Bahntrassenradeln – Details

Deutschland > Nordrhein-Westfalen > südlich der Ruhr > NW 4.12
 
NW 4.12 Radweg Bergerhofer Bahntrasse: Radevormwald – Kräwinkel
Attraktive und gut genutzte Rad- und Spazierstrecke von Radevormwald hinunter zu den Erholungs- und Freizeitgebieten rund um die Wuppertalsperre.
Streckenlänge (einfach): ca. 5 km (davon ca. 3,7 km auf der ehem. Bahntrasse)
Höhenprofil: langgez. l. Gef. von Radevormwald (360 m ü. NN) nach Kräwinkel (Parkplatz auf 270 m)
Oberfläche:

asph.

Status / Beschilderung: kombinierter Fuß-/Radweg; Wegweisung als Teil des Radverkehrsnetzes (ohne Streckenpiktogramm "Bahntrassenradweg") und zweier lokaler Rundrouten sowie des Rundwegs "Wasserquintett"
Eisenbahnstrecke: 2704 / Krebsöge – Anschlag; 19 km (1435 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 1. November 1899 (Gv Krebsöge – Radevormwald); 3. Februar 1890 (Pv Krebsöge – Radevormwald)
Stilllegung der Bahnstrecke: 28. Mai 1976 (Pv Krebsöge – Radevormwald), 26. September 1980 (Gv Dahlhausen – Radevormwald); ein Teil der Bahntrasse ist seit dem Bau der Wuppertalsperre (1987) überflutet.
Eröffnung des Radwegs:
Messtischblatt: 4809
Route: Radevormwald (Kaiserstraße) – Kräwinkel
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Wuppertalbahn
Externe Links (Radweg): ADFC Wuppertal: Kräwinkel – Radevormwald – Halver
24.03.2016

Trassenstatistik: Gesamtweg
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 51.18403, 7.30548
[N51° 11' 2.51" E7° 18' 19.73"]
51.20322, 7.35028
[N51° 12' 11.59" E7° 21' 1.01"]
5,0 km

Trassenstatistik: Bahntrassenabschnitte
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 (1) 51.18511, 7.31311
[N51° 11' 6.40" E7° 18' 47.20"]
51.20260, 7.34729
[N51° 12' 9.36" E7° 20' 50.24"]
3,7 km


Pressespiegel zum Bahntrassenweg NW 4.12
08.03.2002: "Anwohner beschwert sich über Baumfällaktion an der alten Bahntrasse" (Remscheider Generalanzeiger, Radevormwald)
24.05.2013: "Mehr Schilder und ein neuer Radweg" (Rheinische Post, Radevormwald)
23.06.2014: "Trassentreffen: Tafel weist Weg nach Rade" (Remscheider Generalanzeiger, Radevormwald)
27.01.2015: "Brücke in Heide bleibt noch länger gesperrt" (Rheinische Post, Radevormwald)
01.04.2015: "Neue Karte für Radfahrer - mit Rade" (Rheinische Post, Radevormwald)

Befahrung: April 2006

Fahrtrichtung West

RADEVORMWALD (Oberbergischer Kreis)
0,0 Beginn des Bahntrassen-R/F an der Kaiserstraße kurz vor der Einmündung in die B 229 westlich des Stadtzentrums von RADEVORMWALD: von der Kaiserstraße schräg rechts und dann durch das Drängelgitter auf die asph. Bahntrasse (langgez. l. Gef.); an einem Friedhof und Häusern vorbei
1,0 eine Straße queren (Drängelgitter) und am ehem. Bahnhof BERGERHOF (jetzt Gaststätte) vorbei; l. Gef.; bei 1,4 die B 229 unterqueren und an einer Einmündung vorbei (langgez. l. Gef.; teilw. Damm)
2,5 bei Heide am ehem. Hp vorbei und die L 412 queren (Drängelgitter); langgez. l. Gef.; bei 2,9 eine Brücke unterqueren
3,9 bei KRÄWINKEL (Ferienhaussiedlung, Parkplatz) Ende des R/F (Drängelgitter)
  3,9 rechts zurück: Radweg in Richtung Remscheid-Lennep



"Ich war eine Bahntrasse": B 229 als Ortsumgehung Radevormwald.

Beginn des Bahntrassenwegs westlich des Stadtzentrums.

Stetig leicht bergab geht es auf dem "Radweg Bergerhofer Bahntrasse" ...

... zum namensgebenden Ortsteil, ...

... wo der hinter einer Querstraße liegende ...

... alte Bahnhof jetzt als Restaurant genutzt wird.

Unterquerung der B 229.

Ehem. Hp bei Heide.

Straßenquerung L 412.

Die Bahntrasse bleibt zunächst auf einem Damm oberhalb der Straße ...

... und unterquert dann eine Brücke.

An einigen Felsen vorbei, ...

... dann endet der Radweg vor einer Ferienhaussiedlung.

Am Ufer der Wuppertalsperre: Die auf manchen Karten in diesem Bereich noch
als Wanderweg eingezeichnete Bahntrasse ist inzwischen gesperrt.

 




Die Tourenbeschreibungen und begleitenden Angaben wurden mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Für ihre Richtigkeit kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Das Nachradeln dieser Tour geschieht auf eigene Gefahr. Die Mitteilung der Wegeführungen erfolgt mit dem ausdrücklichen Hinweis, dass Sie für die Einhaltung der Straßenverkehrsordnung und anderer relevanter Bestimmungen selbst verantwortlich sind und insbesondere im Einzelfall vor Ort abklären müssen, ob ein bestimmter Weg von Radfahrern benutzt werden darf (Fußgängerzonen, Einbahnstraßen usw.).

Dieses Dokument (Texte, Grafiken und Fotografien) ist ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt. Eine kommerzielle Nutzung z. B. durch Fahrradverleihbetriebe oder Fremdenverkehrsorganisationen sowie die – auch auszugsweise – Veröffentlichung in elektronischer oder gedruckter Form bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung. Alle genannten Marken- und Produktbezeichnungen sind Warenzeichen der entsprechenden Inhaber.

Zur Startseite

(c) Achim Bartoschek 2000-2017
Letzte Überarbeitung: 4. Mai 2017

www.achim-bartoschek.de/details/nw4_12.htm /
www.bahntrassenradeln.de/details/nw4_12.htm