Bahntrassenradeln – Details

Deutschland > Niedersachsen > südlich der Aller > NI 3.12
 
NI 3.12 Radweg zur Kunst: Bad Salzdetfurth-Bodenburg – Bad Gandersheim
LogoAls "Radweg zur Kunst" ist die von zahlreichen Exponaten moderner Kunst gesäumte alte Bahntrasse von Bodenburg nach Bad Gandersheim zu einem lohnenden Ausflugsziel geworden. Besonders reizvoll ist der als "Skulpturenweg" bezeichnete Abschnitt südlich von Lamspringe, der abseits der Straße durchgängig auf der Trasse verläuft.
Streckenlänge (einfach): ca. 23,9 km (davon ca. 13,3 km auf der ehem. Bahntrasse)
Bahntrassenabschnitte: zw. Netze und Harbarnsen ca. 2 km und zw. Lamspringe und Bad Gandersheim ca. 11,7 km; Gesamtlänge des "Radwegs zur Kunst" von Sarstedt über Hildesheim nach Bad Gandersheim: 57 km
Höhenprofil: langgez. fl. Kuppe von Bodenburg (120 m ü. NN) nach Bad Gandersheim (130-140 m); Scheitelpunkt westl. Lamspringe auf 220 m)
Oberfläche:

bis auf Bahnhofsbereich Lamspringe asph.

Status / Beschilderung: Bahntrasse: kombinierter Fuß-/Radweg (kurz landw. Verkehr frei), sonst Wirtschaftswege, straßenbegleitende Radwege und Ortsdurchfahrten; Wegweisung als "Radweg zur Kunst" mit Orts- und Entfernungsangaben; diese recht neue Beschilderung endet abrupt mit dem Bahntrassenweg in Bad Gandersheim. Erst auf den zweiten Blick erschließt sich, dass der Weg parallel mit zwei Logos beschildert wurde: einem Logo für die Gesamtstrecke und jeweils einem eigenen für die vier Teilabschnitte. Die hier beschriebene Route verläuft auf den Teilwegen "Kontakt-Kunst-Weg", "Kunst beWEGt" und "Skulpturenweg".
Eisenbahnstrecke: 1822 / Bad Gandersheim – Bodenburg – Groß Düngen; 32 km (1435 mm)
Abschnitt Bad Gandersheim – Bodenburg: 23 km
Eröffnung der Bahnstrecke: 1. Oktober 1902
Stilllegung der Bahnstrecke: 28. September 1975 (Einstellung Personenverkehr); zw. 1982 und 1994 schrittweise Einstellung des Güterverkehrs, zuletzt auf der Strecke Lamspringe – Bad Gandersheim
Eröffnung des Radwegs:
  • Asphaltierung des Bahntrassenwegs und damit Freigabe als Radweg von Bodenburg bis Bad Gandersheim: Juni 1998; als "Radweg zur Kunst": seit 2002
Messtischblätter: 3925, 4025, 4026, 4126
Route: Bad-Salzdetfurth-Bodenburg – Sehlem – Harbarnsen – Netze (– Graste – Lamspringe – Altgandersheim – Bad Gandersheim
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Lammetalbahn
Externe Links (Radweg): www.radweg-zur-kunst.de (Wirtschaftsförderungsgesellschaft Hildesheim GmbH)
27.06.2013

Trassenstatistik: Gesamtweg
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 52.03261, 10.00348
[N52° 1' 57.40" E10° 0' 12.53"]
51.86758, 10.02028
[N51° 52' 3.29" E10° 1' 13.01"]
23,9 km

Trassenstatistik: Bahntrassenabschnitte
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 (1) 51.99412, 9.96624
[N51° 59' 38.83" E9° 57' 58.46"]
51.98207, 9.97498
[N51° 58' 55.45" E9° 58' 29.93"]
1,5 km
2 (1) 51.95925, 10.00329
[N51° 57' 33.30" E10° 0' 11.84"]
51.86793, 10.03346
[N51° 52' 4.55" E10° 2' 0.46"]
11,8 km


