Bahntrassenradeln – Details

Deutschland > Niedersachsen > westlich der Weser > NI 1.08
 
NI 1.08 Kleinbahn-Wanderweg: Bad Zwischenahn – Edewechterdamm
Der Radweg von Bad Zwischenahn bis zum Küstenkanal bei Edewechterdamm (Torfabbau) nutzt fast durchgängig die alte Stichbahn abseits der Straßen.
Streckenlänge (einfach): ca. 12,7 km (davon ca. 11,3 km auf der ehem. Bahntrasse) und weitere 0,7 km abseits der beschriebenen Route
Höhenprofil: nahezu eben
Oberfläche:

asph. (in Bad Zwischenahn 2,4 m; in Edewecht 2 m, dort urspr. rote Asche)

Status / Beschilderung: kombinierter Fuß- und Radweg; regionalen Radwegbeschilderung; die Route ist Teilabschnitt des Radwanderweges "Reiherweg" (Zwischenahner Meer – Thülsfelder Talsperre; 30 km).
Kunstbauten: Eisenbahnbrücke in Edewechterdamm (jetzt nur als Fuß-/Radweg genutzt)
Eisenbahnstrecke: Kleinbahn Zwischenahn-Edewechterdamm; 14 km (1435 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 15. Dezember 1912 (bis Edewecht); 1920 Verlängerung zum Küstenkanal
Stilllegung der Bahnstrecke: 13. Mai 1950 (Pv); 30. September 1991 (Gv)
Eröffnung des Radwegs:
  • November 1999
Messtischblätter: 2813*, 2814*, 2913
Route: Bad Zwischenahn – Edewecht – Edewechterdamm
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Kleinbahn Bad Zwischenahn–Edewechterdamm
22.06.2015

Trassenstatistik: Gesamtweg
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 53.18281, 8.00348
[N53° 10' 58.12" E8° 0' 12.53"]
53.08495, 7.95745
[N53° 5' 5.82" E7° 57' 26.82"]
12,7 km
2 53.11227, 7.96012
[N53° 6' 44.17" E7° 57' 36.43"]
53.11140, 7.96944
[N53° 6' 41.04" E7° 58' 9.98"]
0,7 km

Trassenstatistik: Bahntrassenabschnitte
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 (1) 53.18063, 8.01238
[N53° 10' 50.27" E8° 0' 44.57"]
53.12993, 7.98039
[N53° 7' 47.75" E7° 58' 49.40"]
6,2 km
2 (1) 53.12647, 7.97876
[N53° 7' 35.29" E7° 58' 43.54"]
53.11770, 7.96330
[N53° 7' 3.72" E7° 57' 47.88"]
1,5 km
3 (1) 53.11696, 7.96290
[N53° 7' 1.06" E7° 57' 46.44"]
53.11355, 7.96083
[N53° 6' 48.78" E7° 57' 38.99"]
0,4 km
4 (1) 53.11307, 7.96054
[N53° 6' 47.05" E7° 57' 37.94"]
53.08508, 7.95394
[N53° 5' 6.29" E7° 57' 14.18"]
3,2 km
5 (2)

