Bahntrassenradeln – Details

Deutschland > Nordrhein-Westfalen > zwischen Lippe und Ruhr > NW 3.20
 
NW 3.20 Springorum-Radweg: Bochum – Bochum-Dahlhausen
Die Bahnstrecke von Dahlhausen nach Weitmar hat ihren Ursprung und Niedergang im Bergbau und liefert jetzt die Basis für einen sanft ansteigenden Radweg. Mit der Freigabe des dritten Abschnitts im Oktober 2017 ist der Lückenschluss zu einer weitgehend autofreien Verbindung von der Ruhr ans Bochumer Zentrum geschafft. 2018/19 soll noch der ältere südliche Abschnitt asphaltiert werden.
Streckenlänge (einfach): ca. 11,2 km (davon ca. 8,1 km auf der ehem. Bahntrasse)
Vom S-Bahnhof Dahlhausen ist ein neuer Weg über der Gelände des ehemaligen Rangierbahnhofs zum Eisenbahnmuseum entstanden, über den der Ruhrtalradweg zu erreichen ist (+2 km).
Höhenprofil: bis auf einen Hubbel auf der Anfahrt vom Hauptbahnhof anfangs eben, dann kontinuierliches l. Gef. von Weitmar (125 m ü. NN) nach Dahlhausen (60 m)
Oberfläche:

von Höhe Haus Weitmar bis Dahlhausen wg., neue Abschnitte: asph.

Status / Beschilderung: kombinierter Fuß-/Radweg; Wegweisung nach HBR (ohne Streckenpiktogramm "Bahntrassenradweg")
Eisenbahnstrecke: 2165 (Hasenwinkeler Kohlenweg) / Essen-Steele – Bochum-Dahlhausen – Weitmar – Bochum-Langendreer; 21 km (1435 mm) und
2155 (Springorum-Bahn) / Bochum Nord – Bochum-Weitmar; 6 km (1435 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 2165: 1868 (zw. Dahlhausen und Langendreer nur Gv)
2155: 1. November 1883 (Bochum Nord – Wiemelhausen), 1. Januar 1884 (Wiemelhausen – Weitmar), Pv ab 1. Januar 1884
Stilllegung der Bahnstrecke: 2165: 1969 (Dahlhausen – Weitmar; als Anschlussgleis bis 1979), 1984 (Weitmar – Langendreer)
2155: 1906 (Pv), 31. Januar 1999 (Gv)
Eröffnung des Radwegs:
  • 17. Oktober 2012: erster asphaltierter Neubauabschnitt zwischen Goerdtstraße und Wiemelhauser Straße/Waldring (erster Spatenstich: 14. Dezember 2011)
  • 7. August 2014: zweiter Bauabschnitt Wiemelhauser Straße bis Franziskusstraße (Weitmar)
  • 20. Oktober 2017: dritter Bauabschnitt Weitmar
Radwegebau:

Der ältere Bahntrassenweg von Dahlhausen bis Haus Weitmar wurde seit Dezember 2011 als Teil eines Bochumer Bahntrassenwegekonzeptes unter dem Namen "Springorum-Radweg" beginnend von Norden in drei Abschnitten bis an die Bochumer Innenstadt verlängert. Der erste Neubauabschnitt von der Goerdtstraße zur Wiemelhauser Straße/Waldring wurde im Herbst 2012 fertig gestellt.

Der zweite BA vom Waldring bis zur Franziskusstraße war seit Anfang Februar 2013 in Arbeit und wurde am 7. August 2014 fertig gestellt (Kosten: 2,1 Mio. €: 75 % Land, 25 % RVR). Der ehem. Bf Weitmar wird am Rand des Bahnhofsgelände umfahren, auf dem eine Wohnbebauung vorgesehen ist.

Der am 1. Dezember 2014 begonnene dritte BA umfasst den Lückenschluss vom neuen zum alten Bahntrassenweg an der Stelle eines teilw. verschütteten Einschnitts. Die Arbeiten zur Untertunnelung der Hattinger Straße begannen im März 2016 (feierlicher Erster Spatenstich am 7. Juli 2016) und wurden nach dem eigentlichen Tunnelbau mit dem Wegebau im Herbst 2017 abgeschlossen.