Befahrung: Mai 2010

Fahrtrichtung Süd

BAD SALZDETFURTH (Landkreis Hildesheim)
0,0 vom Hp BODENBURG an der Straße links, den ehem. Bahnübergang passieren und an der Kreuzung geradeaus: Salzdetfurther Straße / L 498 (l. St.)
  0,1 an der Kreuzung links: Bad Salzdetfurth 5,6; Wehrstedt 1,6; Radweg zur Kunst
0,3 rechts: Schlesierstraße (min. Kuppe); bei 0,5 am Ende links: Kuckucksweg (als R zurückgebaute Straße, St.), Pfostensperre
0,9 rechts: Kirchstraße (l. St. und Linkskurve)
1,1 an der Straße links und hinter der Bushaltestelle rechts: Am Bruderstieg (l. St.)
1,7 rechts: Schäferweg; am Ortsrand geradeaus: Gef.
2,0 am Freibad geradeaus (Z. 260): l. hügelig, später an einem Querweg geradeaus
  2,0 links: Bockenem 13; Störy 7,9
  2,0 rechts: Sibbesse 8,7; Breinung 1,7 und zum Bahntrassenweg NI 3.11
SEHLEM (Landkreis Hildesheim)
3,9 in SEHLEM am Sportplatz links versetzt (St.): Am Nussberg
4,5 am letzten Haus rechts und an der Tischgruppe auf dem ehem. Bahndamm vorbei: Mühlengrundsweg (Gef.)
4,7 am Ende links: Hauptstraße / L 490 (linker R/F mit flacher Kuppe); ICE-Schnellstrecke unterqueren
5,3 schräg links (l. St.), dann links (l. St.; Z. 260) und dem asph. Weg rechts folgen (min. Kuppe; die ehem. Bahntrasse verlief rechts etwas unterhalb des Weges)
HARBARNSEN (Landkreis Hildesheim)
6,3 bei HARBARNSEN hinter der Rechtskurve / Tischgruppe links: asph. Bahntrassenweg (min. St.); ab 6,9 R/F; zwei Wege überqueren
WOLTERSHAUSEN (Landkreis Hildesheim)
7,8 am Ende des R/F (Tischgruppe, Feuerwehrhaus NETZE) links versetzt: l. hügelig; an zwei Kreuzungen (erste mit Tischgruppe; Trasse ist außerorts nicht mehr erkennbar) geradeaus folgen
9,8 an der Grillhütte GRASTE rechts versetzt zur Straße: L 489 (linker R/F; St.); bei 10,4 die ICE-Schnellstrecke überqueren (l. Gef., am Waldrand Tischgruppe)
LAMSPRINGE (Landkreis Hildesheim)
  an der Einmündung Ahornallee geradeaus folgen
11,2 am Ortsschild LAMSPRINGE rechts versetzt die Straße queren und auf den asph. Bahntrassen-R/F (Pfostensperre)
11,6 L 488 queren (Pfostensperren, Querungshilfe): im Bereich des ehem. Bahnhofs wg., teilw. holprig, dann geradeaus (landw. Verkehr frei); zwei Tischgruppen
  11,6 links: Ortsmitte 1,0, Kloster Lamspringe 1,0
12,2 eine Straße queren (Pfostensperre): R/F mit langgez. Gef.; einen Weg unterqueren, Dämme und Einschnitte; zwei Querwege und einen weiteren Weg überqueren
BAD GANDERSHEIM (Landkreis Northeim)
  an einem Abzw. (Rosenhof) vorbei; asph. Querweg; am Abzw. Helmscherode vorbei und einen Weg unterqueren
18,4 einen Weg queren; am ehem. Bahnhofsgelände Tischgruppe; geradeaus folgen
  18,4 rechts: Freden 13, Ohlenrode 3,4
19,7 L 486 (weitere Tischgruppe) und bei 21,1 die K 632 überqueren; Querweg; nach BAD GANDERSHEIM
  22,0 links: Bornhausen 15; Wolperode 3,1; R1; D 3
22,1 am Hallenbad eine Straße, dann die Gande / weitere Straße über- und zwei Stege unterqueren (l. St.)
22,9 am Ende des Bahntrassenweges (Drängelgitter) rechts und an der Kreuzung geradeaus: Bismarckstraße ins Zentrum von Gandersheim
  22,9 rechts: Einbeck 18; Orxhausen 4,5); D 3; R 1
  22,9 rechts: zum Bahnhof: an der Kreuzung links: Marienstraße, die Bahn unterqueren und der Vorfahrtsstraße rechts folgen: Hohenhöfen (Kuppe); am Ende auf der Northeimer Straße die Bahn rechts versetzt unterqueren und mit l. St. zum Bahnhof (vom Ende des Bahntrassenwegs ca. 1 km)


