Bahntrassenradeln – Details

Deutschland > Mecklenburg-Vorpommern > MV14a
 
MV14a Kratzeburg
Bei Kratzeburg stößt man auf einen Fahrweg auf der alten Trasse der Lloydbahn. Richtung Neustrelitz verschwindet die Trasse in der Kernzone des Naturparks.
Streckenlänge (einfach): ca. 2,2 km (davon ca. 1,3 km auf der ehem. Bahntrasse)
Oberfläche:

asph.

Status / Beschilderung: befahrbare Bahntrasse als Nebenstraße.
Eisenbahnstrecke: 6325 (Lloydbahn) / Neustrelitz – Warnemünde; 67 km (1435 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 1. Juni 1886 (Gv Neustrelitz – Rostock, Pv ab 10. Juni), 1. Juli 1886 (Rostock – Warnemünde)
Stilllegung der Bahnstrecke: 1945 (Neustrelitz – Plaatz; Reparation); die Strecke wurde 1961/64 unter teilweiser Neutrassierung wiederaufgebaut.
Eröffnung des Radwegs:
Messtischblätter: 2543, 2544, 2644
Route: bei Kratzeburg
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Bahnstrecke Neustrelitz–Warnemünde
03.10.2016

Trassenstatistik: Gesamtweg
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 53.42935, 12.94985
[N53° 25' 45.66" E12° 56' 59.46"]
53.41518, 12.96793
[N53° 24' 54.65" E12° 58' 4.55"]
2,2 km

Trassenstatistik: Bahntrassenabschnitte
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 (1) 53.42479, 12.95061
[N53° 25' 29.24" E12° 57' 2.20"]
53.41673, 12.96283
[N53° 25' 0.23" E12° 57' 46.19"]
1,3 km


Befahrung: Mai 2009

Fahrtrichtung Ost

KRATZEBURG (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte)
0,0 in KRATZEBURG ostwärts aus dem Ort und an der Kreuzung rechts: l. Gef.; die Eisenbahn unterqueren und der Straße folgen (bis auf eine flache Kuppe auf dem Planum der Bahntrasse)
1,8 der Fahrweg biegt rechts von der Trasse weg (im Wald gut zu verfolgen): Verbundpflaster
2,2 Fünferkreuzung im Wald
  2,2 rechts: Prälank 8,0
  2,2 geradeaus: Der Sandweg in Richtung Neustrelitz ist nicht als Radweg geeignet.



Östlich des Bahnhofs Kratzeburg ...

... hatte die Bahn etwa ab dieser Brücke ...

... ursprünglich eine andere Streckenführung nach Neustrelitz.

Das erste Stück ist als Zufahrt ...

... zu einem Campingplatz ausgebaut ...

... und verläuft zum Teil in einem Einschnitt.

Blick zurück auf das Campinggelände.

Am Waldrand verschwenkt der Weg neben den Bahndamm und ist nur noch
auf den nächsten 400 m gut befahrbar.

Auf einem Sandweg kann man der Trasse noch weiter folgen (Blick zurück).

 




Die Tourenbeschreibungen und begleitenden Angaben wurden mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Für ihre Richtigkeit kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Das Nachradeln dieser Tour geschieht auf eigene Gefahr. Die Mitteilung der Wegeführungen erfolgt mit dem ausdrücklichen Hinweis, dass Sie für die Einhaltung der Straßenverkehrsordnung und anderer relevanter Bestimmungen selbst verantwortlich sind und insbesondere im Einzelfall vor Ort abklären müssen, ob ein bestimmter Weg von Radfahrern benutzt werden darf (Fußgängerzonen, Einbahnstraßen usw.).

Dieses Dokument (Texte, Grafiken und Fotografien) ist ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt. Eine kommerzielle Nutzung z. B. durch Fahrradverleihbetriebe oder Fremdenverkehrsorganisationen sowie die – auch auszugsweise – Veröffentlichung in elektronischer oder gedruckter Form bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung. Alle genannten Marken- und Produktbezeichnungen sind Warenzeichen der entsprechenden Inhaber.

Zur Startseite

(c) Achim Bartoschek 2000-2017
Letzte Überarbeitung: 14. August 2017

www.achim-bartoschek.de/details/mv14a.htm /
www.bahntrassenradeln.de/details/mv14a.htm