohr wurde auf der ehemaligen Bahntrasse ein asphaltierter Wirtschaftsweg angelegt und ist aufgrund der als bedenklich eingestuften Querung an einem Kreisverkehr erst im zweiten Anlauf für Radfahrer nutzbar gemacht worden. Der Maare-Mosel-Radweg verläuft in diesem Bereich weiterhin auf der parallel verlaufenden alten Route. [April 2012]

Besonderheiten: Radbus: Regio-Radler Daun – Wittlich – Bernkastel-Kues: www.regio-radler.de
Der Freizeitverkehr auf der Eifelquerbahn von Gerolstein aus wird seit 2013 nicht mehr angeboten.
Messtischblätter: 5806*, 5807*, 5906*, 5907*, 6007(*), 6008
Route: Daun – Mehren – Schalkenmehren – Udler / Saxler – Gillenfeld – Holzmaar – Eckfeld – Bahnhof Pantenburg (Manderscheid) – Wallscheid – Laufeld – Hasborn – Greimerath – Plein – Wittlich – Platten – Maring-Noviand – Lieser (– Bernkastel-Kues)
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Bahnstrecke Wengerohr–Daun
Wikipedia: Bahnstrecke Wengerohr–Bernkastel-Kues
16.03.2015

Trassenstatistik: Gesamtweg
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 50.19760, 6.83601
[N50° 11' 51.36" E6° 50' 9.64"]
49.91617, 7.00881
[N49° 54' 58.21" E7° 0' 31.72"]
51,8 km

Trassenstatistik: Bahntrassenabschnitte
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 (1) 50.19699, 6.83678
[N50° 11' 49.16" E6° 50' 12.41"]
50.13052, 6.89188
[N50° 7' 49.87" E6° 53' 30.77"]
10,1 km
2 (1) 50.11911, 6.89835
[N50° 7' 8.80" E6° 53' 54.06"]
50.11325, 6.86123
[N50° 6' 47.70" E6° 51' 40.43"]
3,2 km
3 (1) 50.11329, 6.86089
[N50° 6' 47.84" E6° 51' 39.20"]
50.09853, 6.85209
[N50° 5' 54.71" E6° 51' 7.52"]
3,3 km
4 (1) 50.09867, 6.85791
[N50° 5' 55.21" E6° 51' 28.48"]
50.09651, 6.87149
[N50° 5' 47.44" E6° 52' 17.36"]
1,1 km
5 (1) 50.08241, 6.87644
[N50° 4' 56.68" E6° 52' 35.18"]
50.06707, 6.89343
[N50° 4' 1.45" E6° 53' 36.35"]
2,3 km
6 (1) 50.06657, 6.89392
[N50° 3' 59.65" E6° 53' 38.11"]
50.05844, 6.90967
[N50° 3' 30.38" E6° 54' 34.81"]
1,5 km
7 (1) 50.05733, 6.91080
[N50° 3' 26.39" E6° 54' 38.88"]
50.05191, 6.91438
[N50° 3' 6.88" E6° 54' 51.77"]
0,7 km
8 (1) 50.04994, 6.91503
[N50° 2' 59.78" E6° 54' 54.11"]
50.04318, 6.90434
[N50° 2' 35.45" E6° 54' 15.62"]
1,2 km
9 (1) 50.04269, 6.90089
[N50° 2' 33.68" E6° 54' 3.20"]
50.01397, 6.87871
[N50° 0' 50.29" E6° 52' 43.36"]
4,4 km
10 (1) 50.01316, 6.88196
[N50° 0' 47.38" E6° 52' 55.06"]
49.99050, 6.88980
[N49° 59' 25.80" E6° 53' 23.28"]
3,2 km
11 (1) 49.98972, 6.88975
[N49° 59' 22.99" E6° 53' 23.10"]
49.98693, 6.89013
[N49° 59' 12.95" E6° 53' 24.47"]
0,3 km
12 (1) 49.98482, 6.89181
[N49° 59' 5.35" E6° 53' 30.52"]
49.98060, 6.90010
[N49° 58' 50.16" E6° 54' 0.36"]
0,8 km
13 (1) 49.95793, 6.94454
[N49° 57' 28.55" E6° 56' 40.34"]
49.93285, 6.95943
[N49° 55' 58.26" E6° 57' 33.95"]
3,3 km
14 (1) 49.93309, 6.97008
[N49° 55' 59.12" E6° 58' 12.29"]
49.93182, 6.97514
[N49° 55' 54.55" E6° 58' 30.50"]
0,4 km
15 (1) 49.93180, 6.97583
[N49° 55' 54.48" E6° 58' 32.99"]
49.93188, 6.97725
[N49° 55' 54.77" E6° 58' 38.10"]
0,1 km
16 (1) 49.93337, 6.98304
[N49° 56' 0.13" E6° 58' 58.94"]
49.93382, 6.99300
[N49° 56' 1.75" E6° 59' 34.80"]
0,7 km
17 (1) 49.93216, 6.99730
[N49° 55' 55.78" E6° 59' 50.28"]
49.91695, 7.00919
[N49° 55' 1.02" E7° 0' 33.08"]
2,1 km
18 (1) 49.97154, 6.93206
[N49° 58' 17.54" E6° 55' 55.42"]
49.97518, 6.92541
[N49° 58' 30.65" E6° 55' 31.48"]
0,6 km
19 (1) 49.97549, 6.92429
[N49° 58' 31.76" E6° 55' 27.44"]
49.97754, 6.91586
[N49° 58' 39.14" E6° 54' 57.10"]
0,6 km


