Bahntrassenradeln – Details

Deutschland > Nordrhein-Westfalen > zwischen Lippe und Ruhr > NW 3.27c
 
NW 3.27c Lippborg-Heintrop – Oestinghausen
Von der Nordstrecke der Ruhr-Lippe-Kleinbahnen sind nur kurze Stücke als Radwege erhalten geblieben. Oft fährt man unmittelbar neben der bewachsenen Trasse; einige Abschnitte sind auch ganz verschwunden. Auf dem umgespurten Teil nach Hamm dampft eine Museumseisenbahn.
Streckenlänge (einfach): ca. 6,9 km (davon ca. 2,2 km auf der ehem. Bahntrasse)
Höhenprofil: prakt. eben (70-85 m ü. NN)
Oberfläche:

bis auf den wassergebundenen Weg parallel zur Museumsbahn im Bereich des Endbahnhofs Heintrop und den Bahntrassenweg östlich von Hultrop asph.

Status / Beschilderung: Bahntrassenabschnitte als kombinierter Fuß-/Radweg; nur teilw. HBR-Wegweisung; in Oestinghausen nicht mehr ganz vollständige Wegweiser des alten R 43
Eisenbahnstrecke: RLE / Hamm – Lippborg – Soest; 32 km (1000 mm; zwischen Hamm und Lippborg 1927/1940 auf 1435 mm umgespurt)
Eröffnung der Bahnstrecke: 1. Mai 1898 (Hovestadt – Oestinghausen – Soest), 1. April 1904 (Hamm Süd – Lippborg – Oestinghausen)
Stilllegung der Bahnstrecke: 3. Oktober 1953 (Gesamtverkehr Soest – Hovestadt/Lippborg)
Eröffnung des Radwegs:
Messtischblatt: 4314*
Route: Lippborg-Heintrop – Hultrop – Oestinghausen
Externe Links (Bahn): Wikipedia: AG Ruhr-Lippe-Eisenbahnen
30.06.2014

Trassenstatistik: Gesamtweg
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 51.62969, 8.09973
[N51° 37' 46.88" E8° 5' 59.03"]
51.65964, 8.03011
[N51° 39' 34.70" E8° 1' 48.40"]
6,9 km

Trassenstatistik: Bahntrassenabschnitte
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 (1) 51.63473, 8.09753
[N51° 38' 5.03" E8° 5' 51.11"]
51.64391, 8.09293
[N51° 38' 38.08" E8° 5' 34.55"]
1,1 km
2 (1) 51.65075, 8.07072
[N51° 39' 2.70" E8° 4' 14.59"]
51.65258, 8.05757
[N51° 39' 9.29" E8° 3' 27.25"]
0,9 km
3 (1) 51.65561, 8.03690
[N51° 39' 20.20" E8° 2' 12.84"]
51.65694, 8.03454
[N51° 39' 24.98" E8° 2' 4.34"]
0,2 km


Pressespiegel zum Bahntrassenweg NW 3.27c
04.07.2004: "Verkehrsdenkmal am Kleinbahnhof" (Westfalenpost, Soest)

