Bahntrassenradeln – Details

Deutschland > Nordrhein-Westfalen > zwischen Lippe und Ruhr > NW 3.19
 
NW 3.19 Bochum-Gerthe – Hiltrop – Bochum-Kornharpen
Diese reizvolle Route in die Bochumer Außenbezirke liegt ein wenig im Schatten der größeren Bahntrassenwege im Umfeld. Ein fehlendes Mittelstück muss auf Straßen umfahren werden.
Streckenlänge (einfach): ca. 8,6 km (davon ca. 3,4 km auf der ehem. Bahntrasse)
Die Wegebeschreibung orientiert sich an der aktuell beschilderten Route zum Springorum-Radweg; hier soll künftig eine kürzere Variante ausgewiesen werden.
Oberfläche:

wg.

Status / Beschilderung: Bahntrasse als kombinierter Fuß-/Radweg; HBR-Wegweisung
Eröffnung des Radwegs:
  • 21. Juni 2007: Hiltrop – Kornharpen (Baubeginn Frühjahr 2007)
  • 14. November 2008: Gerthe – Hiltrop
Radwegebau:

Förderung: 90 % Ökologieprogramm Emscher-Lippe, 10 % RVR

Planungen:

Beide Teilstücke sollten durch einen 800 m langen Lückenschluss miteinander verbunden werden, was aber bis heute nicht erfolgt ist. Es gab wohl auch einmal Überlegungen, die östlich anschließende Trasse parallel zum Bövinghauser Hellweg in Richtung Castrop-Rauxel als Radweg auszubauen. [November 2008 bzw. Oktober 2013]

Beim ab 2020 geplanten Ausbau der Autobahn 43 muss die vorhandene Brücke, über die auch eine Fernwärmeleitung verläuft, durch eine neue ersetzt werden. [Oktober 2015]

Messtischblätter: 4409*, 4509*
Route: Bochum-Gerthe – Bochum-Hiltrop – Bochum-Kornharpen
Externe Links (Radweg): ELP-Projektdatenbank: Rad- und Wanderwege Bochum-Kornharpen und Bochum-Gerthe
25.10.2015

Trassenstatistik: Gesamtweg
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 51.47825, 7.24059
[N51° 28' 41.70" E7° 14' 26.12"]
51.51594, 7.28815
[N51° 30' 57.38" E7° 17' 17.34"]
8,6 km

Trassenstatistik: Bahntrassenabschnitte
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 (1) 51.49090, 7.25326
[N51° 29' 27.24" E7° 15' 11.74"]
51.50644, 7.25000
[N51° 30' 23.18" E7° 15' 0.00"]
1,8 km
2 (1) 51.51046, 7.26133
[N51° 30' 37.66" E7° 15' 40.79"]
51.51135, 7.26560
[N51° 30' 40.86" E7° 15' 56.16"]
0,3 km
3 (1) 51.51095, 7.26942
[N51° 30' 39.42" E7° 16' 9.91"]
51.51664, 7.28298
[N51° 30' 59.90" E7° 16' 58.73"]
1,3 km


Pressespiegel zum Bahntrassenweg NW 3.19
27.02.2007: "RVR Ruhr Grün baut neuen Radweg in Bochum / Vorbereitungen starten morgen" (Pressemitteilung RVR)
21.06.2007: "RVR eröffnet Rad- und Wanderweg 'Bochum-Kornharpen'" (Pressemitteilung RVR)
18.07.2007: "Neuer Radweg eröffnet" (WAZ, Bochum)
14.11.2008: "Uhlenberg eröffnet neuen Radweg" (Ruhrnachrichten, Bochum)
14.11.2008: "Bochumer Norden wird an den Emscher Park Radweg angebunden / RVR und Land eröffnen neue Radstrecke zwischen Hiltrop und Gerthe" (Pressemitteilung RVR)
24.11.2008: "Eckhard Uhlenberg machte den Weg frei" (WAZ, Bochum)
14.06.2013: "Doch hinter ,Büchter’ ist jetzt ein Radweg in Sicht" (Der Westen, Castrop-Rauxel)
21.10.2015: "Gute Chancen für Radweg-Brücke" (Der Westen)
16.12.2015: "Autobahnbrücken in Bochum sind von der Finanzierung abhängig" (Der Westen, Bochum)
14.02.2016: "Brücken mit ungewisser Zukunft" (Der Westen, Bochum)
09.05.2016: "Neue Anschlussstellen zur A 43 in Bochum im Gespräch" (Der Westen, Bochum)