Pressespiegel zum Bahntrassenweg RP 1.11
08.10.2002: "Auf dem alten Bahndamm geht es meist bergab" (KStA)
10.08.2003: "Radeln und relaxen" (Trierischer Volksfreund, Mosel-Zeitung)
04.12.2003: "Rätselraten um Radlerzahlen" (Trierischer Volksfreund, Daun)
12.05.2005: "'Keine Werbung für die Stadt'" (Trierischer Volksfreund, Daun)
14.03.2007: "Tiefer gelegt wird diesmal die Straße" (Trierischer Volksfreund, Wittlich)
26.03.2007: "Warten auf Baurecht für Kreisel" (Trierischer Volksfreund, Wittlich)
29.03.2007: "Bahnbrücke wird abgerissen" (Trierischer Volksfreund, Wittlich)
26.04.2007: "Tote Strecke sorgt für Wirbel" (Trierischer Volksfreund, Wittlich)
16.07.2007: "Ein Fall fürs Altmetall" (Trierischer Volksfreund, Wittlich)
14.08.2009: "Über die Gleise und um Wengerohr herum" (Trierischer Volksfreund, Wittlich)
10.06.2010: "Per Fahrrad aus der Eifel an die Mosel" (Trierischer Volksfreund)
05.11.2010: "Eidechsen stoppen Abriss" (Trierischer Volksfreund, Wittlich)
22.02.2012: "Wirrwarr um Wittlicher Radweg" (Trierischer Volksfreund, Wittlich)
26.03.2012: "Radweg: Am Erdhügel ist noch lange nicht Schluss" (Trierischer Volksfreund, Wittlich)
02.04.2012: "Radweg nach Wittlich" (Trierischer Volksfreund, Wittlich)
12.04.2012: "Freie Fahrt für Radfahrer nach Wengerohr" (Trierischer Volksfreund, Wittlich)
05.02.2013: "Spitzenreiter Maare-Mosel-Radweg" (Trierischer Volksfreund, Prüm)
27.05.2013: "Auf Dampfross-Spuren durch die Vulkaneifel" (Trierischer Volksfreund, Bitburger Zeitung)
24.06.2013: "Alter Bahnhof in Wittlich erneut unter dem Hammer" (Trierischer Volksfreund, Wittlich)
15.02.2014: "Freie Sicht auf das alte Wittlicher Viadukt im Grünewald" (Wittlicher Rundschau)
20.08.2014: "Von der Vulkaneifel bis zum Moselwingert" (Trierischer Volksfreund, Dauner Zeitung)
01.09.2014: "Neuer Rundbogen soll mehr Radler zu einer Rast in Platten bewegen" (Trierischer Volksfreund, Wittlich)
20.08.2015: "Pleiner Viadukt bringt Arbeit und Fortschritt" (Trierischer Volksfreund, Wittlicher Zeitung)
21.10.2015: "Mehr Sicherheit für Radtouristen" (Trierischer Volksfreund, Dauner Zeitung)
06.04.2016: "1966: Daun schrammt an Katastrophe vorbei" (Trierischer Volksfreund, Daun)

