Bahntrassenradeln – Details

Europa > Niederlande > Gelderland > NL 06.09
 
NL 06.09 Winterswijk – Bocholt (NWS)
Streckenlänge (einfach): ca. 20,1 km (davon ca. 6 km auf der ehem. Bahntrasse)
Oberfläche:

wg.

Eisenbahnstrecke: 2264 (in D) / Bocholt – Winterswijk; 17 km (1435 mm);
Fortsetzung der Kilometrierung der Strecke 2263 aus Wesel
Eröffnung der Bahnstrecke: 1881
Stilllegung der Bahnstrecke: 1918 (Einstellung Personenverkehr); 1931 (Einstellung Güterverkehr)
Eröffnung des Radwegs:
Route: Winterswijk (Wooldseweg) – Grenze Barlo (Holdersweg) – überw. neben der Trasse: Bocholt
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Bocholter Bahn
27.09.2009

Befahrung: September 2009

Fahrtrichtung Nord

BOCHOLT (Kreis Borken)
0,0 Boggelter Promenade (wg. R/F) entlang der Bocholter Aa
0,4 vor der Straße links, die Aa überqueren und die Straße an der Querungshilfe rechts zurück queren
0,5 links auf den linken Uferweg; eine ehem. Bahnbrücke unterqueren
1,1 hinter dem Textilmuseum über eine kleine Brücke, dann links: (wg.) und an der nächsten Zufahrt rechts über den Parkplatz
1,2 vor der Straße links: R/F; einen Graben überqueren, später durch eine Halbschranke
  1,2 geradeaus: Borken 21; Rhede 6,5; Aa-Radweg
  1,2 rechts: Bf Bocholt 1,4; Salztangente; 100 Schlösser Route
1,6 am Ende links: (rechter R)
1,7 rechts: Blücherstraße (R); dieser Straße u. a. an der einm. In der Ziegelheide geradeaus folgen
3,0 am Kreisverkehr eine Straße queren: asph. R/F durch den Wald
3,3 rechts folgen: Wiener Allee (später Lieferverkehr)
  3,3 schräg links: Bahntrassenradler-Variante entlang und kurz auf der ehem. Trasse bis zur Vardingholder Straße (kein offizieller Radweg; auf eigene Gefahr)
4,2 am Parkplatz links: Wiener Allee (linker Zweirichtungs-R/F)
4,7 am Ende links: Am Ziegelofen (linker Zweirichtungs-R/F), später Vardingholder Straße (linker Zweirichtungs-R/F)
5,2 am ehem. Bahnübergang rechts: asph. R/F parallel zur teilw. in Grundstücke einbezogenen und meist überwachsenen Trasse
  5,2 geradeaus: Dinxperlo 18; Aalten 12
7,2 eine Straße queren: R/F
  7,2 rechts: Borken 23; Rhede 7,5; 100 Schlösser Route
8,0 am Ende des R/F rechts: Große Allee (überteertes Gleis), dann links: Vardingholder Straße
8,2 an einer Einmündung geradeaus, später an der Einmündung Am Bahnhof geradeaus folgen
  Winterswijk 15; Burlo 9,4
9,3 die Barloer Ringstraße / K 3 queren: Kotts Stegge; im Wald Tischgruppe
9,9 in der Rechtskurve der Straße geradeaus (Sackgasse), dann wenig links versetzt auf die ehem. Bahntrasse (verdichtete Erde, teilw. steinig), zwei Pfostensperren, über einen Damm und an einer Tischgruppe vorbei
10,7 an einem Haus schräg links
11,1 geradeaus in den Wald (verdichtete Erde, Schranke); später schmale Fahrspur
11,7 hinter der nächsten Schranke auf Asphalt geradeaus
  11,7 links: Dinxperlo 18; Aalten 12
12,1 in der Rechtskurve des asph. Weges links: wg.; später Pfostensperre
  12,1 rechts: Rhede 11; Burlo 9,4
WINTERSWIJK (Niederlande)
  einen Graben überqueren und dem Weg mit Kurven folgen
12,8 am Ende (Pfostensperre) rechts: Holdersweg
13,1 links: Oude Bocholtsebaan (Fietspad, verdichtete Erde); geradeaus folgen
15,1 bei WOOLDT den Gosselinkweg, später den Holthuisweg und den Hiijnkhoekweg queren: Fietspad, verdichtete Erde
17,7 ab dem De Slingeweg autofrei (verdichtete Erde); über eine Holzbrücke
18,3 an der ehem. Streckenverzweigung geradeaus: wg.; eine Straße unterqueren: asph.
18,7 in WINTERSWIJK am Ende wenig rechts versetzt und bei 18,9 am Bahnübergang rechts
19,3 schräg links: Kottenseweg, dann geradeaus: Weurden
19,6 vor der Fußgängerzone links: Dingestraat, der Straße mit einer Rechtskurve zum Bf Winterswijk folgen (20,1)



Verwaiste Bahnbrücke über die Bocholter Aa in Bocholt (D).

Schmaler Pfad entlang der Trasse (nicht Teil des Radwegs).

Ab der Vardingholter Straße verläuft der Radweg parallel zur Trasse.

600 m Bahntrassenweg im Bereich eines Dammes.

In den Niederlanden: Blick zurück nach Bocholt.

Am Holdersweg beginnt der Weg "Oude Bocholtse Baan": ...

Neben der von Anliegern befahrenen Spur ...

... befindet sich ein schmaler Fietspad ...

... in Richtung Winterswijk.

Bei Woold.

Karte der Gemeente Winterswijk.

Das letzte Stück des Wegs ist autofrei und ...

... überquert den Bach "Boven Slinge".

Im Bereich der ehemaligen Streckenverzweigung (rechts zurück nach Borken).

Unterquerung N 319.

Ende den Bahntrassenwegs kurz vor ...

... dem Bahnübergang bei Winterswijk.

 




Die Tourenbeschreibungen und begleitenden Angaben wurden mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Für ihre Richtigkeit kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Das Nachradeln dieser Tour geschieht auf eigene Gefahr. Die Mitteilung der Wegeführungen erfolgt mit dem ausdrücklichen Hinweis, dass Sie für die Einhaltung der Straßenverkehrsordnung und anderer relevanter Bestimmungen selbst verantwortlich sind und insbesondere im Einzelfall vor Ort abklären müssen, ob ein bestimmter Weg von Radfahrern benutzt werden darf (Fußgängerzonen, Einbahnstraßen usw.).

Dieses Dokument (Texte, Grafiken und Fotografien) ist ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt. Eine kommerzielle Nutzung z. B. durch Fahrradverleihbetriebe oder Fremdenverkehrsorganisationen sowie die – auch auszugsweise – Veröffentlichung in elektronischer oder gedruckter Form bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung. Alle genannten Marken- und Produktbezeichnungen sind Warenzeichen der entsprechenden Inhaber.

Zur Startseite

(c) Achim Bartoschek 2000-2017
Letzte Überarbeitung: 5. April 2017

www.achim-bartoschek.de/details/nl06_09.htm /
www.bahntrassenradeln.de/details/nl06_09.htm