Bahntrassenradeln – Details

Deutschland > Hessen > westlich der Lahn > HE 1.01
 
HE 1.01 Breidenbach – Niedereisenhausen (ehem. Schelde-Lahn-Bahn)
Schöner, aber kurzer Bahntrassenweg, der im Wesentlichen als zwischenörtliche Verbindung zwischen Breidenbach und Wolzhausen sowie zwischen Quotshausen und Niedereisenhausen fungiert. Bei Breidenbach sind knapp 500 m Teil des hessischen Radfernwegs R 8.
Streckenlänge (einfach): ca. 7,5 km (davon ca. 4,8 km auf der ehem. Bahntrasse)
bei Quotshausen sind weitere 300 m befahrbar, aber nicht Teil des Radwegs
Höhenprofil: s. l. St. von Breidenbach (320 m ü. NN) nach Niedereisenhausen (360 m)
Oberfläche:

wg. (Breidenbach – Wolzhausen), asph. (Quotshausen – Niedereisenhausen)

Status / Beschilderung: kombinierter Fuß-/Radweg; seit Frühjahr 2005 ist der Weg Teil des Seenradwegs und damit auch wegweisend beschildert, Bei Breidenbach zwischen Bahnhofstraße und der Bundesstraße Beschilderung als R 8
Eisenbahnstrecke: 3721 ("Scheldetalbahn") / Dillenburg – Wallau (Lahn); 32 km (1435 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 1. März 1872 (Dillenburg – Oberscheld, zunächst bis zum Hochofen, ab1. März 1896 bis Oberscheld Ort), 1. Mai 1896 (Oberscheld Ort – Nicolausstollen), 1. Mai 1911 (Nicolausstollen – Wallau)
Stilllegung der Bahnstrecke: 30. Mai 1987 (Pv), schrittweiser Rückzug des Gv bis ca. 1993
Eröffnung des Radwegs:
Messtischblätter: 5016, 5116*, 5216
Route: Breidenbach – Wolzhausen – Quotshausen – Niedereisenhausen
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Scheldetalbahn
27.06.2013

Trassenstatistik: Gesamtweg
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 50.89681, 8.45012
[N50° 53' 48.52" E8° 27' 0.43"]
50.84064, 8.46848
[N50° 50' 26.30" E8° 28' 6.53"]
7,5 km

Trassenstatistik: Bahntrassenabschnitte
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 (1) 50.89681, 8.45012
[N50° 53' 48.52" E8° 27' 0.43"]
50.89289, 8.45215
[N50° 53' 34.40" E8° 27' 7.74"]
0,5 km
2 (1) 50.89256, 8.45218
[N50° 53' 33.22" E8° 27' 7.85"]
50.88987, 8.45222
[N50° 53' 23.53" E8° 27' 7.99"]
0,3 km
3 (1) 50.88657, 8.45235
[N50° 53' 11.65" E8° 27' 8.46"]
50.86604, 8.46999
[N50° 51' 57.74" E8° 28' 11.96"]
3,2 km
4 (1) 50.85098, 8.46455
[N50° 51' 3.53" E8° 27' 52.38"]
50.84381, 8.46572
[N50° 50' 37.72" E8° 27' 56.59"]
0,8 km


