Bahntrassenradeln – Details

Deutschland > Hessen > zw. Lahn und Fulda > HE 2.04
 
HE 2.04 Marburg-Cappel – Ebsdorf (ehem. Marburger Kreisbahn)
Schöner Radweg, der im Süden Marburgs in ein Seitental der Lahn führt und 2010 endlich bis Ebsdorf weiter geführt wurde.
Streckenlänge (einfach): ca. 9,4 km (davon ca. 7,6 km auf der ehem. Bahntrasse)
Höhenprofil: zwischen dem Bf Marburg-Süd und Ronhausen eben (180 m ü. NN), dann langgez. l. St. bis zur Stadtgrenze östl. Bortshausen (230 m) und l. Gef bis Ebsdorf (200 m)
Oberfläche:

asph.

Status / Beschilderung: Bahntrasse als kombinierter Fuß-/Radweg; in Marburg lokale Wegweisung
Eisenbahnstrecke: Marburger Kreisbahn / Marburg Süd – Dreihausen; 17 km (1435 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 5. April 1905
Stilllegung der Bahnstrecke: 30. November 1956 (Pv), 1972 (Gv)
Eröffnung des Radwegs:
  • 24. Mai 2010 (Ebsdorf)
Radwegebau:

Seit 25 Jahren geisterten Überlegungen zur Fortführung des Bahntrassenwegs nach Ebsdorf durch den Raum. Am 5. November 2009 war der Erste Spatenstich für den Ausbau der 1,5 km langen Anschlusses, der bis März 2010 freigeschnitten und im April asphaltiert wurde. Am Pfingstmontag 2010 wurde die Strecke feierlich eröffnet.

Messtischblätter: 5218, 5219
Route: Marburg-Cappel – Ronhausen – Marburg-Bortshausen – Ebsdorf
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Marburger Kreisbahn
04.08.2014

Trassenstatistik: Gesamtweg
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 50.79480, 8.76308
[N50° 47' 41.28" E8° 45' 47.09"]
50.73748, 8.80768
[N50° 44' 14.93" E8° 48' 27.65"]
9,4 km

Trassenstatistik: Bahntrassenabschnitte
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 (1) 50.78115, 8.76553
[N50° 46' 52.14" E8° 45' 55.91"]
50.73749, 8.80769
[N50° 44' 14.96" E8° 48' 27.68"]
7,6 km


Pressespiegel zum Bahntrassenweg HE 2.04
23.06.2006: "Radweg-Lückenschluss: Wende im Dauerstreit" (Oberhessische Presse)
15.07.2009: "Genehmigung: Radweg nach Ebsdorf: Die „unendliche Geschichte“ steht kurz vor gutem Ende" (Oberhessische Presse)
16.07.2009: "Gemeinde und Kreis teilen sich die Kosten: Ebsdorfergrund baut neuen Radweg" (Marburger Neue Zeitung)
21.10.2009: "Lückenschluss: Radwegebau bei Ebsdorf beginnt" (Oberhessische Presse, Marburg)
05.11.2009: "Ebsdorf: Endlich ist Radweg-Lückenschluss in Sicht" (Oberhessische Presse)
20.05.2010: "Nichts ist unmöglich – Radweg ist fertig" (Oberhessische Presse, Marburg)
25.05.2010: "Ebsdorf: Ebsdorfer sind glücklich über Radweg" (Oberhessische Presse)
06.09.2011: "Ebsdorf: Schild erinnert an Kreisbahngeschichte" (Oberhessische Presse)

Befahrung: Oktober 2004

Fahrtrichtung Ost

MARBURG (Landkreis Marburg-Biedenkopf)
0,0 vom Lahnuferweg über den F-Steg (freigeg.) am Bf Marburg-Süd: B 3 und Eisenbahn überqueren (Pfostensperren)
0,3 am Karl-Theodor-Bleek-Platz rechts; am Bahnhof vorbei und später links versetzt folgen; ein Anschlussgleis queren
1,0 hinter der Halbsperre rechts; später die L 3125 unterqueren (Pfostensperre), dann links: R mit Rechtskurve
1,3 an der Straße links zurück: Im Rudert (R) mit Rechtskurve
1,8 vor dem Sportplatz links: Lintzingsweg (R/F), dann rechts: anfangs straßenbegleitender R/F auf der ehem. Bahntrasse, der dann von der Straße wegbiegt; am R/F-Ende wenig links versetzt, eine Straße queren und am Sägewerk vorbei
2,8 geradeaus: asph. R/F auf der ehem. Bahntrasse; bei 3,2 eine Straße queren
  2,8 rechts: Anbindung zum Lahnradweg
3,6 die Zufahrt zur Kläranlage queren: der Weg verläuft unterhalb der L 3089 und teilw. entlang der Lahn; später am Abzw. RONHAUSEN vorbei / einen Weg queren
5,4 K 42 queren (Drängelgitter); min. St.; ein Querweg und eine Feldwegequerung
6,9 bei BORTSHAUSEN Rastplatz mit Tischgruppe und Schutzhütte; im Ortsbereich zwei Wege queren; später langgez. l. St.; drei Feldwege queren
8,4 an der Stadtgrenze mit l. Gef. links versetzt zur L 3089 in Richtung EBSDORF (Bahntrasse nicht weiter ausgebaut)


