Bahntrassenradeln – Details

Deutschland > Nordrhein-Westfalen > südlich der Ruhr > NW 4.22
 
NW 4.22 Freudenberg – Bf Wildenburg (– Olpe)
LogoDer Bahntrassenanteil des Radwegs zwischen Freudenberg und Wildenburg ist zwar eher gering, bietet aber mit dem Hohenhainer Tunnel eine attraktive Verbindung und führt durch viel Wald. Der Abschnitt in Rheinland-Pfalz ist vom 1. Oktober bis 31. März gesperrt!
Streckenlänge (einfach): ca. 23,8 km (davon ca. 4,1 km auf der ehem. Bahntrasse)
davon Anbindung Bf Wildenburg – Olpe: 16 km
Höhenprofil: l. St. vom Oberasdorfer Weiher (260 m ü. NN) zum Hohenhainer Tunnel (400 m), nahezu eben zum Bf Wildenburg, Anbindung nach Olpe (310 m) zunächst hügelig, dann langgez. l. Gef.
Oberfläche:

asph.

Status / Beschilderung: Bahntrasse als kombinierter Fuß-/Radweg, zw. Hohenhain und Bf Wildenburg vom 1.10. - 31.03. gesperrt; Wegweisung nach HBR RLP bzw. HBR NRW
Kunstbauten: Hohenhainer Tunnel zwischen Bahnhof Wildenburg und Freudenberg (400 m, beleuchtet); aufgrund von befürchteten Gesteinsabplatzungen wurden im Tunnel 2011 Fallschutznetze angebracht.
Eisenbahnstrecke: 2864 / Finnentrop – Olpe – Freudenberg; 44 km (1435 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: Tunneldurchstich Hohenhainer Tunnel 1906; Eröffnung Freudenberg – Rothemühle 1907
Stilllegung der Bahnstrecke: Einstellung des Personenverkehrs Olpe – Kirchen: 28. Mai 1983 (damit Gesamtstillegung auf dem Abschnitt Freudenberg – Rothemühle); Abbau der Gleise: März 1988
Eröffnung des Radwegs:
  • 24. Juli 2004: Freudenberg – Hohenhain
  • 9. September 2006: Hohenhain – Bf Wildenburg
Planungen:

In Heid wünscht man sich einen Radweg über die ehemalige Bahntrasse nach Wildenburg Bahnhof mit Anschluss an den bestehenden Bahntrassenweg. [Juli 2016]

Messtischblätter: 4913, 5012, 5013
Route: Freudenberg (Anbindung vom Asdorftal-Radwanderweg (RP 4.03)) – Gambachtal – Hohenhain – Bahnhof Wildenburg (abseits der Trasse: – Rothemühle – Wenden – Olpe)
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Biggetalbahn
17.07.2016

Trassenstatistik: Gesamtweg
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 50.87749, 7.86884
[N50° 52' 38.96" E7° 52' 7.82"]
51.02603, 7.84216
[N51° 1' 33.71" E7° 50' 31.78"]
23,8 km

Trassenstatistik: Bahntrassenabschnitte
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 (1) 50.90948, 7.87112
[N50° 54' 34.13" E7° 52' 16.03"]
50.91529, 7.84377
[N50° 54' 55.04" E7° 50' 37.57"]
2,5 km
2 (1) 50.91618, 7.84222
[N50° 54' 58.25" E7° 50' 31.99"]
50.92392, 7.82440
[N50° 55' 26.11" E7° 49' 27.84"]
1,6 km


Pressespiegel zum Bahntrassenweg NW 4.22
05.04.2001: "Von Alleingängen rät Arnsberg ab" (Westfalenpost, Siegen)
12.08.2002: "UWG will den Radweg durch das Gambachtal" (Westfalenpost, Siegen)
12.08.2002: "Radweg durch das Gambachtal" (Westfalenpost, Siegen)
02.06.2004: "Radweg wird touristisches 'Schmuckstück'" (Westfalenpost, Siegen)
14.07.2004: "Bringt den Radweg auf Tour" (Westfalenpost)
23.11.2004: "Radweg entlang L 512 ist fertig Wanderer treffen sich in Kreuztal 'Heimatliebe' lädt zum Konzert" (Westfalenpost, Siegen)
12.12.2004: "300 Teilnehmer laufen im Tunnel" (Westfalenpost, Siegen)
24.06.2007: "Der Tunnel Hohenhain als Erlebnis-Höhepunkt Spannendster Streckenabschnitt der Zwei-Länder-Tour" (Westfalenpost, Siegen)
25.06.2007: "Radwanderweg heißt '2-Länder-Tour'" (Der Westen)
20.08.2007: "Tunnelfest mit einem Schuss Wehmut" (Der Westen, Freudenberg)
28.08.2008: "Nur Radfahrer schnaufen" (Westfalenpost, Kreuztal)
14.04.2013: "Kein Feuer mehr vor dem Tunnel" (Der Westen, Freudenberg)

