Bahntrassenradeln – Details

Deutschland > Mecklenburg-Vorpommern > MV13
 
MV13 Radweg Alter Bahndamm: Groß Dratow – Neubrandenburg (Mecklenburgische Südbahn)
Mit dem Ausbau des Alten Bahndamms rund um Penzlin ist ein erster Schritt zu einer attraktiven Radroute zwischen Neubrandenburg und Waren gemacht; angesichts der bescheidenen Wegebeschaffenheit auf den noch nicht ausgebauten Stücken ist sie jetzt aber noch nicht zu empfehlen. Unverständlich bleibt, warum der Ausbau nicht dazu genutzt wurde, bei Penzlin eine Bruchstelle in Form einer Treppe zu beseitigen.
Streckenlänge (einfach): ca. 40,1 km (davon ca. 16,5 km auf der ehem. Bahntrasse)
davon Anbindung des eigentlichen Bahntrassenwegs östlich Möllenhagen an den Havelradweg bei Groß Dratow: ca. 13,7 km; Anbindung an Bf Neubrandenburg: 7 km; in Neubrandenburg sind zwischen der B 104 und der ehemaligen Einmündung der Strecke in das heutige Industrie-Anschlussgleis weitere ca. 500 m durch eine Kleingartensiedlung befahrbar
Oberfläche:

Bahntrassenweg: zwischen Klein Lukow und Mallin asph. (Breite 2 m), sonst wg. (meist Wirtschaftswege: Untergrund zwar weitgehend fest, aber über weite Strecken sehr viele Vertiefungen / Pfützen, viel grober Kies)

Status / Beschilderung: neu ausgebaute Abschnitte kombinierter Fuß-/Radweg, sonst meist keine StVO-Beschilderung; im ehem. Kreis Müritz Wegweisung als "RW Alter Bahndamm"
Eisenbahnstrecke: 6767 (Mecklenburgische Südbahn) / Kargow (SO Waren) – Neubrandenburg; 38 km (1435 mm; Nullpunkt: Ludwigslust)
Eröffnung der Bahnstrecke: 20. Januar 1885 (Gv), 28. Januar 1885 (Pv)
Stilllegung der Bahnstrecke: 1945 (Möllenhagen – Möllenhagen; Reparation)
Eröffnung des Radwegs:
  • 26. November 2014: Asphaltierung Klein Lukow – Mallin
Radwegebau:

Am 14. März 2014 hatte der Ausbau von 9 km im Bereich Klein Lukow – Penzlin – Mallin begonnen, bei dem die Strecke asphaltiert wurde.

Planungen:

Zwischen Mallin und Wulkenzin endet diese Maßnahme an der früheren Kreisgrenze, soll aber "in absehbarer Zeit" (so ein Statment aus dem März 2014) in Richtung Neubrandenburg weitergeführt werden. Jetzt könnte eher am anderen Ende des Asphalts weitergebaut und der befestigte Weg um 2,3 km nach Westen verlängert werden. [Januar 2017]

Messtischblätter: 2443, 2444, 2445
Route: (Anschluss an Havel-Radweg in Groß Dratow – Klein Plasten – Groß Plasten – Kraase –) Möllenhagen – Marihn – Penzlin – Mallin – Wulkenzin (– über die L 23 und B 192 nach Neubrandenburg)
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Bahnstrecke Parchim–Neubrandenburg
19.02.2017

Trassenstatistik: Gesamtweg
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 53.56106, 13.26148
[N53° 33' 39.82" E13° 15' 41.33"]
53.51252, 12.84051
[N53° 30' 45.07" E12° 50' 25.84"]
40,1 km

