Bahntrassenradeln – Details

Deutschland > Nordrhein-Westfalen > nördlich der Lippe > NW 2.11
 
NW 2.11 Wiedenbrück – Rheda und Langenberg-Benteler – Lippstadt
Die Bahnstrecke verläuft von Lippstadt ausgehend zunächst entlang der (moderat befahrenen) Kreisstraße, dann mitten durch Bad Waldliesborn; die letzten drei Kilometer entlang der B 55 am Nordende des Radwegs bei Benteler sind deutlich weniger attraktiv. Zwischen Wiedenbrück und Rheda ist 2009 ein neuer Alleenradweg entstanden.
Streckenlänge (einfach): ca. 13,1 km (davon ca. 10,2 km auf der ehem. Bahntrasse)
inkl. Anbindung vom Bf Lippstadt, in zwei Abschnitten
Höhenprofil: eben (auf 75 m ü. NN)
Oberfläche:

Wiedenbrück – Rheda: asph.; Langenberg-Benteler – Lippstadt: überw. wg.

Status / Beschilderung: kombinierter Fuß-/Radweg; in Bad Waldliesborn freigeg. F; der Weg verläuft zwischen Bad Waldliesborn und Lippstadt straßenbegleitend zur K 75 und ist hier nur für die Fahrtrichtung Süd per Rad zu befahren (in die Gegenrichtung nicht als linker Radweg freigegeben); Wegweisung als Teilstück des BahnRadwegs Hellweg-Weser zwischen Lippstadt bis kurz vor der Einmündung in die B 55 nördlich von Bad Waldliesborn.
Eisenbahnstrecke: 2951 (Rhedaer Bahn) / Lippstadt – Rheda-Wiedenbrück; 24 km (1435 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 24. Juni 1887 als Teil der Preußischen Staatsbahn Münster – Rheda – Lippstadt
Stilllegung der Bahnstrecke: 30. November 1979 (Pv), 16. Juni 1983 (Gv Langenberg – Lippstadt), 1. Dezember 1994 (Gv Wiedenbrück Süd – Langenberg), 31. Dezember 2000 (Gv Rheda-Wiedenbrück – Wiedenbrück Süd)
Eröffnung des Radwegs:
  • Mai 2010
Radwegebau:

Auf dem 3,5 km langen Abschnitt der Strecke zwischen Rheda und Wiedenbrück war im August 2009 der Gleisrückbau weitgehend abgeschlossen. Der im Mai 2010 eröffnete Radweg beginnt an der Ems östlich Bahnhof Wiedenbrück (genauer gesagt an der abgebrochenen Brücke Moorweg), verläuft durch das Gelände der Flora Westfalica und endet an der Einmündung Wieksweg/Hauptstraße.

Messtischblätter: 4115, 4215, 4216, 4316
Route: Wiedenbrück – Rheda und Langenberg-Benteler – Bad Waldliesborn – Lippstadt
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Warendorfer Bahn
15.07.2014

Trassenstatistik: Gesamtweg
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 51.67090, 8.34836
[N51° 40' 15.24" E8° 20' 54.10"]
51.74995, 8.32858
[N51° 44' 59.82" E8° 19' 42.89"]
0,0 km

Trassenstatistik: Bahntrassenabschnitte
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 (1) 51.85796, 8.30675
[N51° 51' 28.66" E8° 18' 24.30"]
51.83450, 8.30312
[N51° 50' 4.20" E8° 18' 11.23"]
2,9 km
2 (1) 51.74990, 8.32855
[N51° 44' 59.64" E8° 19' 42.78"]
51.68555, 8.34347
[N51° 41' 7.98" E8° 20' 36.49"]
7,3 km


Pressespiegel zum Bahntrassenweg NW 2.11
12.07.2006: "Auf alter Bahntrasse radeln" (Neue Westfälische)
19.09.2008: "Rheda-Wiedenbrück: Radweg auf alter Bahntrasse" (Die Glocke, Kreis Gütersloh)
20.04.2009: "Rheda-Wiedenbrück: Erster Schritt für „Bahnradweg“" (Die Glocke, Kreis Gütersloh)
17.08.2009: "Rheda-Wiedenbrück: Erste Querungshilfe für „Pedalritter“ ist fast fertig" (Die Glocke, Kreis Gütersloh)
01.03.2010: "Rheda-Wiedenbrück: Endstation - Brücke wird abgebrochen" (Die Glocke, Rheda-Wiedenbrück)
10.04.2010: "Rheda-Wiedenbrück: Drahtesel rollen ab 25. Mai über ehemalige Bahntrasse" (Die Glocke, Kreis Gütersloh)
01.12.2012: "Störende Kanten werden abgeflacht" (Neue Westfälische, Rheda-Wiedenbrück)