Befahrung: Februar 2004; Wittlich – Bernkastel-Kues: Oktober 2012

Fahrtrichtung Süd

VG DAUN (Landkreis Vulkaneifel)
0,0 Bahnhof DAUN (Wanderparkplatz): Beginn des Maare-Mosel-Radwegs (min. St.)
über den Viadukt von 1907-09 (103 m lang, 30 m hoch); langgez. l. St., an einem Rastplatz vorbei, einen Weg überqueren (Tischgruppe) und bei 1,7 am Abzw. zum Gemündener Maar und zur Jugendherberge vorbei; auf der gesamten Strecke mehrere Dämme und Einschnitte
2,6 durch den Tunnel „Großes Schlitzohr“ (560 m lang; am Nordende des Tunnels ist eine Zwischendecke eingezogen, um ein Winterquartier für Fledermäuse zu schaffen); l. Gef.
3,4 am Rastplatz vorbei; langgez. l. Gef. (eine Brücke über- und eine unterqueren)
  3,4 rechts zurück: Weinfelder Maar 1,1
dem Weg links folgen (st. St.) und bei 0,5 rechts (wg.); bei 0,7 schräg links folgen; an der Straße (0,8) links: K 15 und an der Zufahrt zum Flugplatz geradeaus; 1,0 rechts: L 64; bei 1,1 Zugang zum Maar
5,1 am Bf SCHALKENMEHREN vorbei; eine Straße und einen Weg überqueren (langgez. l. Gef.)
  5,1 bzw. 5,6 links: Schalkenmehren 0,8
6,5 eine Straße überqueren; ab 6,7 für ein kurzes Stück Wirtschaftsweg (min. Gef.); an der Kläranlage und an einem Rastplatz (Querweg) vorbei und bei 7,8 die BAB 1 unterqueren, später l. Gef.)
  6,5 links: Mehren 2,0
8,8 an einem Rastplatz mit Hütte vorbei; bei 9,7 eine Straße queren; später parallel zum Bahndamm verlaufender Weg
  8,8 rechts: Udler 0,8
10,5 am Ortsanfang GILLENFELD geradeaus: Bahnhofstraße
11,0 auf der Holzmaarstraße / L 16 wenig rechts versetzt: In der Lunn; später l. Gef.
  11,0 links: Pulvermaar 2,9
Pulvermaarstraße; am Abzw. nach Strohn und bei 0,7 geradeaus: K 16 (st. St., außerorts l. St.); 1,6 rechts: Auf der Maarhöhe; 1,8 am Parkplatz links (st. Gef.) und bei 2,1 der Straße am Campingplatz rechts folgen; der Straße vor dem Maar links folgen und am Parkplatz schräg rechts (l. Gef.) zum Freibad
11,5 kurz hinter dem Ortsende rechts, sofort wieder rechts (St.) und bei 11,9 links: Radweg auf dem Bahndamm (Rastplatz; R/F, langgez. l. St.); eine hohe Brücke unterqueren, später min. Gef.
  11,5 geradeaus: zur Vulkan-Rad-Route (Richtung: Bad Bertrich; 15 km)
  11,5 geradeaus: Abstecher zur Lavabombe nach Strohn (+ 2,3)
dem Weg links versetzt folgen; an der Brücke bei 0,6 schräg links weiter parallel zum Bach nach STROHN: Kirchstraße (an der Kirche links versetzt folgen); 1,8 links: Hauptstraße (den Bach überqueren) und bei 1,9 rechts: Zur Schweiz; die Lavabombe befindet sich am Ortsrand
VG WITTLICH-LAND (Landkreis Bernkastel-Wittlich)
13,7 eine Straße überqueren (Schleife Brockscheid); min. St., eine Straße unterqueren und später l. Gef.; ein Querweg
  13,7 rechts zurück: Holzmaar 0,3
15,1 in einer Mulde L 16 queren; später min. Gef.; bei 15,8 BAB 1 unterqueren
16,0 bei ECKFELD L 64 queren (Rastplatz mit Hütte); mehrere Querwege; im weiteren Verlauf teilw. l. hügelig, da ein Einschnitt verfüllt und eine ehem. Brücke entfernt wurden; eine Straße unterqueren, später langgez. l. Gef.
18,7 hinter dem Bf MANDERSCHEID-PANTENBURG k. St.: Rast-, Spiel- und Parkplatz; L 16 versetzt queren: freigeg. Wirtschaftsweg (k. Gef.); zurück auf den Bahndamm: R/F (langgez. l. Gef., dann min. St.); bei 19,5 BAB 1 unterqueren, später parallel zur Trasse; mehrere Einmündungen
  18,7 rechts: Eifel-Mosel-Route (Richtung: Trier)
21,0 am Industriegebiet WALLSCHEID / LAUFELD dem R/F rechts folgen; auf die linke Straßenseite wechseln und nach Überquerung der BAB 1 links folgen: l. Gef.; später Wirtschaftsweg
21,8 vor LAUFELD noch vor dem Teich schräg links, dann links; BAB 1 überqueren (auf der Brücke Kopfsteinpflaster); min. St.
22,3 am Rast- und Parkplatz rechts weiter auf dem ehem. Bahndamm (k. St., dann langgez. l. Gef.; im Wald zwei Querwege); zwei Abzw. NIEDERÖFFLINGEN queren (die zweite auf Kuppe, da ehem. Einschnitt verschüttet: L 63 queren; Rastplatz), dann langgez. l. Gef.; eine Straße unterqueren, später Gef., eine Straße queren (ehem. Brücke abgetragen) und St.
