Bahntrassenradeln – Details

Deutschland > Bayern > Schwaben > BY 5.01b
 
BY 5.01b Zügle-Weg: Mertingen – Buttenwiesen (– Wertingen)
LogoEs tut sich etwas zwischen Mertingen und Buttenwiesen: Unbemerkt vom "Trassenradar" ist der Zügle-Weg als kleine Überraschung vor Ort wieder um 1300 m gewachsen. Als außergewöhnliches Element wurde eine Signalbrücke als Aussichtsplattform installiert.
Streckenlänge (einfach): ca. 19,2 km (davon ca. 4,5 km auf der ehem. Bahntrasse)
Im Dezember 2009 wurde innerhalb weniger Wochen ein geschotterter Weg vom ehem. Bahnhof Buttenwiesen in südlicher Richtung zum Supermarkt angelegt (abseits der beschriebenen Route).
Oberfläche:

in Buttenstetten und Frauenstetten asph.; in Buttenstetten (abseits der beschriebenen Route) und Mertingen Schotter/wg.

Eisenbahnstrecke: 5311 / Mertingen – Wertingen; 17 km (1435 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: Juni 1905
Stilllegung der Bahnstrecke: 29. Mai 1981 (Pv), 20. Dezember 1997 (Gv), 15. Oktober 1998 (Stilllegung)
Eröffnung des Radwegs:
  • Ende 2009: Buttenwiesen
  • April 2010: Frauenstetten
  • 2011-2014: Mertingen
Planungen:

In Mertingen wurde der Radweg mit Bahnutensilien und einer alten Signalbrücke als Aussichtspunkt zu einem "Erlebnisdamm" ausgestaltet. Im November 2013 wurde eine erste Schautafel für den "Zügle-Weg" aufgestellt. Der Radweg wurde 2014 bis zur Gemeindegrenze nach Buttenwiesen verlängert. Weitere Bauabschnitte dürften in absehbarer Zeit folgen, mir liegen aber leider noch keine Informationen vor, wie weit die frühere Bahnstrecke ausgebaut werden soll. [Mai 2014]

Route: Mertingen – Buttenwiesen – Frauenstetten – Wertingen
Nächster Bahnhof: Mertingen
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Bahnstrecke Mertingen–Wertingen
30.06.2014

Trassenstatistik: Gesamtweg
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 48.66013, 10.82503
[N48° 39' 36.47" E10° 49' 30.11"]
48.55870, 10.68860
[N48° 33' 31.32" E10° 41' 18.96"]
19,2 km

Trassenstatistik: Bahntrassenabschnitte
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 (1) 48.66284, 10.80894
[N48° 39' 46.22" E10° 48' 32.18"]
48.64342, 10.77327
[N48° 38' 36.31" E10° 46' 23.77"]
3,5 km
2 (1) 48.61001, 10.71878
[N48° 36' 36.04" E10° 43' 7.61"]
48.60671, 10.71837
[N48° 36' 24.16" E10° 43' 6.13"]
0,4 km
3 (1) 48.59923, 10.71821
[N48° 35' 57.23" E10° 43' 5.56"]
48.59596, 10.71886
[N48° 35' 45.46" E10° 43' 7.90"]
0,4 km
4 (1) 48.58217, 10.71398
[N48° 34' 55.81" E10° 42' 50.33"]
48.57996, 10.71350
[N48° 34' 47.86" E10° 42' 48.60"]
0,2 km


Pressespiegel zum Bahntrassenweg BY 5.01b
30.10.2010: "Das „Bähnle“ soll nicht in Vergessenheit geraten" (Augsburger Allgemeine, Mertingen)
29.03.2011: "Beschluss: Grünes Licht für Erlebnisdamm" (Augsburger Allgemeine, Donauwörth)
15.11.2013: "Historie: Erinnerung an das Mertinger „Zügle“" (Augsburger Allgemeine, Donauwörth)

