Bahntrassenradeln – Details

Deutschland > Bayern > Schwaben > BY 5.01a
 
BY 5.01a Donauwörth – Wörnitzstein
Der Großteil der zwischen Donauwörth und Wörnitzstein schon früh verlegten Trasse der Ludwig-Süd-Nord-Bahn kann inkl. eines 125 m langen Tunnels per Rad befahren werden.
Streckenlänge (einfach): ca. 6,3 km (davon ca. 4,5 km auf der ehem. Bahntrasse)
alte Streckenführung der Ludwig-Süd-Nord-Bahn
Höhenprofil: praktisch eben (400 m ü. NN)
Oberfläche:

zwischen Donauwörth und Felsheim überwiegend wg.; zwischen Felsheim und Wörnitzstein asph. Straße

Status / Beschilderung: Bahntrasse zwischen Donauwörth und Felsheim: teilw. R/F; Radwegweisung (u. a. als Radweg Romantische Straße)
Kunstbauten: ein Tunnel in Donauwörth (125 m lang)
Eisenbahnstrecke: 5300 (Ludwig-Süd-Nord-Bahn) / Augsburg – Donauwörth – Nördlingen; 70 km (1435 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 15. Mai 1849 (Donauwörth – Oettingen)
Stilllegung der Bahnstrecke: ca. 1870 (Streckenverlegung)
Eröffnung des Radwegs:
Route: Donauwörth – Felsheim – Wörnitzstein
Nächster Bahnhof: Donauwörth, Wörnitzstein
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Ludwig-Süd-Nord-Bahn
31.05.2014

Trassenstatistik: Gesamtweg
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 48.73069, 10.72279
[N48° 43' 50.48" E10° 43' 22.04"]
48.71608, 10.78594
[N48° 42' 57.89" E10° 47' 9.38"]
6,3 km

Trassenstatistik: Bahntrassenabschnitte
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 (1) 48.72579, 10.72273
[N48° 43' 32.84" E10° 43' 21.83"]
48.72584, 10.73446
[N48° 43' 33.02" E10° 44' 4.06"]
0,9 km
2 (1) 48.72632, 10.73523
[N48° 43' 34.75" E10° 44' 6.83"]
48.72876, 10.76700
[N48° 43' 43.54" E10° 46' 1.20"]
2,7 km
3 (1) 48.72406, 10.77344
[N48° 43' 26.62" E10° 46' 24.38"]
48.72085, 10.78012
[N48° 43' 15.06" E10° 46' 48.43"]
0,6 km
4 (1) 48.71790, 10.78272
[N48° 43' 4.44" E10° 46' 57.79"]
48.71613, 10.78595
[N48° 42' 58.07" E10° 47' 9.42"]
0,3 km


