Bahntrassenradeln – Details

Deutschland > Bayern > Niederbayern > BY 7.08
 
BY 7.08 Bockerlbahn-Radweg: Landau a.d.Isar – Arnstorf
Attraktiver Radweg von Landau an der Isar nach Arnstorf, der über die alte Bahnstrecke hinaus bis zur Rott bei Pfarrkirchen verlängert wurde und damit eine gute Anbindung an andere Radwanderwege sowie die Bahn besitzt. Sehenswert: die Isarbrücke bei Landau.
Streckenlänge (einfach): ca. 25 km (davon ca. 24,4 km auf der ehem. Bahntrasse)
Weiterführung Arnstorf – Pfarrkirchen: 27 km
Höhenprofil: Startpunkt am Bf Landau (Isar) auf 340 m ü. NN; zwei Kuppen mit erstem Scheitelpunkt am südl. Stadtrand von Landau (420 m), Vilsbrücke bei Aufhausen (365 m) und zweiter Scheitelpunkt zw. Haunersdorf und Simbach auf 445 m; Endpunkt in Arnstorf auf 380 m.
Oberfläche:

asph.

Status / Beschilderung: kombinierter Fuß-/Radweg; Wegweisung als Bockerlbahn-Radweg (nur wenige Entfernungsangaben)
Eisenbahnstrecke: 5640 / Landau (Isar) – Arnstorf; 25 km (1435 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 29. Dezember 1903
Stilllegung der Bahnstrecke: 27. September 1964 (Pv); 31. Mai 1994 (Gv); 1998 (Abbau der Gleise)
Eröffnung des Radwegs:
  • 24. August 1999
Route: Landau a.d.Isar – Thalham – Möding – Wildthurn – Aufhausen – Haunersdorf – Simbach b. Landau – Arnstorf
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Bahnstrecke Landau–Arnstorf
Externe Links (Radweg): Bayernbike: Bockerlbahn-Radweg
06.12.2015

Trassenstatistik: Gesamtweg
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 48.68252, 12.69608
[N48° 40' 57.07" E12° 41' 45.89"]
48.56250, 12.80645
[N48° 33' 45.00" E12° 48' 23.22"]
25,0 km

Trassenstatistik: Bahntrassenabschnitte
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 (1) 48.68339, 12.69895
[N48° 41' 0.20" E12° 41' 56.22"]
48.64879, 12.72693
[N48° 38' 55.64" E12° 43' 36.95"]
6,5 km
2 (1) 48.64734, 12.72934
[N48° 38' 50.42" E12° 43' 45.62"]
48.63572, 12.74948
[N48° 38' 8.59" E12° 44' 58.13"]
2,0 km
3 (1) 48.63561, 12.75021
[N48° 38' 8.20" E12° 45' 0.76"]
48.56996, 12.73741
[N48° 34' 11.86" E12° 44' 14.68"]
10,5 km
4 (1) 48.56939, 12.73790
[N48° 34' 9.80" E12° 44' 16.44"]
48.56250, 12.80645
[N48° 33' 45.00" E12° 48' 23.22"]
5,4 km


Pressespiegel zum Bahntrassenweg BY 7.08
24.04.2015: "Der Stolz der Stadt: Die Bockerlbrücke Landau" (Passauer Neue Presse, Landau)

