Bahntrassenradeln – Details

Deutschland > Bayern > Niederbayern > BY 7.01
 
BY 7.01 Donau-Regen-Radweg: Bogen – Miltach
Die Bahnstrecke Bogen – Miltach wurde fast komplett zu einer attraktiven Querverbindung zwischen Donau und Regen mit schönen Tal- und Waldpassagen ausgebaut.
Streckenlänge (einfach): ca. 39,7 km (davon ca. 36,4 km auf der ehem. Bahntrasse)
Höhenprofil: langgez. Kuppe von Miltach (380 m ü. NN), über Konzell (520 m) nach Bogen (320 m)
Oberfläche:

wg.; zwischen Bogen und Hunderdorf asph.

Status / Beschilderung: meist kombinierter Fuß-/Radweg; der Donau-Regen-Radweg ist Teil des Bayernetzes für Radler und entsprechend beschildert (wenige Entfernungsangaben)
Eisenbahnstrecke: 5812 / Straubing – Miltach; 49 km (1435 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 8. Dezember 1895 (Straubing – Bogen), 16. Mai 1896 (Bogen – Steinburg), 5. Dezember 1896 (Steinburg – Konzell), 1. Juni 1905 (Konzell – Miltach)
Stilllegung der Bahnstrecke: 27. September 1984 (Einstellung Personenverkehr Miltach – Steinburg), 1. Dezember 1986 (Gesamtverkehr Bogen-Ost – Konzell), 27. Mai 1994 (Gesamtverkehr Bogen – Bogen-Ost), 31. Oktober 1995 (Gesamtverkehr Konzell – Miltach)
Eröffnung des Radwegs:
  • 1988: Bogen-Ost – Konzell
  • 1997: Konzell – Miltach
  • eine feierliche Eröffnung hat mindestens auf dem Miltacher Teilstück am 1. Mai 1999 stattgefunden
Route: Bogen – Bärndorf – Hofdorf – Hunderdorf – Gaishausen (Steinburg) – Mitterfels – Haselbach – östl. Konzell – Altrandsberg – Miltach
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Bahnstrecke Straubing–Miltach
Artikel im Mitterfelser Magazin 2/1996
Externe Links (Radweg): Bayernbike: Donau-Regen-Radweg
16.03.2015

Trassenstatistik: Gesamtweg
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 49.16283, 12.76882
[N49° 9' 46.19" E12° 46' 7.75"]
48.91040, 12.68633
[N48° 54' 37.44" E12° 41' 10.79"]
39,7 km

Trassenstatistik: Bahntrassenabschnitte
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 (1) 49.16225, 12.76947
[N49° 9' 44.10" E12° 46' 10.09"]
49.09638, 12.74189
[N49° 5' 46.97" E12° 44' 30.80"]
8,8 km
2 (1) 49.09682, 12.73948
[N49° 5' 48.55" E12° 44' 22.13"]
49.08342, 12.72651
[N49° 5' 0.31" E12° 43' 35.44"]
2,1 km
3 (1) 49.07865, 12.72523
[N49° 4' 43.14" E12° 43' 30.83"]
49.02344, 12.70612
[N49° 1' 24.38" E12° 42' 22.03"]
6,9 km
4 (1) 49.02282, 12.70588
[N49° 1' 22.15" E12° 42' 21.17"]
49.02225, 12.70519
[N49° 1' 20.10" E12° 42' 18.68"]
0,1 km
5 (1) 49.01920, 12.70296
[N49° 1' 9.12" E12° 42' 10.66"]
49.00324, 12.69707
[N49° 0' 11.66" E12° 41' 49.45"]
2,0 km
6 (1) 49.00276, 12.69640
[N49° 0' 9.94" E12° 41' 47.04"]
48.91427, 12.71877
[N48° 54' 51.37" E12° 43' 7.57"]
15,6 km
7 (1) 48.91368, 12.71584
[N48° 54' 49.25" E12° 42' 57.02"]
48.91195, 12.70348
[N48° 54' 43.02" E12° 42' 12.53"]
0,9 km


Pressespiegel zum Bahntrassenweg BY 7.01
21.04.2009: "Zum Saisonbeginn saniert: Der Donau-Regen-Radweg bei Miltach ist fertig" (Mittelbayerische, Cham)
30.06.2016: "Auch Adenauer war am Bahnhof in Miltach" (Mittelbayerische, Cham)