Befahrung: April 2014

Fahrtrichtung Nord

FREUDENBERG (Kreis Siegen-Wittgenstein)
0,0 am Ende des Asdorftal-Radwanderwegs rechts: Plittershagener Straße / K 85 bzw. K 1; Asdorfer Bach überqueren, dann linker holpriger R/F
  0,0 links: Si 13
0,2 links: Asdorfer Straße / L 512 (linker, später asph. R/F); an der Ampel auf die rechter Seite wechseln (vorbildlich: Induktionsschleife); dem R/F an einem Kreisverkehr und am ehem. Bahnhof vorbei folgen (s. l. St.)
  0,2 rechts: Radverkehrsnetz (Richtung: Siegen 17; Dirlenbach 1,5)
2,3 am zweiten Kreisverkehr geradeaus: Bahnhofstraße / L 512 (R); an einer Kreuzung geradeaus folgen
  2,6 links: historischer Ortskern
3,3 an der zweiten Kreuzung links: Fließenhardtstraße, dann links: R/F (Pfostensperre; vor dem Weiher links versetzt folgen; k. St.)
  3,3 geradeaus: Radverkehrsnetz (Richtung: Kreuztal 13, Büschergrund 1,6); Si 16
3,9 am Tennisplatz Wanderparkplatz (Pfostensperre); vor dem Freibad links (St.)
4,0 am Wendehammer rechts und an der Skateranlage schräg links (St.); dem Weg links versetzt folgen; ab 5,1 R/F auf dem ehem. Bahndamm (Pfostensperre); langgez. l. St.; mehrere Dämme und Einschnitte
  4,0 geradeaus: historischer Ortskern
6,5 durch den Hohenhainer Tunnel (beleuchtet)
7,3 vor dem ehem. Bf Hohenhain (Pfostensperre) links versetzt: Kleintirolstraße, dann rechts versetzt zurück auf die asph. Bahntrasse (Halbsperre; der Weg ist vom 1. April bis 31. März gesperrt!)
VG KIRCHEN / SIEG (Landkreis Altenkirchen (Westerwald))
  mehrere zum Teil hohe Dämme und Einschnitte; s. l. St.
9,1 vor dem ehem. Bf Wildenburg (Parkmöglichkeit) rechts: K 84 (l. St., außerorts l. Gef.)
  9,1 geradeaus: Wissen 25; Morsbach 14; Friesenhagen 8,0; Schloss Krottorf 5,7; Rheinland-Pfalz Rad-Route
WENDEN (Kreis Olpe)
  Crottorfer Straße / K 1 (l. St.)
10,2 der Straße in RÖMERSHAGEN hinter dem Dorfteich rechts, dann links folgen
10,3 am Jakobiplatz schräg links (Gef.) und geradeaus an der Kirche vorbei aus dem Ort: Gef. und l. St.
10,5 rechts: neu asphaltierter Weg mit langgez. Gef. (teilw. stärker); nach der Überquerung eines kleinen Baches rechts: später wieder langgez., meist l. Gef.
11,7 eine Straße wenig links versetzt queren: k. St., dann langgez. l. Gef.
12,3 vor ROTHEMÜHLE rechts: Am Sportplatz (l. Gef.) und am Ende links: Freudenberger Straße / L 512 (linker Zweirichtungs-R/F); am Abzweig Ottfingen geradeaus folgen
13,3 vor dem Kreisverkehr auf die rechte Straßenseite wechseln: Olpener Straße / L 512 und vor der Bushaltestelle rechts die Bigge überqueren (Tischgruppe)
13,5 links: asph. R/F
  13,5 rechts: R 20
13,8 an der Brücke rechts (l. St.), dann schräg links: wg. R/F (landw. Verkehr frei, l. Gef.) ; bei 14,5 auf Asphalt geradeaus, dann schräg links: asph. R/F, teilw. l. hügelig, verläuft später links versetzt und hinter einem Teich rechts versetzt (wg.)
15,6 an der Wendener Eisenhütte links versetzt: wg. R/F, diesem mit k. St. rechts versetzt folgen und auf Asphalt schräg links
15,8 die Straße an der Ampel queren und nach kurzem Gef. geradeaus: asph. R/F; dieser verläuft später links versetzt und an einer überdachten Tischgruppe vorbei; eine Straße und die BAB 45 unterqueren, dann rechts folgen
  15,8 hinter dem Gefälle links zurück: Hillmicke
17,3 an der Straße links: Koblenzer Straße / L 512
17,9 in GERLINGEN an der zweiten Kreuzung links: Hillmicker Straße; Bigge überqueren
  17,9 rechts: Radverkehrsnetz (Richtung: Wenden 3,1: Möllmicke 2,2); R 41
17,9 hinter der Brücke rechts: R/F (landw. Verkehr frei, asph., später Verbundpflaster); die Bigge rechts versetzt überqueren; an einer Brücke geradeaus folgen und die BAB 4 unterqueren; ab der Kläranlage wg.
OLPE (Kreis Olpe)
19,6 am Ende schräg links (Pfostensperre): Am Beul (flache Kuppe); die Autobahn unterqueren
  19,9 rechts: Radverkehrsnetz nach Olpe
19,9 rechts die Bigge überqueren und sofort rechts zurück (Doppel-Pfostensperre): asph. R/F, später wg.
20,4 dem Weg mit s. st. St. folgen (Doppel-Pfostensperre) und rechts zurück die Autobahn unterqueren: nicht freigeg. Z. 250; l. St. und später langgez. l. Gef. (teilw. stärker); Schranke
22,0 an den Häusern geradeaus, dann rechts folgen
22,2 links: Biggestraße (flache Kuppe)
23,7 am Kreisverkehr schräg links: Stellwerkstraße
23,8 am zweiten Kreisverkehr geradeaus zum Bahnhof OLPE (neuer Endhaltepunkt nördlich des alten Empfangsgebäudes; in diesem Bereich wird eine neue Straße gebaut)
  23,8 links: Bahntrassenweg NW 4.21 und Bergischer Panorama-Radweg
  23,8 geradeaus: Fortsetzung Ruhr-Sieg-Radweg



