Bahntrassenradeln – Details

Europa > Niederlande > Limburg > NL 12.01
 
NL 12.01 Schinnen – Brunssum
Streckenlänge (einfach): ca. 8,5 km
zusammen ca. 8 km befahr- bzw. begehbar
Oberfläche:
Eisenbahnstrecke: Stein Hafen – Brunssum (Zeche Hendrik); 20 km (1435 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: ca. 1925 (nur Gv)
Stilllegung der Bahnstrecke: ca. 1975
Eröffnung des Radwegs:
  • ca. 1985
Planungen:

Es ist ein weitergehender Ausbau als Radweg im Gespräch. [Oktober 2013]

Route: Schinnen (Vonderstraat) – Nuth (Kathagen) [1,8 km]; Nuth (Geitenbeemdweg) – Hoensbroek (Wingerdweg) [1,5 km]; Hoensbroek (Wingerdweg) – Brunssum (Koolweg) [4 km: Fußweg]; Brunssum (Dr. Schaepmanstraat – Akerstraat) [0,9 km]
21.10.2014

Pressespiegel zum Bahntrassenweg NL 12.01
13.10.2013: "Oud mijnspoor wordt toeristische fietsroute" (Limburgs Dagblad)

Befahrung: Juli 2013

Fahrtrichtung Ost

SCHINNEN (Prov. Limburg)
0,0 Bahnübergang an der Station SCHINNEN: Stationsstraat (Zweirichtungs-R)
0,1 schräg links: Vonderstraat (l. Gef.); geradeaus folgen; hinter der Rechtskurve geradeaus (Bahndamm in diesem Bereich abgetragen)
0,7 die Stationsstraat wenig links versetzt queren: wg. Rampe, dann holpriger Pfad auf dem Damm; bei 2,0 wieder links versetzt vom Bahndamm: holpriger Uferweg
NUTH (Prov. Limburg)
2,3 am Ende rechts: Kathagen (R)
2,7 den Naanhofsweg / N 298 queren und links: rechter Zweirichtungs-R/F; an dessen Ende rechts zurück; ab der Linkskurve auf der ehem. Bahntrasse, später Schranke (per Rad umfahrbar, aber mit Schild „Eigen Weg“ versehen, was allerdings in Gegenrichtung nicht ersichtlich ist), ab Lagerfläche schmaler
4,0 am Ende links; einen Bach auf einer Holzbrücke überqueren, dann k. St. / Pfostensperre
HOENSBROEK (Prov. Limburg)
4,2 rechts: Wingerdweg mit kombinierter Beton- und Pfostensperre
4,6 links (Steinsperre): asph. R auf der ehem. Bahntrasse, teilw. Wegeschäden (l. St.); eine Straße queren: Wurzelaufbrüche; eine weitere Straße queren („Fietspad“)
5,4 den Hermesweg wenig rechts versetzt queren: ab hier nicht mehr als Radweg beschildert, die Bordsteine sind nicht abgesenkt: l. St. und Wegeschäden; ein Einschnitt; eine Straße queren
6,0 den Pastoorskuilenweg queren (Damm abgetragen; Querungshilfe), dann über einen Parkplatz und an der Einmündung Spoordijksweg links versetzt: Kastanjelaan; dieser geradeaus folgen
6,4 den Amstenraderweg rechts versetzt queren und mit k. St. auf den Damm; später teilw. abgetragen
6,9 eine Straße queren, dann Treppe; an einem Sportplatz rechts versetzt folgen (wieder auf der Trasse); hinter einem Spielplatz St.
BRUNSSUM (Prov. Limburg)
7,2 vor der Akerstraat Noord rechts und die Straße am Kreisverkehr queren: Plutostraße (R); ab dem folgenden Kreisverkehr linker Zweirichtungs-R parallel zur Trasse (diese ist Fußweg); an einem weiteren Kreisverkehr vorbei
8,3 am Kreisverkehr Koolweg die schräg links halten und die Straße queren: Spoorstraat parallel zum Bahndamm; eine weitere Straße queren: Dr. Schaepmanstraat (später paralleler Trampelpfad)
8,9 schräg rechts und die N 276 überqueren
9,1 der Radweg wechselt an der Kruisbergstraat die Straßenseite; weitere Spuren der Bahn waren hier nicht zu finden



Westlich von Schinnen ist ein kurzes Stück des Bahndamms begehbar, ...

... der in einem Abstand von 100-200 m parallel zur Bahnstrecke Geelen – Heerlen verläuft.

Hinter einem abgetragenen Stück ist er ab der Stationsstraat ...

... begeh- und (eingeschränkt) befahrbar.

Der Damm folgt in etwa dem Tal der Geleenbeek.

Vor dem Naanhofsweg ist er wieder abgetragen.

Das folgende Stück ist zunächst als Zufahrt zu einer Lagerfläche ...

... und später als schmalerer Weg asphaltiert.

Blick zurück von der die frühere Minenbahn querenden Grünroute.

Der Damm ist unterbrochen und erst ab dem Wingerdweg wieder ausgebaut, ...

... der Pfad ist aber schon etwas in die Jahre gekommen.

Nach zwei Querstraßen ...

... wurde auf der Trasse ein kleiner Sportplatz angelegt.

Der Grünzug wird weiter von Wohngebieten flankiert.

An der Pastoorskuilenweg wurde der Damm abgetragen.

Nach einem überbauten Stück ...

... verläuft ein Fußweg auf dem Damm, ...

... der an einer Querstraße wiederum abgetragen wurde.

Über eine Treppe geht es in eine Parkanlage.

Im weiteren Verlauf lässt sich die Lage der Trasse nur noch erahnen, ...

... hier dürfte sie ungefähr dem heutigen Fußweg entsprechen.

An der Brücke über die N 276 am Ende der Spoorstraat verliert sich dann auch der Grünzug.

 




Die Tourenbeschreibungen und begleitenden Angaben wurden mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Für ihre Richtigkeit kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Das Nachradeln dieser Tour geschieht auf eigene Gefahr. Die Mitteilung der Wegeführungen erfolgt mit dem ausdrücklichen Hinweis, dass Sie für die Einhaltung der Straßenverkehrsordnung und anderer relevanter Bestimmungen selbst verantwortlich sind und insbesondere im Einzelfall vor Ort abklären müssen, ob ein bestimmter Weg von Radfahrern benutzt werden darf (Fußgängerzonen, Einbahnstraßen usw.).

Dieses Dokument (Texte, Grafiken und Fotografien) ist ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt. Eine kommerzielle Nutzung z. B. durch Fahrradverleihbetriebe oder Fremdenverkehrsorganisationen sowie die – auch auszugsweise – Veröffentlichung in elektronischer oder gedruckter Form bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung. Alle genannten Marken- und Produktbezeichnungen sind Warenzeichen der entsprechenden Inhaber.

Zur Startseite

(c) Achim Bartoschek 2000-2017
Letzte Überarbeitung: 11. Juni 2017

www.achim-bartoschek.de/details/nl12_01.htm /
www.bahntrassenradeln.de/details/nl12_01.htm