26,7 am Bf HASBORN eine Straße queren / Rastplatz; Am Bahnhof (Kuppe, einen Weg queren), dann langgez. l. Gef.; eine Straße und die BAB 1 unterqueren (27,7) und an einem Querweg mit Rastplatz vorbei; bei GREIMERATH fehlt eine Brücke: k. Gef. und l. St. (kurz freigeg. Wirtschaftsweg), dann weiter langgez. Gef.; später zwei Brücken unterqueren
30,5 am Bf PLEIN Rastplatz / Abzw.: Pleiner Tunnel (585 m; langgez. l. Gef.; teilw. Zwischendecke für Fledermäuse); Pleiner Viadukt (98 m lang; 31 m hoch); langgez. l. Gef.
WITTLICH (Landkreis Bernkastel-Wittlich)
  Unkenstein-Tunnel (140 m) und Grünewald-Tunnel (126 m); ein weiterer, baufälliger Viadukt wird umfahren (Rastplatz; langgez. l. Gef.); später Querweg und durch Weinberge; 50sten Breitengrad queren; in WITTLICH: parallel zum Hahner Weg
36,6 links versetzt die einmündende Straße Am Bahndamm und an der Querungshilfe die K 21 queren (zwei Doppel-Pfostensperren): weiter R/F auf der Trasse (Louis-Berger-Weg); im Innenstadtbereich wird der Wegeverlauf zusätzlich durch auf den Boden angebrachte Markierungen „MMR“ kenntlich gemacht
37,0 am R/F-Ende rechts (Drängelgitter): Burgstraße (Gef.), dann links: Schlossstraße; hinter der Schlossgalerie am Taxistand schräg links (kurz wg.) und vor dem Busbahnhof rechts und schräg links folgen
  an der Ampel eine Straße queren: R/F; eine Straße überqueren, dann eine weitere Straße min. links versetzt queren (Pfostensperre): min. Gef.
38,1 L 141 überqueren und hinter der Brücke links: asph.; an der Straße rechts: B 50 (rechter R/F); die einmündende Straße an der Ampel queren und rechts: Gottlieb-Daimler-Straße (linker R/F); am Ende des Gewerbegebietes auf die rechte Seite wechseln und rechts, ein ehem. Gütergleis queren: R/F parallel zur ehem. Bahntrasse (min. Gef.); BAB 1 unterqueren (l. St.)
39,1 schräg rechts und links die B 50 unterqueren und vor dem See rechts; k. St.; am Parkplatz wenig rechts versetzt auf den straßenbegleitenden linken R/F entlang der B 50 (l. Gef.); an den Einmündung Arnold-Janssen-Straße und der Zufahrt zur Polizeischule geradeaus folgen
  39,1 an der Unterführung geradeaus und bei nächster Gelegenheit rechts versetzt: asph. Wirtschaftsweg auf der Trasse (nicht Teil des Maare-Mosel-Radwegs)
40,4 am Ortsanfang WENGEROHR die B 50 an der Querungshilfe (Pfostensperre) rechts versetzt queren: rechter R/F; eine Bahnbrücken unterqueren (Engstelle)
  40,4 geradeaus und nach 300 m schräg links (Auf dem Hügel): zum Bf Wittlich (+ 1,0)
40,9 am R/F-Ende schräg rechts: Bornweg; bei 41,2 schräg rechts: Flugplatzstraße mit Linkskurve
41,3 am Ortsende rechts, dann Linkskurve
VG WITTLICH-LAND (Landkreis Bernkastel-Wittlich)
42,3 schräg rechts die Umgehungsstraße überqueren (Rampen), dann links eine weitere Straße unterqueren und links versetzt parallel zur ehem. Trasse
  wenig links versetzt auf den Bahndamm und die Lieser überqueren (R/F; Doppel-Pfostensperre); in PLATTEN vor dem ehem. Bahnhof Rastplatz
43,9 Trierer Straße / L 53 queren: R/F auf der ehem. Bahntrasse
VG BERNKASTEL-KUES (Landkreis Bernkastel-Wittlich)
  bei 45,6 die Lieser überqueren und am nächsten Weg Rastplatz; der Weg verläuft später parallel zum Bahndamm (freigeg. Wirtschaftsweg) und verschwenkt dann wieder etwas links versetzt (R/F)
47,3 K 58 queren und nach wenigen Metern schräg rechts: Wirtschaftsweg parallel zum Bahndamm (teilw. l. hügelig), später R/F; den Mühlgraben zweimal überqueren
48,6 am Landhotel „Klostermühle“ in NOVIAND eine Straße queren; im Bereich des Sägewerks unterhalb der Trasse, dann R/F; später kurz asph. Wirtschaftsweg links der Trasse und wieder R/F; eine Straße unterqueren
49,5 bei MARING einen Weg queren (Rast- und Parkplatz; ehem. Haltepunkt); teilw. min. Gef.; zwei Querwege und an einer Kläranlage vorbei
51,0 an der Abzweigung nach Lieser rechts die Bahntrasse verlassen (Rastplatz; l. Gef.) und unter der Brücke hindurch zur Mosel
  51,0 geradeaus: Die Trasse ist weitere ca. 100 m (bis zur K 86) befahrbar
  51,2 links: Bernkastel-Kues; bis B.-K. parallel als Maare-Mosel-Radweg)
  51,2 rechts: Moselradweg West (Richtung: Trier)