Befahrung: Juni 2009

Fahrtrichtung Süd

BREIDENBACH (Landkreis Marburg-Biedenkopf)
0,0 Beginn der befahrbaren Bahntrasse (Schotter) am Zusammenfluss von Boxbach und Gladenbach auf der Höhe von Wiesenbach (Brücke über den Bach fehlt, der Trassenweg ist daher Sackgasse); ab einer Einmündung asph. (Steinsperre)
0,5 links versetzt folgen, am Kreisverkehr die neue Straße queren und rechts versetzt zurück auf die Bahntrasse (grober Schotter; eine Brücke überqueren), dann geradeaus auf der Bahnhofstraße am ehem. Bahnhof BREIDENBACH vorbei
1,2 in der Linkskurve der Straße rechts: wg. R/F; nach wenigen Metern auf der ehem. Bahntrasse (Linkskurve)
  1,2 links: R 8 (Richtung: Wallau – Frankenberg)
1,3 die Buderusstraße queren (ein Drängelgitter): wg. R/F (min. St.); über eine Brücke und an einer Tischgruppe vorbei
1,8 die B 253 queren (Drängelgitter, Querungshilfe): wg. R/F; an einem Querweg und einer Einmündung jeweils Halbsperren; später einen Bach auf der alten Bahnbrücke überqueren; weiterer Querweg mit Halbsperren in der Wegemitte (langgez. l. St.)
  1,8 rechts: Dillenburg 28; Niederdieten 2,2; R 8
3,6 die Perf überqueren
4,0 bei WOLZHAUSEN Halbsperre auf dem Weg: wg.
  4,0 links: Wolzhausen Ortsmitte 0,3
4,4 Ende des Bahntrassenwegs mit k. Gef. links versetzt: Auweg; am Ortsende Bodenschwelle
STEFFENBERG (Landkreis Marburg-Biedenkopf)
  in QUOTSHAUSEN links versetzt folgen
5,7 am Ende rechts; auf der Ortstraße wenig rechts versetzt: Ringstraße
  5,7 links: Campingplatz Hinterland 1,4
5,9 an der ehem. Bahnbrücke links folgen
  5,9 rechts: Die Trasse ist ab der Brücke befahrbar (Schotter), aber nicht Teil des Radwegs.
6,0 rechts: Lahnstraße / L 3049
6,3 am Ortsende mit k. St. auf den asph. R/F auf dem Bahndamm (l. St.; einen Weg überqueren)
7,1 vor NIEDEREISENHAUSEN links (l. Gef.) zur L 3049 bis zur Kreuzung im Ort (7,5)
  7,1 rechts: Simmersbach (7 %) 7,7; Niederhörlen (7 %) 1,9


Fahrtrichtung Nord

STEFFENBERG (Landkreis Marburg-Biedenkopf)
0,0 L 3049 von der Kreuzung in NIEDEREISENHAUSEN in nördlicher Richtung; am Ortsende mit k. St. links
0,4 rechts: Beginn des asph. Bahntrassenwegs (l. Gef.; einen Weg überqueren)
  0,4 geradeaus: Simmersbach (7 %) 7,7; Niederhörlen (7 %) 1,9
1,2 vor QUOTSHAUSEN mit k. Gef. rechts versetzt zur Lahnstraße / L 3049
  1,2 geradeaus: Die Trasse ist auf 300 m bis zu einer Brücke befahrbar, aber nicht Teil des Radwegs.
1,5 links: Ringstraße, bei 1,6 vor der Brücke rechts folgen
1,8 auf der Ortstraße wenig rechts versetzt: Auweg; der Straße aus dem Ort folgen
  1,8 rechts: Campingplatz Hinterland 1,4
BREIDENBACH (Landkreis Marburg-Biedenkopf)
  am Ortsanfang WOLZHAUSEN Bodenschwelle: Auweg
3,1 am Ende mit k. St. links versetzt zum Beginn des zweiten Bahntrassenabschnitts (wg., l. Gef.)
3,5 geradeaus folgen: Halbsperre auf dem Weg (langgez. l. Gef.)
  3,5 rechts: Wolzhausen Ortsmitte 0,3
3,9 die Perf überqueren, später Querweg mit Halbsperren in der Wegemitte; einen Bach auf der alten Bahnbrücke überqueren; an einer Einmündung und an einem weiteren Querweg Halbsperren
5,8 bei BREIDENBACH die B 253 queren (Drängelgitter, Querungshilfe): wg. R/F; später an einer Tischgruppe vorbei und über eine Brücke
  5,8 links: Dillenburg 28; Niederdieten 2,2; R 8
6,2 die Buderusstraße queren (ein Drängelgitter), dann Rechtskurve
6,3 am Ende des Radwegs links: Bahnhofstraße am ehem. Bahnhof vorbei; in der Rechtskurve der Straße geradeaus: Schotterweg auf der Bahntrasse; eine Brücke überqueren
  6,3 geradeaus: R 8 (Richtung: Wallau – Frankenberg)
7,0 rechts versetzt folgen (asph.), am Kreisverkehr die neue Straße queren und links versetzt zurück auf die Trasse; ab einer Einmündung / Steinsperre Schotter
7,5 Ende der befahrbaren Bahntrasse am Zusammenfluss von Boxbach und Gladenbach auf der Höhe von Wiesenbach (Brücke über den Bach fehlt, der Trassenweg ist daher Sackgasse)



Die befahrbare Bahntrasse beginnt als Sackgasse an einer fehlenden Brücke bei Wiesenbach (Blick zurück).

