Bahntrassenradeln – Details

Deutschland > Nordrhein-Westfalen > zwischen Lippe und Ruhr > NW 3.29
 
NW 3.29 Pengel-Anton-Radweg: Brilon – Möhnetal
Gute, wenn auch oft straßennahe Anbindung von Brilon durch das obere Möhnetal zur Kaiser-Route. Schwachstellen sind die Straßenquerungen in Brilon, insb. die der Bundesstraße 7.
Streckenlänge (einfach): ca. 12,6 km (davon ca. 8,2 km auf der ehem. Bahntrasse)
Höhenprofil: langgez. l. Gef. von Brilon (430 m ü. NN) bis zur Kaiser-Route bei Heidberg (315 m)
Oberfläche:

asph.

Status / Beschilderung: kombinierter Fuß-/Radweg; Wegweisung als Teil des Radverkehrsnetzes
Eisenbahnstrecke: 9217 (Westfälische Landeseisenbahn) / Brilon Stadt – Belecke; 24 km (1435 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 1. Dezember 1899
Stilllegung der Bahnstrecke: 28. Mai 1960 (Pv); 17. April 1970 (Gv)
Eröffnung des Radwegs:
  • 1983: nördl. Brilon – Heidberg
Radwegebau:

Der 6,8 km lange Abschnitt (6,5 km Bahntrasse) von der Kreuzung mit der B 480 bis Heidberg wurde 1982/83 als Radweg der Bundesstraßen 480 und 516 gebaut. Die Baukosten betrugen 739.000 DM.

Messtischblätter: 4516, 4517
Route: ehem. Bf Brilon Stadt – Rüthen-Heidberg
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Möhnetalbahn
08.09.2014

Trassenstatistik: Gesamtweg
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 51.47614, 8.49709
[N51° 28' 34.10" E8° 29' 49.52"]
51.39580, 8.57462
[N51° 23' 44.88" E8° 34' 28.63"]
12,6 km

Trassenstatistik: Bahntrassenabschnitte
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 (1) 51.46136, 8.52518
[N51° 27' 40.90" E8° 31' 30.65"]
51.44069, 8.55634
[N51° 26' 26.48" E8° 33' 22.82"]
3,5 km
2 (1) 51.43936, 8.56003
[N51° 26' 21.70" E8° 33' 36.11"]
51.41186, 8.58444
[N51° 24' 42.70" E8° 35' 3.98"]
3,9 km
3 (1) 51.40744, 8.58021
[N51° 24' 26.78" E8° 34' 48.76"]
51.40107, 8.57576
[N51° 24' 3.85" E8° 34' 32.74"]
0,8 km


Pressespiegel zum Bahntrassenweg NW 3.29
10.07.2012: "Radweg: Dauerregen sorgt für Bauverzögerung" (Der Westen, Brilon)
24.08.2012: "Räder rollen bald wieder über Trasse" (Der Westen, Rüthen)