Fahrtrichtung Nord

VG BERNKASTEL-KUES (Landkreis Bernkastel-Wittlich)
0,0 Wanderparkplatz unter der Brücke über die Lieser (L 47) westlich von Lieser: von der Mosel kommend die Brücke unterqueren: asph. R/F (l. St.)
  0,0 Anschluss vom Moselradweg
0,2 am Rastplatz links auf die ehem. Bahntrasse Lieser – Wittlich (asph. R/F, teilw. min. St.); an einer Kläranlage vorbei; zwei Querwege
  0,2 rechts: Die Trasse ist weitere ca. 100 m (bis zur K 86) befahrbar
1,7 bei MARING einen Weg queren (Rast- und Parkplatz; ehem. Haltepunkt); eine Straße unterqueren, später kurz asph. Wirtschaftsweg parallel zur, sonst R/F; im Bereich des Sägewerks unterhalb der Trasse
2,6 am Landhotel „Klostermühle“ in NOVIAND eine Straße queren: R/F; den Mühlgraben zweimal überqueren, später Wirtschaftsweg parallel zum Bahndamm (teilw. l. hügelig)
3,9 schräg links und nach wenigen Metern die K 58 queren; der Weg verläuft später teilweise parallel zum Bahndamm (in diesem Bereich freigeg. Wirtschaftsweg, auf der Trasse R/F); an einem einm. Weg Rastplatz; bei 5,6 die Lieser überqueren
VG WITTLICH-LAND (Landkreis Bernkastel-Wittlich)
7,3 in PLATTEN Trierer Straße / L 53 queren und an einem Rastplatz vorbei, die Lieser überqueren, wenig später parallel zum ehem. Bahndamm; vor der Umgehungsstraße links folgen, dann rechts die Straße unterqueren und rechts eine weitere Straße überqueren
WITTLICH (Landkreis Bernkastel-Wittlich)
8,9 schräg rechts, später Rechtskurve
9,9 am Ortsanfang WENGEROHR links: Flugplatzstraße; dann schräg links: Bornweg
10,3 an der Straße geradeaus: Wittlicher Straße / B 50 (linker R/F); zwei Bahnbrücken unterqueren (Engstellen)
  10,5 an der Einmündung rechts und schräg rechts (Auf dem Hügel): zum Bf Wittlich (+ 0,8)
10,8 an der Querungshilfe auf den straßenbegleitenden rechten R/F entlang der B 50; an der Zufahrt zur Polizeischule und der Einmündung Arnold-Janssen-Straße geradeaus folgen (l. St.); am Parkplatz wenig rechts versetzt (k. Gef.) an einem kleinen Stausee vorbei
12,1 links die B 50 unterqueren, dann rechts, schräg links und rechts (R/F; l. Gef., dann l. St.); BAB 1 unterqueren, parallel zu einem Gütergleis; hinter der Rechtskurve ein Gütergleis queren und links; auf die andere Straßenseite wechseln: Gottlieb-Daimler-Straße (Gewerbegebiet; rechter R/F)
13,0 links: B 50 (linker R/F) und nach wenigen Metern links: asph. R/F, dann rechts die L 141 überqueren (min. St.); eine Straße min. links versetzt queren (Pfostensperren): R/F; im Bereich der Wittlicher Innenstadt ist der Verlauf des Maare-Mosel-Radwegs zusätzlich durch eine Markierung „MMR“ auf dem Boden kenntlich gemacht
13,8 vor dem Busbahnhof eine Straße an der Ampel queren, rechts und dem R/F links folgen, dann links (enge Betonelementsperre) und schräg rechts in die Schlossstrasse; an der Säule rechts: Burgstraße (St.)
14,2 links auf die ehem. Bahntrasse Wittlich – Daun (Louis-Berger-Weg); bei 14,6 die K 21 queren und wenig links versetzt; parallel zur Straße Am Bahndamm, später Hahner Weg; außerorts durch Weinberge, den 50sten Breitengrad queren; die Bahntrasse führt mit langgez. l. St. in den Wald (ein Querweg); ein baufälliger Viadukt wird umfahren (Rastplatz), dann Grünewald-Tunnel (126 m) und Unkenstein-Tunnel (140 m) passieren
VG WITTLICH-LAND (Landkreis Bernkastel-Wittlich)
  Pleiner Viadukt (98 m lang; 31 m hoch); langgez. l. St., dann durch den Pleiner Tunnel (585 m; langgez. l. St.; teilw. Zwischendecke für Fledermäuse)
20,7 am Bf PLEIN Rastplatz / Abzw.; langgez. St.; zwei Brücke unterqueren; bei GREIMERATH fehlt eine Brücke (kurz freigeg. Wirtschaftsweg): k. St., dann weiter langgez. l. St. und an einem Rastplatz (Querweg) vorbei; BAB 1 und eine weitere Straße unterqueren (23,5); Kuppe, einen Weg queren
24,5 am Bf HASBORN eine Straße queren / Rastplatz; Am Bahnhof; Gef.; eine weitere Straße queren (St.); eine Straße unterqueren (langgez. l. St.) auf einer Kuppe (ehem. Einschnitt verschüttet) die L 63 queren (Rastplatz) und an einem weiteren Abzw. NIEDERÖFFLINGEN vorbei (langgez. l. St.); im Wald zwei Querwege
