Bahntrassenradeln – Details

Deutschland > Hessen > westlich der Lahn > HE 1.05
 
HE 1.05 Kerkerbachtal-Radweg: Mengerskirchen – Runkel-Kerkerbach
LogoLandschaftlich ausgesprochen schöne, manchmal etwas anstrengende Querverbindung vom R 8 bei Mengerskirchen zur Lahn (R 7) bei Runkel.
Streckenlänge (einfach): ca. 32,6 km (davon ca. 10,9 km auf der ehem. Bahntrasse) und weitere 0,5 km abseits der beschriebenen Route
Höhenprofil: Da nur wenige Abschnitte der Kerkerbachtalbahn ausgebaut sind täuscht die Betrachtung von Start- und Endhöhe etwas: Mengerskirchen 420 m ü. NN – Runkel 130 m. Es sind immer wieder bahntrassenuntypisch starke Steigungen und Gefälle zu überwinden, da sich der Radweg teilweise nur grob an der Bahntrasse orientiert.
Oberfläche:

Bahntrasse: zwei Fahrspuren aus Betonelementen (bei Fussingen), sonst asph. und wg.; Verbindungsstücke über (z. T. steinige) Wirtschaftswege und klassifizierte Straßen; seit August 2011 ist auch der grobe Schotter auf der ehem. Bahntrasse zwischen Eschenau und Kerkerbach durch eine wassergebundene Decke ersetzt.

Status / Beschilderung: Bahntrasse als Wirtschaftswege (im Gesamtverlauf des Kerkerbachtalbahn-Radwegs fehlen an einigen Stellen die Rad-Freigaben), Verbindungsstücke über Wirtschaftswege und Kreis- und Landesstraßen; die Wegweisung wurde 2009 grundlegend überarbeitet und entspricht jetzt dem landesweiten Standard. Mit der Neubeschilderung ist es bei Runkel zur Zusammenlegung der Rad- und Wandervarianten des Kerkerbachtalwegs gekommen.
Eisenbahnstrecke: Kerkerbachbahn / Kerkerbach – Mengerskirchen; 35 km (1000 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 1888 (Runkel – Heckholzhausen); 1905 (– Hintermeilingen); 1908 (– Mengerskirchen)
Stilllegung der Bahnstrecke: 1920 (Hintermeilingen – Mengerskirchen); 1960 (Kerkerbach – Hintermeilingen)
Eröffnung des Radwegs:
  • 5. August 2011: offizielle Eröffnung des südlichsten Teils der Strecke zwischen Eschenau und Runkel-Kerkerbach
Planungen:

Im Bereich Steeden / Dehrn ist neben dem Ausbau eines knapp 400 m langen Abschnitts des Leinpfades entlang der Lahn ein kurzer Bahntrassenweg geplant. [Mai 2011]

Messtischblätter: 5414, 5514, 5515
Route: Mengerskirchen – Rückershausen – Waldernbach – Fussingen – Hintermeilingen – Heckholzhausen – Am Bahnhof – Christianshütte – Eschenau – Runkel-Kerkerbach
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Kerkerbachbahn
www.kerkerbachbahn.de
Externe Links (Radweg): Natur- und Wanderfreunde Mengerskirchen 1990 e.V.
www.weilburg-lahn.info
20.07.2014

Trassenstatistik: Gesamtweg
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 50.56200, 8.15344
[N50° 33' 43.20" E8° 9' 12.38"]
50.40336, 8.13761
[N50° 24' 12.10" E8° 8' 15.40"]
32,6 km
2 50.41856, 8.11082
[N50° 25' 6.82" E8° 6' 38.95"]
50.41777, 8.11824
[N50° 25' 3.97" E8° 7' 5.66"]
0,5 km

