Bahntrassenradeln – Details

Deutschland > Nordrhein-Westfalen > Ostwestfalen-Lippe > NW 5.09
 
NW 5.09 Warburg – Welda
Dieser Bahntrassenradweg überrascht mit einem kurzen Tunnel und einer Brücke über die Diemel.
Streckenlänge (einfach): ca. 13,3 km (davon ca. 8,4 km auf der ehem. Bahntrasse)
Höhenprofil: l. Gef. vom Streckenbeginn nördlich von Warburg bis zur Diemelbrücke (200-160 m ü. NN), sonst flach
Oberfläche:

asph.; im Ortsbereich von Volkmarsen ist die ehemalige Bahntrasse gepflastert

Status / Beschilderung: überwiegend kombinierter Fuß- und Radweg, kurze Abschnitte auf verkehrsarmen Straßen; Wegeweisung: als R 51 (landesweiter Radfernweg)
Kunstbauten: ein Tunnel in der Nähe der Warburger Altstadt; Diemelbrücke
Eisenbahnstrecke: 2972 / Warburg – Volkmarsen – Korbach – Frankenberg (Eder) – Sarnau; 101 km (1435 mm)
Abschnitt Warburg – Volkmarsen: 15 km
Eröffnung der Bahnstrecke: 1. Mai 1890 (Warburg – Arolsen)
Stilllegung der Bahnstrecke: 28. Mai 1967 (Pv Warburg – Volkmarsen)
Eröffnung des Radwegs:
Messtischblatt: 4520
Route: Warburg – Wormeln – Welda
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Bahnstrecke Warburg–Sarnau (Burgwaldbahn)
13.04.2015

Trassenstatistik: Gesamtweg
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 51.49961, 9.14441
[N51° 29' 58.60" E9° 8' 39.88"]
51.40942, 9.11858
[N51° 24' 33.91" E9° 7' 6.89"]
13,3 km

Trassenstatistik: Bahntrassenabschnitte
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 (1) 51.49893, 9.14376
[N51° 29' 56.15" E9° 8' 37.54"]
51.49173, 9.14696
[N51° 29' 30.23" E9° 8' 49.06"]
1,1 km
2 (1) 51.49155, 9.14731
[N51° 29' 29.58" E9° 8' 50.32"]
51.49010, 9.16014
[N51° 29' 24.36" E9° 9' 36.50"]
1,0 km
3 (1) 51.48956, 9.16140
[N51° 29' 22.42" E9° 9' 41.04"]
51.48497, 9.15748
[N51° 29' 5.89" E9° 9' 26.93"]
0,7 km
4 (1) 51.48300, 9.15060
[N51° 28' 58.80" E9° 9' 2.16"]
51.45394, 9.11704
[N51° 27' 14.18" E9° 7' 1.34"]
4,4 km
5 (1) 51.44903, 9.11751
[N51° 26' 56.51" E9° 7' 3.04"]
51.44501, 9.12004
[N51° 26' 42.04" E9° 7' 12.14"]
0,5 km
6 (1) 51.44501, 9.12004
[N51° 26' 42.04" E9° 7' 12.14"]
51.44104, 9.12124
[N51° 26' 27.74" E9° 7' 16.46"]
0,5 km
7 (1) 51.41300, 9.12205
[N51° 24' 46.80" E9° 7' 19.38"]
51.41115, 9.12045
[N51° 24' 40.14" E9° 7' 13.62"]
0,2 km


Befahrung: Oktober 2002

Fahrtrichtung Süd

WARBURG (Kreis Höxter)
0,0 Nordrand von WARBURG: Speckgraben (rechter R/F) an der Eisenbahnunterführung; an einem Hof vorbei
0,1 dem asph. R/F rechts folgen (ehem. Bahntrasse, l. Gef.); eine Straße überqueren, später parallel zum Profitweg; eine einmündende Straße queren
1,2 vor der in die B 7 einmündenden Straße Landfurt den Profitweg rechts versetzt queren, Landfurt an der Ampel queren und wenig links versetzt zurück auf den R/F auf der ehem. Bahntrasse (l. Gef.); einen kurzen Tunnel durchqueren
2,3 am Ende rechts (Drängelgitter): Alter Bahnhofsweg
  2,3 links (Alter Bahnhofsweg): zum Bf Warburg (+ 0,7)
2,4 links (linker R/F, Tankstelle) und nach wenigen Metern die Straße rechts queren: R/F auf dem Bahndamm (Drängelgitter), einen Graben und die Diemel überqueren, weite Rechtskurve
3,1 am Ende des R/F schräg rechts: Neues Tor
  3,1 links zurück: R 8 (Richtung: Trendelburg – Bad Karlshafen)
3,1 an der Brücke und an einem Rastplatz direkt an der Diemel vorbei, später am ehem. Bf Warburg-Altstadt
  3,1 rechts über die Brücke: R 8 (Richtung: Marsberg)
3,6 an der Brücke wenig links versetzt (linker R/F, dann die Straße queren und Drängelgitter): asph. R/F auf der Bahntrasse
4,0 L 552 rechts versetzt queren (Drängelgitter)
5,6 bei WORMELN die L 552 erneut queren (Drängelgitter), später an der Zufahrt zu einer Mühle vorbei, außerorts die BAB 44 unterqueren
8,1 in WELDA Ende des Bahntrassenradwegs: schräg rechts und nochmals schräg rechts: Zum Bahnhof
8,3 links: Wittmarstraße / L 552 (außerorts rechter R/F) in Richtung VOLKMARSEN (Hessen)