Befahrung: Mai 2014

Fahrtrichtung Süd

MERTINGEN (Landkreis Donau-Ries)
0,0 vom Bahnhof MERTINGEN rechts: Bahnhofstraße; geradeaus folgen; in der Linkskurve der Straße geradeaus: R/F
0,8 links die Straße queren und durch die Unterführung
0,9 rechts: R/F
  0,9 links: Rain a. Lech 13; Oberndorf a. Lech 5,9; Via Danubia
1,0 die einmündende Dr.-Steichele-Straße queren: Bäumenheimer Straße (linker Zweirichtungs-R/F)
  1,0 links: Wertingen 23; Mertingen Zentrum 1,0; Via Danubia
1,7 hinter dem See links: wg. R/F; geradeaus folgen
2,0 wenig rechts versetzt auf die wg. Bahntrasse; die Schmutter auf der alten Bahnbrücke überqueren; eine Straße queren
2,7 hinter einem ehem. Haltepunkt die Donauwörther Straße queren: wg. R/F; später zwei Wege queren und über zwei Gräben
  2,7 links: Nordendorf 8,3; Mertingen Zentrum 0,5; Via Danubia
  2,7 rechts: Tapfheim 11; Heißesheim 3,3; Donauwörth 8,4; Asbach.Bäumenheim2,3; Via Danubia
4,2 einen Weg queren (Tischgruppen) und unter einer Aussichtsplattform hindurch sowie an einem Signal vorbei
BUTTENWIESEN (Landkreis Dillingen a.d.Donau)
5,5 am derzeitigen Ausbauende vor dem Teich links: Gras, dann links und die Straße rechts zurück queren: St 2027 (5,7; linker Zweirichtungs-R/F)
7,2 am Ende des R/F links (l. St.)
7,5 schräg rechts und dem asph. Weg rechts folgen
  7,5 schräg links: Oberndorf a. Lech 13;Mertingen 5,8; Via Danubia
7,7 am Rastplatz (Tischgruppen, Wassertretanlage) geradeaus (s. l. St.), später geradeaus folgen; in LAUTERBACH: Wiesenbreitenweg; an einer Querstraße wenig rechts versetzt folgen
  7,7 links: Wortelstetten 6,8
9,1 eine Straße queren: Stefanusstraße (l. Gef.)
9,3 schräg links: Mertinger Straße / St 2027
9,5 an der Einmündung Bahnhofstraße geradeaus: Deutschordensstraße / St 2027; später linker Zweirichtungs-R/F (flache Kuppe)
  9,5 rechts: Höchstädt 18; Pfaffenhofen 5,8
11,9 am Ortsanfang Buttenwiesen an der Einmündung Stixenfeld geradeaus (Radwegweisung irreführend)
12,0 an der Querungshilfe rechts versetzt auf die asph. Bahntrasse; eine Straße queren
12,4 vor dem Restgleis mit Waggon der Eisenbahnfreunde Buttenwiesen links versetzt und hinter der Feuerwehr rechts: asph. R/F mit k. Gef. und Linkskurve
  12,5 hinter der Feuerwehr geradeaus: Die Trasse ist bis zu einem Supermarkt begehbar.
12,7 hinter einer Brücke links und dem Weg geradeaus und schräg rechts folgen
  12,7 rechts: Via Danubia
13,3 vor der Straße links: linker Zweirichtungs-R/F, dann rechts: asph. Straße im Verlauf der Trasse
13,8 am Ende links versetzt: Wertinger Straße / St 2027 (linker Zweirichtungs-R/F)
14,9 am Abzw. der DLG 3 geradeaus: Keltenstraße / St 2027 (linker Zweirichtungs-R/F)
  14,9 links: Wortelstetten 2,5; Hinterried
15,4 in FRAUENSTETTEN an der Querungshilfe mit l. Gef. rechts versetzt und dem asph. Weg schräg links folgen
15,7 an der nächsten Einmündung Beginn eines kurzen asph. Bahntrassenwegs; einen Bach überqueren
15,9 am Ende (Pfostensperre) links: Ängerstraße und an der Querungshilfe rechts auf den linken Zweirichtungs-R/F der St 2027 (teilw. l. hügelig)
WERTINGEN (Landkreis Dillingen a.d.Donau)
18,2 bei REATSHOFEN geradeaus folgen
  18,2 links: Wertingen-Gottmannshofen
18,6 an der Ampel rechts und hinter dem ehem. Bahnübergang links: asph. R/F; verläuft wenig rechts versetzt
  18,6 links: Hohenreichen 3,1
18,9 am Ortsrand WERTINGEN links zur Straße Am Bahnhof, die bei 19,2 an der Gottmannshofer Straße endet