28,1 nach k. Gef. am Park- und Rastplatz links (im Bereich des Gewerbegebietes LAUFELD / WALLSCHEID muss ein kurzes Stück Bahntrasse umfahren werden; l. Gef.); BAB 1 überqueren (im Bereich der Brücke Kopfsteinpflaster)
29,4 vor LAUFELD rechts und schräg rechts: Wirtschaftsweg (l. St.), später R/F; vor der L 60 rechts folgen und nach Überquerung der BAB 1 auf die linke Straßenseite wechseln
30,2 dem R/F links folgen (parallel zur Trasse, mehrere Einmündungen) und am Ende des Gewerbegebietes wieder auf den Bahndamm (asph. R/F); bei 31,7 BAB 1 unterqueren (langgez. l. St.)
32,5 nach k. St. L 16 queren (Park- und Rastplatz) und mit k. Gef. zurück auf den Bahndamm; am Bf MANDERSCHEID-PANTENBURG vorbei (langgez. l. St.); mehrere Querwege; später teilw. l. hügelig, da eine ehem. Brücken entfernt und ein Einschnitt verfüllt wurden
  32,5 links: Eifel-Mosel-Route (Richtung: Trier)
35,2 bei ECKFELD L 64 queren (versetzt; Rastplatz mit Hütte); bei 35,4 BAB 1 unterqueren (min. St.)
36,1 in einer Mulde L 16 queren (versetzt); l. St.; ein Querweg, dann einen Weg unterqueren (min. Gef.)
37,5 eine Straße überqueren (Schleife Brockscheid)
  37,5 schräg links: zum Holzmaar (+ 0,3)
VG DAUN (Landkreis Vulkaneifel)
  im Wald Querweg: min. St.; eine hohe Brücke unterqueren (langgez. l. Gef.)
39,3 in Gillenfeld wird der Bahndamm nicht für den R/F genutzt: am Rastplatz schräg rechts (Gef.); dann links
39,7 links nach GILLENFELD: In der Lunn; teilw. l. Gef.
  39,7 rechts: zur Vulkan-Rad-Route (Richtung: Bad Bertrich; 15 km)
  39,7 rechts: Abstecher zur Lavabombe nach Strohn (+ 2,3)
dem Weg links versetzt folgen; an der Brücke bei 0,6 schräg links weiter parallel zum Bach nach STROHN: Kirchstraße (an der Kirche links versetzt folgen); 1,8 links: Hauptstraße (den Bach überqueren) und bei 1,9 rechts: Zur Schweiz; die Lavabombe befindet sich am Ortsrand
40,2 auf der Holzmaarstraße / L 16 wenig rechts versetzt: Bahnhofstraße
  40,2 rechts: Abstecher zum Pulvermaar (+ 2,9)
Pulvermaarstraße; am Abzw. nach Strohn und bei 0,7 geradeaus: K 16 (st. St., außerorts l. St.); 1,6 rechts: Auf der Maarhöhe; 1,8 am Parkplatz links (st. Gef.) und bei 2,1 der Straße am Campingplatz rechts folgen; der Straße vor dem Maar links folgen und am Parkplatz schräg rechts (l. Gef.) zum Freibad
40,7 am Ortsende geradeaus und später wieder auf die Bahntrasse; bei 41,5 eine Straße queren
42,4 an einem Rastplatz mit Hütte vorbei (l. St.); bei 43,4 die BAB 1 unterqueren und an einem weiteren Rastplatz / Querweg und der Kläranlage vorbei (ein kurzes Stück Wirtschaftsweg)
  42,4 links: nach Udler (+ 0,8)
44,7 auf dem R/F eine Straße überqueren (langgez. l. St.), später einen Weg und eine weitere Straße überqueren
  44,6 rechts: nach Mehren (+ 2,0)
  46,1 bzw. 45,6 links: nach Schalkenmehren (+ 0,8)
46,1 am Bf SCHALKENMEHREN vorbei: langgez. l. St.; eine Brücke unter- und eine überqueren
47,8 am Rastplatz vorbei und ab 48,0 durch den Tunnel „Großes Schlitzohr“ (560 m lang; am Nordende des Tunnels ist eine Zwischendecke eingezogen, um ein Winterquartier für Fledermäuse zu schaffen); min. Gef., mehrere Dämme und Einschnitte; bei 49,5 am Abzw. zum Gemündener Maar und zur Jugendherberge vorbei, einen Weg überqueren (Tischgruppe) und an einem weiteren Rastplatz vorbei; bei DAUN über den Viadukt von 1907-09 (103 m lang, 30 m hoch)
  47,8 links versetzt: zum Weinfelder Maar (+ 1,1)
dem Weg links folgen (st. St.) und bei 0,5 rechts (wg.); bei 0,7 schräg links folgen; an der Straße (0,8) links: K 15 und an der Zufahrt zum Flugplatz geradeaus; 1,0 rechts: L 64; bei 1,1 Zugang zum Maar
51,2 am Bf DAUN (Wanderparkplatz) Ende des Maare-Mosel-Radwegs;
links zurück: Bahnhofstraße (Gef.)
  51,3 an der Einmündung schräg links (Alte Darscheider Straße): Eifel-Mosel-Route (Richtung: Koblenz)
  51,3 rechts und über den Kreisverkehr: Regionale Route Richtung Gerolstein