Trassenstatistik: Bahntrassenabschnitte
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 (1) 50.51989, 8.13851
[N50° 31' 11.60" E8° 8' 18.64"]
50.50763, 8.11673
[N50° 30' 27.47" E8° 7' 0.23"]
4,0 km
2 (1) 50.49541, 8.11749
[N50° 29' 43.48" E8° 7' 2.96"]
50.49026, 8.14802
[N50° 29' 24.94" E8° 8' 52.87"]
2,5 km
3 (1) 50.47608, 8.16796
[N50° 28' 33.89" E8° 10' 4.66"]
50.47092, 8.17322
[N50° 28' 15.31" E8° 10' 23.59"]
0,7 km
4 (1) 50.42282, 8.16408
[N50° 25' 22.15" E8° 9' 50.69"]
50.40336, 8.13762
[N50° 24' 12.10" E8° 8' 15.43"]
3,7 km
5 (2)

0,5 km


Pressespiegel zum Bahntrassenweg HE 1.05
22.07.2009: "Besser durchs Kerkerbachtal" (Nassauische Neue Presse, Weilburg)
08.05.2010: "Radweg in Steeden wird schon bald ans Lahnufer verlegt" (Nassauische Neue Presse, Runkel Steeden)
08.07.2010: "Der Werbung Taten folgen lassen" (Frankfurter Neue Presse)
22.04.2011: "Laderampe darf bleiben" (Nassauische Neue Presse)
14.05.2011: "Sanierung des Kerkerbach-Radwegs hat begonnen" (Frankfurter Neue Presse, Limburg)
06.08.2011: "Kerkerbach-Radweg ist vollendet" (Frankfurter Neue Presse, Limburg)