Fahrtrichtung Nord

WERTINGEN (Landkreis Dillingen a.d.Donau)
0,0 in WERTINGEN von der Gottmannshofer Straße in die Straße Am Bahnhof und am Ortsrand rechts: asph. R/F; verläuft wenig rechts versetzt
0,6 am ehem. Bahnübergang rechts und an der Ampel links: rechter Zweirichtungs-R/F der St 2027
  0,7 an der Ampel geradeaus: Hohenreichen 3,1
1,1 bei REATSHOFEN geradeaus folgen (teilw. l. hügelig)
  1,1 rechts: Wertingen-Gottmannshofen
BUTTENWIESEN (Landkreis Dillingen a.d.Donau)
3,2 am Ortsanfang FRAUENSTETTEN an der Querungshilfe links: Ängerstraße und nach rund 100 m rechts (Pfostensperre): kurzer asph. Bahntrassenweg; einen Bach überqueren
3,5 an der nächsten Einmündung geradeaus: parallel zur Trasse; schräg rechts folgen
3,8 mit l. St. rechts versetzt die Straße queren (Querungshilfe): Keltenstraße / St 2027 (rechter Zweirichtungs-R/F)
4,3 am Abzw. der DLG 3 geradeaus; in VORDERRIED Wertinger Straße / St 2027 (rechter Zweirichtungs-R/F)
  4,3 rechts: Wortelstetten 2,5; Hinterried
5,3 links versetzt: asph. Straße im Verlauf der Trasse
5,6 links: DLG 20 (rechter Zweirichtungs-R/F), dann rechts: asph. R/F; dem Weg schräg links und geradeaus folgen
6,5 vor der Brücke rechts; Rechtskurve und k. St.
  6,5 geradeaus: Via Danubia
6,7 auf dem Gelände des ehem. Bahnhofs BUTTENWIESEN (Restgleis mit Waggon der Eisenbahnfreunde Buttenwiesen) hinter der Feuerwehr links, dann wenig links versetzt auf die asph. Bahntrasse; eine Straße queren
7,2 am Ende der ausgebauten Trasse rechts versetzt (Querungshilfe): rechter Zweirichtungs-R/F der St 2027; an der Einmündung Stixenfeld geradeaus folgen (flache Kuppe); in LAUTERBACH Deutschordensstraße / St 2027; später ohne Radweg
9,7 an der Einmündung Bahnhofstraße geradeaus: Mertinger Straße / St 2027
  9,7 links: Höchstädt 18; Pfaffenhofen 5,8
9,9 schräg rechts: Stefanusstraße (l. St.)
10,1 eine Straße queren: Wiesenbreitenweg; an einer Querstraße wenig rechts versetzt folgen; später weiter geradeaus (s. l. Gef.)
11,5 am Rastplatz (Tischgruppen, Wassertretanlage) geradeaus und dem asph. Weg links folgen
  11,5 rechts: Wortelstetten 6,8
11,7 schräg links: l. Gef.
  11,7 rechts zurück: Oberndorf a. Lech 13;Mertingen 5,8; Via Danubia
12,1 an der Straße rechts: St 2027 (rechter Zweirichtungs-R/F)
13,5 hinter Teichen die Straße links zurück queren, dann zweimal rechts (Gras) auf die ehem. Bahntrasse (13,7; Schotter)
MERTINGEN (Landkreis Donau-Ries)
15,0 an einem Signal vorbei und unter einer Aussichtsplattform hindurch sowie an einem Signal vorbei; einen Weg queren (Tischgruppen); später über zwei Gräben und zwei Wege queren: wg. R/F
16,5 in MERTINGEN die Donauwörther Straße queren und an einem ehem. Haltepunkt vorbei; eine Straße queren und die Schmutter auf der alten Bahnbrücke überqueren
  16,5 links: Tapfheim 11; Heißesheim 3,3; Donauwörth 8,4; Asbach.Bäumenheim2,3; Via Danubia
  16,5 rechts: Nordendorf 8,3; Mertingen Zentrum 0,5; Via Danubia
17,2 an einem See wenig rechts versetzt von der Trasse; geradeaus folgen
17,5 an der Straße rechts: Bäumenheimer Straße (rechter Zweirichtungs-R/F)
18,2 die einmündende Dr.-Steichele-Straße queren: R/F
  18,2 rechts: Wertingen 23; Mertingen Zentrum 1,0; Via Danubia
18,3 links durch die Unterführung, dann rechts die Straße queren: R/F; dann geradeaus auf die Bahnhofstraße; geradeaus zum Bahnhof Meringen folgen (19,2)
  18,3 geradeaus: Rain a. Lech 13; Oberndorf a. Lech 5,9; Via Danubia