Fahrtrichtung Nord

BAD GANDERSHEIM (Landkreis Northeim)
0,0 auf der Bismarckstraße aus dem Zentrum von Gandersheim kommend am ehem. Bahnübergang links (Drängelgitter): asph. Bahntrassen-R/F (min. Gef.); zwei Stege unterqueren; eine Straße und die Gande überqueren
  0,0 Anschluss an den R 1 aus Einbeck
  0,0 Anfahrt vom Bahnhof: mit l. Gef. zur Northeimer Straße und auf dieser rechts versetzt die Bahn unterqueren: Hohenhöfen (Kuppe); der Vorfahrtsstraße links folgen: Marienstraße (l. St.); an der Kreuzung rechts: Bismarckstraße zum Beginn des Bahntrassenwegs (ca. 1 km vom Bahnhof)
0,8 am Hallenbad eine weitere Straße überqueren (langgez. l. St.)
  0,8 rechts: Bornhausen 15; Wolperode 3,1; R1; D 3
  ein Querweg; bei 1,8 die K 632 überqueren
3,2 L 486 überqueren (Tischgruppe); am ehem. Bahnhofsgelände Tischgruppe; geradeaus folgen
4,5 einen Weg queren, dann einen Weg unterqueren, am Abzw. Helmscherode vorbei, asph. Querweg und an einem weiteren Abzw. (Rosenhof) vorbei: Dämme und Einschnitte
  4,5 links: Freden 13, Ohlenrode 3,4
LAMSPRINGE (Landkreis Hildesheim)
  einen Weg unterqueren, zwei Querwege und einen weiteren Weg überqueren (langgez. l. St.)
10,7 vor LAMSPRINGE (Pfostensperre) eine Straße queren: R/F (landw. Verkehr frei); Tischgruppen, dann geradeaus der Bahntrasse folgen (im Bereich des ehem. Bahnhofs wg., holprig)
11,3 L 488 queren (Pfostensperren, Querungshilfe)
  11,3 rechts: Ortsmitte 1,0, Kloster Lamspringe 1,0
11,7 am Ortende Ende des Bahntrassenweges (Pfostensperre): wenig rechts versetzt die Straße queren: L 489 (rechter R/F, l. St.); an der Einmündung Ahornallee geradeaus folgen, am Waldrand Tischgruppe)
WOLTERSHAUSEN (Landkreis Hildesheim)
12,5 ICE-Schnellstrecke überqueren (Gef.)
13,0 an der Grillhütte GRASTE rechts versetzt: asph. Wirtschaftsweg parallel zur Bahntrasse (l. hügelig); an zwei Kreuzungen (zweite mit Tischgruppe) geradeaus folgen
15,1 am Feuerwehrhaus NETZE wenig links versetzt (Tischgruppe): R/F auf der ehem. Bahntrasse; zwei Wege überqueren
HARBARNSEN (Landkreis Hildesheim)
  später asph. Wirtschaftsweg
16,6 bei HARBARNSEN an der Tischgruppe rechts: min. Kuppe; die ehem. Bahntrasse verlief links etwas unterhalb des Weges
SEHLEM (Landkreis Hildesheim)
  dem asph. Weg links folgen, dann rechts (l. Gef.)
17,6 vor der Straße schräg rechts: L 490 (rechter R/F; flache Kuppe); ICE-Schnellstrecke unterqueren; in SEHLEM: Hauptstraße (rechter R/F)
18,2 rechts: Mühlengrundsweg (St.); an einer Tischgruppe auf dem ehem. Bahndamm vorbei
18,4 links: Am Nussberg
18,9 am Ende links versetzt (Gef.): Wirtschaftsweg (Z. 260); an einem Querweg geradeaus (l. hügelig)
20,9 an der Kreuzung geradeaus am Freibad vorbei nach BODENBURG (St.); weiter geradeaus: Schäferweg
  20,9 links: Sibbesse 8,7; Breinung 1,7 und zum Bahntrassenweg NI 3.11
  20,9 rechts: Bockenem 13; Störy 7,9
21,2 links: Am Bruderstieg (l. Gef.)
21,7 an der Bushaltestelle schräg links, dann rechts: Kirchstraße (l. Gef.)
22,0 links: Kuckucksweg (später zum R zurückgebaute Straße; Gef., Pfostensperre); bei 22,4 am Radwegende rechts: Schlesierstraße (min. Kuppe)
22,6 am Ende links: Salzdetfurther Straße / L 498 (l. St.)
22,8 an der Kreuzung geradeaus und nach wenigen Metern rechts zum Endhaltepunkt der Lammetalbahn
  22,8 an der Kreuzung rechts: Bad Salzdetfurth 5,6; Wehrstedt 1,6; Fortsetzung Radweg zur Kunst



