Bahntrassenradeln – Details

Deutschland > Nordrhein-Westfalen > zwischen Lippe und Ruhr > NW 3.07a
 
NW 3.07a Nordsternweg: Essen-Katernberg, Zollverein – Schurenbachhalde
Die inzwischen abgebaute Museumseisenbahn "Emscher-Park-Bahn" wurde größtenteils zu einem Radweg von der Zeche/Kokerei Zollverein zum Rhein-Herne-Kanal ausgebaut. Die Trasse ist – für Bahntrassenwege im Ruhrgebiet eher ungewöhnlich – asphaltiert und stellt eine wichtige Nord-Süd-Verbindung dar.
Synonyme: In der Planungs- und Bauphase wurden für diese Strecke verschiedene Bezeichnungen verwendet: "EPEG-Trasse" sowie "Beisentrasse" und "Schupp-Kremmer-Weg"
Streckenlänge (einfach): ca. 4,9 km
Oberfläche:

asph. (bis auf kurzes Stück im Bereich einer älteren Brücke)

Status / Beschilderung: kombinierter Fuß-/Radweg; HBR-Wegweisung mit Einschüben "Nordsternweg" (als Verbindungsweg)
Eröffnung des Radwegs:
  • 14. Mai 2010
Messtischblätter: 4408*, 4508*
Route: Zollverein – Schurenbachhalde (Rhein-Herne-Kanal)
Externe Links (Radweg): ELP-Projektdatenbank: Rad- und Wanderweg Zollverein bis Schurenbachhalde
30.12.2016

Trassenstatistik: Gesamtweg
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 51.48805, 7.05525
[N51° 29' 16.98" E7° 3' 18.90"]
51.51969, 7.02178
[N51° 31' 10.88" E7° 1' 18.41"]
4,9 km

Trassenstatistik: Bahntrassenabschnitte
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 (1) 51.48805, 7.05526
[N51° 29' 16.98" E7° 3' 18.94"]
51.51961, 7.02194
[N51° 31' 10.60" E7° 1' 18.98"]
4,9 km


Pressespiegel zum Bahntrassenweg NW 3.07a
09.07.2002: "Neues Radweg-Teilstück verbindet Essen und Gelsenkirchen" (Pressemitteilung RVR)
04.08.2003: "Trassen, Treppen und teure Brücken" (WAZ)
14.05.2010: "RVR und Grün und Gruga Essen eröffnen Nordsternweg und Essener Erlebnisroute Nord" (Pressemitteilung RVR)
18.01.2016: "Nordsternweg wegen Bauarbeiten gesperrt - RVR stellt Umleitungsplan online" (Pressemitteilung RVR)

Befahrung: Juni 2013

Fahrtrichtung Nord

ESSEN (kreisfreie Stadt)
0,3 Abzweig des Nordsternwegs vom Zollvereinweg dem asph. Weg schräg links folgen (Linkskurve); einen Graben über- und im weiteren Verlauf eine Straße unterqueren; Linkskurve und zwei weitere Brücken unterqueren
  0,0 O: BO-Jahrhunderthalle 16; GE-Ückendorf 7,6; Kray 4,5; Phänomania; 0,8; Emscher Park Radweg; Deutsche Fußballroute
  0,0 W: Altenessen 4,6; Stoppenberg 2,5; Katernberg 1,8; Zollverein 1,2; Emscher Park Radweg; Deutsche Fußballroute
0,8 an einer Rampe vorbei und die Bahnstrecke Altenessen – Gelsenkirchen unterqueren; auf einem Damm die K 21 überqueren
1,8 vor der nächsten Brücke wenig rechts versetzt und parallel zur ehem. Bahntrasse die Katernberger Straße / L 64 überqueren (kurz zu GELSENKIRCHEN; der asphaltierte Weg verläuft bis zur ersten Querstraße neben der Trasse); im Gewerbegebiet zwei Straßen queren
2,3 hinter dem ehem. Stellwerk / vor der Moschee die Schalker Straße / K 18 und wenig später eine weitere Straße überqueren; min. Gef.
  2,4 links zurück: Katernberg Mitte 1,0; Natur Route
3,0 dem Weg geradeaus folgen und die Bahnstrecke Altenessen – Schalke sowie eine Straße unterqueren; im weiteren Verlauf einen Holzsteg, die Hesslerstraße / K 19 und die Autobahn 42 unterqueren
4,5 dem asph. Weg weiter folgen
  4,5 links: Schurenbachhalde 0,4; rechts: Landschaftspark Hoheward 14; Nordsternpark, GE 1,4; Emscher Park Radweg
4,6 geradeaus den Rhein-Herne-Kanal und die Emscher überqueren (alte Bahnbrücken)
  4,6 links: Bottrop-Zentrum 9,1; Vogelheim 6,2
GELSENKIRCHEN (kreisfreie Stadt)
4,9 am nördlichen Ufer Fortsetzung Emscher Park Radweg und Anschluss an Emscher-Weg