Von Olpe kommend fährt man bei Saßmicke im Bereich des alten Haltepunkts
zum ersten Mal ein paar Meter auf der Trasse der Biggetalbahn.

Alte Bahnbrücke südlich von Rothemühle.

Erst in Rheinland-Pfalz ist die Trasse ab dem Bahnhof Wildenburg ...

... als kombinierter Fuß-/Radweg mit Wintersperre asphaltiert.

Blick zurück auf den Bahnhof.

Einschnitte wechseln sich ...

... mit mächtigen Dämmen ab.

Der Bahnhof Hohenhain (Blick zurück) wird kurz umfahren, ...

... dann folgt der 400 m lange Hohenhainer Tunnel.

Die Tunneldecke wurde mit Netzen abgesichert.

Nordportal des Tunnels (Blick zurück).

Vom Tunnel geht es mit leichtem Gefälle in Richtung Freudenberg.

Der Bahntrassenweg endet ein gutes Stück vor der Stadt.

Die Biggetalbahn ging am Bahnhof Freudenberg in die Asdorftalbahn (RP 4.03) über.

 

Bahntrassenradeln NW 4.22
2864 v. Finnentrop
2657 v. Siegburg
23,6 Olpe
27,4 Saßmicke
29,1 Gerllingen
30,6 Wendener Hütte
31,9 Brün
33,0 Rothemühle
Grenze NW / RP
37,1 Wildenburg
Grenze RP / NW
38,9 Hohenhain
Hohenhainer T. (400 m)
43,6 Freudenberg (Kr. Siegen)
2882 v. Kirchen (Sieg)
Kilometerangaben sind Bahnkilometer; Legende


Die Tourenbeschreibungen und begleitenden Angaben wurden mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Für ihre Richtigkeit kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Das Nachradeln dieser Tour geschieht auf eigene Gefahr. Die Mitteilung der Wegeführungen erfolgt mit dem ausdrücklichen Hinweis, dass Sie für die Einhaltung der Straßenverkehrsordnung und anderer relevanter Bestimmungen selbst verantwortlich sind und insbesondere im Einzelfall vor Ort abklären müssen, ob ein bestimmter Weg von Radfahrern benutzt werden darf (Fußgängerzonen, Einbahnstraßen usw.).

Dieses Dokument (Texte, Grafiken und Fotografien) ist ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt. Eine kommerzielle Nutzung z. B. durch Fahrradverleihbetriebe oder Fremdenverkehrsorganisationen sowie die – auch auszugsweise – Veröffentlichung in elektronischer oder gedruckter Form bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung. Alle genannten Marken- und Produktbezeichnungen sind Warenzeichen der entsprechenden Inhaber.

Zur Startseite

(c) Achim Bartoschek 2000-2017
Letzte Überarbeitung: 4. Mai 2017

www.achim-bartoschek.de/details/nw4_22.htm /
www.bahntrassenradeln.de/details/nw4_22.htm