Bahntrassenradeln – Details

Deutschland > Nordrhein-Westfalen > zwischen Lippe und Ruhr > NW 3.27d
 
NW 3.27d Hamm-Herringen: Schacht Franz ("Seilfahrt")
Auf dem Gelände des zum Lippepark umgestalteten ehemaligen Schacht Franz im Westen von Hamm ist kaum noch nachzuvollziehen, wo sich früher Gleisanlagen befanden. Südlich des Parks gibt es einen kurzen Bahntrassenweg; interessanter aber ist das Projekt "Seilfahrt", bei dem die Reise in die Tiefe des Bergwerks auf den Weg am östlichen Parkrand projiziert wird.
Streckenlänge (einfach): ca. 3 km (davon ca. 0,9 km auf der ehem. Bahntrasse)
Oberfläche:

"Seilfahrt": asph; südlich der Dortmunder Straße wg.

Status / Beschilderung: kombinierter Fuß-/Radweg; keine Wegweisung
Eröffnung des Radwegs:
  • Das Kunstprojekt "Seilfahrt" wurde im September 2011 eingeweiht; der Radweg bereits am 4. Dezember 2009.
Planungen:

Am Nordende des Radwegs wurden im Dezember 2015 neue Brücken über die Lippe und den Datteln-Hamm-Kanal montiert, deren Freigabe für das Frühjahr 2016 erwartet wird. [Dezember 2016]

Route: Hamm-Herringen
19.03.2016

Trassenstatistik: Gesamtweg
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 51.67450, 7.75417
[N51° 40' 28.20" E7° 45' 15.01"]
51.64975, 7.75577
[N51° 38' 59.10" E7° 45' 20.77"]
3,0 km

Trassenstatistik: Bahntrassenabschnitte
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 (1) 51.67330, 7.75288
[N51° 40' 23.88" E7° 45' 10.37"]
51.67097, 7.75060
[N51° 40' 15.49" E7° 45' 2.16"]
0,3 km
2 (1) 51.66296, 7.74987
[N51° 39' 46.66" E7° 44' 59.53"]
51.65830, 7.75264
[N51° 39' 29.88" E7° 45' 9.50"]
0,6 km


Pressespiegel zum Bahntrassenweg NW 3.27d
07.09.2011: "Kunstprojekt „Seilfahrt“ und Spielplatz „Schacht Franz“ feierlich eingeweiht" (WA, Hamm)
15.12.2015: "Brückenschlag im Lippepark erfolgreich" (Westfälischer Anzeiger)

Befahrung: Mai 2015

Fahrtrichtung Süd

HAMM (kreisfreie Stadt)
0,0 am Nordwestrand von HAMM-ISENBECK die Johannes-Rau-Straße / K 17 queren (Querungshilfe, eine Pfostensperre): Verbundpflaster-R/F; an einer Zufahrt wenig rechts versetzt (Pfostensperren): asph. R/F mit Linkskurve
0,7 an einem Spielplatz geradeaus folgen
1,4 am Südrand des Lippeparks vor der Dortmunder Straße (Pfostensperre) rechts versetzt und die Straße (Querungshilfe): wg. R/F auf der ehem. Bahntrasse; an einer Einmündung geradeaus folgen und den Herringeer Bach überqueren
2,0 wenig links versetzt parallel zur Trasse (wg.; Drängelgitter) und nach gut 100 m mit k. Gef. vom Damm; später Hoppeistraße (l. St.)
2,7 schräg rechts: Goerallee zur Fangstraße / L 881 (3,0)


Fahrtrichtung Nord

HAMM (kreisfreie Stadt)
0,0 Abzweig Goerallee von der Fangstraße / L 881 bei WIESCHERHÖFEN
0,3 schräg links: Hoppeistraße (l. Gef.), geht in einen wg. Weg überqueren; später mit k. St. auf den Damm
1,0 wenig links versetzt auf den wg. Bahntrassen-R/F; den Herringeer Bach überqueren und an einer Einmündung geradeaus folgen
1,6 die Dortmunder Straße an der Querungshilfe queren und am Südrand des Lippeparks rechts versetzt durch eine Pfostensperre: asph. R/F
2,3 an einem Spielplatz geradeaus folgen; Rechtskurve; an einer Zufahrt wenig rechts versetzt (Pfostensperren): Verbundpflaster-R/F
3,0 am Nordwestrand von HAMM-ISENBECK die Johannes-Rau-Straße / K 17 queren (Querungshilfe, eine Pfostensperre)



Nordwestlich der Halde Humbert befindet sich ein wenige 100 m langer Bahntrassenweg ...

... mit einer Brücke über den Herringer Bach.

Der Weg auf der Trasse endet bereits an der Dortmunder Straße ...

... am Beginn des Lippeparks Hamm.

Auf der rechten Seite des Damms ...

... führt ein Fuß-/Radweg zur Lippe.

Er ist mit vielen Erinnerungsstücken an den alten Schacht Franz ausgestattet.

Etwa in der Mitte befindet sich dieser schöne Spielplatz.

Die verschiedenen Sohlen des Bergwerks wurden auf den Weg projiziert.

Kurz vor der Johannes-Rau-Straße ...

... verschwenkt der Radweg etwas.

Nördlich der Johannes-Rau-Straße kündigt sich eine neue Brücke über Datteln-Hamm-Kanal
und Lippe an, mit der eine Verbindung zum Bahntrassenweg NW 2.15 hergestellt wird.
Die Brücken wurden im September 2015 montiert und sollin ab Frühjahr 2016 nutzbar sein.

 




Die Tourenbeschreibungen und begleitenden Angaben wurden mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Für ihre Richtigkeit kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Das Nachradeln dieser Tour geschieht auf eigene Gefahr. Die Mitteilung der Wegeführungen erfolgt mit dem ausdrücklichen Hinweis, dass Sie für die Einhaltung der Straßenverkehrsordnung und anderer relevanter Bestimmungen selbst verantwortlich sind und insbesondere im Einzelfall vor Ort abklären müssen, ob ein bestimmter Weg von Radfahrern benutzt werden darf (Fußgängerzonen, Einbahnstraßen usw.).

Dieses Dokument (Texte, Grafiken und Fotografien) ist ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt. Eine kommerzielle Nutzung z. B. durch Fahrradverleihbetriebe oder Fremdenverkehrsorganisationen sowie die – auch auszugsweise – Veröffentlichung in elektronischer oder gedruckter Form bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung. Alle genannten Marken- und Produktbezeichnungen sind Warenzeichen der entsprechenden Inhaber.

Zur Startseite

(c) Achim Bartoschek 2000-2017
Letzte Überarbeitung: 14. August 2017

www.achim-bartoschek.de/details/nw3_27d.htm /
www.bahntrassenradeln.de/details/nw3_27d.htm