Bahntrassenradeln – Details

Europa > Italien > Piemont > IT 02.02
 
IT 02.02 Airasca – Villafranca
Streckenlänge (einfach): ca. 19,6 km (davon ca. 18,5 km auf der ehem. Bahntrasse)
Oberfläche:

asph.

Eisenbahnstrecke: Airasca – Moretta; 19 km (1435 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 6. November 1884 (Airasca – Vigone), 30. Juni 1885 (Vigone – Saluzzo)
Stilllegung der Bahnstrecke: 1986
Eröffnung des Radwegs:
  • 18. November 2017 in Villafranca Piemonte
Planungen:

Eine südliche Verlängerung von Moretta nach Saluzzo (ca. 14 km) ist angedacht.

Route: Airasca – Villafranca
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Ferrovia Airasca-Saluzzo (it)
Datenblatt Ferrovie abbandonate (it)
07.01.2023

Für diesen Weg ist leider keine Wegebeschreibung verfügbar.


Der Bahntrassenweg beginnt wenig westlich des Bahnhofs Airasca mit einer Übersichtskarte.

Blick zurück in Richtung Bahnhof (die Bahnstrecke Torino Porta Nuova – Pinerolo
ist links durch die Bäume verdeckt).

Blick zurück auf die Via Roma in Airasca.

Seitenansicht des Übergangs.

Blick zurück auf die Brücke der SR23.

An den Querwegen stehen einheitliche Wärterhäuser in unterschiedlichen Erhaltungszuständen
(Blick zurück in Richtung Airasca).

Blick auf die Westalpen an der gleichen Stelle.

Ehemaliger Bahnhof Scalenghe (Blick zurück) …

… mit stillgelegtem WC.

Bahnwärterhaus an der Via G. Belmondo.

Ehemaliger Bahnhof Cercenasco (Blick zurück).

Fragmente des Einfahrvorsignals von Vigone.

Straßenkreuzung Via Pinerolo …

… mit Bahnwärterhaus und Radwegekarte (Blick zurück) …

… vor dem ehem. Bahnhof Vigone (Blick zurück).

Sportgeräte gegenüber dem Hausbahnsteig.

Schnurgerade Strecke mit den Resten der Schrankenanlage eines Feldwegs.

Der ehem. Bahnhof von Villafranca Piemonte …

… ist etwas zugewachsen.

Lampenhalter mit einem alten Logo der Ferrovie dello Stato Italiane.

Südlich des Ortes liegen die Provinzgrenze (Metropolitanstadt Turin zur Provinz Cuneo) …

… und die Brücke über den Po.

Der Radweg verläuft bis Moretta straßenbegleitend …

… und verlässt am Bahnwärterhaus am Ortseingang die Trasse.

Straßenseite des ehem. Bahnhofs.

Am ehemaligen Bahnübergang der SP29 liegen noch die Gleise.

Gleisseite des ehem. Bahnhofs.

 




Die Tourenbeschreibungen und begleitenden Angaben wurden mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Für ihre Richtigkeit kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Das Nachradeln dieser Tour geschieht auf eigene Gefahr. Die Mitteilung der Wegeführungen erfolgt mit dem ausdrücklichen Hinweis, dass Sie für die Einhaltung der Straßenverkehrsordnung und anderer relevanter Bestimmungen selbst verantwortlich sind und insbesondere im Einzelfall vor Ort abklären müssen, ob ein bestimmter Weg von Radfahrern benutzt werden darf (Fußgängerzonen, Einbahnstraßen usw.).

Dieses Dokument (Texte, Grafiken und Fotografien) ist ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt. Eine kommerzielle Nutzung z. B. durch Fahrradverleihbetriebe oder Fremdenverkehrsorganisationen sowie die – auch auszugsweise – Veröffentlichung in elektronischer oder gedruckter Form bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung. Alle genannten Marken- und Produktbezeichnungen sind Warenzeichen der entsprechenden Inhaber.

Startseite    Sitemap    Datenschutz    Impressum

(c) Achim Bartoschek 2000-2024
Letzte Überarbeitung: 2. Juni 2024

www.achim-bartoschek.de/details/it02_02.htm /
www.bahntrassenradeln.de/details/it02_02.htm