Planungen:

Der ältere Weg von Dahlhausen bis Weitmar soll ab Herbst 2018 ebenfalls asphaltiert werden wofür eine Bauzeit von vier bis fünf Monaten veranschlagt wird. [Januar 2018]

Messtischblätter: 4508, 4509
Route: Bochum – Bochum-Weitmar – Bochum-Dahlhausen
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Bahnstrecke Essen-Überruhr–Bochum-Langendreer
Wikipedia: Bahnstrecke Bochum Nord–Bochum-Weitmar
Externe Links (Radweg): Metropole Ruhr (RVR): Radweg Springorum Bahn in Bochum
21.01.2018

Trassenstatistik: Gesamtweg
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 51.42718, 7.14213
[N51° 25' 37.85" E7° 8' 31.67"]
51.48005, 7.22405
[N51° 28' 48.18" E7° 13' 26.58"]
11,2 km
2

2,0 km

Trassenstatistik: Bahntrassenabschnitte
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 (1) 51.42730, 7.14351
[N51° 25' 38.28" E7° 8' 36.64"]
51.42914, 7.14989
[N51° 25' 44.90" E7° 8' 59.60"]
0,5 km
2 (1) 51.43006, 7.15204
[N51° 25' 48.22" E7° 9' 7.34"]
51.43567, 7.16794
[N51° 26' 8.41" E7° 10' 4.58"]
1,3 km
3 (1) 51.43652, 7.17059
[N51° 26' 11.47" E7° 10' 14.12"]
51.44279, 7.18322
[N51° 26' 34.04" E7° 10' 59.59"]
1,2 km
4 (1) 51.44564, 7.18857
[N51° 26' 44.30" E7° 11' 18.85"]
51.44807, 7.20401
[N51° 26' 53.05" E7° 12' 14.44"]
1,1 km
5 (1) 51.45043, 7.21229
[N51° 27' 1.55" E7° 12' 44.24"]
51.48005, 7.23967
[N51° 28' 48.18" E7° 14' 22.81"]
4,0 km


Pressespiegel zum Bahntrassenweg NW 3.20
03.10.2008: "Beirat möchte mehr Bänke am Wanderweg" (WAZ, Bochum)
25.05.2009: "Neuer Wander- und Radweg kommt" (WAZ, Bochum)
13.10.2009: "Von Bochum-Nord nach Weitmar: Springorum-Radweg kommt nicht vor 2014" (WAZ, Bochum)
14.12.2011: "Erster Spatenstich in Bochum: RVR baut Radwegeverbindung vom Rhein-Herne-Kanal bis zur Ruhr" (Pressemitteilung RVR)
07.02.2012: "Neubau des Springorum Radweges: RVR muss gefährdete Bäume fällen" (Pressemitteilung RVR)
16.02.2012: "Freizeit: Zweiräder rollen anstatt Kohlenzügen" (Der Westen, Bochum)
17.10.2012: "Springorumtrasse: Endlich rollen die Räder" (Der Westen, Bochum)
17.10.2012: "Erster Abschnitt eröffnet: Alte Springroumtrasse wird zum Radweg" (Ruhrnachrichten, Bochum)
30.01.2013: "RVR beginnt mit dem zweiten Bauabschnitt der Springorumtrasse" (Pressemitteilung RVR)
19.02.2013: "Baumfällungen: Kahlschlag am Waldring" (Der Westen, Bochum)
27.06.2013: "Neue Pläne für Radweg auf Lewacker Straße" (Der Westen, Bochum)
20.11.2013: "Bochumer Bürgerinitiative Bahnhof Weitmar kritisiert Springorum-Radweg" (Der Westen, Bochum)
04.12.2013: "Springorum-Trasse: Umweg am Bahnhof Weitmar?" (ADFC, Bochum)
13.01.2014: "Springorum-Radweg: Ratlos vor dritter Radwegtrasse in Bochum-Weitmar" (Der Westen, Bochum)
27.02.2014: "Bürgerinitiative Bahnhof-Weitmar findet kein Gehör" (Der Westen, Bochum)
04.03.2014: "Abriss: Gesperrte Brücke teilt Bochum-Weitmar" (Der Westen, Bochum)
05.08.2014: "Einladung zum Pressetermin: RVR gibt weiteres Teilstück des Springorum-Radweges frei" (Pressemitteilung RVR)
07.08.2014: "RVR eröffnet zweiten Bauabschnitt des Springorum Radwegs" (Pressemitteilung RVR)
27.11.2014: "RVR beginnt mit dem dritten Bauabschnitt der Springorumtrasse" (Pressemitteilung RVR)
17.05.2015: "Springorumallee: Tiefbauamt beginnt Durchstich und leitet Radweg um" (Pressemitteilung Stadt Bochum)
28.09.2015: "Springorumradweg: RVR schreibt Arbeiten zur Untertunnelung der Hattinger Straße aus" (Pressemitteilung RVR)
10.10.2015: "Ärger über Verzögerung bei Springorum-Radtunnel" (Der Westen, Bochum)
09.11.2015: "Baubeginn am Bahnhof Weitmar" (Der Westen, Bochum)
19.11.2015: "Springorumallee ist für den Verkehr freigegeben" (Der Westen, Bochum)
30.03.2016: "Teil der Springorumtrasse vorübergehend gesperrt" (Bochum)
07.07.2016: "Springorum-Radweg: RVR bereitet Tunnelanstich an der Hattinger Straße in Bochum vor" (Pressemitteilung RVR)
22.03.2017: "Initiative kritisiert Riesenbaustelle für Springorum-Radweg" (WAZ, Bochum)
28.07.2017: "Springorum Radweg von der Bochumer Innenstadt bis ins Ruhrtal: Tunnelbau unter Hattinger Straße ist abgeschlossen" (Pressemitteilung RVR)
28.07.2017: "Radweg-Tunnelbau in Weitmar jetzt abgeschlossen" (WAZ, Bochum)
20.10.2017: "Freie Fahrt von der Bochumer Innenstadt ins Ruhrtal: RVR eröffnet Springorum-Radweg" (Pressemitteilung RVR)
21.10.2017: "Bochumer Springorumradweg verbindet City und Dahlhausen" (WAZ, Bochum)
08.01.2018: "Springorum-Radweg in Bochum steht bald vor seiner Vollendung" (WAZ, Bochum)