Befahrung: August 2015

Fahrtrichtung Süd

BOCHUM (kreisfreie Stadt)
0,0 Abzweig vom Parkway EmscherRuhr und Emscher Park Radweg südwestlich von GERTHE: wg. l. St.; Linkskurve
0,2 an der Straße rechts: Kirchharpener Straße (l. Gef.) und am Kreisverkehr links: Amtmann-Ibing-Straße (l. St.)
0,4 schräg links: Beginn des wg. Bahntrassen-R/F (Pfostensperre; l. Gef.: Trasse anfangs verfüllt); die Heinrichstraße unterqueren; später an einer Rampe vorbei und zwei Straßen überqueren
2,0 der Weg ist durch den Castroper Hellweg / L 654 unterbrochen: auf Asphalt schräg rechts, dann Rechtskurve und l. Gef.; an der Ampel Straße und Straßenbahn queren (zwei Drängelgitter) und rechts über eine Verbundpflasterrampe zurück auf den Bahntrassenweg
2,5 unmittelbar hinter der Rampe lag eine Streckenverzweigung, von der nur ein Stichgleis als Radweg ausgebaut wurde, das geradeaus verlaufende durchgehende Gleis ist bewachsen; bei 2,9 wenig links versetzt folgen (Pfostensperre)
3,2 am Ausbauende (Pfostensperre) links: Dietrich-Benking-Straße
3,4 rechts: straßenbegleitender Zweirichtungs-R/F und am Kreisverkehr wenig rechts versetzt: In der Grume (Mulde)
4,0 nach k. St. links: wg. R/F auf der Trasse (Pfostensperre); die BAB 43 überqueren, dann Querweg mit Klapp-Pfostensperren; an der Zufahrt zu Kleingärten weitere Pfostensperren; eine Rohrbrücke unterqueren
  4,0 geradeaus: Jahrhunderthalle 12; Zeche Hannover 7,1; Emscher Park Radweg
5,1 die Werrastraße queren (eine Klapp-Pfostensperre); in einem Einschnitt mehrere Brücke unterqueren (u. a. BAB 40) und an einer Rampe vorbei
5,8 am Ende des Bahntrassen-R/F links und nach wenigen Metern schräg rechts: k. St. und Rechtskurve (Vorsicht!); eine Brücke unterqueren, dann flache Kuppe
6,3 am Ende des R/F schräg rechts: Harpener Straße; ab der Linkskurve Buselohstraße; geradeaus folgen und eine Bahnstrecke überqueren
6,9 hinter der Brücke beginnt ein straßenbegleitender R/F; später Immanuel-Kant-Straße (R/F und R)
7,8 rechts: Freigrafendamm
  7,8 geradeaus: Dortmund 21; BO-Laer 5,8
8,1 an der Kreuzung rechts: Liebfrauenstraße (l. Gef.), dann links: Altenbochumer Straße
  8,1 links: BO-Weitmar 5,1; BO-Wiemelhausen 2,6
8,3 rechts: Goerdtstraße (teilw. Kopfstein- und Verbundpflaster); l. Gef.; später Doppel-Pfostensperre
  8,3 geradeaus: BO-Zentrum 2,2
8,7 links durch eine Pfostensperre zum Springorum-Radweg (R/F, l. Gef.)
  8,7 unten links: BO-Wiemelhausen 3,4; rechts: BO-Zentrum 2,2; rewirpowerSTADION 1,8