Trassenstatistik: Bahntrassenabschnitte
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 (1) 53.55170, 13.18434
[N53° 33' 6.12" E13° 11' 3.62"]
53.50860, 13.09457
[N53° 30' 30.96" E13° 5' 40.45"]
8,0 km
2 (1) 53.50701, 13.07058
[N53° 30' 25.24" E13° 4' 14.09"]
53.53270, 12.99735
[N53° 31' 57.72" E12° 59' 50.46"]
5,7 km
3 (1) 53.53320, 12.99568
[N53° 31' 59.52" E12° 59' 44.45"]
53.53440, 12.95510
[N53° 32' 3.84" E12° 57' 18.36"]
2,8 km


Pressespiegel zum Bahntrassenweg MV13
12.10.2009: "Viele Pläne fürs Müritzer Radwegenetz" (Nordkurier, Müritz-Zeitung)
24.01.2011: "Kreis bastelt weiter am Radwege-Netz" (Nordkurier, Müritz-Zeitung)
08.08.2013: "Radweg 'Alter Bahndamm' wird ausgebaut - Glawe: Neue Touristenroute von Penzlin nach Mallin" (Pressemitteilung Ministerium für Wirtschaft, Bau und Tourismus)
14.03.2014: "Ein Vierteljahr für neun Kilometer Fahrrad-Strecke" (Nordkurier)
14.01.2017: "Geld im Haushalt 2017: Penzlin will Radweg ausbauen" (Nordkurier, Müritz)