0,7 km


Befahrung: Mai 2015

Fahrtrichtung Süd

BAD ZWISCHENAHN (Landkreis Ammerland)
0,0 vor dem Bahnhof BAD ZWISCHENAHN (Fußgängertunnel) rechts und vor dem Empfangsgebäude geradeaus: wg. R/F
  0,0 vor dem Empfangsgebäude links: Wiefelstede 13; Aschhauserfeld 3,5
0,3 rechts: Bahn und Straße queren, dann links: Im Grünen Winkel (R/F parallel zur Schnellstraße), dann links: Zum Omorikaweg
  0,3 links: Wiefelstede 12,8; Aschhauserfeld 3,3
  0,4 geradeaus: Apen 15,9; Dänikhorst 7,1; Edewecht 9,4; Specken 0,8
  0,4 rechts: Westerstede 10,9; Bad Zwischenahn Ortsmitte
0,6 an der Unterführung geradeaus folgen
  0,6 links: Wiefelstede 12,4; Zwischenahner Meer 0,6; Ammerland Route
0,7 links versetzt: asph. R/F auf der ehem. Bahntrasse
0,9 den Speckener Weg queren (Halbsperren); ein kleinerer Querweg mit Halbsperren
  0,9 links: Rastede 16,9; Oldenburg 14,4
1,3 die Straße Vor dem Moor queren (Halbsperren); Rechtskurve
1,7 eine Straße queren (Halbsperren); eine weitere Querstraße mit Halbsperren
  1,7 links: Oldenburg 15,8; rechts: Westerstede 12,0; Bad Zwischenahn 1,4
2,3 die Goldene Linie queren (zwei Drängelgitter)
  2,3 links: Jeddeloh 5,2; Portsloge 4,0; rechts: Westerstede 13; Bad Zwischenahn 2,1
2,6 die Straße Am Lupinenberg queren (Halbsperren) und an der Einmündung Wöstendamm geradeaus folgen
  2,6 links: Oldenburg 16,1; Portsloge 4,1; rechts: Querenstede 4,3; Ekern 1,1
3,6 die Edewechter Straße queren (zwei Drängelgitter); später über eine kleine Brücke und an einem Unterstand geradeaus folgen
  3,6 links: Oldenburg 16,8; rechts: Ekern
EDEWECHT (Landkreis Ammerland)
  ab der Ortsgrenze schmaler
5,8 am Ortsrand von EDEWECHT geradeaus folgen (Halbsperren)
  5,8 links: Edewecht 3,1; rechts: Apen 17,7; Querenstede 3,1
6,3 eine weitere Straße queren (Halbsperren); später weitere Querstraße mit Halbsperren
  6,3 links: Portsloge 3,0; Edewecht 1,0
6,9 wenig links versetzt (Halbsperre) parallel zur überbauten Trasse: Am Bahnhof (rechter Zweirichtungs-R/F), später Bahnhofstraße
7,3 wenig rechts versetzt (Drängelgitter): asph. R/F; einen Feldweg und den Schwarzen Weg (Halbsperren) queren
  7,3 links: Friedrichsfehn 8,1; Jeddeloh I 4,0; Wardenburg 17; Oldenburg 17; rechts: Ocholt 16; Dänikhorst 4,0
8,4 hinter einer Schutzhütte / „Der Hochradfahrer“ eine Straße queren (eine Halbsperre): Verbundpflaster-R/F parallel zur Güterstraße
8,7 den Schepser Damm queren (Halbsperren) und wenig links versetzt zurück auf den Damm; einen Graben leicht versetzt überqueren und über einen Bach
  8,7 links: Jeddeloh II 8,8; Husbäke 4,6; rechts: Ocholt 15; Osterscheps 2,4; Apen 19
9,3 die Hauptstraße / L 831 versetzt queren (Halbsperren); einen Graben überqueren; bei 9,8 Querstraße mit Halbsperren; an den folgenden beiden Querwegen jeweils eine Halbsperre und eine Pfostensperre
11,0 eine Straße queren (Halbsperren) und bei EDEWECHTERDAMM an einer Schutzhütte vorbei
FRIESOYTHE (Landkreis Cloppenburg)
12,4 hinter der Brücke über den Küstenkanal links zurück vom Damm: asph. R/F entlang der Kanalstraße bis zur Einmündung Kantinenstraße (12,7)
  12,4 an der Straße links zurück: Edewechterdamm 1; Kampe 9


Fahrtrichtung Nord

FRIESOYTHE (Landkreis Cloppenburg)
0,0 bei EDEWECHTERDAMM aus der Kantinenstraße kommend vor dem Kanal links: Kanalstraße (linker R/F)
0,2 schräg links über die Verbundpflasterrampe zum Bahntrassen-R/F, den Küstenkanal und die B 401 überqueren
  0,2 geradeaus: Edewechterdamm 1, Kampe 9
EDEWECHT (Landkreis Ammerland)
0,3 geradeaus folgen: älterer Asphalt; an einer Schutzhütte und später an der Einmündung Zur Kleinbahn vorbei (am Rand der „Siedlung an der Bahn“)
1,7 den Bahnweg (Halbsperren), den Weg Am Bahndamm und an einem Hof einen weiteren Weg queren (jeweils eine Pfostensperre und eine Halbsperre); einen Graben überqueren
3,4 die L 831 versetzt queren (Halbsperren, kurz Verbundpflaster, dann wieder älterer Asphalt) und über einen Graben; hinter einer Feldzufahrt einen Graben verschwenkt überqueren
4,0 in EDEWECHT die L 829 min. links versetzt queren (Halbsperren): Verbundpflaster-R/F parallel zur Güterstraße (mehrere Einfahrten)
  4,0 links: Apen 19; Ocholt 15; Osterscheps 2,4; rechts: Jeddeloh II 8,8; Husbäke 4,6
4,3 ab einer Schutzhütte / „Der Hochradfahrer“ asph. R/F (Halbsperre); am Sportplatz vorbei und die Schützenhofstraße queren
5,4 Auf der Loge rechts versetzt queren (eine Halbsperre): Bahnhofstraße (linker R/F; das ehem. Bahnhofsgelände ist überbaut), dann geradeaus folgen: Am Bahnhof (linker R/F); am Ende der Straße (Spielplatz) wenig links versetzt zurück auf die ehem. Bahntrasse (Halbsperre; asph. R/F); eine Straße queren (Halbsperren) und an einer Zufahrt vorbei
  5,4 links: Ocholt 16; Dänikhorst 4,0; rechts: Friedrichsfehn 8,1; Jeddeloh I 4,0; Wardenburg 17; Oldenburg 17
6,4 am Ortsrand die Straße Zur Loge queren (Halbsperren)
  6,4 rechts: Portsloge 3,0; Edewecht 1,0
6,9 am Ortsende von EDEWECHT eine Straße queren (Halbsperren), später neuer Asphalt
  6,9 links: Apen 17,7; Querenstede 3,1; rechts: Edewecht 3,1
BAD ZWISCHENAHN (Landkreis Ammerland)
8,5 den Weg Steinfeld queren (Schutzhütte)
9,1 Edewechter Straße / L 831 queren (zwei Drängelgitter)
  9,1 links: Ekern; rechts: Oldenburg 16,8
9,6 an der Einmündung Wöstendamm geradeaus folgen und den Ligusterweg queren
  9,6 schräg links: Ekern
11,0 in SPECKEN Am Lupinenberg queren
  11,0 links: Querenstede 4,3; rechts: Oldenburg 16,1
10,1 Goldene Linie queren (zwei Drängelgitter), später den Schlehdornweg queren (Halbsperren)
  10,1 links: Westerstede 13,0; Bad Zwischenahn 2,1; rechts: Jeddeloh 5,2; Portsloge 4,0
11,0 eine Straße queren (Halbsperren); Linkskurve; in BAD ZWISCHENAHN Vor dem Moor queren (Halbsperren) und an einer Feldzufahrt vorbei
  11,0 links: Westerstede 12,0; Bad Zwischenahn 1,4; rechts: Oldenburg 15,8
11,8 Speckener Straße queren (Drängelgitter)
  11,8 schräg rechts: Rastede 16,9; Oldenburg 14,4
12,0 hinter einer Linkskurve am Ende des Radwegs rechts: Omorikaweg (Spielplatz), dann schräg rechts
12,1 an der Unterführung geradeaus folgen, dann rechts: Im Grünen Winkel (R/F; freigeg. Einbahnstraße)
  12,1 rechts: Wiefelstede 12,4; Zwischenahner Meer 0,6; Ammerland Route
12,3 an der Kreuzung rechts die Straße und Bahn queren, dann links: wg. R/F zum Bahnhof Bad Zwischenahn (12,7)
  12,3 links: Apen 15,9; Dänikhorst 7,1; Edewecht 9,4; Specken 0,8
  12,3 geradeaus: Westerstede 10,9; Bad Zwischenahn Ortsmitte
  12,4 geradeaus: Wiefelstede 12,8; Aschhauserfeld 3,3