Bahnhof Daun.

Abgestellter Eisenbahnwaggon am Beginn des Maare-Mosel-Radwegs.

Teil der Bemalung des Waggons.

Die ersten Meter verläuft der Radweg parallel zu den Gleisen der Eifelquerbahn ...

... und führt dann über das Dauner Viadukt.

Seitenansicht des Viadukts.

Leicht ansteigend schlängelt sich die Trasse durch den Wald.

In diesem Bereich gibt es mehrere, z. T. hohe Dämme.

Nordportal des Tunnels "Großes Schlitzohr".
Andeutungsweise ist die eingezogene Zwischendecke für das
Winterquartier der Fledermäuse zu erkennen.

Südportal des "Großen Schlitzohrs".

Die Beschilderung bezieht viele interessante Abstecher mit ein.

Ehemaliger Bahnhof Schalkenmehren.

Blick zurück auf den Rastplatz am Bahnhof.

Rastplatz, ausgestattet mit großen Papierkörben und
Anlehnmöglichkeiten für die Räder.

Unterstand am ehem. Bahnhof Udler-Saxler.

Straßenquerung K 14 bei Udler.

Der alte Bahnhof Gillenfeld wird auf der Bahnhofstraße passiert (Blick zurück).

Altes Signal an einem Rastplatz bei Gillenfeld (Blick zurück).

Querung eines Wirtschaftsweges.

Über die L 16 gab es früher eine Brücke.
In den Bahndamm wurden Rampen gebaut, der Weg verläuft etwas verschwenkt.