Befahrung: Oktober 2017

Fahrtrichtung Ost

BOCHUM (kreisfreie Stadt)
0,0 vom S-Bahnhof DAHLHAUSEN rechts: Dr.-C.-Otto-Str.
0,1 am Kreisverkehr geradeaus durch das Drängelgitter (k. St. mit Verbundpflaster): wg. Bahntrassen-R/F; an einer Einmündung vorbei
  0,1 rechts: Kemnader See 16; Baldeneysee 9,8; HAT-hist. Altstadt 9,2; Eisenbahnmuseum 2,1; Essen 6,6; BO-Linden 2,7
0,5 Herbergsweg queren und am Spielplatz wenig links versetzt (parallel zur eigentlichen Trasse) und vor der Pfostensperre wieder rechts versetzt zurück auf den Bahndamm; min. St.; an einer Einmündung mit Drängelgittern und einer weiteren mit Pfostensperren vorbei
1,6 geradeaus (Pfostensperre) und eine Straße unterqueren (langgez. s. l. St.)
2,1 vor der ehem. Brikettfabrik Dahlhausen wenig links versetzt (Pfostensperre), dann schräg rechts folgen
  2,1 rechts: BO-Stiepel 9,5; Kemnader See 6,9; HAT-hist. Altstadt 5,9; BO-Linden 1,2
2,5 die Straße Am Röderschacht queren (Pfostensperren), langgez. l. St.
[Hier gab es früher eine Verzweigung, die durch einen heute verschütteten Tunnel in Richtung LINDEN führte.]
3,1 L 651 unterqueren
3,4 an einem Querweg (Pfostensperre) wenig rechts versetzt parallel zur ehem. Bahn und an einer Dreieckseinmündung geradeaus folgen (St.)
3,9 links versetzt auf die asph. Bahntrasse; die „Sonnenbrücke“, die B 51 und die Franziskusstraße unterqueren, dann geradeaus folgen
  3,9 geradeaus und links über die Brücke: zum Parkband West (NW 3.09b)
5,1 dem asph. Weg mit einer Mulde links und geradeaus folgen, dann rechts die Straße An der Holtbrügge queren (Pfostensperren); an zwei Einmündungen schräg links und schräg rechts folgen; ab 5,9 wieder auf der Trasse
6,0 die Springorumstraße versetzt queren (Pfostensperren); der Weg verschwenkt an einer ehem. Streckenverzweigung nach Norden; bei 6,4 den Oviedoring, bei 7,2 die Königsallee und kurz darauf die Wasserstraße überqueren
7,9 an einer Wegekreuzung geradeaus folgen und die Universitätsstraße überqueren
  7,9 links: BO-Zentrum 2,6; BO-Ehrenfeld 1,6; rechts: BO-Wiemelhausen 1,6
8,3 die Querenburger Straße queren (Pfostensperren)
  8,3 rechts: BO-Querenburg 4,3; Ruhr-Universität 3,7
8,8 einen Weg queren und die Wittener Straße / B 226 sowie die Altenbochumer Straße unterqueren
  8,8 links; BO-Zentrum 1,9; Hauptbahnhof 1,3
9,6 an einer Rampe schräg links folgen und die Goerdtstraße unterqueren
  9,6 rechts: Dortmund 21; Altenbochum Kirche 0,6
9,8 am Ende des Bahntrassenwegs (Pfostensperre) links versetzt auf die Goerdtstraße (Linkskurve und St.)
10,2 an der Brücke den Lohring queren: Akademiestraße (z. T. Kopfsteinpflaster und Bremshubbel; durch eine Pfostensperre)
10,7 am Ende rechts: Wittener Straße / B 226 (R) und vor oder hinter der Eisenbahnbrücke links zum Hbf BOCHUM (11,2)


