Bahntrassenradeln – Details

Deutschland > Nordrhein-Westfalen > südlich der Ruhr > NW 4.15
 
NW 4.15 Hagen-Haspe – Breckerfeld
Die Kleinbahn- und spätere Vorortbahnstrecke von Haspe nach Breckerfeld weist als Besonderheiten ein vierbogiges Viadukt in der Nähe der Haspertalsperre sowie eine Spitzkehre bei Voerde auf. Leider nicht ganz durchgängig erhalten, dafür einige bewaldete Abschnitte und schöne Ausblicke.
Streckenlänge (einfach): ca. 20,7 km (davon ca. 10 km auf der ehem. Bahntrasse)
Gesamtstrecke mit Anbindung vom Hbf Hagen nach Breckerfeld; Bahntrassenabschnitte zw. Haspebach und Oberbauer ca. 9 und zw. Delle und Brauck weitere 1,5 km
Höhenprofil: langgez. l. St. von Haspe (140 m ü. NN) bis Oberbauer (380 m), dann nahezu eben bis Breckerfeld
Oberfläche:

bis Voerde-Haspetal asph., anschließend wg. / steinig

Status / Beschilderung: Bahntrassenweg als kombinierter Fuß-/Radweg, Anfahrt und Verbindungsstücke auf z. T. stärker befahrenen Straßen; in Hagen bis unterhalb des Kettelbergs Wegweisung des Radverkehrsnetzes, in Ennepetal Rundrouten des Ennepe-Ruhr-Kreises
Kunstbauten: Viadukt "Plessen"
Eisenbahnstrecke: Kleinbahn Haspe-Voerde-Breckerfeld / Hagen-Haspe – Voerde – Breckerfeld; 18 km (1000 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 1. Mai 1903 (Kleinbahn Voerde – Haspe); 1907 Verlängerung nach Breckerfeld; nach der zwischenzeitlichen Einstellung des Personenverkehrs (1921) ab 1926 Betrieb als "Hagener Vorortbahn" (elektrifizierte Straßenbahn)
Stilllegung der Bahnstrecke: 1954 (Gv); 2. November 1963 (Pv)
Eröffnung des Radwegs:
  • 3. September 2008 (Lückenschluss abseits der Trasse: Radweg entlang der L 701 zwischen Oberbauer und Delle)
Messtischblätter: 4610*, 4710
Route: Hagen-Haspe – Voerde-Hasperbach – Plessen – Voerde – Gut Bilstein – Oberbauer und Delle – Breckerfeld
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Kleinbahn Haspe-Voerde-Breckerfeld
14.09.2008

Trassenstatistik: Gesamtweg
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 51.36231, 7.46196
[N51° 21' 44.32" E7° 27' 43.06"]
51.26173, 7.46493
[N51° 15' 42.23" E7° 27' 53.75"]
20,7 km

Trassenstatistik: Bahntrassenabschnitte
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 (1) 51.27589, 7.43926
[N51° 16' 33.20" E7° 26' 21.34"]
51.26687, 7.45096
[N51° 16' 0.73" E7° 27' 3.46"]
1,5 km
2 (1) 51.28916, 7.42046
[N51° 17' 20.98" E7° 25' 13.66"]
51.28772, 7.42481
[N51° 17' 15.79" E7° 25' 29.32"]
0,3 km
3 (1) 51.30022, 7.40192
[N51° 18' 0.79" E7° 24' 6.91"]
51.29152, 7.41221
[N51° 17' 29.47" E7° 24' 43.96"]
4,4 km
4 (1) 51.31507, 7.40874
[N51° 18' 54.25" E7° 24' 31.46"]
51.30028, 7.40495
[N51° 18' 1.01" E7° 24' 17.82"]
2,4 km
5 (1) 51.32725, 7.41822
[N51° 19' 38.10" E7° 25' 5.59"]
51.32006, 7.41223
[N51° 19' 12.22" E7° 24' 44.03"]
1,0 km
6 (1) 51.33043, 7.42744
[N51° 19' 49.55" E7° 25' 38.78"]
51.32893, 7.42275
[N51° 19' 44.15" E7° 25' 21.90"]
0,4 km