Befahrung: Mai 2015

Fahrtrichtung Ost

DRATOW-SCHLOEN (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte)
0,0 in GROSS DRATOW östlich der Kirche Abzweig vom Havelradweg / Radfernweg Berlin-Kopenhagen in nördlicher Richtung: Rockower Straße; l. Gef.
GROSS PLASTEN (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte)
1,0 links: steinig / Schlaglöcher (l. hügelig); ab einer Einmündung Asphalt: Rundling (Verbundpflaster mit Kopfsteinaufpflasterungen; l. hügelig)
2,5 die B 192 queren und nach Überquerung der Eisenbahn schräg links: Allee (Gef.); in KLEIN PLASTEN vor dem Schloss links und vor der Einmündung Am Thingplatz rechts versetzt folgen: Schlossstraße (l. St.)
3,6 rechts und hinter der Kirche in den Wald (wg. R/F), dort zweimal schräg links; dem l. hügeligen Weg rechts und im Wald links versetzt folgen
4,6 am Schloss GROSS PLASTEN links in die Allee (wg.; l. St.) und an deren Ende bei 4,8 rechts: Parkallee (fl. Kuppe)
5,1 links: Zum Seeberg; anfangs Verbundpflaster mit Kopfsteinaufpflasterungen
5,7 am Ortsende der Straße rechts folgen: steilere Kuppe mit langgez. St.
MÖLLENHAGEN (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte)
  der Straße am Friedhof / Kirche vorbei folgen (fl. Kuppe); in KRAASE: Am Schulberg (St.); bei 8,9 am Abzw. Lehsten geradeaus, dann der Vorfahrtstraße rechts folgen: Am alten Gut
9,2 links: Birkenweg (asph.); außerorts zwei betonierte Fahrspuren (l. hügelig)
11,1 an der Straße rechts (fl. Kuppe) nach MÖLLENHAGEN: Bahnhofstraße
12,1 in Sichtweite des Bahnübergangs links: Kopfsteinpflaster, später unbefestigt / l. hügelig; bei 13,1 an einem Haus schräg links: holprige Fahrspur (hügelig; Rechtskurve)
14,1 über eine Rampe auf den Bahntrassenweg (unbefestigt / steinig; anfangs nicht gut fahrbar)
PENZLIN (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte)
14,9 im Wald weiter geradeaus folgen: Einschnitt / fl. Kuppe (zweimal geradeaus folgen)
17,0 hinter dem ehem. Bf Marihn auf der Straße wenig rechts versetzt: kurz Kopfsteinpflaster, dann zwei Fahrspuren
  17,0 links: Flotow 2,0
17,9 ab einer asph. Querstraße Am Bahndamm (Straßenschäden); bei 18,3 geradeaus folgen: Fahrspuren
19,3 eine asph. Straße queren (Pfostensperre): asph. R/F; am Waldrand Schutzhütte und im Wald an einer Kreuzung geradeaus: an einer älteren Schutzhütte vorbei; am jenseitigen Waldrand weitere Pfostensperre; bei 21,8 einen Weg queren (Pfostensperren)
22,9 hinter einer Treppe (Drängelgitter) über einen Steg: neben der Trasse (Verbundpflaster und asph.); k. St.
23,3 vor der Straße schräg links: B 192 (linker Zweirichtungs-R/F)
23,6 an der Kreuzung rechts versetzt die Bundesstraße und die Stavenhagener Straße queren, dann schräg links: Ladestraße
  23,6 links: Passentin; rechts: Neustrelitz
23,9 vor dem ehem. Bf PENZLIN an der Zufahrt zur Umgehungsstraße schräg rechts: Bahnhofsplatz, dann am Kreisverkehr schräg links und diesem Weg links versetzt folgen (Betonplatten)
24,2 wg. Bahntrassenweg, der teilw. hinter einer Lärmschutzwand verläuft
24,9 links versetzt die B 192 queren und mit k. Gef. auf die Bahntrasse (asph. R/F)
25,5 ab einer Einmündung bis zur Kläranlage bei 26,2 Kfz-Verkehr, anschließend wieder R/F (Pfostensperren)
KUCKSSEE (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte)
  in der Nähe des Malliner Sees Damm; an einem Unterstand vorbei und bei 27,6 einen Weg queren (Pfostensperre)
PENZLIN (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte)
29,0 vor dem ehem. Bahnhof MALLIN eine Straße queren und an einem Sportplatz weiter geradeaus folgen (Pfostensperre)
  29,0 links: Passentin, Slawendorf; rechts: Alt Rehse
WULKENZIN (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte)
  an der ehem. Kreisgrenze Ausbauende (Drängelgitter): schmale Fahrspur; an einer kleinen Ansiedlung vorbei
31,7 bei WULKENZIN eine Straße queren: Feldweg, später enge Fahrspur
  31,7 rechts: Neubrandenburg 7,0; über Tollensesee 8,0
32,7 im Wald an der Straße rechts: L 27
33,4 im Bereich der Einmündung kurz straßenbegleitender Weg, dann links: B 192 (rechter R/F; längere St. und k. Gef.)
34,6 wenig rechts versetzt folgen und an der Einmündung die Dorfstraße queren: R hinter dem Lärmschutzwall; am Abzw. Neuendorf geradeaus folgen
NEUBRANDENBURG (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte)
35,8 rechts: asph. R/F und an einem Unterstand schräg rechts: wg. mit Linkskurve, dann geradeaus in die Siedlung Am Brodaer Holz (Pfostensperre): Vivaldistraße
36,2 geradeaus: Verdiring; am Kreisverkehr weiter geradeaus: Franz-Liszt-Straße
36,7 in einem Grünzug rechts: asph. Weg; an einem Unterstand vorbei und schräg links folgen (l. Gef.), bei 17,2 schräg rechts: wg.; später durch eine Pfostensperre und schräg links (Parkplatz)
37,9 in BRODA zweimal geradeaus: Oelmühlenstraße (Betonplatten; l. Gef.); dann schräg rechts
  37,9 links: Landschaftspark Brodaer Teiche 1,0; rechts: Strandbad Tollensesee 0,2
38,1 schräg rechts (wg.) und über eine Brücke (Pfostensperre): Betonplatten
38,4 hinter einer weiteren Brücke geradeaus: wg. R/F; später Brodaer Straße
  38,4 rechts: Tollensesee 0,3; Tollensetal-Radweg
38,7 rechts: Binsenwerder; geht in R über; diesem schräg links folgen
39,2 am Ende rechts: Rostocker Straße / B 104 (R)
39,3 vor dem Stadttor links: B 104 (R) zum Hbf NEUBRANDENBURG (40,1)


