Bahntrassenradeln – Details

Europa > Frankreich > Côtes-d’Armor > FR 22.02
 
FR 22.02 Trévron – östl. Médréac
Streckenlänge (einfach): ca. 16,8 km
Oberfläche:

verdichtete Erde

Eisenbahnstrecke: 443 000 / La Brohinière – Dinan; 38 km (1435 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 26. Juli 1896
Stilllegung der Bahnstrecke: 6. Februar 1939 (Pv, gelegentlich noch bis 1947), 1950er Jahre (Gv Quiou-Évran – Trévron), 19. Oktober 1967 (Gv Trévron – Hinglé), 1. Februar 1971 (Gv Hinglé – Dinan), 1. Mai 1985 (Gv La Brohinière – Quiou-Évran)
Eröffnung des Radwegs:
Route: Trévron – östl. Médréac
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Ligne de La Brohinière à Dinan (fr)
Externe Links (Radweg): Datenblatt AF3V (fr)
08.08.2021

Für diesen Weg ist leider keine Wegebeschreibung verfügbar.


Südlich von Penhouët (Blick in Richtung Norden) …

… trifft die Veloroute V3 auf die ehem. Bahntrasse.

An der parallel verlaufenden Straße liegen einzelne Häuser, …

… der Bahntrassenweg selbst ist teilweise eine Allee.

Ab dem ehem. Bahnhof Saint-André …

… mit einer Infotafel zur Bahnstrecke …

… geht es straßenfern weiter.

Brücke über den Ruisseau de la Vallée.

Der Weg ist in Felder eingebettet; …

… an einer Feldwegequerung geht es kurz hinunter und dann wieder rauf.

Hinter einer leichten Linkskurve …

… geht es auf der alten Bahnbrücke über die Rance.

Dahinter schließt ein flacher Damm an.

Auf diesem Abschnitt gibt es nur wenige Querstraßen.

Am ehemaligen Bahnhof Le Quiou mit Neben- …

… und Empfangsgebäude …

… stehen gleich mehrere …

… Infotafeln zur Bahn.

Unmittelbar hinter dem Bahnhof geht es nach links in den Ort; …

… der Bahntrassenweg wird von einer kleinen Straße begleitet.

An der nächsten Querstraße …

… geht der Parallelweg in einen Feldweg über.

Abzweig zum Château de Hac, …

… das direkt neben der Trasse liegt.

Die Landschaft öffnet sich …

… und gibt den Blick auf Wiesen und Felder frei.

Hinter einem leichten Einschnitt …

… kreuzt eine etwas größere Straße …

… und hinter einer leichten Rechtskurve …

… wird das Umfeld etwas hügeliger.

Die Straße rechts führt zu einem großen Steinbruch, …

… der vom Weg aus aber nicht zu sehen ist.

Für die Bahn wurde ein Einschnitt gegraben, …

… etwas später geht es über eine Brücke …

… und wieder durch einen flachen Einschnitt.

An einem Querweg wurde der Damm abgetragen; …

… der Hof, zu dem der Weg führt, liegt verlassen da.

Kurz nach der Berührung mit einer Straße …

… geht es an einer großen Hofanlage vorbei …

… an der die Straße gekreuzt wird.

In der Anfahrt auf den Bahnhof Plouasne verschwenkt der Weg etwas …

… und passiert den Güterbahnhof …

… und dann das Empfangsgebäude.

Infotafel zum Bahnhof.

Straßenquerungen am Bahnhof …

… und südlich des Sportplatzes.

Ab hier wurde der Regen zu stark, …

.. .sodass hier nur noch ein Foto vom Ende des Bahntrassenwegs folgt, …

… an der eine Draisinenstrecke beginnt.

 




Die Tourenbeschreibungen und begleitenden Angaben wurden mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Für ihre Richtigkeit kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Das Nachradeln dieser Tour geschieht auf eigene Gefahr. Die Mitteilung der Wegeführungen erfolgt mit dem ausdrücklichen Hinweis, dass Sie für die Einhaltung der Straßenverkehrsordnung und anderer relevanter Bestimmungen selbst verantwortlich sind und insbesondere im Einzelfall vor Ort abklären müssen, ob ein bestimmter Weg von Radfahrern benutzt werden darf (Fußgängerzonen, Einbahnstraßen usw.).

Dieses Dokument (Texte, Grafiken und Fotografien) ist ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt. Eine kommerzielle Nutzung z. B. durch Fahrradverleihbetriebe oder Fremdenverkehrsorganisationen sowie die – auch auszugsweise – Veröffentlichung in elektronischer oder gedruckter Form bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung. Alle genannten Marken- und Produktbezeichnungen sind Warenzeichen der entsprechenden Inhaber.

Startseite    Sitemap    Datenschutz    Impressum

(c) Achim Bartoschek 2000-2021
Letzte Überarbeitung: 22. August 2021

www.achim-bartoschek.de/details/fr22_02.htm /
www.bahntrassenradeln.de/details/fr22_02.htm