Pressespiegel zum Bahntrassenweg NW 4.15
01.09.2008: "Ist fertig: Radweg Oberbauer-Delle" (Westfälische Rundschau, Ennepetal)
04.09.2008: "Auch die fehlenden 200 m werden fertig" (Westfalenpost, Ennepetal)
04.09.2008: "20 Jahre lang stand die Verbindung auf der Wunschliste" (Westfälische Rundschau, Breckerfeld)
05.09.2008: "Rad- und Wanderweg von Delle nach Oberbauer eröffnet" (Westfalenpost, Breckerfeld)
07.04.2009: "Radweg wird in Oberbauer noch in diesem Jahr gebaut" (Der Westen, Ennepetal)
10.08.2013: "Ennepe-Runde für Radfahrer wird weiter optimiert" (Der Westen)

Befahrung: April 2006

Fahrtrichtung Süd

HAGEN (kreisfreie Stadt)
0,0 aus dem Hauptbahnhof Hagen kommend über den Berliner Platz und am Busbahnhof den Graf-von-Galen-Ring / B 7 queren, dann rechts versetzt: Bahnhofstraße (anfangs freigeg. F-Zone, geradeaus folgen)
  0,0 links: Radverkehrsnetz (Richtung: Herdecke 5,1)
0,3 an der Kreuzung rechts: Hindenburgstraße
  0,3 links: Radverkehrsnetz (Richtung: Hagen-Zentrum 1,6)
  0,3 geradeaus: R 14
0,4 die Elberfelder Straße queren: Bergstraße und sofort schräg rechts: Augustastraße (l. St.); später schräg rechts folgen und l. Gef.
1,4 an der Unterführung links: Minervastraße (k. St.), an der Einmündung Gutenbergstraße schräg rechts folgen, die Bahnstrecke nach Siegen überqueren; l. Gef.
2,0 prakt. geradeaus: Eugen-Richter-Straße (R/F, langgez. z. T. etwas stärkere St.)
2,7 an der Ampel links: Konrad-Adenauer-Ring (linker R/F), dann rechts: Schlackenmühle (als Sackgasse ausgewiesen, später R/F (Pfostensperren)
  2,7 rechts: Radverkehrsnetz (Richtung: Gevelsberg 9,8); R 14
3,1 auf der Rolandstraße wenig links versetzt: Schützenstraße, später l. Gef.; bei 3,5 die Hestertstraße queren: Romachstraße und weiter geradeaus (war im April 2006 wegen Baustelle gesperrt); l. Gef.
3,9 den Bach überqueren und links: Voerder Straße / L 702 (langgez. l. St.)
  3,9 rechts: Radverkehrsnetz (Richtung: Gevelsberg 8,6; Haspe 1,6)
5,2 in der Rechtskurve der Straße hinter der Einmündung Am Kettelbach unmittelbar vor der Brücke schräg links, später asph. Bahntrassen-R/F und Infotafel zum Radweg auf der ehem. Kleinbahntrasse; min. St.
ENNEPETAL (Ennepe-Ruhr-Kreis)
5,5 kurz parallel zur Straße Am Kettelberg, dann eine Straße queren; kurz stärkere St. (Bahntrasse überbaut), dann rechts versetzt den Bach überqueren (wieder auf der Trasse; diese verläuft bis auf ein kurzes Stück zwischen Häusern unmittelbar am Hasperbach und überquert diesen auf Höhe der Schule bei 6,6); später linker R/F entlang der L 702
7,2 am Ortsanfang VERNEIS auf die Hagener Straße / L 702 („Radfahrer absteigen“)
7,5 in der Rechtskurve der Straße vor der Brücke schräg links (links neben der Einmündung Hagener Straße 132-138): asph. R/F (langgez. l. St.); zwei Wege queren und ab dem dann folgenden Querweg wg. (langgez. l. St., teilw. steinig); an den Resten einer ehem. Mühle vorbei; Kilometersteine
9,9 über das vierbogige Plessener Viadukt und vor dem Gasthaus Plessen wenig rechts versetzt (Trasse im Bereich des Gasthauses nicht zugänglich; zu HAGEN)
10,1 schräg links (Halbschranke): wg. R/F (l. St.), dann schräg rechts folgen (wieder auf der ehem. Trasse); Dämme und Einschnitte, zwei Wege queren (langgez. l. St.)
11,2 bei VOERDE an der Spitzkehre links zurück (zwei Halbschranken; in der Siedlung: Altenhöfinghoff): langgez. l. St., mehrere Querwege, an einem Einzelhaus Halbschranke
12,5 an den Häusern (Wendehammer, „Radfahrer absteigen“) den wg. R/F weiter folgen
13,0 L 701 queren (Drängelgitter, „Radfahrer absteigen“), an einem Hof vorbei, min. Mulde, dann einen asph. Weg schräg queren (nahezu eben)
14,1 bei KERKENBERG den Weg Kerkenberg queren (s. l. St.)
14,8 am Ausbauende in OBERBAUER rechts und in der Rechtskurve der Straße geradeaus: Kalkstück (wg., nicht freigeg. Z. 250); St.
15,0 links (Rechtskurve und Kuppe), dann eine Straße queren: R/F auf der ehem. Bahntrasse (war im April 2006 wegen Baustelle gesperrt)
15,4 am Ende links: Behlinger Weg
15,6 an der Straße rechts: Breckerfelder Straße / L 701 (l. hügelig)
BRECKERFELD (Ennepe-Ruhr-Kreis)
16,9 am Abzw. Niedernheede und in Delle an der Einmündung Lorenzheider Weg geradeaus folgen (l. St.)
17,5 rechts: Brenscheider Weg (l. Gef.)
17,6 an der Kleinbahnstraße links (Pfostensperre): wg., teilw. steiniger R/F; l. St., später eine Brücke überqueren; ab einem Querweg (Pfostensperre) l. Gef.; bei Peyinghausen einen weiteren Weg queren (wird kurz auch von landwirtschaftlichem Verkehr genutzt), dann schräg links folgen (l. Gef.)
19,1 am Ende des R/F (Pfostensperre) vor BRAUCK rechts: asph. Gef., der Straße schräg links folgen (l. hügelig)
19,6 an der Straße rechts: L 528 (anfangs rechter R/F); in BRECKERFELD Frankfurter Straße (ohne R/F, l. St.)
20,6 links: Prioreier Straße / L 701; wenige Meter zum ehem. Bahnhof