Bahndamm auf der Höhe Niederöfflingen.

Brücke der L 64 nördlich von Hasborn.

Nordportal des Pleiner Tunnels.

Bachtal südlich von Plein.

Südportal des Grünewalder Tunnels.

Ein weiteres, baufälliges Viadukt ...

... wenig nördlich von Wittlich muss umfahren werden.

In Wittlich ...

... wird eine größere Straße deutlich versetzt an einer Querungshilfe gekreuzt.

Auf dem Gelände des alten Bahnhofs befinden sich heute ein Einkaufszentrum und der Busbahnhof.

In diesem Bereich ist der Bahntrassenweg unterbrochen,
zusätzlich zu den Schildern weist die Markierung "MMR" auf dem Boden den Weg.

Südlich des Zentrums beginnt der nächste Bahntrassenabschnitt, ...

... das folgende Trassenstück liegt leider brach und beschert Radlern einen Schlenker ins Industriegebiet.

Parallel zur B 50 wurde zwar ein auch für Radfahrer geöffneter Wirtschaftsweg
auf dem flachen Damm geschaffen (Blick zurück), ...

... der Maare-Mosel-Radweg verläuft aber weiterhin auf dem straßenbegleitenden linken Fuß-/Radweg.

Die Bahnbrücke an der Einfahrt in den heutigen Wittlicher Hauptbahnhof in Wengerohr wurde abgerissen.

Südlich von Wengerohr bleibt der Radweg zunächst abseits der früheren Bahnstrecke nach Bernkastel
und über- und unterquert mit einem Schlenker zwei Brücken einer Umgehungsstraße.

An der Lieserbrücke geht es wieder auf den Bahndamm.

Am ehemaligen Bahnhof in Platten.

Blick zurück in Richtung Platten.

Später überquert der Radweg ein weiteres Mal die Lieser.

Auf einem straßennahen Abschnitt wurde ein Parallelweg ausgebaut.

Straßenquerung K 58 vor Noviand.

Blick zurück auf Siebenborn (Sägewerk auf dem ehem. Bahnhofsgelände).

Nach einem weiteren Abschnitt parallel zur Trasse verläuft der Weg später zum Teil direkt an der Lieser.

Bahnsteigkante des ehem. Hp Maring.

Vor Lieser wird der MMR auf den Radweg entlang der Mosel geleitet,
das letzte Stückchen Bahntrassenweg dient der Ortsanbindung Lieser.

 

Bahntrassenradeln RP 1.11
3010 v. Koblenz
0,0 Wittlich Hbf
3111 n. Bernkastel-Kues
3010 n. Trier
(nicht Teil des MMR)
4,3 Wittlich Stadt
7,7 Wittlich-Grünewald
Grünewald-T. (125 m)
Unkenstein-T. (140 m)
Pleiner T. (585 m)
11,0 Plein
14,9 Hasborn
19,4 Laufeld
22,3 Manderscheid-Pantenburg
24,7 Eckfeld
29,7 Gillenfeld
32,0 Udler-Saxler
35,5 Schalkenmehren
37,4 Schalkenmehrener T. (560 m)
Dauner Viadukt
3005 v. Andernach
40,8 Daun (Museumsbahn, zurzeit eingestellt)
3005 n. Gerolstein
Kilometerangaben sind Bahnkilometer; Legende


Die Tourenbeschreibungen und begleitenden Angaben wurden mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Für ihre Richtigkeit kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Das Nachradeln dieser Tour geschieht auf eigene Gefahr. Die Mitteilung der Wegeführungen erfolgt mit dem ausdrücklichen Hinweis, dass Sie für die Einhaltung der Straßenverkehrsordnung und anderer relevanter Bestimmungen selbst verantwortlich sind und insbesondere im Einzelfall vor Ort abklären müssen, ob ein bestimmter Weg von Radfahrern benutzt werden darf (Fußgängerzonen, Einbahnstraßen usw.).

Dieses Dokument (Texte, Grafiken und Fotografien) ist ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt. Eine kommerzielle Nutzung z. B. durch Fahrradverleihbetriebe oder Fremdenverkehrsorganisationen sowie die – auch auszugsweise – Veröffentlichung in elektronischer oder gedruckter Form bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung. Alle genannten Marken- und Produktbezeichnungen sind Warenzeichen der entsprechenden Inhaber.

Zur Startseite

(c) Achim Bartoschek 2000-2017
Letzte Überarbeitung: 14. August 2017

www.achim-bartoschek.de/details/rp1_11.htm /
www.bahntrassenradeln.de/details/rp1_11.htm