Befahrung: Mai 2008

Fahrtrichtung Süd

MILTACH (Landkreis Cham)
0,0 vom Bf MILTACH links: Bahnhofstraße
0,2 links: Lindenstraße und nach wenigen Metern rechts: wg. Bahntrasse
0,4 die Rieslstraße queren (ein Drängelgitter) und den Regen auf der alten Bahnbrücke überqueren
  0,4 rechts: Regental-Radweg (Richtung: Cham - Regensburg)
0,7 die St 2140 queren (zwei Drängelgitter), später einen Feldweg queren und an einem Wassertretbecken vorbei; eine kleine Straße queren und zwei überqueren; am Ortende einen Weg queren, an Fußballplatz vorbei und die B 85 unterqueren
  0,7 links: Regental-Radweg (Richtung: Kötzing) und zum Bahntrassenweg BY 7.02
1,8 einen asph. Weg queren (zwei Halbsperren); als Eismannsberger Straße 14, 16 asph.; einen Graben überqueren; ab dem letzten Haus wg. R/F; später ein Einschnitt und drei kleine Brücken
2,8 bei UNTERVIERNAU eine Straße queren (eine Halbsperre); s. l. St.; später einen asph. Weg queren
4,3 bei OBERVIERNAU die CHA 3 queren (eine Halbsperre) und links versetzt weiter auf den wg. R/F; an einer Fabrik einen Weg queren (zwei Halbsperren), am Sportplatz vorbei, bei 4,9 erneut die CHA 3 queren (zwei Drängelgitter) und den Bach überqueren (zwei Brücken)
5,3 bei ALTRANDSBERG die Moosbacher Straße queren (zwei Halbsperren; Tischgruppe); hinter einer Hauszufahrt Tischgruppe und Unterstand; l. St.
6,0 am Abzw. Liebmannsberg geradeaus folgen; l. St.
RATTENBERG (Landkreis Straubing-Bogen)
  ab der Kreisgrenze bessere Wegeoberfläche; eine Straße überqueren
8,0 an der Zufahrt zur Kläranlage und an einem Steinbruch mit noch vorhandenen Ladegleisen vorbei, dann einen asph. Weg queren und einen Bach überqueren; langgez. l. St., mehrere Einschnitte und Dämme
9,1 rechts versetzt folgen (im Bereich des ehem. Bf Rattenberg kurz parallel zur Trasse; Tischgruppe), dann die SR 37 queren (ein Drängelgitter): langgez l. St. mit Dämmen und Einschnitten
KONZELL (Landkreis Straubing-Bogen)
10,2 bei Kumpfmühl einen Weg queren und über eine Brücke, später den Bach überqueren
10,8 eine Straße queren (zwei Drängelgitter)
11,2 in STREIFENAU mit k. St. von der Trasse und an der Straße rechts: l. hügelig
11,9 hinter der Rechtskurve der Straße am ehem. BÜ links auf den wg. Bahntrassen-R/F (langgez. l. Gef. mit Dämmen und Einschnitten); im Wald einen asph. Weg queren und an einem Hof einen Weg queren; später Damm, einen Bach überqueren
14,8 hinter Hof über kl. Brücke; am ehem. Bf KONZELL vorbei und einen Weg queren; bei 15,6 eine Straße queren
HAIBACH (Landkreis Straubing-Bogen)
16,1 am Sägewerk eine weitere Straße queren (Weg verläuft parallel zur St 2140); mehrfach den Bach und einen Graben überqueren; an einer Mühle vorbei und einen Weg überqueren (langgez. l. Gef.; eine Tischgruppe)
18,0 an einem Gasthaus eine Straße queren (zwei Drängelgitter, ehem. Bf)
18,8 die SR 41 unterqueren (Tischgruppen), dann wieder auf der Trasse (kurz als Zufahrt zur Kläranlage, dann R/F); einen Bach überqueren
  18,8 schräg rechts: Haselbach Ortsmitte 1 km
19,1 vor der Straße links folgen (der Verlauf der Trasse ist hier nicht mehr erkennbar); später k. St.
19,7 am Abzw. Semmersdorf vorbei, dann wieder deutlich auf der Trasse (wg. R/F)
HASELBACH (Landkreis Straubing-Bogen)
20,1 am Abzw. Leimbühlholz vorbei: anfangs parallel zur Straße, der Weg schwenkt dann von der Straße weg, später am Rand eines Neubaugebietes entlang
21,3 die Bahnhofstraße rechts versetzt queren und vor dem Wertstoffhof links versetzt: wg. R/F; zweimal den Bach überqueren, eine Tischgruppe
  21,3 rechts: Haselbach Ortsmitte
22,2 eine Straße und einen Weg queren (Damm kurz abgetragen), dann l. St.; eine Tischgruppe; Dämme und Einschnitte
23,0 bei Häusern eine Straße queren: Einschnitte und Dämme (l. St.); einen asph. Weg queren, über einen hohen Damm (s. l. Gef.) und in einem Einschnitt einen Weg unterqueren
MITTERFELS (Landkreis Straubing-Bogen)
24,8 am ehem. Bf Mitterfels Parkplatz, Tischgruppe und Gasthaus; ein Einschnitt
HASELBACH (Landkreis Straubing-Bogen)
25,2 im Wald über eine große Brücke (l. St.); später an der Zufahrt zu einem Haus vorbei
26,4 die SR4 unterqueren (Röhre; langgez. l. Gef.), später eine Brücke unterqueren
NEUKIRCHEN (Landkreis Straubing-Bogen)
28,2 bei Untermachsenberg einen Weg queren (Tischgruppe und Unterstand); ein hoher Damm; weitere Dämme und Einschnitte (langgez. l. Gef.)
HUNDERDORF (Landkreis Straubing-Bogen)
29,7 eine Straße queren (zwei nicht überlappende Drängelgitter) und am ehem. Bf Ehren / Steinburg vorbei; einen Weg queren
30,4 eine Straße queren (Damm abgetragen, kurz asph.), dann einen Feldweg queren
30,7 eine größere Straße versetzt queren (Tischgruppe), später über einen Graben und einen Weg queren
32,1 an Häusern zwei Wege queren, ab dem Ortsrand HUNDERDORF asph.; eine Straße queren
32,8 eine Straße queren (ein Drängelgitter) und am ehem. Bf vorbei (min. Kuppe; parallel zur St 2139)
34,3 bei HOFDORF einen Weg queren (s. l. Gef.), einen weiteren Weg queren und am Radabzweig Schwarzach vorbei
BOGEN (Landkreis Straubing-Bogen)
35,5 die BAB 3 unterqueren, später eine Straße versetzt queren (Damm abgetragen); min. St.
36,4 am Ortsanfang BÄRNDORF einen Weg queren (l. Gef.); einen Weg unterqueren und am Radabzweig Wallfahrtskirche Bogenberg vorbei
37,3 vor einer Lagerfläche links versetzt, an der Zufahrt vorbei, dann rechts versetzt zurück auf die Trasse; min. Kuppe
38,4 am Ortsanfang Bogen links versetzt: rechter Zweirichtungs-R/F direkt an der Bayerwaldstraße / SR 3 (Trasse überbaut bzw. Parkplatz); an der Einmündung Am Bruckweg geradeaus folgen und am R/F-Ende auf die Straße
39,3 an der Ampel rechts: Bahnhofstraße zum Bf BOGEN (39,8)
  39,3 links: Donau-Radweg / D 6 (Richtung: Passau)
  39,3 rechts: Donau-Radweg / D 6 (Richtung: Regensburg)