Befahrung: Juni 2014

Fahrtrichtung West

LIPPETAL (Kreis Soest)
0,0 linker Zweirichtungs-R/F entlang der Soester Straße / B 475: von der Kreuzung Stocklarner/Brockhauser Straße nordwärts in Richtung Ortsmitte; einen Bach überqueren
0,3 geradeaus folgen und an einem kleinen Eisenbahndenkmal vorbei
  0,3 rechts :Soest 8,5; Brockhausen 2,8; 100 Schlösser Route
0,4 wenig links versetzt: Am Bahnhof und hinter der Linkskurve rechts: Verbundpflaster-R/F
0,6 die Wiltroper Straße queren und durch die Pfostensperre: asph. Bahntrassen-R/F; einen Weg und später zwei kleine Straßen (jeweils Drängelgitter) queren
1,7 durch die Pfostensperre rechts versetzt zur Straße: linker Zweirichtungs-R/F entlang der B 475
  1,7 rechts und die Straße queren: R 43
2,4 an einer Einmündung wenig rechts versetzt weiter auf dem R/F
3,0 rechts die Straße unterqueren, dann links
  rechts und hinter der Unterführung schräg rechts: Radverkehrsnetz
3,2 an der Einmündung in die Straße schräg rechts: nicht freigeg. Z. 250; ab einer Kläranlage (3,5) wg. R/F auf der ehem. Bahntrasse; einen Weg queren
4,4 am Ortsrand von HULTROP (Einmündung Meerstraße; Spielplatz) wenig rechts versetzt parallel zum flachen Bahndamm
4,9 am Knotenpunkt 7 geradeaus weiter parallel zur ehem. Bahn; einen Weg queren
  4,9 links: Soest 16; Oestinghausen 5,8; 100 Schlösser Route
  4,9 rechts: Hamm-Uentrop 13; Lippborg 2,1; Römer-Lippe-Route; 100 Schlösser Route
6,0 ab einer Einmündung in die Bundesstraße asph. R/F auf der ehem. Bahntrasse (Wurzelaufbrüche); ab 6,3 am Ende des R/F wieder wenig rechts versetzt parallel dazu
6,4 rechts: rechter Zweirichtungs-R/F entlang der B 475
6,6 am Knotenpunkt 3 links die Straße queren: wg. R/F diesem links versetzt zum Endbahnhof Lippborg-Heintrop der Museumseisenbahn Hamm folgen
  6,6 geradeaus :Herzfeld 11; Lippborg 0,9
  6,6 links: Welver 13; Vellinghausen 4,6; Römer-Lippe-Route



Um den Einstieg in den Bahntrassenweg in Oestinghausen zu finden
orientiert man sich am besten am alten R 43 aus Soest.

Im Ort erinnert ein kleines Denkmal ...

... an die Schmalspurbahn und den alten Bahnhof.

Von der Straße "Am Bahnhof" führt ein Weg ...

... zum asphaltierten Bahntrassenweg am westlichen Ortsrand.

Links befinden sich oberhalb zwei Fußballplätze.

An zwei Querwegen stehen enge Drängelgitter.

Hinter einem Stück über die Felder ...

... endet der Trassenweg an der B 475 mit begleitendem Radweg.
(Der R 43 kreuzt die Straße.)

Bei Oesterheide kann die Bundesstraße unterquert werden.
Der Weg rechts verläuft unmittelbar parallel ...

... und ab dem Bauhof als wassergebundener Weg ...

... wieder auf der Trasse.

Ab Hultrop geht es rechts neben dem flachen Damm weiter.

Am Knoten 7 ...

... informiert diese Tafel über den alten Bahnhof Hultrop.

Der Streckenverlauf lässt sich anhand der Hecke gut nachvollziehen.

An einer Einmündung in die Bundesstraße geht es nochmals kurz auf die Bahn.

Am Endbahnhof Heintrop der Museumseisenbahn Hamm ...

... wurde gerade alles für das Streckenfest ...

... im Juni 2014 vorbereitet.

Blick zurück auf die Bahnanlagen.

 




Die Tourenbeschreibungen und begleitenden Angaben wurden mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Für ihre Richtigkeit kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Das Nachradeln dieser Tour geschieht auf eigene Gefahr. Die Mitteilung der Wegeführungen erfolgt mit dem ausdrücklichen Hinweis, dass Sie für die Einhaltung der Straßenverkehrsordnung und anderer relevanter Bestimmungen selbst verantwortlich sind und insbesondere im Einzelfall vor Ort abklären müssen, ob ein bestimmter Weg von Radfahrern benutzt werden darf (Fußgängerzonen, Einbahnstraßen usw.).

Dieses Dokument (Texte, Grafiken und Fotografien) ist ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt. Eine kommerzielle Nutzung z. B. durch Fahrradverleihbetriebe oder Fremdenverkehrsorganisationen sowie die – auch auszugsweise – Veröffentlichung in elektronischer oder gedruckter Form bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung. Alle genannten Marken- und Produktbezeichnungen sind Warenzeichen der entsprechenden Inhaber.

Zur Startseite

(c) Achim Bartoschek 2000-2017
Letzte Überarbeitung: 8. Juli 2017

www.achim-bartoschek.de/details/nw3_27c.htm /
www.bahntrassenradeln.de/details/nw3_27c.htm