Bahntrassenradeln – Details

Deutschland > Nordrhein-Westfalen > zwischen Lippe und Ruhr > NW 3.05a
 
NW 3.05a Essen-Steele Ost – Essen-Freisenbruch (ehem. Veltenbahn)
Kurze Stichbahn, auf der die Steigung von der Ruhr nach Freisenbruch angenehm zu überwinden ist. 2016 wurde die Strecke asphaltiert und ist jetzt Teil der Essener "Bergroute".
Streckenlänge (einfach): ca. 2,5 km (davon ca. 1,7 km auf der ehem. Bahntrasse)
Oberfläche:

asph. (2016)

Status / Beschilderung: kombinierter Fuß-/Radweg
Eröffnung der Bahnstrecke: urspr. Zechenbahn zur Zeche "Eintracht Tiefbau", nach deren Stilllegung 1925 Anbindung an die Fettfabrik Velten
Stilllegung der Bahnstrecke: 1980er Jahre
Eröffnung des Radwegs:
  • 1996
Messtischblatt: 4508
Route: Bf Essen-Steele Ost – Essen-Freisenbruch (Alleestraße)
09.06.2017

Trassenstatistik: Gesamtweg
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 51.44376, 7.09040
[N51° 26' 37.54" E7° 5' 25.44"]
51.45412, 7.10703
[N51° 27' 14.83" E7° 6' 25.31"]
3,2 km

Trassenstatistik: Bahntrassenabschnitte
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 (1) 51.44147, 7.09486
[N51° 26' 29.29" E7° 5' 41.50"]
51.45148, 7.10728
[N51° 27' 5.33" E7° 6' 26.21"]
1,3 km
2 (1)

0,4 km


Pressespiegel zum Bahntrassenweg NW 3.05a
29.07.2016: "Neue Bergroute verbindet Steele mit Kray" (Der Westen, Essen)

Befahrung: Mai 2017

Fahrtrichtung Ost

ESSEN (kreisfreie Stadt)
0,0 Abzw. vom Bahntrassenweg NW 3.05 östlich der Eisenbahnbrücke über die Ruhr bei Essen-Steele
0,1 die die Straße Ruhrau queren (Pfostensperre): Plässweideweg; in der Rechtskurve der Straße geradeaus
0,3 hinter der Pfostensperre links durch die Unterführung, dann rechts: Bochumer Landstraße (freigeg. F)
  0,3 links: Rüttenscheid 6,1; Rellinghausen 3,7
0,5 rechts am Bf Essen-Steele Ost vorbei; am Ende des Park&Ride-Platzes Beginn des Radwegs (Pfostensperre; geradeaus parallel zur Eisenbahn folgen); eine Straße unterqueren, der Weg biegt dann von der Bahn weg
1,5 am Siedlungsrand kurz hintereinander zweimal schräg rechts (Bahntrasse hier nicht ausgebaut, es wird die parallel verlaufende Straße mitbenutzt; Pfostensperren); einen Weg und bei 1,9 eine Straße überqueren (min. St.)
  1,5 links zurück: BO-Dahlhausen 5,0; Horst 1,2
  1,5 links: Leithe 3,6; Freisenbruch-Süd 0,2
  1,6 links: BO-Höntrop 5,2
2,3 schräg rechts folgen und zwei weitere Wege überqueren
3,0 am Ende des Bahntrassenwegs (Pfostensperre) links: Alleestraße (St.) nach FREISENBRUCH zur Kreuzung Bochumer Landstraße / L 654 (3,2)
  3,2 geradeaus: Steele 2,6; Leithe 2,0
  3,2 rechts: BO-Zentrum 8,6; BO-Höntrop 2,9


Fahrtrichtung West

ESSEN (kreisfreie Stadt)
0,0 Abzw. Alleestraße von der Bochumer Landstraße / L 654 in FREISENBRUCH: Gef.
0,3 rechts (Pfostensperre): Beginn des Bahntrassenwegs; zwei Wege überqueren
1,0 schräg links folgen (min. Gef.) und bei 1,4 eine Straße und bei 1,6 einen Weg überqueren
1,6 am Siedlungsrand kurz hintereinander zweimal schräg links (eine Pfostensperre; Bahntrasse hier nicht ausgebaut, es wird die parallel verlaufender Weg benutzt); später parallel zur Eisenbahn; eine Straße unterqueren; geradeaus folgen und über den Park&Ride-Platz zum Bf Essen-Steele Ost (Pfostensperre)
  1,6 rechts: BO-Höntrop 5,2
  1,7 rechts: Leithe 3,6; Freisenbruch-Süd 0,2
  1,7 schräg rechts: BO-Dahlhausen 5,0; Horst 1,2
2,7 links: Bochumer Landstraße (linker freigeg. F)
  2,7 links auf die Straße und vor der Bahn rechts: Essen-Zentrum 6,3; Steele 0,9
2,9 nach Unterquerung der Bahn links durch die Unterführung (freigeg. F), dann rechts durch die Pfostensperre und weiter geradeaus: Plässweideweg
  2,9 geradeaus: Rüttenscheid 6,1; Rellinghausen 3,7
3,1 die Straße Ruhrau queren: asph. R/F (Doppel-Pfostensperre)
3,2 Anschluss an den Bahntrassenweg NW 3.05
  geradeaus: Essen-Zentrum 6,4; Steele 0,7
  links: BO-Dahlhausen 6,4; Horst 2,4



Der Radweg beginnt am Park&Ride-Platz des S-Bahnhofs Essen-Steele Ost …

… und verläuft anfangs neben und später auf Trasse der ehem. Veltenbahn.

Im Bereich einer Siedlung …

… verschwenkt der Wen nochmals neben die Trasse …

… und steigt kontinulierlich leicht an.

Blick zurück.

Anschließend wird der Schultenweg überquert.

Querweg und Zugang zur Minnesängerstraße.

Hinter einer Verzweigung geht es über eine weitere Brücke.

Der Weg folgt einem Grünzug westlich von Freisenbruch.

Rastbank und Zugang zu einem Querweg.

Hinter einer Linkskurve …

… endet dieser Bahntrassenweg an der Alleestraße.

 




Die Tourenbeschreibungen und begleitenden Angaben wurden mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Für ihre Richtigkeit kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Das Nachradeln dieser Tour geschieht auf eigene Gefahr. Die Mitteilung der Wegeführungen erfolgt mit dem ausdrücklichen Hinweis, dass Sie für die Einhaltung der Straßenverkehrsordnung und anderer relevanter Bestimmungen selbst verantwortlich sind und insbesondere im Einzelfall vor Ort abklären müssen, ob ein bestimmter Weg von Radfahrern benutzt werden darf (Fußgängerzonen, Einbahnstraßen usw.).

Dieses Dokument (Texte, Grafiken und Fotografien) ist ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt. Eine kommerzielle Nutzung z. B. durch Fahrradverleihbetriebe oder Fremdenverkehrsorganisationen sowie die – auch auszugsweise – Veröffentlichung in elektronischer oder gedruckter Form bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung. Alle genannten Marken- und Produktbezeichnungen sind Warenzeichen der entsprechenden Inhaber.

Zur Startseite

(c) Achim Bartoschek 2000-2017
Letzte Überarbeitung: 11. Juni 2017

www.achim-bartoschek.de/details/nw3_05a.htm /
www.bahntrassenradeln.de/details/nw3_05a.htm