Bahntrassenradeln – Details

Deutschland > Nordrhein-Westfalen > zwischen Lippe und Ruhr > NW 3.15a
 
NW 3.15a "König-Ludwig-Trasse": Castrop-Rauxel – Recklinghausen-Suderwich
Mit der "KLT"-Trasse entsteht ein sehr interessanter Bahntrassenweg, der in der Perspektive das Radwegenetz entlang der Emscher bzw. des Rhein-Herne-Kanals an die Haardt im Kreis Recklinghausen anbindet. Die typischen RVR-Gestaltungselemente wurden hier um feine Akzente weiterentwickelt.
Streckenlänge (einfach): ca. 3,6 km (davon ca. 3,4 km auf der ehem. Bahntrasse); weitere 11,4 km geplant
Oberfläche:

wg.

Status / Beschilderung: kombinierter Fuß-/Radweg; HBR-Wegweisung
Eröffnung des Radwegs:
  • 12. Dezember 2008: Jachthafen am Rhein-Herne Kanal – Ortlohstraße
Radwegebau:

Am 12. Dezember 2008 wurde der 3,5 km lange Südabschnitt vom Jachthafen am Rhein-Herne Kanal über die Emscher bei Pöppinghausen bis zur Ortlohstraße freigegeben (Baubeginn: Mai 2007 durch Regionalverband Ruhr; Förderung 90 % Ökologieprogramm Emscher Lippe, 10 % RVR).

Planungen:

Der zweite, 6 km lange Bauabschnitt wird zusammen mit einer Fernwärmetrasse errichtet. Aufgrund von Verzögerungen bei der Leitungstrasse war es auch um den Radweg ruhig geworden; bereits 2012 hätte es weiter gehen sollen. Jetzt wurde im Januar 2016 mit dem Bau begonnen werden, der im Herbst abgeschlossen sein soll. Nach Vorstellungen des RVR soll der Radweg später in Richtung Oer-Erkenschwick weiter geführt werden um so das Naherholungsgebiet "Die Haard" anzubinden. Dies ist aufgrund ökologischer und wirtschaftlicher Bedenken aber noch nicht gesichert. [Januar 2016]

Messtischblätter: 4309(*), 4409
Route: Castrop-Rauxel (Yachthafen am Rhein-Herne-Kanal in Pöppinghausen) – Recklinghausen-Suderwich (Horneburger Straße)
Externe Links (Radweg): ELP-Projektdatenbank: König-Ludwig-Trasse I
ELP-Projektdatenbank: König-Ludwig-Trasse II
28.01.2016

Trassenstatistik: Gesamtweg
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 51.56814, 7.25853
[N51° 34' 5.30" E7° 15' 30.71"]
51.59292, 7.23801
[N51° 35' 34.51" E7° 14' 16.84"]
3,6 km
2 51.59515, 7.23818
[N51° 35' 42.54" E7° 14' 17.45"]
51.64377, 7.26772
[N51° 38' 37.57" E7° 16' 3.79"]
11,4 km geplant

Trassenstatistik: Bahntrassenabschnitte
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 (1) 51.56876, 7.26033
[N51° 34' 7.54" E7° 15' 37.19"]
51.59292, 7.23802
[N51° 35' 34.51" E7° 14' 16.87"]
3,4 km


Pressespiegel zum Bahntrassenweg NW 3.15a
16.02.2007: "RVR plant den Ausbau der 'König-Ludwig-Trasse' für Radfahrer und Wanderer" (Pressemitteilung RVR)
24.03.2008: "Königlicher Radweg verbindet AMC-Hafen mit Suderwich" (WAZ, Castrop-Rauxel)
09.12.2008: "Erster Abschnitt des «König Ludwig» Radweges wird eröffnet" (Westfälische Nachrichten, Recklinghausen)
12.12.2008: "Neue Wege" (Der Westen, Vest)
12.12.2008: "Radeln auf König Ludwigs Spuren" (Der Westen, Castrop-Rauxel)
12.12.2008: "RVR und Land eröffnen Südabschnitt des neuen Rad- und Wanderweges 'König-Ludwig'" (Pressemitteilung RVR)
12.12.2008: "RVR eröffnet erstes Teilstück des Radweges 'König Ludwig'" (Pressemitteilung RVR)
12.12.2008: "Nord-Süd-Radweg verbindet künftig Kanal mit der Haard" (WAZ, Castrop-Rauxel)
04.05.2009: "Ein Radweg und der Bergbau: An der Geschichte entlang" (WAZ, Recklinghausen)
05.05.2009: "Ein Radweg und der Bergbau" (WAZ, Vest)
23.02.2011: "Bald kommt der Brückenschlag" (Der Westen, Vest)
21.07.2011: "600 Bäume fallen" (Der Westen, Recklinghausen)
10.03.2012: "Freizeit: Rad-Trasse ist wieder ein Thema" (Recklinghäuser Zeitung)
17.07.2012: "König-Ludwig-Trasse: Chaoten zerstören Bergbau-Relikte" (Recklinghäuser Zeitung)
07.05.2013: "Zechen-Trasse: Regionalverband soll Radweglücke schließen" (Recklinghäuser Zeitung)
13.03.2015: "Radeln auf der Fernwärme-Route" (Recklinghäuser Zeitung)
09.05.2015: "RVR möchte Radweg bauen: Drahtesel statt Lok" (Dattelner Morgenpost)
21.01.2016: "RVR und Uniper bauen König-Ludwig-Trasse weiter zum Radweg aus" (Pressemitteilung RVR)
26.01.2016: "König-Ludwig-Trasse wird Radweg: RVR startet mit Umbau eines sechs Kilometer langen Teilstücks in Recklinghausen" (Pressemitteilung RVR)