Fahrtrichtung West

NEUBRANDENBURG (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte)
0,0 vom Hbf NEUBRANDENBURG rechts: Friedrich-Engels-Ring / B 104 (R); an der Einmündung Fritz-Reuter-Straße schräg links folgen
0,7 an der Jahnstraße geradeaus folgen
  0,7 rechts: Altentreptow 17; Woggersin 7,0; Tollensetal-Radweg
0,8 die einmündende Straße queren und rechts: Rostocker Straße / B 104 (linker Zweirichtungs-R)
0,9 hinter der Brücke links: R
1,2 schräg rechts zur Straße Binsenwerder
1,4 am Ende links: Brodaer Straße; ab einem Parkplatz wg. R/F
1,7 geradeaus über die Brücke (Z. 260): Betonplatten; hinter einer kleinen Brücke (Pfostensperre) schräg rechts: wg. / steinig
  1,7 links: Tollensesee 0,3; Tollensetal-Radweg
2,0 schräg links: Oelmühlenstraße (Betonplatten; l. St.); an einer Verzweigung schräg links folgen (l. St.)
2,2 geradeaus; ab einem Parkplatz vorbei und später schräg rechts durch eine Pfostensperre: wg. (l. St.)
  2,2 links: Strandbad Tollensesee 0,2; rechts: Landschaftspark Brodaer Teiche 1,0
2,9 auf Asphalt schräg links und an der nächsten Gabelung schräg rechts: l. St.; an einem Unterstand vorbei
3,5 links: Franz-Liszt-Straße; in der Siedlung Am Brodaer Holz am Kreisverkehr geradeaus: Verdiring
3,9 geradeaus: Vivaldistraße; ab einer Pfostensperre R/F; geradeaus: wg. mit Rechtskurve und auf Asphalt an einem Unterstand schräg links zur Straße
4,3 links: B 192 (R)
WULKENZIN (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte)
  am Abzw. Neuendorf geradeaus folgen: R hinter dem Lärmschutzwall
5,5 an der Einmündung die Dorfstraße queren und wenig rechts versetzt folgen: R (k. St. und längeres Gef.)
6,7 rechts: L 27 (kurz straßenbegleitender Weg, dann auf die Straße)
7,4 im Wald gegenüber Weg mit Schranke links: unscheinbarer Weg auf der Bahntrasse (enge Fahrspur, später Feldweg)
8,5 bei WULKENZIN eine Straße queren: später Fahrspur, teilw. steinig; an einer kleinen Ansiedlung vorbei
  8,5 links: Neubrandenburg 7,0; über Tollensesee 8,0
PENZLIN (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte)
  ab der ehem. Kreisgrenze (Drängelgitter) asph.; später an einem Sportplatz vorbei (Pfostensperre)
11,0 hinter dem Empfangsgebäude des ehem. Bahnhofs MALLIN eine Straße queren: kurz breiter ausgebaut; hinter einem Einschnitt wieder R/F (Pfostensperre)
  11,0 links: Alt Rehse; rechts: Passentin, Slawendorf
KUCKSSEE (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte)
12,4 einen Weg queren (Pfostensperren); an einem Unterstand vorbei; in der Nähe des Malliner Sees Dämme
PENZLIN (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte)
14,2 ab einer Kläranlage bis 14,6 mit Autoverkehr (zwei Pfostensperren; später Unterstand
15,4 am Ende des R/F (Pfostensperre) mit k. St. links versetzt die B 192 queren: wg.; der Weg verläuft teilw. hinter einer Lärmschutzwand (auf der Bahntrasse)
15,9 geradeaus: Betonplatten; diesem Weg links versetzt folgen