Fahrtrichtung West

BOCHUM (kreisfreie Stadt)
0,0 vom Hbf BOCHUM (Haupteingang oder Südseite) in östlicher Richtung zur Wittener Straße / B 226 (R, l. St.)
0,5 links: Akademiestraße; später durch eine Pfostensperre, teilw. Bremshubbel und Kopfsteinpflaster
1,0 an der Brücke den Lohring queren: Goerdtstraße (Ge. und Rechtskurve)
1,3 links versetzt durch die Pfostensperre: asph. Bahntrassen-R/F; die Goerdtstraße unterqueren
1,6 an einer Rampe schräg rechts folgen und die Altenbochumer Straße sowie die Wittener Straße / B 226 unterqueren
  1,6 links: Dortmund 21; Altenbochum Kirche 0,6
2,3 einen Weg queren
  2,3 rechts; BO-Zentrum 1,9; Hauptbahnhof 1,3
2,9 die Querenburger Straße queren (Pfostensperren) und die Universitätsstraße überqueren
  2,9 links: BO-Querenburg 4,3; Ruhr-Universität 3,7
3,3 an einer Wegekreuzung geradeaus folgen; bei 3,9 die Wasserstraße und kurz darauf die Königsallee überqueren und bei 4,7 den Oviedoring überqueren
5,2 kurz hinter einer ehem. Streckenverzweigung die Springorumstraße versetzt queren (Pfostensperren); der Weg verlässt bei 5,3 die Trasse: an zwei Einmündungen schräg links bzw. schräg rechts folgen, dann An der Holtbrügge queren (Pfostensperren) und dem asph. Weg links und geradeaus durch eine Mulde folgen; ab 6,1 wieder auf der Trasse
6,4 die Franziskusstraße, die B 51 und die „Sonnenbrücke“ unterqueren
7,2 links versetzt auf den Schotterweg parallel zur ehem. Bahn; an einer an einer Dreieckseinmündung geradeaus folgen (Gef.)
  7,2 links zurück und links über die Brücke: zum Parkband West (NW 3.09b)
7,7 schräg links durch die Pfostensperre: wg. Bahntrassenradweg (langgez. l. Gef.); bei 8,1 L 651 unterqueren
[Wenig später gab es früher eine Verzweigung, die durch einen heute verschütteten Tunnel in Richtung LINDEN führte.]
8,7 die Straße Am Röderschacht queren (Pfostensperren); später schräg links folgen
9,1 an der ehem. Brikettfabrik Dahlhausen wenig links versetzt (Pfostensperren; langgez. s. l. Gef.); bei 9,6 eine Straße unterqueren; an einer Einmündung mit Pfostensperren und einer weiteren mit Drängelgittern vorbei; der Weg verläuft dann wenig rechts versetzt (parallel zur eigentlichen Trasse); am Spielplatz wenig links versetzt zurück auf den Bahndamm (wg. R/F)
  9,1 links: BO-Stiepel 9,5; Kemnader See 6,9; HAT-hist. Altstadt 5,9; BO-Linden 1,2
9,9 Herbergsweg queren; an einer Einmündung vorbei
11,1 in DAHLHAUSEN mit k. Gef. vom Bahndamm (Drängelgitter) und am Kreisverkehr geradeaus: Dr.-C.-Otto-Straße zum S-Bahnhof DAHLHAUSEN (11,2)
  0,1 links: Kemnader See 16; Baldeneysee 9,8; HAT-hist. Altstadt 9,2; Eisenbahnmuseum 2,1; Essen 6,6; BO-Linden 2,7



Der Bahntrassenweg beginnt in der Nähe der S-Bahn-Station Bochum-Dahlhausen …

... an einem Kreisverkehr mit einer kurzen Rampe.