Befahrung: August 2013

Fahrtrichtung Süd

RECKLINGHAUSEN (Kreis Recklinghausen)
0,0 Beginn des ersten BA an der Ortlohstraße in RÖLLINGHAUSEN (Pfostensperre): wg. R/F; an einem Rastplatz mit Zechenbahn vorbei
  0,0 links: Bf RE-Suderwich 4,0; rechts: RE-Grullbad 3,1
1,3 nach Überquerung der Merveldtstraße an einer Rampe vorbei, die Emscher und bei 1,8 die Pöppinghauser Straße / L 645 überqueren
  1,3 links zurück: zum Emscher-Weg; Umleitung Emscher Park Radweg
CASTROP-RAUXEL (Kreis Recklinghausen)
2,1 die Wewelingstraße queren (Pfostensperren, Tischgruppe): wg. R/F, kurz parallel zu einer Straße
2,4 hinter dem Umspannwerk geradeaus: Ringelrodtweg (asph.)
2,8 vor dem Hafen schräg rechts (Pfostensperre): wg. und Rechtskurve (l. Gef.)
3,0 am Ende der König-Ludwig-Trasse Anschluss ab den Emscher Park Radweg
  3,0 links: Henrichenburg 8,0; Emscher Park Radweg (wg. Baustelle derzeit Umleitung über Emscher-Weg)
  3,0 geradeaus: Landschaftspark Hoheward 7,4; Umspannwerk, RE 4,2; Emscher Park Radweg


Fahrtrichtung Nord

CASTROP-RAUXEL (Kreis Recklinghausen)
0,0 Abzweig der wg. König-Ludwig-Trasse Anschluss vom Emscher Park Radweg am König-Ludwig-Hafen: Pfostensperre, Linkskurve und l. St.
0,2 schräg links (Pfostensperre): Ringelrodtweg (asph.)
0,6 am Umspannwerk geradeaus: wg. Bahntrassenweg
0,9 die Wewelingstraße queren (Pfostensperren, Tischgruppe): wg. Damm; bei 1,2 die Pöppinghauser Straße / L 645 und die Emscher überqueren
RECKLINGHAUSEN (Kreis Recklinghausen)
1,7 an einer Rampe vorbei und die Merveldtstraße überqueren; später an einem Rastplatz mit Zechenbahn vorbei
  1,7 schräg rechts; später : zum Emscher-Weg; Umleitung Emscher Park Radweg
3,0 Ende des ersten BA an der Ortlohstraße in RÖLLINGHAUSEN (Pfostensperre);
die Trasse ist bis zur Autobahnbrücke (3,6) freigeschnitten und als Schotterpfad befahrbar, das anschließende Stück ist zugewachsen und endet vor der fehlenden Brücke über die Hamm-Osterfelder Bahn
  0,0 links: RE-Grullbad 3,1; rechts: Bf RE-Suderwich 4,0



Der Radweg auf der König-Ludwig-Trasse beginnt in der Nähe des Jachthafens am Rhein-Herne Kanal ...

Dieses erste Stück liegt noch nicht im Trassenverlauf, ...

... die asphaltierte Zufahrt zum Hafen ist dann eines von zwei Gleisen,
die sich vor der Umspannstation vereinigten.

Querstraße bei Pöppinghausen.

Die L 645 wird auf einer Brücke überquert, ...

... dann geht es über die kanalisierte Emscher ...

... und an einer Rampe vorbei.

Brücke südlich von Röllinghausen.

An einem früheren Zechengelände ...

... mit alten Industriebauten ...

... wurde eine Bergwerkslok aufgestellt.

Detailansicht der Lok.

An der Ortlohstraße in Röllinghausen endet der Radweg vorläuft.

Die Trasse ist bis ...

... zur Brücke über die Autobahn schon vorbereitet

Das Brombeerdickicht ...

... lichtet sich nur auf einer Brücke etwas.

Der Damm endet dann als Sackgasse vor der abgerissenen Brücke über eine Güterbahn.

 




Die Tourenbeschreibungen und begleitenden Angaben wurden mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Für ihre Richtigkeit kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Das Nachradeln dieser Tour geschieht auf eigene Gefahr. Die Mitteilung der Wegeführungen erfolgt mit dem ausdrücklichen Hinweis, dass Sie für die Einhaltung der Straßenverkehrsordnung und anderer relevanter Bestimmungen selbst verantwortlich sind und insbesondere im Einzelfall vor Ort abklären müssen, ob ein bestimmter Weg von Radfahrern benutzt werden darf (Fußgängerzonen, Einbahnstraßen usw.).

Dieses Dokument (Texte, Grafiken und Fotografien) ist ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt. Eine kommerzielle Nutzung z. B. durch Fahrradverleihbetriebe oder Fremdenverkehrsorganisationen sowie die – auch auszugsweise – Veröffentlichung in elektronischer oder gedruckter Form bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung. Alle genannten Marken- und Produktbezeichnungen sind Warenzeichen der entsprechenden Inhaber.

Zur Startseite

(c) Achim Bartoschek 2000-2017
Letzte Überarbeitung: 14. August 2017

www.achim-bartoschek.de/details/nw3_15a.htm /
www.bahntrassenradeln.de/details/nw3_15a.htm