Befahrung: September 2005

Fahrtrichtung Süd

LANDAU A.D.ISAR (Landkreis Dingolfing-Landau)
0,0 vor dem Bf LANDAU (ISAR) links: Bahnhofstraße
0,3 hinter dem Parkplatz für Bockerlbahn-Radwegbenutzer in der Linkskurve der Straße schräg rechts: asph. R/F auf der ehem. Bahntrasse; zunächst Damm und Rechtskurve, dann längere Holzbrücke; nochmals Damm und weitere Brücke
1,0 Isarbrücke; hinter der Brücke an einem Abzweig / Zufahrt zum Isarradweg; an der Kläranlage weitere Brücke; ab der Linkskurve langgez. l. St.; bei 2,4 eine Straße überqueren
2,6 bei THALHAM eine Straße queren; in einem Einschnitt an einem Brunnen vorbei (kein Trinkwasser), dann weite Linkskurve (Damm); an einer Kapelle vorbei; Einschnitt
3,8 an den Häusern (zu Landau) eine Straße queren; bei guter Sicht Blick auf den Bayerischen Wald, für alle, die wie ich nicht so viel Glück haben, gibt es ein Panoramafoto am Wegesrand; langgez. l. St.
4,5 eine weitere Straße queren und an einem Gleisrest (ehem. Bf Landau-Stadt) vorbei; eben, ab dem folgenden Einschnitt langgez. l. Gef.
5,2 eine Straße queren (verschwenkt, Querungshilfe); l. Gef., teilw. fl. Damm, einen Graben überqueren; an einem Haus und wenig später Feldwege queren
6,7 bei MÖDING den Ziegelweg queren; der R/F verläuft kurz parallel zur Eichendorfer Straße (im Bereich des Dachziegelwerkes neben der Trasse) und verschwenkt dann etwas nach rechts
7,0 die Frühlingsstraße queren, einen Graben überqueren, später mehrere Querwege (eben / min. Gef.)
8,7 bei WILDTHURN (Burg) einen Weg und bei 9,0 die St 2113 queren; l. Gef.
9,9 hinter dem ehem. Bahnhof Wildthurn die St 2113 queren, über eine Brücke, an der Kläranlage vorbei
EICHENDORF (Landkreis Dingolfing-Landau)
10,6 die Vils überqueren; zwei weitere Gräben überqueren, später l. St. und Rechtskurve
11,5 bei AUFHAUSEN eine Straße queren, bei 11,8 kreuzt der Vilstalradweg; zwei Tischgruppen
  11,8 links: Vilstalradweg (Richtung: Eichendorf – Vilshofen)
  11,8 rechts: Vilstalradweg (Richtung: Vilsbisburg – Velden – Taufkirchen – Dorfen)
12,1 hinter dem ehem. Bahnhof (Gleisrest, Parkplatz) eine Straße queren und am Sportplatz vorbei
12,4 am Abzw. Simbach die St 2083 queren und über einen Graben; vier Feldwege queren (nochmals kurz zu LANDAU)
SIMBACH (Landkreis Dingolfing-Landau)
14,9 am ehem. Bahnhof HAUNERSDORF die Bahnhofstraße queren: min. St. und Linkskurve, am Ortsrand eine zweite Straße queren: Linkskurve und langgez. l. St.; an einer Tischgruppe vorbei; vier Feld- und Waldwege queren
18,0 kurz hinter der Kuppe (leichter Einschnitt) an einem Querweg Rastplatz „An der Wasserscheide“ (Tischgruppe): langgez. l. Gef.; an einem Biergarten („Radlers Rast“) vorbei
19,6 in SIMBACH Bahnhofsplatz (linker R/F; kurz parallel zur Trasse); dann die St 2112 wenig links versetzt queren (Querungshilfe); zwei Gräben überqueren und eine Hauszufahrt passieren (min. St., dann langgez. l. Gef.); bei 20,7 eine kl. Straße, später einen Weg queren
ARNSTORF (Landkreis Rottal-Inn)
21,7 eine Straße queren (Mulde: ehem. Brücke oder Unterführung ist abgetragen); an RUPPERTSKIRCHEN vorbei; im Wald Tischgruppe; bei den nächsten Häusern zwei Querwege und bei Sichenpoint ein Querweg (langgez. l. Gef.)
25,0 vor ARNSTORF den Simbach überqueren: Ende des Bahntrassenradwegs
  25,0 links: Fortsetzung des Bockerlbahn-Radwegs über Arnstorf-Marktplatz
  25,0 geradeaus: Fortsetzung des Bockerlbahn-Radwegs durch die Aue
Beide Varianten treffen später wieder aufeinander und führen über Holzham und Schönau nach Postmünster (im weiteren Verlauf nicht mehr auf stillgelegten Bahntrassen).