Befahrung: Mai 2004

Fahrtrichtung Süd

LANGENBERG (Kreis Gütersloh)
0,0 in BENTELER an der Kreuzung Liesborner Straße mit der B 55: Am Alten Bahnhof / B 55 (rechter R/F auf der ehem. Bahntrasse) in Richtung Lippstadt; an zwei Einmündungen und am Ortsende an der Einmündung Münsterlandstraße vorbei; dem Weg später wenig links versetzt folgen und an einer weiteren Einmündung vorbei; an einem Hof rechts versetzt von der Bahntrasse: wg.
  0,0 Anschluss an das Radverkehrsnetz (aus Richtung Lippstadt / Langenberg bzw. Rietberg)
1,4 Poststraße / K 54 queren: Tannenweg (parallel zur Trasse / durch einen Graben getrennt); eine Querstraße
2,1 im Bereich der Kreuzung asph. R/F (wenig verschwenkt); dann wg. R/F entlang der Lippstädter Straße / B 55, die wenig später nach Osten wegbiegt; einen Gaben überqueren
LIPPSTADT (Kreis Soest)
3,1 an der Bornefeldstraße geradeaus folgen
  3,1 rechts: BahnRadRoute Hellweg-Weser (Richtung: Rheda-Wiedenbrück)
3,3 am Abzw. Mastholte (Scheidenstraße) geradeaus folgen: rechter freigeg. F (wg.) nach BAD WALDLIESBORN; an der Glennestraße und am Eulenpark geradeaus folgen
  3,3 links: Römerroute (Richtung: Detmold)
4,1 im Ortszentrum eine Straße queren: freigeg. F auf der ehem. Bahntrasse (anfangs Verbundpflaster, später wg.) am ehem. Bahnhof vorbei; im Bereich des Kurparks liegen auf einem kurzen Stück noch die Gleise; weiter geradeaus (u. a. an der Einmündung Parkstraße): Quellenstraße (rechter freigeg. F)
  4,1 rechts: Römerroute (Richtung: Xanten); Radverkehrsnetz (Richtung: Liesborn; Cappel)
5,1 am Kreisverkehr geradeaus: Wiedenbrücker Straße / K 75 (rechter freigeg. wg. F auf der ehem. Bahntrasse); einen Kanal und später den Boker Kanal überqueren
6,1 die Brandenburger Straße queren (noch vorhandene Bahnsteigkante) und am Sportplatz einen Graben überqueren; in LIPPSTADT am Krankenhaus (Ausbauende am ehem. Bahnübergang) weiter geradeaus
7,6 links: Eichendorffstraße (R); dieser an der Uhlandstraße wenig rechts versetzt folgen
8,1 rechts: Mastholter Straße / K 34 (rechter freigeg. F); die Lipperoder Straße / L 822 queren, dann links
8,5 vor dem ehem. Bahnübergang rechts: An der Rhedaer Bahn (R/F); hinter der Rechtskurve die Bahn unterqueren und bei 8,9 links; dem Weg geradeaus folgen (teilw. l. St.) und die Lippe überqueren
  8,5 geradeaus: Radverkehrsnetz (Richtung: Delbrück 19)
9,1 am Bahnübergang rechts: Esbecker Straße (R) und bei 9,4 links: Steinstraße
9,7 rechts: Rixbecker Straße; am Busbahnhof vorbei zum Bahnhof LIPPSTADT (10,2)
  9,7 geradeaus: Radverkehrsnetz (Richtung: Geseke und Westernkotten)