Beginn des neuen Radwegs an der Gelsenkirchener Straße unweit der Zeche und Kokerei Zollverein in Essen.

Nach wenigen Metern wird eine Straße gequert, ...

... dann zweigt der ältere Zollvereinweg ab.

Hinter einer Linkskurve ...

... unterquert die Trasse ...

... kurz hintereinander drei Straßen ...

... und nach der Passage einer Zufahrtsrampe die Bahnstrecke Altenessen – Gelsenkirchen.

In Dammlage geht es über eine Straße.

Einfach genießen.

Die Katernberger Straße wird parallel zur Trasse auf einer älteren Brücke überquert, ...

... der anschließende Abschnitt hat eine wassergebundene Decke.
Die gelben Ballons markieren als Projekt der Kulturhauptstadt 2010 die alten Schachtanlagen.

Ab der nächsten Querstraße geht's wieder auf Asphalt weiter ...

... an einem alten Stellwerk und einer Moschee vorbei ...

... über die Schalker Straße.

Blick vom Nordsternweg in eine Bergarbeitersiedlung.

Etwa hier endete der Vorläuferweg, ...

... heute führt die Route unter der Bahnstrecke Altenessen – Schalke ...

... und in einem längeren Einschnitt unter weiteren Stegen und Brücken ...

... sowie unter der Autobahn 42 hindurch ...

... zum Rhein-Herne-Kanal mit Anschluss an den Emscher Park Radweg.

Auch die Brücken über den Kanal und ...

... die nördlich gelegene Emscher sind Relikte der Bahn.

 




Die Tourenbeschreibungen und begleitenden Angaben wurden mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Für ihre Richtigkeit kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Das Nachradeln dieser Tour geschieht auf eigene Gefahr. Die Mitteilung der Wegeführungen erfolgt mit dem ausdrücklichen Hinweis, dass Sie für die Einhaltung der Straßenverkehrsordnung und anderer relevanter Bestimmungen selbst verantwortlich sind und insbesondere im Einzelfall vor Ort abklären müssen, ob ein bestimmter Weg von Radfahrern benutzt werden darf (Fußgängerzonen, Einbahnstraßen usw.).

Dieses Dokument (Texte, Grafiken und Fotografien) ist ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt. Eine kommerzielle Nutzung z. B. durch Fahrradverleihbetriebe oder Fremdenverkehrsorganisationen sowie die – auch auszugsweise – Veröffentlichung in elektronischer oder gedruckter Form bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung. Alle genannten Marken- und Produktbezeichnungen sind Warenzeichen der entsprechenden Inhaber.

Zur Startseite

(c) Achim Bartoschek 2000-2017
Letzte Überarbeitung: 5. April 2017

www.achim-bartoschek.de/details/nw3_07a.htm /
www.bahntrassenradeln.de/details/nw3_07a.htm