Befahrung: Mai 2013

Fahrtrichtung Nord

BRILON (Hochsauerlandkreis)
0,0 vom Knotenpunkt 12 nordwärts auf der Bahnhofstraße am ehem. Bf BRILON Stadt vorbei; am Endhaltepunkt der Bahn sehr kleiner Park&Ride-Platz (Beginn des Möhnetalradwegs und des Pengel-Anton-Radwegs)
  0,0 W: Meschede 27; Zentrum; Alme-Radweg; Knoten 48
  0,0 S: Diemelsee 16; Willingen 13; Knoten 13
  0,0 O: Marsberg 24; Thülen 6,1; Knoten 7
0,6 am BÜ schräg rechts: Altenbriloner Straße, dann links durch eine Halbsperre: Beginn des asph. Bahntrassen-R/F (l. Gef.); eine Straße mit Drängelgittern queren
1,3 die B 7 queren (Drängelgitter; Querungshilfe); ein eingezäuntes Gelände wird mit k. Gef. rechts versetzt umfahren: Almerfeldweg (linker R/F); an einer Werkszufahrt und der Kläranlage vorbei, dann mit k. St. links versetzt zurück auf die Trasse (l. Gef., Aufbrüche)
2,6 kurz hintereinander zwei Wege queren: Knotenpunkt 09
  2,7 links (zweiter Weg): Aamühlen 3,8; Knoten 51
  2,7 rechts: Alme 6,1; Wülfte 2,0; Alme-Radweg; Knoten 08
3,0 über eine Brücke und die B 480 queren (ein Drängelgitter, eine Pfostensperre und Bodenschwelle); später die Möhne auf einer alten Bahnbrücke überqueren; der Weg verläuft näher an der Bundesstraße; Querweg und Grundstückszufahrt; später über einen Damm und die Möhne überqueren (langgez. l. Gef.)
5,8 an einem Hof Querweg (Knotenpunkt 10); die Möhne erneut auf einer ehem. Bahnbrücke überqueren und dem Weg wenig rechts versetzt folgen (Bahnfläche als Rundholzlagerplatz)
  5,8 links: Bestwig 17; Scharfenberg 3,4; Knoten 19
6,4 die K 57 queren („Radfahrer absteigen“; eine Pfostensperre): wieder auf der Bahn; an einem Straßenrastplatz und einem Querweg vorbei, später die Möhne zweimal überqueren (l. Gef.)
RÜTHEN (Kreis Soest)
9,9 am Ende des Bahntrassen-R/F (Pfostensperre) wenig rechts versetzt: B 516 (linker Zweirichtungs-R/F zwischen Bahntrasse und Straße); bei HEIDBERG eine Straße queren und an einer Tischgruppe vorbei
12,1 am nächsten Querweg (Pfostensperre) das Gleis links versetzt queren: R/F
12,6 an der Einmündung K 45 in die B 516 (Knotenpunkt 38) geradeaus folgen und einen Bach überqueren
  12,6 rechts: Büren 14; Siddinghausen 7,8
13,2 am Ende des R/F links die Möhne überqueren (Schranke) und dem asph. Weg rechts folgen (l. St.; freigeg. Z. 250); ab einer Mehrfachkreuzung langgez. Gef.
16,2 in MÖHNETAL geradeaus: Breslauer Straße; der Straße geradeaus folgen
16,7 die L 776 queren: Hankerfeld, dann rechts: Möllenkämpe (freigeg. Z. 250; min. hügelig)
18,0 an einer Kreuzung geradeaus (teilw. l. Gef.); dem asph. Weg rechts versetzt folgen: Sauerländer Weg
  18,0 links: Warstein 10; Kellenhardt 6,6
19,3 an der Straße links: L 735 (linker R/F), dann rechts: nicht freigeg. Z. 250; min. hügelig; an einer Brücke geradeaus folgen und später einen Bach überqueren: St., dann dem Weg mit Gef. rechts versetzt folgen
WARSTEIN (Kreis Soest)
22,4 links (l. St.), dann rechts: R/F
23,0 am Ende des R/F links folgen: k. St., dann dem asph. Weg folgen (l. hügelig)
23,6 an der Zufahrt zu einem Grillplatz vorbei
24,3 in der Steigung schräg rechts: R/F (l. Gef. und Rechtskurve) und am Ende des R/F links
25,1 am Pietraprok-Platz links: Unterm Haane, dann rechts: l. St.
25,2 rechts und sofort links: Wilkeplatz
25,3 an der Straße links: Bahnhofstraße (linker R/F)
  25,3 rechts: Anröchte 12; Effeln 5,7; Knoten 30; Steine + Mehr
25,5 am Knotenpunkt 36 Eisenbahn und B 55 queren: Lanfer (Fortsetzung Pengel-Anton-Radweg: NW 3.28)
  25,5 links: Warstein 4,8; Suttrop 5,8; Knoten 60; Steine und Mehr
  25,5 geradeaus: Möhnesee (Kanzelbrücke) 11; Sichtigvor 4,3; Möhnetal-Radweg; Pengel-Anton-Radweg; Steine + Mehr; Knoten 35 + 67



Wenig nördlich des alten Bahnhofs befindet sich ...