Fahrtrichtung Nord

LIPPSTADT (Kreis Soest)
0,0 aus dem Bahnhof kommend (Haupteingang in Richtung Innenstadt) rechts: Rixbecker Straße; am Busbahnhof vorbei
0,5 links: Steinstraße
  0,5 rechts: Radverkehrsnetz (Richtung: Geseke und Westernkotten)
0,8 am Ende rechts: Esbecker Straße (R)
1,1 vor dem Bahnübergang links: R/F; parallel zur Bahn die Lippe überqueren und dem Weg geradeaus folgen (teilw. l. Gef.)
1,3 rechts, die Eisenbahn unterqueren und Linkskurve: An der Rhedaer Bahn (R/F)
1,7 am ehem. Bahnübergang l. St., dann links (freigeg. Zeichen 250; später freigeg. Einbahnstraße in Gegenrichtung)
  1,7 rechts: Radverkehrsnetz (Richtung: Delbrück)
1,9 vor dem Bahnübergang rechts und die Lipperoder Straße / L 822 queren: Mastholter Straße / K 34 (linker freigeg. F)
2,1 links: Eichendorffstraße (R); dieser an der Uhlandstraße wenig rechts versetzt folgen
2,6 an der Ampel rechts: Wiedenbrücker Straße / K 75 (rechter R); am Krankenhaus die ehem. Bahntrasse queren (2,8) und mit einem Rechtsschlenker folgen: rechter R/F; mehrere Einmündungen
[der wg. Weg auf der anderen Straßenseite verläuft auf der ehem. Bahntrasse, darf aber aufgrund der Beschilderung (keine Freigabe des linken Weges für die Fahrtrichtung Bad Waldliesborn) in dieser Richtung nicht benutzt werden]
4,0 am Sportplatz einen Graben überqueren (Bahnsteigkante noch vorhanden), dann die Brandenburger Straße queren und über den Boker Kanal; einen weiteren Kanal überqueren und geradeaus folgen: Wiedenbrücker Straße / K 75 (rechter asph. R/F)
5,1 am Kreisverkehr geradeaus: Quellenstraße (rechter freigeg. F)
5,5 in BAD WALDLIESBORN dem freigeg. F halbkreisförmig folgen und an der Einmündung Parkstraße links versetzt auf den wg. freigeg. F (ehem. Bahntrasse); im Bereich des Kurparks liegen auf einem kurzen Stück noch die Gleise; am ehem. Bahnhof vorbei (Verbundpflaster)
6,1 eine Straße queren: linker freigeg. F (wg.); am Eulenpark und an der Glennestraße geradeaus folgen
  6,1 links: Römerroute (Richtung: Xanten); Radverkehrsnetz (Richtung: Liesborn; Cappel)
6,9 am Abzw. Mastholte (Scheidenstraße) geradeaus folgen
  6,9 rechts: Römerroute (Richtung: Detmold)
7,1 an der Bornefeldstraße geradeaus folgen
  7,1 links: Bahnradweg Hellweg – Weser (Richtung: Rheda-Wiedenbrück)
Die Bahntrasse ist (weitgehend) noch bis Langenberg-Benteler ausgebaut, verläuft aber entlang der stark befahrenen B 55. Um nach Wiedenbrück zu gelangen ist daher die Route des Bahnradwegs Hellweg – Weser die bessere Wahl.
LANGENBERG (Kreis Gütersloh)
7,6 einen Graben überqueren, die neu hergerichtete Bahntrasse (wg. R/F) verläuft dann entlang der Lippstädter Straße / B 55
8,1 im Bereich der Kreuzung asph. (wenig verschwenkt), ab der Querstraße Tannenweg (parallel zur Trasse / durch einen Graben getrennt)
8,8 Poststraße / K 54 queren: wg.; am Hof rechts versetzt auf die Trasse (unmittelbar an der Straße); an einer Einmündung vorbei und dem Weg hinter einem Graben wenig links versetzt folgen
9,9 in BENTELER Am Alten Bahnhof; an der Einmündung Münsterlandstraße und zwei weiteren Einmündungen vorbei
10,2 an der Liesborner Straße des Bahntrassenweges
  10,2 links: Radverkehrsnetz (Richtung: Lippstadt / Langenberg)
  10,2 rechts: Radverkehrsnetz (Richtung: Rietberg)



Ende des Bahntrassenwegs am ehem. BÜ Wiedenbrücker Straße in Lippstadt.

Ortseingang Lippstadt.

Nördlich des Boker Kanals.

Am Kreisverkehr am südlichen Ortsrand Bad Waldliesborn.

In Bad Waldliesborn.

Der Weg führt mitten durch den Kurpark ...

... am ehem. Bahnhof vorbei, ...

... der jetzt als Buchhandlung genutzt wird.

Nördlich von Bad Waldliesborn (parallel zur K 15).

Das letzte Stück des Weges verläuft parallel zur B 55.

 




Die Tourenbeschreibungen und begleitenden Angaben wurden mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Für ihre Richtigkeit kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Das Nachradeln dieser Tour geschieht auf eigene Gefahr. Die Mitteilung der Wegeführungen erfolgt mit dem ausdrücklichen Hinweis, dass Sie für die Einhaltung der Straßenverkehrsordnung und anderer relevanter Bestimmungen selbst verantwortlich sind und insbesondere im Einzelfall vor Ort abklären müssen, ob ein bestimmter Weg von Radfahrern benutzt werden darf (Fußgängerzonen, Einbahnstraßen usw.).

Dieses Dokument (Texte, Grafiken und Fotografien) ist ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt. Eine kommerzielle Nutzung z. B. durch Fahrradverleihbetriebe oder Fremdenverkehrsorganisationen sowie die – auch auszugsweise – Veröffentlichung in elektronischer oder gedruckter Form bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung. Alle genannten Marken- und Produktbezeichnungen sind Warenzeichen der entsprechenden Inhaber.

Zur Startseite

(c) Achim Bartoschek 2000-2017
Letzte Überarbeitung: 14. August 2017

www.achim-bartoschek.de/details/nw2_11.htm /
www.bahntrassenradeln.de/details/nw2_11.htm