Fahrtrichtung Nord

ARNSTORF (Landkreis Rottal-Inn)
0,0 Beginn des asph. Bahntrassenradwegs am westlichen Ortsrand von ARNSTORF: den Simbach überqueren (langgez. l. St.); bei Sichenpoint ein und an den nächsten Häusern zwei Querwege; im Wald Tischgruppe, dann an RUPPERTSKIRCHEN vorbei
  0,0 Anbindung von Postmünster über Schönau und Holzham (nicht auf stillgelegten Bahntrassen): in Arnstorf zwei Alternativen, die hier wieder zusammentreffen: über Arnstorf-Marktplatz oder durch die Aue
SIMBACH (Landkreis Dingolfing-Landau)
3,3 eine Straße queren (Mulde: ehem. Brücke oder Unterführung ist abgetragen); später einen Weg und bei 4,3 eine kl. Straße queren (langgez. l. St., dann min. Gef.); eine Hauszufahrt passieren und zwei Gräben überqueren
5,4 in SIMBACH die St 2112 wenig links versetzt queren (Querungshilfe): Bahnhofsplatz (rechter R/F; kurz parallel zur Trasse); außerorts eigenständiger R/F; langgez. l. St.; an einem Biergarten („Radlers Rast“) vorbei
7,0 an einem Querweg Rastplatz „An der Wasserscheide“ (Tischgruppe); ab der Kuppe (leichter Einschnitt) langgez. l. Gef., l. kurvig; vier Feld- und Waldwege queren; an einer Tischgruppe vorbei
10,0 bei HAUNERSDORF in der Rechtskurve eine Straße queren und am ehem. Bahnhof die Bahnhofstraße queren; vier Feldwege queren (kurz zu LANDAU) und einen Graben überqueren
EICHENDORF (Landkreis Dingolfing-Landau)
12,6 am Abzw. Simbach die St 2083 queren und am Sportplatz vorbei
12,9 in AUFHAUSEN eine Straße queren (Gleisrest, Parkplatz; zwei Tischgruppen) und am ehem. Bahnhof vorbei; bei 13,2 kreuzt der Vilstalradweg, dann l. Gef. und Linkskurve
  13,2 links: Vilstalradweg (Richtung: Vilsbisburg – Velden – Taufkirchen – Dorfen)
  13,2 rechts: Vilstalradweg (Richtung: Eichendorf – Vilshofen)
13,5 am Ortsrand eine Straße queren, zwei Gräben und bei 14,4 die Vils überqueren
LANDAU A.D.ISAR (Landkreis Dingolfing-Landau)
  an der Kläranlage vorbei und über eine weitere Brücke
15,1 die St 2113 queren und am ehem. Bahnhof Wildthurn vorbei (l. St.); in WILDTHURN (Burg) die St 2113 erneut queren und bei 16,3 Querweg (eben / min. St.); später weitere Querwege und über einen Graben
18,0 bei MÖDING die Frühlingsstraße queren: der Weg verschwenkt dann etwas nach rechts zur Eichendorfer Straße (im Bereich des Dachziegelwerkes neben der Trasse)
18,3 ab dem Ziegelweg wieder auf der Trasse; mehrere Feldwege queren und an einem Haus vorbei; einen Graben überqueren (teilw. fl. Damm, l. St.)
19,8 eine Straße queren (verschwenkt, Querungshilfe): l. St.; ab einem Einschnitt eben und an einem Gleisrest (ehem. Bf Landau-Stadt) vorbei
20,5 eine Straße queren (langgez. l. Gef.) und am Ortrand (21,2) weitere Straße queren; bei guter Sicht Blick auf den Bayerischen Wald, für alle, die wie ich nicht so viel Glück haben, gibt es ein Panoramafoto am Wegesrand; Einschnitt und weite Rechtskurve; an einer Kapelle vorbei, dann Damm und im nächsten Einschnitt an einem Brunnen vorbei (kein Trinkwasser)
22,4 bei THALHAM eine Straße queren und bei 22,6 eine Straße überqueren (langgez. l. Gef.); hinter der Rechtskurve an der Kläranlage über eine Brücke
23,9 an einem Abzweig / Zufahrt zum Isarradweg vorbei und über die Isarbrücke; mehrere Dämme und Brücken (darunter eine längere Holzbrücke); Linkskurve
24,7 am Ende des Radwegs an der Straße links (Parkplatz für Bockerlbahn-Radwegbenutzer): Bahnhofstraße zum Bf LANDAU (ISAR) (25,0)