... der Endhaltepunkt Brilon Stadt der reaktivierten Strecke von Brilon Wald.

Wenige 100 m weiter nördlich zweigte die Bahn nach Soest von der Almetalbahn ab

Am Ortsrand geht es durch ein Gewerbegebiet, ...

... dann wird die Bundesstraße 7 an einer Querungshilfe gekreuzt.

Nach einer Umfahrung im Bereich einer Kläranlage ...

... taucht der Weg in das flache Tal eines der Bäche ein, ...

... die sich vor der Straßenbrücke ...

... zur Möhne vereinigen

Hinter einem kurzen noch straßenfernen Stück ...

... verläuft der leicht abschüssige Bahntrassenweg ...

... dann mehr oder weniger dicht an der B 480 und später B 516.

Blick zurück auf den Kilometerstein 4.

Hinter einem Hof ...

... entfernt sich die Trasse von der Straße ...

... und kürzt eine Möhneschleife ab.

Kurz hinter der nächsten Ansiedlung ...

... verschwenkt der Weg von der Trasse an die Straße ...

Ab dem Abzweig nach Scharfenberg geht es auf der ehemaligen Bahnstrecke weiter.

Einige Abschnitte des Bachlaufs wurden renaturiert, ...

... wobei das Tal auch von dichtem Bewuchs freigestellt wurde.

Seitenansicht der ersten von zwei dicht aufeinanderfolgenden Brücken.

Später wurde die Bahn auf dem schmalen Band zwischen Möhne und Straße geführt.

Nur wenige 100 m hinter der ehemaligen Kreisgrenze Brilon / Lippstadt (Blick zurück) ...

... endet der Bahntrassenweg.

Der straßenbegleitende Radweg passiert bei Heidberg die Brücke eines Gleisanschlusses.

Später wechselt der Radweg die Gleisseite; nach insg. knapp 2,5 km ab Ende des Bahntrassenwegs
geht es dann auf hügligen Wald- und Wirtschaftswegen nach Belecke zum NW 3.28.

 

Bahntrassenradeln NW 3.29
2961 n. Brilon Wald
0,0 Brilon Stadt
2961 v. Paderborn
4,2 Wülfte
6,1 Scharfenberg
10,2 Heidberg (Möhne)
12,4 Knebelinghausen
16,2 Rüthen (Gbf)
18,8 Altenrüthen (Gbf)
9216 v. Lippstadt
Möhne
24,4 Belecke (Gbf)
9216 n. Warstein
n. Warstein
9218 n. Soest
Kilometerangaben sind Bahnkilometer; Legende


Die Tourenbeschreibungen und begleitenden Angaben wurden mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Für ihre Richtigkeit kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Das Nachradeln dieser Tour geschieht auf eigene Gefahr. Die Mitteilung der Wegeführungen erfolgt mit dem ausdrücklichen Hinweis, dass Sie für die Einhaltung der Straßenverkehrsordnung und anderer relevanter Bestimmungen selbst verantwortlich sind und insbesondere im Einzelfall vor Ort abklären müssen, ob ein bestimmter Weg von Radfahrern benutzt werden darf (Fußgängerzonen, Einbahnstraßen usw.).

Dieses Dokument (Texte, Grafiken und Fotografien) ist ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt. Eine kommerzielle Nutzung z. B. durch Fahrradverleihbetriebe oder Fremdenverkehrsorganisationen sowie die – auch auszugsweise – Veröffentlichung in elektronischer oder gedruckter Form bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung. Alle genannten Marken- und Produktbezeichnungen sind Warenzeichen der entsprechenden Inhaber.

Zur Startseite

(c) Achim Bartoschek 2000-2017
Letzte Überarbeitung: 11. Juni 2017

www.achim-bartoschek.de/details/nw3_29.htm /
www.bahntrassenradeln.de/details/nw3_29.htm