Unterer Abschnitt des Bahntrassenwegs ...

... bei Hasperbach, ...

... der z. T. durch Wohnbebauung führt ...

... und auch Teil des Radverkehrsnetzes ist.

Impressionen vom Radweg, der später durch Waldgebiete führt.

Auf und ...

... unter dem historischen Viadukt Plessen.

Kurz hinter dem Gasthaus Plessen (und einigen Metern Straße) geht es wieder auf den Radweg.

Inzwischen hat man schon einiges an Höhe erreicht und hat schöne Ausblicke.

Wendehammer der Bahntrasse bei Voerde.

 




Die Tourenbeschreibungen und begleitenden Angaben wurden mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Für ihre Richtigkeit kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Das Nachradeln dieser Tour geschieht auf eigene Gefahr. Die Mitteilung der Wegeführungen erfolgt mit dem ausdrücklichen Hinweis, dass Sie für die Einhaltung der Straßenverkehrsordnung und anderer relevanter Bestimmungen selbst verantwortlich sind und insbesondere im Einzelfall vor Ort abklären müssen, ob ein bestimmter Weg von Radfahrern benutzt werden darf (Fußgängerzonen, Einbahnstraßen usw.).

Dieses Dokument (Texte, Grafiken und Fotografien) ist ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt. Eine kommerzielle Nutzung z. B. durch Fahrradverleihbetriebe oder Fremdenverkehrsorganisationen sowie die – auch auszugsweise – Veröffentlichung in elektronischer oder gedruckter Form bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung. Alle genannten Marken- und Produktbezeichnungen sind Warenzeichen der entsprechenden Inhaber.

Zur Startseite

(c) Achim Bartoschek 2000-2017
Letzte Überarbeitung: 8. Juli 2017

www.achim-bartoschek.de/details/nw4_15.htm /
www.bahntrassenradeln.de/details/nw4_15.htm