Beginn des Bahntrassenwegs am Bf Miltach (Blick zurück).

Auf der alten Bahnbrücke ...

... geht es über den Regen.

Straßenquerung bei Miltach: nach links Anschluss zum Bahntrassenweg Blaibach – Viechtach.

Abkühlung für heißgelaufene Radlerwaden.

Die Trasse folgt anfangs dem Klingbachtal.

Vor Obervierau.

Brücke bei Altrandsberg.

In Rattenberg hat der Weg einen neuen Belag erhalten.

Anschlussgleise an einem Steinbruch (Blick zurück).

Bei Rattenberg.

Einschnitt kurz vor der Kuppe bei Konzell-Streifenau.

Wenn im Winter das Rad stehen bleiben muss.

Ehem. Bf Konzell Süd (Blick zurück).

Mehnachtal bei Haibach.

Blick zurück auf den Bayerischen Wald.

Brücken ...

... bei Mitterfels.

Mit vielen Kurven bahnt sich die Trasse den Weg ins Tal.

Nördlich von Hundersdorf: Blick zurück.

Die letzten Kilometer bis Bogen sind asphaltiert.

Ende des Radwegs am Ortsschild Bogen.

 


Bahntrassenradeln BY 7.01
5812 v. Straubing
Donau
9,7 Bogen
10,8 Bogen-Ost
12,4 Bärndorf
16,1 Hundersdorf
19,7 Steinburg
22,9 Wiespoint
24,8 Mitterfels
27,9 Haselbach
31,3 Haibach
34,2 Konzell-Süd
37,8 Konzell-Streifenau
40,2 Rattenberg
44,2 Altrandsberg
46,5 Untervierau
Regen
5811 n. Bad Kötzting
49,1 Miltach
5811 v. Cham
Kilometerangaben sind Bahnkilometer; Legende


Die Tourenbeschreibungen und begleitenden Angaben wurden mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Für ihre Richtigkeit kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Das Nachradeln dieser Tour geschieht auf eigene Gefahr. Die Mitteilung der Wegeführungen erfolgt mit dem ausdrücklichen Hinweis, dass Sie für die Einhaltung der Straßenverkehrsordnung und anderer relevanter Bestimmungen selbst verantwortlich sind und insbesondere im Einzelfall vor Ort abklären müssen, ob ein bestimmter Weg von Radfahrern benutzt werden darf (Fußgängerzonen, Einbahnstraßen usw.).

Dieses Dokument (Texte, Grafiken und Fotografien) ist ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt. Eine kommerzielle Nutzung z. B. durch Fahrradverleihbetriebe oder Fremdenverkehrsorganisationen sowie die – auch auszugsweise – Veröffentlichung in elektronischer oder gedruckter Form bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung. Alle genannten Marken- und Produktbezeichnungen sind Warenzeichen der entsprechenden Inhaber.

Zur Startseite

(c) Achim Bartoschek 2000-2017
Letzte Überarbeitung: 19. Februar 2017

www.achim-bartoschek.de/details/by7_01.htm /
www.bahntrassenradeln.de/details/by7_01.htm