16,1 am ehem. Bahnhof PENZLIN (Bahnhofsplatz) am Kreisverkehr schräg rechts und an der Zufahrt zur Umgehungsstraße schräg links: Ladestraße, dann schräg rechts (wohl auf dem Bürgersteig, da Straße nicht freigegebene Einbahnstraße in falscher Richtung)
16,4 geradeaus die Stavenhagener Straße queren, dann die B 192 rechts versetzt queren: rechter Zweirichtungs-R/F
  16,4 links: Neustrelitz; rechts: Passentin
16,7 schräg rechts: neben der Trasse (Pfostensperre); später k. Gef. und Verbundpflaster
17,1 über einen Steg, dann Treppe (Drängelgitter): asph. R/F auf der Bahntrasse; bei 18,1 einen Weg queren (Pfostensperren)
19,1 im Wald Pfostensperre; an einer Schutzhütte vorbei: breiterer Waldweg und an einer Kreuzung geradeaus; am jenseitigen Waldrand weitere Schutzhütte
20,7 eine asph. Straße queren (Pfostensperre / Ausbauende): zwei Fahrspuren (verdichtete Erde)
21,4 geradeaus folgen: Am Bahndamm (Straßenschäden); ab einer asph. Querstraße (22,0) zwei Fahrspuren
22,8 vor dem ehem. Bf Marihn kurz Kopfsteinpflaster, dann auf der Straße wenig rechts versetzt: unbefestigt / steinig; später fl. Kuppe / Einschnitt (zweimal geradeaus folgen)
  22,9 rechts: Flotow 2,0
25,0 im Wald weiter geradeaus folgen
MÖLLENHAGEN (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte)
25,8 am Ende des Bahntrassenwegs rechts zurück: Rampe, dann holprige Fahrspur (hügelig; Linkskurve); bei 27,0 an einem Haus schräg rechts (unbefestigt, l. hügelig); in MÖLLENHAGEN Kopfsteinpflaster
27,9 am Ende rechts: Bahnhofstraße (fl. Kuppe)
28,9 links: zwei betonierte Fahrspuren (l. hügelig); in KRAASE: Birkenweg (asph.)
30,8 rechts und der Vorfahrtstraße links folgen: Am alten Gut; bei 31,1 am Abzw. Lehsten geradeaus in Richtung Groß Plasten: Am Schulberg (Gef., dann fl. Kuppe); am Friedhof / Kirche vorbei (eine steilere Kuppe mit langgez. Gef.); der Straße rechts folgen
GROSS PLASTEN (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte)
34,3 in GROSS PLASTEN links: Zum Seeberg; später Verbundpflaster mit Kopfsteinaufpflasterungen
34,8 vor der Sackgasse rechts: Parkallee (fl. Kuppe)
35,2 links in die Allee (wg.; l. Gef.)
35,5 durch das Tor und vor dem Schloss rechts: wg. R/F; verläuft im Wald links versetzt und links (l. hügelig)
36,3 in Sichtweite der Kapelle zweimal schräg rechts, dann k. St.: Verbundpflaster
36,5 in KLEIN PLASTEN links: Schlossstraße (l. Gef.); vor dem Schloss rechts folgen und an der Einmündung Am Thingplatz links versetzt folgen: Allee (St.); bei 37,5 schräg rechts und die Eisenbahn überqueren
37,6 die B 192 queren: Rundling (Verbundpflaster mit Kopfsteinaufpflasterungen; l. hügelig); ab einer Einmündung steinig / Schlaglöcher (l. hügelig)
39,1 auf Asphalt rechts: später l. St.)
DRATOW-SCHLOEN (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte)
40,1 in GROSS DRATOW (Rockower Straße) östlich der Kirche Anschluss an verschiedene Radfernwege
  40,1 links: Ankershagen; Havelradweg; Radfernweg Berlin-Kopenhagen
  40,1 rechts: Waren/Müritz, Federow; Havelradweg; Radfernweg Berlin-Kopenhagen