Spuren des Niedergangs: Ehemaliger Bahnhof Bodenburg (Der neue Endhaltepunkt
der Lammetalbahn wurde wenige 100 m verlegt um einen Bahnübergang einzusparen).

Ende der Gleise westlich von Bodenburg.

Bahntrassenradweg zwischen Harbarnsen und Netze.

Blick zurück Richtung Harbarnsen.

Bei Netze.

Am Beginn des südlichen Bahntrassenwegs in Lamspringe.

Kunst am Radweg ...

... und alte Brücke über die Bahn.

Im Hintergrund: die Kirche von Gehrenrode.

Stetig leicht bergab ...

... geht es durch das "Tor" ...

... und an Kilometersteinen vorbei ...

... nach Bad Gandersheim, wo mehrere Straßen überquert werden.

 

Bahntrassenradeln NI 3.12
1940 v. Holzminden
0,0 Bad Gandersheim
1940 n. Helmstedt
4,6 Altgandersheim
9,0 Gehrenrode
12,3 Lamspringe
(durch Schnellfahrstrecke unterbrochen)
14,2 Graste
17,8 Harbarnsen
19,1 Sehlem
1821 v. Elze (Han.)
22,4 Bodenburg
22,8 Bodenburg (neu)
26,3 Bad Salzdetfurth
27,6 Bad Salzdetfurth Solebad
29,4 Wesseln
1773 n. Goslar
31,7 Groß Düngen
1773 v. Hildesheim
Kilometerangaben sind Bahnkilometer; Legende


Die Tourenbeschreibungen und begleitenden Angaben wurden mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Für ihre Richtigkeit kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Das Nachradeln dieser Tour geschieht auf eigene Gefahr. Die Mitteilung der Wegeführungen erfolgt mit dem ausdrücklichen Hinweis, dass Sie für die Einhaltung der Straßenverkehrsordnung und anderer relevanter Bestimmungen selbst verantwortlich sind und insbesondere im Einzelfall vor Ort abklären müssen, ob ein bestimmter Weg von Radfahrern benutzt werden darf (Fußgängerzonen, Einbahnstraßen usw.).

Dieses Dokument (Texte, Grafiken und Fotografien) ist ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt. Eine kommerzielle Nutzung z. B. durch Fahrradverleihbetriebe oder Fremdenverkehrsorganisationen sowie die – auch auszugsweise – Veröffentlichung in elektronischer oder gedruckter Form bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung. Alle genannten Marken- und Produktbezeichnungen sind Warenzeichen der entsprechenden Inhaber.

Zur Startseite

(c) Achim Bartoschek 2000-2017
Letzte Überarbeitung: 4. Mai 2017

www.achim-bartoschek.de/details/ni3_12.htm /
www.bahntrassenradeln.de/details/ni3_12.htm