Bahntrassenradeln – Details

Europa > Frankreich > Seine-Maritime > FR 76.01
 
FR 76.01 L’Avenue Verte: Dieppe – Forges-les-Eaux
Auszeichnungen: 5. European Greenways Award 2011 (1. Preis Excellence)
Streckenlänge (einfach): ca. 45,8 km
Oberfläche:

asph.

Status / Beschilderung: Teil eines künftigen Greenway / Avenue verte Paris – London
Eisenbahnstrecke: 330 000 / Saint-Denis – Dieppe; 161 km (1435 mm)
Eröffnung des Radwegs:
  • 1. Juli 2003
Route: St-Aubin-le-Cauf (Dieppe) – Dampierre-St-Nicolas – Meulers – St-Vaast d'Equiqueville – Maintru – Bires-en-Bray – Mesnières-en-Bray – Neufchatel-en-Bray – St-Saire – Beaubec-la-Rosière (Forges-les-Eaux)
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Ligne de Saint-Denis à Dieppe (fr)
Externe Links (Radweg): Datenblatt AF3V (fr)
31.07.2016

Trassenstatistik: Gesamtweg
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 49.87389, 1.15819
[N49° 52' 26.00" E1° 9' 29.48"]
49.64240, 1.53705
[N49° 38' 32.64" E1° 32' 13.38"]
39,6 km
2

4,5 km
3

1,7 km

Trassenstatistik: Bahntrassenabschnitte
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status


Für diesen Weg ist leider keine Wegebeschreibung verfügbar.


Derzeitiger (Sept. 2010) Beginn der Trasse bei Arques-la-Bataille, der stillgelegte Bahnhof liegt gegenüber der Bar.

Die ersten 2 km verlaufen noch auf normalen Fußwegen ...

... mit z. T. unübersichtlicher Verkehrsführung.

Nach einem guten Kilometer passiert man ein Naherholungsgebiet, die Absperrungen dort sind recht eng.

Hinter der Brücke im linken Bildteil kommt man nach knapp 2,5 Kilometern auf die eigentliche Bahntrasse.

Auf einer Brücke überquert man die Bethune, der man in der Folge noch häufiger begegnet.

Nach 6 km erreicht man den alten Bahnhof von Dampierre-Saint-Nicolas.
So wie hier sind die Straßenkreuzungen im gesamten Kernbereich der Trasse
auf zwei Spuren aufgeweitet und sehr gut zu durchfahren.

Mit seinem ländlichen Charakter ein sehr typisches Bild für diese Trasse.

Der Bahnhof von Saint-Vaast-d'Equiqueville nach 12,5 km.

An diesem Wirtschaftsweg steht noch eine alte Schranke.

Die Breite der früher wohl zweigleisigen Trasse ist dazu genutzt worden, den Radweg etwas zu "schlängeln".

An allen Kreuzungen stehen Hinweisschilder mit Nahziel, Fernziel und der Entfernung zum Bahnhof Saint-Lazare in Paris.

Nach knapp 20 Kilometern erreicht man das große Bahnhofsgelände von Bures-en-Bray mit vielen Nebengebäuden.

Ein Bahnrelikt, dessen Sinn sich wohl nur Insidern erschließt.

In der Mitte der Strecke, wie auch am Anfang und Ende, ein öffentliches WC.
Das "W" ist gelogen, es funktioniert ausschließlich mit Gravitation.

An einigen Stellen hat man ein Gleisstück liegen gelassen.

Bei km 23 weist dieses Schild ...

... auf ein sehr schönes restauriertes Waschhaus mit daneben liegendem Picknickplatz hin.

Das Chateau von Mesnières-en-Bray gibt ein attraktives Postkartenmotiv ab.

Ein weiterer Picknickplatz mit altem Vorsignal.

Großer Bahnhof bei Neufchâtel-en-Bray.

Bei km 36 durchquert man ein Waldstück.

Auch die Lokführer wollten wissen, wie weit es noch bis Paris ist.

Eine weitere Signalanlage bevor man ...

... die eigentliche Bahntrasse verlassen muss.

An dieser Stelle wird die Bahnlinie unterquert, ...

... hier muss rechts abgebogen ...

... und eine Hauptstraße gequert werden ...

... bevor man wieder die Trasse ...

... und den derzeitigen Endpunkt am alten Bahnhof von Forges-les-Eaux erreicht.

 




Die Tourenbeschreibungen und begleitenden Angaben wurden mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Für ihre Richtigkeit kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Das Nachradeln dieser Tour geschieht auf eigene Gefahr. Die Mitteilung der Wegeführungen erfolgt mit dem ausdrücklichen Hinweis, dass Sie für die Einhaltung der Straßenverkehrsordnung und anderer relevanter Bestimmungen selbst verantwortlich sind und insbesondere im Einzelfall vor Ort abklären müssen, ob ein bestimmter Weg von Radfahrern benutzt werden darf (Fußgängerzonen, Einbahnstraßen usw.).

Dieses Dokument (Texte, Grafiken und Fotografien) ist ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt. Eine kommerzielle Nutzung z. B. durch Fahrradverleihbetriebe oder Fremdenverkehrsorganisationen sowie die – auch auszugsweise – Veröffentlichung in elektronischer oder gedruckter Form bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung. Alle genannten Marken- und Produktbezeichnungen sind Warenzeichen der entsprechenden Inhaber.

Zur Startseite

(c) Achim Bartoschek 2000-2017
Letzte Überarbeitung: 19. Februar 2017

www.achim-bartoschek.de/details/fr76_01.htm /
www.bahntrassenradeln.de/details/fr76_01.htm