Den Beginn des "Zügle-Wegs" erreicht man gut über Nebenstraßen
und Radwege vom Bahnhof Meringen aus.

Die Wegweisung verspricht schon ein wenig voreilig eine
durchgehende Nebenroute über die alte Bahntrasse.

An einem See ...

... beginnt der eigentliche Bahntrassenweg, ...

... der nach wenigen Metern die Schmutter überquert (Blick zurück).

An einem alten Haltepunkt ...

... wurde eine der neuen Schautafeln mit historischen Fotografien aufgestellt.

Anschließend verlässt der Zügle-Weg den Ort.

Blick zurück über einen Graben.

Weiterer Blick zurück.

Der Weg verläuft in südwestlicher Richtung mit einigem Abstand zur Staatsstraße.

An einem Querweg wurde eine alte Signalbrücke ...

... als Aussichtsplattform hergerichtet.

Blick zurück in Richtung Mertingen ...

... und auf die Aussichtsplattform.

Die anschließenden 1,5 km bis zur Gemeindegrenze Buttenwiesen wurden 2014 neu ausgebaut.

Ausbauende an einem Teich, wo es mit ein wenig "Gewusst wie"
zum straßenbegleitenden Radweg geht.

Bei Lauterbach gibt es bereits einen kurzen ein geschotterten Weg
von der Bahnhofstraße zu den Sportplätzen.

An einer Querungshilfe beginnt vor Buttenwiesen ...

... ein kurzer asphaltierter Bahntrassenweg, ...

... der vor dem ehemaligen Bahnhof ...

... mit einem Waggon ...

... der Eisenbahnfreunde Buttenwiesen bereits wieder endet.

Dahinter wurde ein weiteres Stück provisorisch befestigt (Blick zurück), ist aber nur leidlich fahrbar.

Nach einer großen Lücke gibt es bei Frauenstetten einen weiteren kurzen Bahntrassenweg ...

... mit einer kleinen Brücke.

Brachliegende Trasse vor Wertingen.

Restgleis auf dem überwiegend überbauten frühere Bahnhofsgelände.

 




Die Tourenbeschreibungen und begleitenden Angaben wurden mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Für ihre Richtigkeit kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Das Nachradeln dieser Tour geschieht auf eigene Gefahr. Die Mitteilung der Wegeführungen erfolgt mit dem ausdrücklichen Hinweis, dass Sie für die Einhaltung der Straßenverkehrsordnung und anderer relevanter Bestimmungen selbst verantwortlich sind und insbesondere im Einzelfall vor Ort abklären müssen, ob ein bestimmter Weg von Radfahrern benutzt werden darf (Fußgängerzonen, Einbahnstraßen usw.).

Dieses Dokument (Texte, Grafiken und Fotografien) ist ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt. Eine kommerzielle Nutzung z. B. durch Fahrradverleihbetriebe oder Fremdenverkehrsorganisationen sowie die – auch auszugsweise – Veröffentlichung in elektronischer oder gedruckter Form bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung. Alle genannten Marken- und Produktbezeichnungen sind Warenzeichen der entsprechenden Inhaber.

Zur Startseite

(c) Achim Bartoschek 2000-2017
Letzte Überarbeitung: 31. Oktober 2017

www.achim-bartoschek.de/details/by5_01b.htm /
www.bahntrassenradeln.de/details/by5_01b.htm