Das erste Stück des Bahntrassenwegs von Neubrandenburg in Richtung Waren ...

... ist zwischen der Straße von Wulkenzin nach Weitin ...

... bis zur ehemaligen Kreisgrenze ...

... noch ein Grasweg mit schmaler Fahrspur.

Ab einem Stichweg zur B 192 ...

... wurde die Strecke komfortabel ausgebaut.

Auch am ehemaligen Bahnhof Mallin ...

... geht es jetzt in gerader Linie vorbei (Blick zurück).

Hinter der Querstraße dient die Trasse auch kurz als Feldzufahrt.

... dann ist sie wieder ein Radweg, ...

... der schön in die Landschaft eingebettet ist.

Neuer Unterstand ...

... kurz vor dem Malliner See.

Hinter der Zufahrt zur Kläranlage Penzlin ...

... reicht der ausgebaute Radweg ...

... bis an die B 192 (Umgehungsstraße Penzlin).

Der zum Teil hinter einer Lärmschutzwand verlaufende Weg verläuft später wieder kurz auf der Trasse, ...

... auf dem Gelände vor dem ehemaligen Bahnhof befindet sich ein Supermarkt.

Gedenktafel zur Erinnerung an die Mecklenburgische Südbahn.

Hinter dem Ort geht es zunächst neben der Trasse weiter.

Ausgesprochen schade: Eine alte Brücke und Treppe wurden durch neue ersetzt,
sodass der Weg ohne Not nicht barrierefrei ist.

Wieder auf dem Bahndamm.

Insgesamt ist der bisherige Ausbau aber schon ein großer Fortschritt.

Kilometer 126 ab Ludwigslust.

Auf der Strecke gibt es ...

... nur relativ wenige Querwege.

Später wird ein ...

... Waldstück mit älterer Hütte durchquert.

Dahinter befindet sich ein zweiter neuer Unterstand.

An der Straße nach Groß Lukow endet das Radlerglück.

Der erste Stück ...

... ist noch relativ gut zu fahren.

Ab dem ehem. Bahnhof Marihn (Blick zurück) ...

... ist der Weg dann aber so zerwühlt, ...

... dass ein Fortkommen auf dem Rad ...

... kaum noch möglich ist.

Am jenseitigen Waldrand endet der Bahntrassenweg.

Ab Möllenhagen wird die Strecke im Güterverkehr bedient.

Blick zurück vom Möllenhagener Gleis in Richtung Neubrandenburg.

Bei Klein Plasten überquert man die Bahn auf der Anbindung
zum Havelradweg noch einmal (Blick zurück).

 

Bahntrassenradeln MV13
6767 v. Kargow (Nullpunkt: Ludwigslust)
116,2 Gbf Möllenhagen
120,7 Marihn (Marin)
127,5 Penzlin (Meckl.)
132,6 Mallin
136,9 Wulkenzin
Weitin
6756 n. Friedland
1122 v. Lübeck
6088 n. Stralsund
142,4 Neubrandenburg
6088 v. Berlin
1122 n. Strasburg
Kilometerangaben sind Bahnkilometer; Legende


Die Tourenbeschreibungen und begleitenden Angaben wurden mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Für ihre Richtigkeit kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Das Nachradeln dieser Tour geschieht auf eigene Gefahr. Die Mitteilung der Wegeführungen erfolgt mit dem ausdrücklichen Hinweis, dass Sie für die Einhaltung der Straßenverkehrsordnung und anderer relevanter Bestimmungen selbst verantwortlich sind und insbesondere im Einzelfall vor Ort abklären müssen, ob ein bestimmter Weg von Radfahrern benutzt werden darf (Fußgängerzonen, Einbahnstraßen usw.).

Dieses Dokument (Texte, Grafiken und Fotografien) ist ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt. Eine kommerzielle Nutzung z. B. durch Fahrradverleihbetriebe oder Fremdenverkehrsorganisationen sowie die – auch auszugsweise – Veröffentlichung in elektronischer oder gedruckter Form bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung. Alle genannten Marken- und Produktbezeichnungen sind Warenzeichen der entsprechenden Inhaber.

Zur Startseite

(c) Achim Bartoschek 2000-2017
Letzte Überarbeitung: 11. Juni 2017

www.achim-bartoschek.de/details/mv13.htm /
www.bahntrassenradeln.de/details/mv13.htm