Ein kurzer Abschnitt liegt direkt an einer Straße, ...

... dann kommt man nach einem Schlenker an diesem Gleisstück vorbei (Blick zurück).

Der Weg wird immer grüner ...

... und unterquert bald eine erste Straße.

Straßenquerung Am Röderschacht.

Bahntrassenweg auf der Höhe des verschütteten Tunnels einer abzweigenden Stichbahn.

Brücke der Straße Munscheider Damm.

Vor Weitmar verlässt der Radweg die Trasse.

Im Oktober 2017 wurde das kurze, aber wichtige Stück eröffnet, …

… das auf der Kuppe die "Sonnenbrücke", …

… die B 51 …

… mit einem bergmännisch erstellten Tunnel …

… und die Franziskusstraße unterquert.

Blick zurück auf die Rampe zur Franziskusstraße.

Hinter einem sonst kaum noch zu erkennenden Gleisanschluss …

… umfährt der Radweg …

… das ehemalige Bahnhofsgelände Weitmar (Aufnahme 2014), …

… das überbaut wird.

Neue Straßenquerungen An der Holtbrügge …

-- und (wieder auf der Trasse) der Springorumallee.

An der ehemaligen Streckenverzweigung …

… mit dem Tor eines weiteren Gleisanschlusses …

… biegt der Springorum-Radweg nach norden ab und überquert den Oviedoring.

Blick zurück auf die Brücke ..

… und eine der Rastbänke.

Von der angrenzenden Bebauung ist nur wenig zu sehen.

Kurz hintereinander geht es über die Königsallee …

… und die Wasserstraße.

Blick zurück auf die beiden Brücken.

In einem flachen Einschnitt hat ein einzelner Kilometerstein überlebt, …

… dann geht es in Dammlage an Kleingärten vorbei

Am Waldring beginnt der "älteste neue" Bauabschnitt des Springorum-Radwegs-

... der nach wenigen Metern die Universitätsstraße überquert.

Rastplatz an der Querenburger Straße (Blick zurück).

Anschließend geht es über einen Damm.

Querweg "Glockengarten".

An der Wittener Straße wurde die Brücke durch einen Damm ...

... mit Röhre für den Radweg ersetzt.

Gemauerter Einschnitt mit Brücke Altenbochumer Straße ...

... und Brücke Goerdtstraße, ...

... an der der Radweg kurz vor einer Unterführung und
der Einfädelung in den Bahnhof Bochum Nord endet.

 


Bahntrassenradeln NW 3.20
2165 / 2400 v. Essen-Steele / Essen-Überruhr
7,0 Bochum-Dahlhausen
2400 n. Hagen
8,0 Hasenwinkel
Zeche Friedlicher Nachbar
Zeche General
Zeche Karl-Friedrich
12,3
5,5
Weitmar
2165 n. Bochum-Langendreer
3,9 Wiemelhausen
3,6 Bochum Wasserstraße
Bahnstrecken Bochum – Langendreer
2151 n. Lütgendortmund
0,0 Bochum Nord (Gbf)
2151 v. Bochum-Präsident
Kilometerangaben sind Bahnkilometer; Legende


Die Tourenbeschreibungen und begleitenden Angaben wurden mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Für ihre Richtigkeit kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Das Nachradeln dieser Tour geschieht auf eigene Gefahr. Die Mitteilung der Wegeführungen erfolgt mit dem ausdrücklichen Hinweis, dass Sie für die Einhaltung der Straßenverkehrsordnung und anderer relevanter Bestimmungen selbst verantwortlich sind und insbesondere im Einzelfall vor Ort abklären müssen, ob ein bestimmter Weg von Radfahrern benutzt werden darf (Fußgängerzonen, Einbahnstraßen usw.).

Dieses Dokument (Texte, Grafiken und Fotografien) ist ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt. Eine kommerzielle Nutzung z. B. durch Fahrradverleihbetriebe oder Fremdenverkehrsorganisationen sowie die – auch auszugsweise – Veröffentlichung in elektronischer oder gedruckter Form bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung. Alle genannten Marken- und Produktbezeichnungen sind Warenzeichen der entsprechenden Inhaber.

Zur Startseite

(c) Achim Bartoschek 2000-2018
Letzte Überarbeitung: 28. Januar 2018

www.achim-bartoschek.de/details/nw3_20.htm /
www.bahntrassenradeln.de/details/nw3_20.htm