Klock 9 am Bahnhof Bad Zwischenahn.

Der Bahntrassenweg beginnt etwas weiter westlich am Omorikaweg ...

... und kreuzt kurz darauf den Speckener Weg.

Er verläuft ...

... mit Sperren verschiedener Art ...

... als Kleinbahn-Wanderweg beschildert ...

... durch die südlichen Ausläufer von Bad Zwischenahn.

Vorbei an einer Gärtnerei.

An vielen der Querwege gibt es Verknüpfungen zu anderen Radrouten.

Hinter der Querung Edewechter Straße ...

... befindet sich am Ekener Moorkanal eine Schutzhütte.

An einer Gemarkungsgrenze wird der Weg etwas schmaler ...

... und läuft dann am Ortsrand ...

... von Edewecht entlang.

Das frühere Bahnhofsgelände ist überbaut, dann geht es ...

... auf der Trasse weiter.

An einer Schutzhütte ...

... steht der "Hochradfahrer".

Verschwenkung an einer Brücke.

Hinter der Brücke über die Vehne wird die L 831 gequert, ...

... etwas später geht es über einen Graben.

Nach einem landwirtschaftlich geprägten Abschnitt ...

... geht es auf Edewechterdamm zu, ...

... wo der Weg ab einer Schutzhütte ...

... zur Brücke über den Küstenkanal ansteigt.

Seitenansicht der Brücke.

 


Bahntrassenradeln NI 1.08
1520 n. Leer
0,0 Bad Zwischenahn
1520 v. Oldenburg
1,5 Specken
3,5 Ekern
6,9 Edewecht
8,6 Osterscheps
12,2 Edewechterdamm
Küstenkanal
Hafen
Kilometerangaben sind Bahnkilometer; Legende


Die Tourenbeschreibungen und begleitenden Angaben wurden mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Für ihre Richtigkeit kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Das Nachradeln dieser Tour geschieht auf eigene Gefahr. Die Mitteilung der Wegeführungen erfolgt mit dem ausdrücklichen Hinweis, dass Sie für die Einhaltung der Straßenverkehrsordnung und anderer relevanter Bestimmungen selbst verantwortlich sind und insbesondere im Einzelfall vor Ort abklären müssen, ob ein bestimmter Weg von Radfahrern benutzt werden darf (Fußgängerzonen, Einbahnstraßen usw.).

Dieses Dokument (Texte, Grafiken und Fotografien) ist ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt. Eine kommerzielle Nutzung z. B. durch Fahrradverleihbetriebe oder Fremdenverkehrsorganisationen sowie die – auch auszugsweise – Veröffentlichung in elektronischer oder gedruckter Form bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung. Alle genannten Marken- und Produktbezeichnungen sind Warenzeichen der entsprechenden Inhaber.

Zur Startseite

(c) Achim Bartoschek 2000-2017
Letzte Überarbeitung: 8. Juli 2017

www.achim-bartoschek.de/details/ni1_08.htm /
www.bahntrassenradeln.de/details/ni1_08.htm