Bahntrassenradeln – Details

Deutschland > Niedersachsen > südlich der Aller > NI 3.08a
 
NI 3.08a südl. Helmstedt
Zwischen dem in einem ehemaligen Tagebau entstehenden Lappwaldsee und dem Kraftwerk Buschhaus ist südlich von Helmstedt aus einigen Kilometern einer früheren Kohlenbahn ein etwas versteckter Bahntrassenweg hervorgegangen.
Streckenlänge (einfach): ca. 10,2 km (davon ca. 5 km auf der ehem. Bahntrasse)
Oberfläche:

asph. (außer Anbindung zum Kraftwerk Buschhaus)

Eröffnung des Radwegs:
Messtischblätter: 3732*, 3831*, 3832*
Route: südl. Helmstedt
01.06.2015

Trassenstatistik: Gesamtweg
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 52.22595, 11.02039
[N52° 13' 33.42" E11° 1' 13.40"]
52.17548, 10.97620
[N52° 10' 31.73" E10° 58' 34.32"]
10,2 km

Trassenstatistik: Bahntrassenabschnitte
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 (1) 52.20308, 11.00362
[N52° 12' 11.09" E11° 0' 13.03"]
52.16777, 10.98667
[N52° 10' 3.97" E10° 59' 12.01"]
5,0 km


Befahrung: Mai 2015

Fahrtrichtung Süd

HELMSTEDT (Landkreis Helmstedt)
0,0 Einmündung eines Radwegs in die Beendorfer Straße (zwischen Fußballplatz und Eisenbahn): die Eisenbahn unterqueren; l. St.
  0,0 N: Mariental 13; Bad Helmstedt 3,4
  0,0 W: Braunschweig 46; Stadtmitte 1,4
0,4 die Straße Magdeburger Tor queren: Tangermühlenweg, dann rechts: Rossstraße (freigeg. Einbahnstraße) und sofort links: Kurzer Kamp; St.; die Straße Langer Kamp queren
0,7 an der Bushaltestelle Kurzer Kamp rechts: Harbker Weg
0,8 zweimal links: langgez. l. Gef.; am Anfang und Ende des Weges jeweils Pfostensperren
1,5 eine Straße queren: wg.; Rechtskurve; später asph. und l. St.
  1,5 links: Magdeburg 50; Harbke 3,7
2,2 links die B 1 überqueren; l. Gef. und Linkskurve; der Weg verläuft oberhalb des Lappwaldsees; nicht freigeg. Z. 250
3,8 geradeaus folgen; an der Rechtskurve / Bahnbrücke auf der Trasse der Kohlenbahn (l. St.); in einem Einschnitt die K 63 unterqueren
  3,8 links: Schöningen 11; Büddenstedt 4,0
4,5 schräg links folgen
5,4 im Gegensatz zu den beschilderten Radrouten hier und bei 6,2 geradeaus und dem asph. Weg mit langgez. l. Gef. weiter folgen
BÜDDENSTEDT (Landkreis Helmstedt)
8,9 kurz vor dem ehem. Bahnübergang über die aktive Bahn rechts: grober Schotter; k. st. Gef.; später links folgen
9,7 am Kraftwerk Buschhaus auf Asphalt links versetzt über den Parkplatz (Vorsicht: Rinne!)
10,0 rechts versetzt auf die Straße und an der Zufahrt zum Kraftwerk vorbei (l. St.): Am Kraftwerk zur Einmündung in die B 244 mit straßenbegleitendem Radweg (10,2)


Fahrtrichtung Nord

BÜDDENSTEDT (Landkreis Helmstedt)
0,0 nördlich von Esbeck von der B 244 mit straßenbegleitendem Radweg auf der Straße Am Kraftwerk an der Zufahrt zum Kraftwerk Buschhaus vorbei (l. Gef.), dann rechts versetzt auf den Weg am Zaun
0,5 links versetzt über den Parkplatz (Vorsicht: Rinne!): nicht freigeg. Z. 250; rechts folgen: grober Schotter. k. st. St.
1,3 auf Asphalt links: asph. Trasse der Kohlenbahn (langgez. l. St.); dem asph. Weg folgen
HELMSTEDT (Landkreis Helmstedt)
4,0 im Gegensatz zu den beschilderten Radrouten hier und bei 4,8 weiter geradeaus folgen
5,7 schräg rechts folgen und in einem Einschnitt die K 63 unterqueren
6,3 ab der Bahnbrücke / Linkskurve nicht mehr auf der Trasse; bei 6,4 geradeaus oberhalb des Lappwaldsees entlang; später l. St.
  6,4 rechts: Schöningen 11; Büddenstedt 4,0
8,0 am Südrand von HELMSTEDT nach der Überquerung der B 1 rechts: l. Gef.; später wg. und Linkskurve
8,7 eine Straße queren: am Anfang und Ende des Weges jeweils Pfostensperren; langgez. l. St.
  8,7 rechts: Magdeburg 50; Harbke 3,7
9,4 rechts und an der Straße nochmals rechts: Harbker Weg
9,5 an der Bushaltestelle links: Kurzer Kamp; die Straße Langer Kamp queren: Gef.; Linkskurve
9,8 am Ende rechts: Rossstraße, dann links: Tangermühlenweg und die Straße Magdeburger Tor queren: Beendorfer Straße (l. Gef.)
10,2 die Eisenbahn unterqueren
  10,2 links: Braunschweig 46; Stadtmitte 1,4
  10,2 geradeaus: Mariental 13; Bad Helmstedt 3,4



Südlich von Helmstedt gab es am durch den Tagebau entstandenen Lappwaldsee ...

... eine Kohlenbahn, ...

... die zwischen den ehemaligen Tagebauen Helmstedt-Harbke und Treue ...

... als Radwegeverbindung ...

... erhalten geblieben ist.

Beide Endstücke ...

... werden von beschilderten Radrouten genutzt.

Der andere Einstiegspunkt befindet sich am Kraftwerk Buschhaus, ...

... da der südlich anschließende Tagebau Schöningen noch in Betrieb ist.

So biegt man per Rad rechts ab, ...

... kurz bevor die ausgebaute Strecke in die noch aktive Bahn mündete.

 




Die Tourenbeschreibungen und begleitenden Angaben wurden mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Für ihre Richtigkeit kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Das Nachradeln dieser Tour geschieht auf eigene Gefahr. Die Mitteilung der Wegeführungen erfolgt mit dem ausdrücklichen Hinweis, dass Sie für die Einhaltung der Straßenverkehrsordnung und anderer relevanter Bestimmungen selbst verantwortlich sind und insbesondere im Einzelfall vor Ort abklären müssen, ob ein bestimmter Weg von Radfahrern benutzt werden darf (Fußgängerzonen, Einbahnstraßen usw.).

Dieses Dokument (Texte, Grafiken und Fotografien) ist ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt. Eine kommerzielle Nutzung z. B. durch Fahrradverleihbetriebe oder Fremdenverkehrsorganisationen sowie die – auch auszugsweise – Veröffentlichung in elektronischer oder gedruckter Form bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung. Alle genannten Marken- und Produktbezeichnungen sind Warenzeichen der entsprechenden Inhaber.

Zur Startseite

(c) Achim Bartoschek 2000-2017
Letzte Überarbeitung: 11. Juni 2017

www.achim-bartoschek.de/details/ni3_08a.htm /
www.bahntrassenradeln.de/details/ni3_08a.htm