Bahntrassenradeln – Details

Deutschland > Nordrhein-Westfalen > zwischen Lippe und Ruhr > NW 3.05b
 
NW 3.05b Essen-Altendorf – Essen-Borbeck
Die kurze Verbindungsbahn zwischen dem Hp Borbeck und dem ehemaligen Bahnhof Altendorf an der Rheinischen Bahn (NW 4.01) wurde als Erschließungsweg des künftigen Radschnellweg Ruhr ausgebaut.
Streckenlänge (einfach): ca. 2,5 km (davon ca. 1,9 km auf der ehem. Bahntrasse)
Oberfläche:

wg.

Status / Beschilderung: keine StVO-Beschilderung; HBR-Wegweisung (ohne Streckenpiktogramm "Bahntrassenradweg")
Eisenbahnstrecke: 2174 / Essen-Altendorf – Essen-Borbeck; 2 km (1435 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 25. März 1912 (Gv), 5. Juni 1925 (Pv)
Stilllegung der Bahnstrecke: 13. Mai 1950 (Pv), 10. August 1984 (Stilllegung)
Eröffnung des Radwegs:
  • 31. August 2013
Radwegebau:

2012/13 wurde der von der Rheinischen Bahn abzweigende 2 km lange Ast nach Essen-Borbeck durch den Regionalverband zu einem Radweg ausgebaut; Baubeginn war am 17.09.2012. 900 m der Trasse wurden dabei vom RVR erworben, der bahnparallele Abschnitt bleibt im Eigentum der Deutschen Bahn.

Messtischblatt: 4507*
Route: Essen-Altendorf – Essen-Borbeck
24.03.2016

Trassenstatistik: Gesamtweg
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 51.46327, 6.96644
[N51° 27' 47.77" E6° 57' 59.18"]
51.47835, 6.94514
[N51° 28' 42.06" E6° 56' 42.50"]
2,5 km

Trassenstatistik: Bahntrassenabschnitte
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 (1) 51.46328, 6.96644
[N51° 27' 47.81" E6° 57' 59.18"]
51.47368, 6.94822
[N51° 28' 25.25" E6° 56' 53.59"]
1,9 km


Pressespiegel zum Bahntrassenweg NW 3.05b
29.03.2011: "Verkehr: Regionalverband Ruhr plant Anschluss von Essen-Borbeck an Rheinische Bahn" (Der Westen, Essen)
08.03.2012: "Radwege: Bahntrassen als Radwege - Nächster Halt Bahnhof-Borbeck" (Der Westen, Essen)
17.09.2012: "Radweg bindet den Stadtteil Borbeck an die Rheinische Bahn" (Pressemitteilung RVR)
17.08.2013: "Neue Balkonblicke tun sich auf" (Der Westen, Essen)
02.09.2013: " Immer mehr Essener satteln aufs Rad um" (Der Westen, Essen)
02.09.2013: "Mehr Speichenplatz" (Der Westen, Essen)

Befahrung: April 2014

Fahrtrichtung Nord

ESSEN (kreisfreie Stadt)
0,0 Abzweig von der Rheinischen Bahn westlich der Brücke Schölerpad (westliches Ende der asphaltierten Strecke): wg.
0,3 die Wüstenhöferstraße überqueren und an einer Rampe vorbei
0,7 an einer weiteren Rampe vorbei und die Kampstraße überqueren; später parallel zur Bahn und eine weitere Straße und einen Weg überqueren
1,6 kurz hintereinander zwei Straße (zweite mit Straßenbahn) überqueren und am S-Bahnhof Essen-Borbeck vorbei
1,9 hinter dem P&R-Platz schräg links: wg. Weg in einem Park parallel zur Bahn
2,5 am Ende (Verbundpflasterrampe und Halbsperre) links: Wachtstraße zur Flurstraße (nach links Anschluss an das Radverkehrsnetz)



Signal am Abzweig von der Rheinischen Bahn (NW 4.01).

Zunächst geht es an Kleingärten vorbei.

Brücke über die Wüstenhöferstraße, ...

... die über eine Rampe zu erreichen ist.

Auch zur Kampstraße führt eine Rampe hinunter.

Blick von der Brücke in die Straße.

Etwa ab der Brücke über die Bocholder Straße ...

... verläuft der Weg parallel zur S-Bahnstrecke.

Hinter den Brücken über die Borbecker Straße und die Marktstraße (mit Straßenbahn) ...

... befindet sich der Bahnhof Essen-Borbeck ...

... mit tieferliegendem Empfangsgebäude.

Der Bahntrassenweg endet am (kostenpflichtigen) P&R-Platz.

Parallel zur Bahn kann man durch einen Park ...

... bis kurz vor die Brücke Flurstraße fahren. Hier gibt es allerdings keinen Hinweis, dass man
nach links Anschluss ans Radverkehrsnetz in etwa parallel zur Bahn bis Essen-Dellwig hätte.

 




Die Tourenbeschreibungen und begleitenden Angaben wurden mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Für ihre Richtigkeit kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Das Nachradeln dieser Tour geschieht auf eigene Gefahr. Die Mitteilung der Wegeführungen erfolgt mit dem ausdrücklichen Hinweis, dass Sie für die Einhaltung der Straßenverkehrsordnung und anderer relevanter Bestimmungen selbst verantwortlich sind und insbesondere im Einzelfall vor Ort abklären müssen, ob ein bestimmter Weg von Radfahrern benutzt werden darf (Fußgängerzonen, Einbahnstraßen usw.).

Dieses Dokument (Texte, Grafiken und Fotografien) ist ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt. Eine kommerzielle Nutzung z. B. durch Fahrradverleihbetriebe oder Fremdenverkehrsorganisationen sowie die – auch auszugsweise – Veröffentlichung in elektronischer oder gedruckter Form bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung. Alle genannten Marken- und Produktbezeichnungen sind Warenzeichen der entsprechenden Inhaber.

Zur Startseite

(c) Achim Bartoschek 2000-2017
Letzte Überarbeitung: 31. Oktober 2017

www.achim-bartoschek.de/details/nw3_05b.htm /
www.bahntrassenradeln.de/details/nw3_05b.htm