Der erste Abschnitt ist geschottert (Blick zurück), ...

... kurz vor der neuen Umgehungsstraße setzt Asphalt ein.

Südlich der Straße folgt (noch?) ein kurzer Schotterabschnitt (Blick zurück), ...

... dann geht es auf der Bahnhofstraße am ehem. Bahnhof Breidenbach vorbei.

Der Radweg beginnt wenig hinter dem Bahnhof und ist anfangs Teil des R 8.

Rastplatz am Ortsrand (Blick zurück).

An der Querung der B 253 biegt der Fernweg R 8 nach rechts ab.

Im Perftal.

Zwischen Breidenbach und Wolzhausen ...

... gibt es zwei Brücken.

Am ersten Querweg bei Wolzhausen ...

... liegt noch der obligatorische Gleisrest (Blick zurück).

Zwischen Wolzhausen und Quotshausen ist die Trasse bis zu dieser Brücke nicht ausgebaut.

Die folgenden 300 m sind allerdings nur ein Schotterweg, ...

... der offizielle Radweg beginnt erst an der Landesstraße am Ortsrand.

Auf diesem Abschnitt stehen noch einige Kilometersteine, ...

... die Trasse ist als hoher Damm ausgebildet (Blick zurück).

Ende des Bahntrassenwegs vor Niedereisenhausen (Blick zurück).

Der Bahnhof ist erhalten und in Privatbesitz.

 

Bahntrassenradeln HE 1.01
2651 v. Köln-Deutz
3720 n. Ewersbach
0,0 Dillenburg
2651 n. Gießen
Isabellenhütte
1,3 Adolfshütte
2,1 Niederscheld Nord
Schelder Eisenwerk
3,5 Oberscheld-Hochofen
Augustusstollen
Grube Prinzkessel
Nikolausstollen
8,0 Hp Nikolausstollen (Nicolausstollen)
9,3 Herrnberg
13,4 Hirzenhain
15,3 Lixfeld
17,1 Frechenhausen
19,5 Gönnern
21,9 Niedereisenhausen
23,5 Quotshausen
24,5 Wolzhausen
28,0 Breidenbach
Christmann & Pfeifer
29,4 Wiesenbach
31,3 Breidenstein
2870 v. Kreuztal
32,5 Wallau
2870 n. Cölbe
Kilometerangaben sind Bahnkilometer; Legende


Die Tourenbeschreibungen und begleitenden Angaben wurden mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Für ihre Richtigkeit kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Das Nachradeln dieser Tour geschieht auf eigene Gefahr. Die Mitteilung der Wegeführungen erfolgt mit dem ausdrücklichen Hinweis, dass Sie für die Einhaltung der Straßenverkehrsordnung und anderer relevanter Bestimmungen selbst verantwortlich sind und insbesondere im Einzelfall vor Ort abklären müssen, ob ein bestimmter Weg von Radfahrern benutzt werden darf (Fußgängerzonen, Einbahnstraßen usw.).

Dieses Dokument (Texte, Grafiken und Fotografien) ist ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt. Eine kommerzielle Nutzung z. B. durch Fahrradverleihbetriebe oder Fremdenverkehrsorganisationen sowie die – auch auszugsweise – Veröffentlichung in elektronischer oder gedruckter Form bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung. Alle genannten Marken- und Produktbezeichnungen sind Warenzeichen der entsprechenden Inhaber.

Zur Startseite

(c) Achim Bartoschek 2000-2017
Letzte Überarbeitung: 19. Februar 2017

www.achim-bartoschek.de/details/he1_01.htm /
www.bahntrassenradeln.de/details/he1_01.htm