Fahrtrichtung Nord

WARBURG (Kreis Höxter)
  Wittmarstraße / L 552 (linker R/F) von VOLKMARSEN (Hessen) nach WELDA
0,0 rechts: Zum Bahnhof, nach wenigen Metern schräg links und auf den asph. R/F auf der ehem. Bahntrasse Volkmarsen – Warburg; später BAB 44 unterqueren, bei WORMELN an der Zufahrt zu einer Mühle vorbei
2,7 L 552 queren (Drängelgitter)
4,3 L 552 rechts versetzt queren (Drängelgitter)
4,7 an der Kreuzung (Drängelgitter) die Straße queren und auf dem rechten R/F wenig links versetzt; am ehem. Bf Warburg-Altstadt vorbei: Neues Tor
5,2 am Rastplatz direkt an der Diemel und einer Brücke vorbei
  5,2 links zurück über die Brücke: R 8 (Richtung: Marsberg)
5,2 links: R/F auf der ehem. Bahntrasse, weite Linkskurve, die Diemel und einen Graben überqueren
  5,2 hinter dem Bahntrassenradweg links: R 8 (Richtung: Trendelburg – Bad Karlshafen)
5,9 am Ende des Weges (Drängelgitter) die Straße queren und vor der Tankstelle wenig links versetzt (rechter R/F): Alter Bahnhofsweg
6,0 links (Drängelgitter): R/F auf der ehem. Bahntrasse, einen kurzen Tunnel durchqueren (l. St.)
  6,0 geradeaus (Alter Bahnhofsweg): zum Bf Warburg (+ 0,7)
7,1 vor der Straße wenig links versetzt, Landfurt an der Ampel queren und den Profitweg rechts versetzt queren: zurück auf die Bahntrasse (l. St.); eine einm. Straße queren und einen Weg überqueren
8,2 dem R/F links folgen (Ende der Bahntrasse): Speckgraben (linker R/F); an einem Hof vorbei
8,3 an der Eisenbahnunterführung geradeaus folgen



Der Warburger Tunnel (Südportal).

Diemelbrücke bei Warburg.

Rastplatz mit Pfiff: Der unscheinbare Holzbalken eignet sich
hervorragend zum sicheren Anlehnen vollbepackter Räder.

 


Bahntrassenradeln NW 5.09
2550 n. Kassel
0,0 Warburg (Westf.)
2970 n. Altenbeken
2550 v. Aachen
Warburger T. (33 m)
Diemel
4,9 Warburg Altstadt
6,8 Wormeln
9,6 Welda
Grenze NW / HE
3903 n. Obervellmar
14,7 Volkmarsen
2972 n. Sarnau
Kilometerangaben sind Bahnkilometer; Legende


Die Tourenbeschreibungen und begleitenden Angaben wurden mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Für ihre Richtigkeit kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Das Nachradeln dieser Tour geschieht auf eigene Gefahr. Die Mitteilung der Wegeführungen erfolgt mit dem ausdrücklichen Hinweis, dass Sie für die Einhaltung der Straßenverkehrsordnung und anderer relevanter Bestimmungen selbst verantwortlich sind und insbesondere im Einzelfall vor Ort abklären müssen, ob ein bestimmter Weg von Radfahrern benutzt werden darf (Fußgängerzonen, Einbahnstraßen usw.).

Dieses Dokument (Texte, Grafiken und Fotografien) ist ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt. Eine kommerzielle Nutzung z. B. durch Fahrradverleihbetriebe oder Fremdenverkehrsorganisationen sowie die – auch auszugsweise – Veröffentlichung in elektronischer oder gedruckter Form bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung. Alle genannten Marken- und Produktbezeichnungen sind Warenzeichen der entsprechenden Inhaber.

Zur Startseite

(c) Achim Bartoschek 2000-2017
Letzte Überarbeitung: 4. Mai 2017

www.achim-bartoschek.de/details/nw5_09.htm /
www.bahntrassenradeln.de/details/nw5_09.htm