Befahrung: April 2012

Fahrtrichtung Süd

MENGERSKIRCHEN (Landkreis Limburg-Weilburg)
0,0 Hauptstraße / L 3046 in MENGERSKIRCHEN: am Abzw. Weilburg (L 3281) und an der Einmündung Am Bahnhof geradeaus folgen: l. St.
0,5 am Ortsende an der Einmündung Am Bahndamm geradeaus folgen und zwischen den Fahrbahnteilern links versetzt auf den linken R (l. St., dann langgez. Gef.); bei 1,4 an einer gefährlichen Einmündung vorbei
1,6 kurz vor dem See links: K 455 (langgez. Gef.)
  1,6 geradeaus: R 8 (Richtung: Limburg)
MERENBERG (Landkreis Limburg-Weilburg)
  in RÜCKERSHAUSEN: Seeweg
2,7 im Ort rechts: Waldernbacher Straße / K 451 (l. Gef.); hinter der Rechtskurve den Bach überqueren (l. St.)
MENGERSKIRCHEN (Kreis Limburg-Weilburg)
  an der Zufahrt zum Sportplatz vorbei (l. Gef.); in WALDERNBACH: Pfingstbornstraße
4,1 kurz vor der Kirche links: Wiesenweg (l. Gef.); schräg links und am fl. Damm schräg links folgen
4,4 vor dem wg. Weg rechts: Erlenwiese (Gewerbegebiet)
4,9 in der Rechtskurve der Straße links; bei 5,1 vor dem wg. Weg links folgen (langgez., später stärkeres Gef.)
WALDBRUNN (WESTERWALD) (Landkreis Limburg-Weilburg)
5,9 vor dem Hof in der Linkskurve des Weges rechts (Querrinne): wg. / Schranke (l. hügelig)
6,3 an der Kreuzung rechts: St., steinig; dem Weg geradeaus und hinter der Linkskurve erneut geradeaus folgen, später Rechtskurve und Gef.; Schranke
7,1 L 3109 queren: asph. Wirtschaftsweg (nicht freigeg. Zeichen 250); Gef.
8,0 am Waldrand rechts (zerfallende Tischgruppe); an einem kleinen Parkplatz und einer Schutzhütte (Linkskurve) vorbei; Gef.
8,2 an der Kreuzung rechts (St.); später geradeaus folgen und hinter einer Linkskurve l. Gef.; geradeaus folgen
  8,2 geradeaus: Lahr 1,0
8,7 an der Straße rechts: L 3278; nach 100 m rechts versetzt auf den kurz asphaltierten, dann wg. Weg parallel zur Straße (steinig; St.)
9,2 links: Bahntrassenweg (zwei Fahrspuren aus größeren Betonplatten; l. Gef.); an einer Einmündung mit Wegekreuz vorbei
  9,2 von geradeaus: R 8 aus Mengerskirchen
10,1 asph. Querweg; später geradeaus; am Ortsanfang FUSSINGEN geradeaus folgen: In der Au
10,8 Lahrer Weg / K 492 queren (Z. 260); bei 11,2 an der Verzweigung schräg links, dann schräg rechts (min. Gef.); bei 11,6 eine weitere Straße queren
  10,8 rechts: Fussingen Mitte 0,2
  11,6 rechts: Waldbrunn-Hausen 1,5
12,0 geradeaus: zwei Fahrspuren (weite Linkskurve und langgez. l. Gef.)
  12,0 rechts: Ellar 1,4; R 8 (Richtung: Limburg)
13,2 rechts zurück: St.
  13,2 links: Lahr 0,9
13,4 im Wald links (l. St.); dem asph. Weg folgen: Gef.
14,1 am Sportplatz geradeaus: wg. / steinig (Gef.), dann rechts; in HINTERMEILINGEN: Hochstraße
14,6 schräg rechts: Schiefe Straße / L 3278 (Gef.)
14,9 schräg links: Lindenstraße; schräg links folgen und in der Linkskurve der Straße schräg rechts: Am Spielplatz (nicht freigeg. Zeichen 250); der Straße rechts folgen (l. St.)
15,1 an der Kirche links zurück: Runkeler Weg
15,2 schräg links: wg. Bahntrasse; langgez. l. Gef.; dem Weg geradeaus folgen und an einer Verladestation vorbei; weiter geradeaus folgen (Schranke; Laderampe); steinig [teilw. zu HADAMAR, (Kreis Limburg-Weilburg)]
BESELICH (Landkreis Limburg-Weilburg)
17,9 etwas oberhalb der Trasse: schräg links, am Haus schräg links (asph.) und nochmals schräg links (l. Gef.): Bruderstraße
18,4 in HECKHOLZHAUSEN schräg rechts: Lahrer Weg; bei 18,5 an der Brücke rechts: Limburger Straße
18,8 im Ort links: Brunnenstraße (Gef.); geradeaus folgen
19,0 am Ende rechts: Bahnhofstraße; an einer Denkmal-Lok vorbei und bei 19,3 die B 49 unterqueren (später St.): K 449
19,9 links in Richtung Kläranlage (l. Gef.); ab der Rechtskurve wieder auf der Bahntrasse; ab der Kläranlage wg.; später parallel zur Bahn (hügelig); bei 21,6 auf Höhe der Mühle geradeaus folgen
22,4 links über den Bach, dem Weg rechts folgen und an der Straße (22,7) schräg rechts: L 3322 [(zu Weilburg (Kreis Limburg-Weilburg)]; an alter Bahnbrücke vorbei
23,5 am Abzw. Beselich („Am Bahnhof“) geradeaus folgen
24,0 hinter der Linkskurve rechts in Richtung Christianshütte (Bahndamm unterhalb der Straße); später St.
24,7 in Christianshütte links: wg. (teilw. Gef.)
RUNKEL (Landkreis Limburg-Weilburg)
  bei 26,0 den Bach überqueren (fl. Kuppe)
26,3 in ESCHENAU links: Am Gänsepfad
26,4 links zurück über die Brücke: Brückenstraße / K 462; außerorts St.
26,8 rechts zurück: wg. R/F (langgez. Gef., später hügelig)
28,6 schräg rechts und am Haus (Ruine) rechts
28,9 links (Tischgruppe): wg. Bahntrassen-R/F (Dämme und Einschnitte); später R/F-Ende / l. Gef.
  28,9 geradeaus: Hofen 0,4
30,0 eine Straße queren; am ehem. Hp Schadeck Tischgruppe und Halbsperre; später einen Feldweg queren (Halbsperren)
31,0 wenig links versetzt auf einen asph. Weg parallel zur Trasse und nach wenigen Metern wieder auf den wg. Bahntrassen-R/F (jeweils Halbsperren); am R/F-Ende weitere Halbsperre
32,4 die L 3063 queren: Industriestraße und bei 32,6 links zum Bf Runkel-Kerkerbach
  32,4 links: Weilburg 27; Runkel 1,5; R 7; geradeaus: Bahnhof 0,2; rechts: Limburg 10; Steeden 2,0; R 7



Die ersten Kilometer des Kerkerbachtal-Radwegs verlaufen abseits der Trasse auf Straßen und Wirtschaftswegen.