Fahrtrichtung West

MARBURG (Landkreis Marburg-Biedenkopf)
0,0 von der L 3089 aus EBSDORF an der Stadtgrenze Marburg mit l. St. links versetzt auf die Bahntrasse (asph. R/F); langgez. l. Gef.; drei Feldwege queren
1,3 im Ortsbereich BORTSHAUSEN zwei weitere Wege queren und bei 1,5 an einem Rastplatz mit Tischgruppe und Schutzhütte vorbei; Feldwegequerung und Querweg (min. Gef.)
3,0 bei RONHAUSEN K 42 queren (Drängelgitter) und wenig später am Abzw. RONHAUSEN vorbei / einen Weg queren; der Weg verläuft unterhalb der L 3089 und teilw. entlang der Lahn
4,8 die Zufahrt zur Kläranlage und bei 5,2 eine Straße queren
5,6 geradeaus, am Sägewerk vorbei, eine Straße queren und wieder links versetzt auf die Bahntrasse (asph. R/F), später straßenbegleitend
  5,6 links: Anbindung zum Lahnradweg
6,4 hinter dem Sportplatz links: Lintzingsweg (linker R/F)
6,6 rechts: Im Rudert (R) mit Linkskurve
7,1 rechts zurück: R mit Linkskurve; vor der Bahn rechts folgen und die L 3125 unterqueren (Pfostensperre)
7,4 links (Halbsperre); ein Anschlussgleis queren; später links versetzt folgen; am Bf Marburg-Süd vorbei
8,1 am Karl-Theodor-Bleek-Platz auf die Brücke (Pfostensperren; freigeg. F): Eisenbahn und B 3 überqueren; auf der hintersten Rampe von der Brücke und rechts zurück
8,4 an der Brücke Anschluss an Lahnradweg
  8,4 zweimal links: Lahnradweg (Richtung: Gießen – Wetzlar – Weilburg – Limburg – Koblenz)
  8,4 geradeaus: Lahnradweg (Richtung: Marburg – Cölbe – Biedenkopf – Bad Laasphe)



Die Marburger Kreisbahn zweigte am Bf Marburg Süd von der Strecke Gießen – Marburg ab.

Am südlichen Stadtrand taucht die Trasse als straßenbegleitender Radweg auf, ...

... der später etwas von der Straße abgesetzt am Rand des Lahntals verläuft.

Straßenquerung bei Ronhausen (Blick zurück): die einzigen Drängelgitter der Strecke.

Die Trasse biegt von der Lahn weg ...

... und gewinnt stetig leicht an Höhe.

Rastplatz bei Bortshausen (Blick zurück).

Im enger werdenden Tal ...

... nähert sich der Weg später der Landesstraße.

Wo der Radweg vor kurzem noch endete ...

... geht es jetzt geradeaus ...

... in einen Einschnitt ...

... mit Infotafel zur Bahnstrecke ...

... und anschließend leicht bergab ...

... bis nach Ebsdorf, ...

... wo sich etwas versteckt oberhalb des Ortszentrums der alte Bahnhof befindet.

 

Bahntrassenradeln HE 2.04
0,0 Marburg Süd Kreisbahnhof
Übergang zu 3900
1,9 Cappel
4,3 Ronhausen
6,2 Bortshausen
9,6 Ebsdorf
11,1 Heskem
13,1 Wittelsberg
17,2 Dreihausen
Kilometerangaben sind Bahnkilometer; Legende


Die Tourenbeschreibungen und begleitenden Angaben wurden mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Für ihre Richtigkeit kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Das Nachradeln dieser Tour geschieht auf eigene Gefahr. Die Mitteilung der Wegeführungen erfolgt mit dem ausdrücklichen Hinweis, dass Sie für die Einhaltung der Straßenverkehrsordnung und anderer relevanter Bestimmungen selbst verantwortlich sind und insbesondere im Einzelfall vor Ort abklären müssen, ob ein bestimmter Weg von Radfahrern benutzt werden darf (Fußgängerzonen, Einbahnstraßen usw.).

Dieses Dokument (Texte, Grafiken und Fotografien) ist ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt. Eine kommerzielle Nutzung z. B. durch Fahrradverleihbetriebe oder Fremdenverkehrsorganisationen sowie die – auch auszugsweise – Veröffentlichung in elektronischer oder gedruckter Form bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung. Alle genannten Marken- und Produktbezeichnungen sind Warenzeichen der entsprechenden Inhaber.

Zur Startseite

(c) Achim Bartoschek 2000-2017
Letzte Überarbeitung: 5. April 2017

www.achim-bartoschek.de/details/he2_04.htm /
www.bahntrassenradeln.de/details/he2_04.htm