Beginn des Bockerlbahn-Radwegs unweit des Bf Landau (Isar).

In der Isarniederung verläuft der Weg auf Brücken und Dämmen.

Das Schmuckstück des Radwegs: ...

... die alte Eisenbahnbrücke über die Isar.

Anschließend geht es stetig bergan.

Straßenquerung bei Thalham.

Um Höhe zu gewinnen wurde die Bahntrasse bei Landau sehr geschwungen geführt.

Kapelle am Wegesrand.

Gleisrest am ehem. Bahnhof Landau-Stadt.

Durch Felder geht es dann in Richtung Vils.

Radweg bei Möding.

Klein aber wirkungsvoll: Hinweis auf den Ortsnamen.

Von der parallel verlaufenden Straße bekommt man hier fast nichts mit.

Bei Wildthurn (Schloss).

Brücke über die Vils kurz vor Aufhausen.

Am ehem. Bahnhof in Aufhausen.

Ehem. Bahnhofsgelände in Haunersdorf.

Bei St. Antoni.

Rastplatz "An der Wasserscheide".

Kurz vor Ruppertskirchen wurde eine Bahnbrücke oder Unterführung beseitigt.

Bis Arnstorf liegt der Radweg in deutlichem Abstand zur parallel verlaufenden Staatsstraße.

Radwegende in Arnstorf: Die Trasse wurde mit einem Parkhaus überbaut.

 


Bahntrassenradeln BY 7.08
5634 v. Landshut
0,0 Landau (Isar)
5634 n. Plattling
Isar
4,6 Landau (Isar) Süd
7,0 Möding
9,9 Wildthurn
Vils
5641 n. Kröhstorf
12,1 Aufhausen
14,9 Haunersdorf
19,7 Simbach (b Landau/I.)
22,2 Ruppertskirchen
25,5 Arnstorf (Niederbay.)
Kilometerangaben sind Bahnkilometer; Legende


Die Tourenbeschreibungen und begleitenden Angaben wurden mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Für ihre Richtigkeit kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Das Nachradeln dieser Tour geschieht auf eigene Gefahr. Die Mitteilung der Wegeführungen erfolgt mit dem ausdrücklichen Hinweis, dass Sie für die Einhaltung der Straßenverkehrsordnung und anderer relevanter Bestimmungen selbst verantwortlich sind und insbesondere im Einzelfall vor Ort abklären müssen, ob ein bestimmter Weg von Radfahrern benutzt werden darf (Fußgängerzonen, Einbahnstraßen usw.).

Dieses Dokument (Texte, Grafiken und Fotografien) ist ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt. Eine kommerzielle Nutzung z. B. durch Fahrradverleihbetriebe oder Fremdenverkehrsorganisationen sowie die – auch auszugsweise – Veröffentlichung in elektronischer oder gedruckter Form bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung. Alle genannten Marken- und Produktbezeichnungen sind Warenzeichen der entsprechenden Inhaber.

Zur Startseite

(c) Achim Bartoschek 2000-2017
Letzte Überarbeitung: 11. Juni 2017

www.achim-bartoschek.de/details/by7_08.htm /
www.bahntrassenradeln.de/details/by7_08.htm