Nördlich von Lahr: Bahntrassenweg mit zwei betonierten Fahrspuren, ...

... der leicht geschwungen ...

... nach einer kurzen Waldpassage ...

... Fussingen erreicht.

Im Ortsbereich ist der Weg asphaltiert.

Auf den aufgestellten Karten wird er zusammen mit dem Kallenbachradweg
als Alternative zum Lahntalradweg dargestellt.

Ehemaliges Bahnhofsgebäude.

Bei Ellar verlässt der R 8 den Kerkerbachweg.

Blick zurück auf einen Dammabschnitt und ...

... etwas weiter Blick auf Lahr.

Nach einer Unterbrechung gelangt man südöstlich von Hintermeilingen wieder auf die Bahntrasse ...

... und passiert am Waldrand die Verladerampen der früheren Tongrube "Maria".

Etwas später verläuft der Weg etwas oberhalb der Trasse.

Der markierte Radweg führt inzwischen nicht mehr direkt an dieser Infotafel ...

... und der am 10. Juni 2001 aufgestellten Denkmallokomotive in Heckholzhausen vorbei.

An der Kläranlage geht es für ein kurzes Stück wieder auf die Bahn, ...

... weitere Dämme sind neben den Wegen und Straßen sichtbar.

Zwischen Eschenau und Hofen wurde ein zum Teil steilerer Waldweg hergerichtet, ...

... der an der früheren Oberhofenermühle wieder auf die Trasse trifft ...

... und nach einem Einschnitt ...

... und einem abgetragenen Damm ...

... am ehem. Hp Schadeck eine Straße quert.

Die Trasse wurde hier in den Hang des schmalen ...

... und später weiteren Kerkerbachtals gelegt.

Kurz wird ein paralleler Wirtschaftsweg genutzt, ...

... dann geht es nach Runkel-Kerkerbach bis zum Lahntalradweg.

 

Bahntrassenradeln HE 1.05
0,0 Dehm
Dehm Hafen
Steden Kalkwerk
1,6 Steeden
Kerkerbach
3710 n. Koblenz
3,7 Kerkerbach
3710 v. Wetzlar
6,3 Schadeck
7,6 Hofen
9,2 Eschenau
11,1 Christianshütte
12,4 Schupbach
14,1 Hüttenmühle
15,9 Heckholzhausen
16,9 Heckholzhausen Chaussee
18,4 Schlagmühle
20,5 Hintermeilingen
23,6 Lahr
25,4 Fussingen
28,7 Füllburg
30,8 Waldernbach
33,6 Winkels
35,1 Mengerskirchen
Kilometerangaben sind Bahnkilometer; Legende


Die Tourenbeschreibungen und begleitenden Angaben wurden mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Für ihre Richtigkeit kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Das Nachradeln dieser Tour geschieht auf eigene Gefahr. Die Mitteilung der Wegeführungen erfolgt mit dem ausdrücklichen Hinweis, dass Sie für die Einhaltung der Straßenverkehrsordnung und anderer relevanter Bestimmungen selbst verantwortlich sind und insbesondere im Einzelfall vor Ort abklären müssen, ob ein bestimmter Weg von Radfahrern benutzt werden darf (Fußgängerzonen, Einbahnstraßen usw.).

Dieses Dokument (Texte, Grafiken und Fotografien) ist ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt. Eine kommerzielle Nutzung z. B. durch Fahrradverleihbetriebe oder Fremdenverkehrsorganisationen sowie die – auch auszugsweise – Veröffentlichung in elektronischer oder gedruckter Form bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung. Alle genannten Marken- und Produktbezeichnungen sind Warenzeichen der entsprechenden Inhaber.

Zur Startseite

(c) Achim Bartoschek 2000-2017
Letzte Überarbeitung: 11. Juni 2017

www.achim-bartoschek.de/details/he1_05.htm /
www.bahntrassenradeln.de/details/he1_05.htm