Bahntrassenradeln – Details

Deutschland > Nordrhein-Westfalen > linksrheinisch > NW 1.07a
 
NW 1.07a Stolberg: Stichbahn nach Münsterbusch
Der kurze Bahntrassenweg bei Stolberg-Münsterbusch bietet sich zur Anfahrt vom Hauptbahnhof Stolberg zum Industriemuseum Zinkhütter Hof an.
Streckenlänge (einfach): ca. 1,6 km (davon ca. 1,4 km auf der ehem. Bahntrasse)
Höhenprofil: l. St. von 170 auf 200 m ü. NN
Oberfläche:
Eisenbahnstrecke: 2575 / Stolberg Hbf – Stolberg-Münsterbusch; 2 km (1435 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 1. Juli 1887 (Gv, gelegentlicher Pv)
Stilllegung der Bahnstrecke: Ende 1977, Stilllegung: 1. September 1980
Eröffnung des Radwegs:
Messtischblatt: 5203
Route: Stolberg
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Bahnstrecke Stolberg–Münsterbusch
11.11.2014

Trassenstatistik: Gesamtweg
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 50.77663, 6.20996
[N50° 46' 35.87" E6° 12' 35.86"]
50.78644, 6.21725
[N50° 47' 11.18" E6° 13' 2.10"]
1,6 km

Trassenstatistik: Bahntrassenabschnitte
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 (1) 50.77531, 6.20877
[N50° 46' 31.12" E6° 12' 31.57"]
50.78646, 6.21725
[N50° 47' 11.26" E6° 13' 2.10"]
1,4 km


Befahrung: April 2011

Fahrtrichtung Nord

STOLBERG (RHLD.) (Städteregion Aachen)
0,0 Abzw. Heinrichstraße von der Cockerillstraße / L 221 in STOLBERG-MÜNSTERBUSCH (nordwestlich des Industriemuseums Zinkhütter Hof): Gef.; der Straße rechts folgen
  0,0 südwärts: STO-Büsbach 2,3; Zinkhütter Hof 0,6
  0,0 ostwärts: Stolberg-Zentrum 1,7; Altstadt 2,4
0,3 in der Linkskurve der Straße rechts (Drängelgitter): Verbundpflaster-R/F (l. Gef.)
0,5 die Buschstraße queren (zwei Drängelgitter): R/F parallel zu einem Anliegerweg
1,0 die Spinnereistraße queren (zwei Drängelgitter): R/F
1,6 an der Eisenbahnstraße / L 23 (Drängelgitter) R/F-Ende
  1,6 links: Aachen 11; Würselen 8,9; Stolberg Hbf 1,1; STO-Atsch
  1,6 rechts: Hürtgenwald 23; Stolberg-Zentrum 1,9



Gleisende am ...

... Industriemuseum Zinkhütter Hof in Stolberg.

Der Bahntrassenweg beginnt etwas unterhalb an der Heinrichstraße ...

... und ist an allen Querstraßen mit Drängelgittern garniert.

Auf dem mittleren Stück verläuft parallel ein Anliegerweg, ...

... hier hat sich auch ein Gleisrest erhalten.

Kurz vor der Kreuzung mit der Spinnereistraße.

Weiter unten fließt links des Wegs die Inde.

Ende des Bahntrassenwegs an der Eisenbahnstraße.

 




Die Tourenbeschreibungen und begleitenden Angaben wurden mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Für ihre Richtigkeit kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Das Nachradeln dieser Tour geschieht auf eigene Gefahr. Die Mitteilung der Wegeführungen erfolgt mit dem ausdrücklichen Hinweis, dass Sie für die Einhaltung der Straßenverkehrsordnung und anderer relevanter Bestimmungen selbst verantwortlich sind und insbesondere im Einzelfall vor Ort abklären müssen, ob ein bestimmter Weg von Radfahrern benutzt werden darf (Fußgängerzonen, Einbahnstraßen usw.).

Dieses Dokument (Texte, Grafiken und Fotografien) ist ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt. Eine kommerzielle Nutzung z. B. durch Fahrradverleihbetriebe oder Fremdenverkehrsorganisationen sowie die – auch auszugsweise – Veröffentlichung in elektronischer oder gedruckter Form bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung. Alle genannten Marken- und Produktbezeichnungen sind Warenzeichen der entsprechenden Inhaber.

Zur Startseite

(c) Achim Bartoschek 2000-2017
Letzte Überarbeitung: 4. Mai 2017

www.achim-bartoschek.de/details/nw1_07a.htm /
www.bahntrassenradeln.de/details/nw1_07a.htm