Fahrtrichtung Nord

BOCHUM (kreisfreie Stadt)
0,0 Abzweig vom Springorum-Radweg südlich der Brücke Goerdtstraße in BOCHUM: l. St.; am Ende des R/F (Pfostensperre) rechts: Goerdtstraße; durch eine Doppel-Pfostensperre (Verbundpflaster, später Kopfsteinpflaster); l. St.
0,4 links: Altenbochumer Straße, dann rechts: Liebfrauenstraße (l. St.)
  0,4 rechts: BO-Zentrum 2,2
0,6 links: Freigrafendamm
  0,6 geradeaus: BO-Weitmar 5,1; BO-Wiemelhausen 2,6
0,8 am Ende links: Immanuel-Kant-Straße (abmarkierter R, später R und R/F); l. St., später Buselohstraße (Gef.); an der Zufahrt zum Friedhof kurz Kopfsteinpflaster
  0,8 rechts: Dortmund 21; BO-Laer 5,8
1,8 ohne Radweg über die Bahn, dann geradeaus und schräg rechts folgen: Harpener Straße
2,3 vor der Einmündung in die L 705 schräg links: R/F (flache Kuppe); eine Brücke unterqueren dann Linkskurve und k. st. St.: Vorsicht!; am Ende des RF schräg links
2,8 rechts (Pfostensperre): wg. Bahntrassen-R/F; kurz hintereinander drei Brücke unterqueren und an einer Rampe vorbei, dann die BAB 40 unterqueren
3,5 die Werrastraße queren (eine Klapp-Pfostensperre); bei 3,9 einen Weg queren (Pfostensperre); später an einer Zufahrt Klapp-Pfostensperren
4,5 die BAB 43 überqueren
4,6 am Ende rechts (Pfostensperren): In der Grume (Mulde)
  4,6 links: Jahrhunderthalle 12; Zeche Hannover 7,1; Emscher Park Radweg
5,2 rechts (rechter R/F) und am Kreisverkehr links (linker RF), dann links: Dietrich-Benking-Straße (l. St.)
5,5 am Wendehammer rechts durch die Doppel-Pfostensperre: wg. Bahntrassen-R/F; verschwenkt bei 5,8 links versetzt auf die ehem. Bahntrasse (Pfostensperre)
6,2 ab einer früheren Streckenverzweigung ist der Damm im Bereich des Castroper Hellwegs zu einer Verbundpflaster-Rampe abgetragen; vor der Straße links (linker Zweirichtungs-R/F) und an der Ampel Straße und Straßenbahn queren (zwei Drängelgitter), dann hinter der Steinmauer rechts: asph. l. St.; Linkskurve
6,6 schräg links: wieder auf der ehem. Bahntrasse (wg.); einen Weg queren und zwei Brücken über- und die Heinrichstraße unterqueren; anschließend ist die Trasse verschüttet: l. St.
8,2 am Ende des R/F (Pfostensperre) schräg rechts: Amtmann-Ibing-Straße (l. Gef.) und am Kreisverkehr rechts: Kirchharpener Straße (l. Gef.)
8,4 links: wg., l. St. und Rechtskurve
8,6 Anschluss an den Emscher Park Radweg und Parkway Emscher Ruhr
  8,6 links zurück: Dortmund-Zentrum 16; Bövinghausen 4,0; Emscher Park Radweg; Deutsche Fußball-Route; Schiffshebewerk Henrichenburg 16; Parkway Emscher Ruhr
  8,6 geradeaus: Kemnader See 17; Parkway Emscher Ruhr
  8,6 rechts: Jahrhunderthalle 18; Zeche Hannover 13; Emscher Park Radweg



Der Bahntrassenweg beginnt nordöstlich des Bochumer Stahlwerks.

Hinter den Büschen auf der anderen Seite des Zauns verbirgt sich
das Ende eines Gleises (Blick zurück)

In einem Einschnitt ...

... werden kurz hintereinander ...

... gleich mehrere Straßen unterquert.

Der Weg wird von Rohrleitungen begleitet.

An einer Wand rauscht eine Lok vorbei.

Kurz vor der Kreuzung Werrastraße.

Hinter einem weiteren Einschnitt ...

... und der Zufahrt zu einem Kleingartenverein ...

... wird das Umfeld grüner.

Zufahrt mit Klapp-Pfostensperren.

Auf der Brücke über die Autobahn 43 wird der Weg von zwei Rohren flankiert.

Hinter einem Lückenschluss beginnt an der Dietrich-Benking-Straße ein Radweg, ...

... der anfangs parallel zur Trasse verläuft ...

... und erst ein Stück weiter auf die Bahn verschwenkt.

Kurz hinter einer früheren Streckenverzweigung ...

... geht es auf einer Rampe ...

... hinunter zum Castroper Hellweg, der jetzt links versetzt gequert wird.

Auf der anderen Seite ist die Rampe hinter einer Steinmauer versteckt.

Anschließend geht es auf der Trasse weiter, ...

... die am Rand des heutigen Gewerbeparks Gerthe Süd entlang läuft.

In einer Linkskurve geht es über zwei Brücken ...

... und anschließend an einer Rampe vorbei.

Hinter der Brücke Heinrichstraße ist ein Einschnitt zu einer Rampe aufgefüllt worden.

Der Radweg endet an diesem Portal an der Amtmann-Ibing-Straße.

 




Die Tourenbeschreibungen und begleitenden Angaben wurden mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Für ihre Richtigkeit kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Das Nachradeln dieser Tour geschieht auf eigene Gefahr. Die Mitteilung der Wegeführungen erfolgt mit dem ausdrücklichen Hinweis, dass Sie für die Einhaltung der Straßenverkehrsordnung und anderer relevanter Bestimmungen selbst verantwortlich sind und insbesondere im Einzelfall vor Ort abklären müssen, ob ein bestimmter Weg von Radfahrern benutzt werden darf (Fußgängerzonen, Einbahnstraßen usw.).

Dieses Dokument (Texte, Grafiken und Fotografien) ist ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt. Eine kommerzielle Nutzung z. B. durch Fahrradverleihbetriebe oder Fremdenverkehrsorganisationen sowie die – auch auszugsweise – Veröffentlichung in elektronischer oder gedruckter Form bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung. Alle genannten Marken- und Produktbezeichnungen sind Warenzeichen der entsprechenden Inhaber.

Zur Startseite

(c) Achim Bartoschek 2000-2017
Letzte Überarbeitung: 14. August 2017

www.achim-bartoschek.de/details/nw3_19.htm /
www.bahntrassenradeln.de/details/nw3_19.htm