Bahntrassenradeln – Details

Deutschland > Nordrhein-Westfalen > zwischen Lippe und Ruhr > NW 3.02c
 
NW 3.02c Oberhausen-Borbeck – Knappensiedlung
Trotz zweier Brücken und einer neuen Unterführung unter der Bahnstrecke 2280 hindurch kann der kurze Radweg auf einer weiteren Trasse der HOAG seine Trümpfe als Verbindung zwischen der Knappensiedlung, dem Gleispark Frintrop und dem Gehölzgarten Ripshorst noch nicht recht ausspielen, da eine entsprechende Wegweisung fehlt und der Weg nur schwer zu finden ist.
Streckenlänge (einfach): ca. 2,7 km (davon ca. 0,8 km auf der ehem. Bahntrasse)
Oberfläche:

wg.

Status / Beschilderung: keine StVO-Beschilderung
Eröffnung des Radwegs:
  • Anfang 2009
Messtischblatt: 4507
Route: Oberhausen-Borbeck – Knappensiedlung
08.09.2014

Trassenstatistik: Gesamtweg
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 51.49508, 6.89838
[N51° 29' 42.29" E6° 53' 54.17"]
51.48105, 6.88687
[N51° 28' 51.78" E6° 53' 12.73"]
2,7 km

Trassenstatistik: Bahntrassenabschnitte
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 (1) 51.48578, 6.89459
[N51° 29' 8.81" E6° 53' 40.52"]
51.48159, 6.88612
[N51° 28' 53.72" E6° 53' 10.03"]
0,8 km


Pressespiegel zum Bahntrassenweg NW 3.02c
26.04.2005: "RVR verbessert Anbindung des Ruderalparks" (Pressemitteilung RVR)
06.12.2006: "RVR baut Ruderalpark Frintrop weiter aus und bindet ihn stärker an Essener und Oberhausener Stadtteile an." (Pressemitteilung RVR)
26.10.2007: "Der Ruderalpark heißt jetzt 'Gleispark Frintrop'" (Pressemitteilung RVR)
18.03.2008: "Positiver Kahlschlag" (WAZ, Oberhausen)
30.11.2008: "Ripshorster Brücke: Abschottung hat bald ein Ende" (WAZ, Oberhausen)
19.01.2009: "Grünzug über viele Schienen" (Der Westen, Oberhausen)
19.01.2009: "Fuß- und Radwegeverbindung: Dauerhafte Qualitätssicherung" (WAZ, Oberhausen)

Befahrung: August 2010

Fahrtrichtung Süd

OBERHAUSEN (kreisfreie Stadt)
0,0 ca. 2 km östlich des Gasometers Oberhausen von nördlichen Uferweg des Rhein-Herne-Kanals über eine Rampe (wg. mit Auswaschungen; Querrinnen) zur Brücke
0,2 rechts den Kanal überqueren und am anderen Ufer rechts zurück (asph. Rampe, dann wg.)
  0,2 links: Tetraeder Bottrop 7,4; Burg Vondem 0,8
0,5 am Weg zum Haus Ripshorst geradeaus folgen und bei 0,6 eine Straße queren (Pfostensperren): wg., teilw. steinig; dem Weg mit einer Linkskurve folgen
  0,5 links: Haus Ripshorst (Abstecher des Emscher Park Radwegs)
  0,6 links: Radverkehrsnetz Richtung Essen-Borbeck
1,1 rechts eine Bahnstrecke unterqueren (im Bereich der Brücke asph.), dann schräg rechts: wg.
ESSEN (kreisfreie Stadt)
1,3 am Ende rechts (Doppel-Pfostensperre): wg.; dem Weg an einer Einmündung geradeaus folgen
OBERHAUSEN (kreisfreie Stadt)
  über eine Rampe mit Rechtskurve und links zurück zur alten Bahnbrücke (1,9; Pfostensperren): eine zweite Bahnstrecke überqueren: wg. Bahntrassenweg
2,1 an einer Einmündung geradeaus folgen: wg. Damm
2,3 an einer asph. Rampe geradeaus folgen und die B 231 überqueren; an zwei Zufahrten zu einem Altenheim jeweils eine Pfostensperre
2,7 am Ende des Bahntrassenwegs (Pfostensperre) links; einen Gleisrest queren und links mit l. Gef. durch eine weitere Pfostensperre sowie ein Drängelgitter zur Mellinghofer Straße (2,8)



"HOAG-Brücke" über die Essener Straße / B 231.

Der eigentliche Beginn des Radwegs ist recht schwer zu finden, ...

... da die kurze Anbindung von der Mellinghofer Straße / Rudolfstraße nicht beschildert ist.

Die Brücke über die Bundesstraße von oben.

Blick zurück auf die Industriefläche und Seniorenheim.

Von links kommt die Rampe zur Essener Straße.

Kurz vor dem Ende des Radwegs ...

... geht es über die Bahnstrecke Oberhausen – Altenessen, ...

... anschließend ist die Bahntrasse verschwunden ...

... und der Weg führt über eine Rampe (Blick zurück) zum ...

... Gleispark Frintrop wo vor der neuen Brücke Ripshorster Straße (Blick zurück) ein Weg ...

... zur Unterführung zum Haus Ripshorst und Rhein-Herne-Kanal abzweigt (unbeschildert, daher schwer zu finden).

Brücke über den Kanal: ...

... Unmittelbar nördlich steht diese Brücke über die Emscher.

 




Die Tourenbeschreibungen und begleitenden Angaben wurden mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Für ihre Richtigkeit kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Das Nachradeln dieser Tour geschieht auf eigene Gefahr. Die Mitteilung der Wegeführungen erfolgt mit dem ausdrücklichen Hinweis, dass Sie für die Einhaltung der Straßenverkehrsordnung und anderer relevanter Bestimmungen selbst verantwortlich sind und insbesondere im Einzelfall vor Ort abklären müssen, ob ein bestimmter Weg von Radfahrern benutzt werden darf (Fußgängerzonen, Einbahnstraßen usw.).

Dieses Dokument (Texte, Grafiken und Fotografien) ist ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt. Eine kommerzielle Nutzung z. B. durch Fahrradverleihbetriebe oder Fremdenverkehrsorganisationen sowie die – auch auszugsweise – Veröffentlichung in elektronischer oder gedruckter Form bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung. Alle genannten Marken- und Produktbezeichnungen sind Warenzeichen der entsprechenden Inhaber.

Zur Startseite

(c) Achim Bartoschek 2000-2017
Letzte Überarbeitung: 19. Februar 2017

www.achim-bartoschek.de/details/nw3_02c.htm /
www.bahntrassenradeln.de/details/nw3_02c.htm