Befahrung: Mai 2014

Fahrtrichtung Ost

DONAUWÖRTH (Landkreis Donau-Ries)
0,0 an der Brücke über die Wörnitz in WÖRNITZSTEIN in südlicher Richtung: Wörnitzstraße; ab der Linkskurve am Sportplatz auf der Trasse (0,6)
  0,0 W: Harburg 8,2; Ebermergen 3,1; Radweg Romantische Straße
1,5 vor dem Ortsschild FELSHEIM abweichend zur Radwegweisung links versetzt auf den Schotterweg auf der Trasse; ab der Einmündung Konradstraße: Am Mertelfeld
2,0 geradeaus (wieder mit der beschilderten Radroute) die Bahnstrecke Donauwörth – Treuchtlingen unterqueren (kurz asph, dann wg.), später Damm
2,5 an einer Einmündung geradeaus folgen (kurz asph., dann wg. R/F)
3,4 eine Holzbrücke überqueren, der Weg verläuft später unterhalb einer Böschung und dann über einen weiteren Damm mit Brücke
4,2 mit k. Gef. rechts versetzt von der Trasse (der Damm ist auf rund 500 m abgetragen); ab dem Ende des R/F am Ortsanfang DONAUWÖRTH (Wasserwerk) asph.; hinter dem Sportplatz schräg rechts
4,8 die Straße an der Ampel queren, dann schräg links und mit k. St. auf den asph. Bahndamm (R/F)
  4,8 rechts: Bissingen 16; Erlingshofen 7,0
5,2 am Ende des R/F geradeaus und durch den Tunnel (anfangs schmaler Gang)
5,6 vor dem Spielplatz schräg rechts
  5,6 rechts: Stadtmitte; Radweg Romantische Straße
  5,6 hinter dem Spielplatz sind weitere rund 300 m als Fußweg begehbar
5,9 links versetzt einen Graben überqueren (kurz Kopfstein) und bei 6,0 wenig links versetzt auf die asph. Trasse; an einer Einmündung geradeaus folgen
  5,9 rechts: Donau-Radweg
6,3 nach Unterquerung einer Brücke endet der Bahntrassenweg an der Förgstraße
  6,3 wenig rechts versetzt: Fortsetzung des Donau-Radwegs über den Parkplatz


Fahrtrichtung West

DONAUWÖRTH (Landkreis Donau-Ries)
0,0 Beginn des asph. Bahntrassenwegs an der Einmündung Förgstraße in die Zirgesheimer Straße; an einer Einmündung geradeaus folgen und bei 0,3 wenig links versetzt neben den Damm
  0,3 geradeaus: weitere 0,3 km sind als Fußweg begehbar
0,4 links versetzt einen Graben überqueren (kurz Kopfsteinpflaster)
  0,4 links: Donau-Radweg
0,7 an einem Spielplatz schräg links und durch den Tunnel; später schmaler Gang
  0,7 links: Stadtmitte; Radweg Romantische Straße
1,1 geradeaus: asph. R/F auf dem ehem. Bahndamm; später mit k. Gef. vom Damm und schräg rechts (Damm ist auf rund 500 m abgetragen)
1,5 die Straße an der Ampel queren und vor dem Sportplatz schräg links
  1,5 links: Bissingen 16; Erlingshofen 7,0
2,0 mit k. St. zurück auf die Trasse, die über einen Damm mit Brücke und unterhalb einer Böschung verläuft: wg. R/F; bei 2,9 eine Holzbrücke überqueren; später kurz asph. (R/F-Ende)
3,8 an einer Einmündung geradeaus folgen: wg. Damm
4,3 nach Unterquerung der Bahnstrecke Donauwörth – Treuchtlingen unterqueren (kurz asph.) abseits zur beschilderten Radroute geradeaus am Ortsrand von FELSHEIM entlang: Am Mertelfeld (Schotterweg); an einer Einmündung geradeaus folgen
4,8 am Ortsschild rechts: asph. Straße im Verlauf der Bahn
5,7 hinter einem Sportplatz verlässt die Straße die Trasse: Wörnitzstraße nach WÖRNITZSTEIN
6,3 Brücke über die Wörnitz
  6,3 links: Harburg 8,2; Ebermergen 3,1; Radweg Romantische Straße



Südlich von Wörnitzstein gelangt man an den überwucherten Resten der alten Bahnbrücke ...

.. zum Sportplatz, ab dem die Straße ...

... nach Felsheim ...

... auf der alten Trasse verläuft.

Am Ortsrand von Felsheim ist die Trasse ...

... als geschotterter Weg befahrbar, wird von den Radrouten aber ausgespart.

An der Brücke der Bahnstrecke aus Treuchtlingen ...

... stößt die Radroute wieder hinzu.

Der Weg verläuft jetzt am Ufer der Wörnitz ...

... und ist hinter einer Ferienhaussiedlung als Radweg ausgewiesen.

In der Ferne taucht Donauwörth auf.

Ein Weg wird auf einer Holzbrücke überquert, ...

... dann verläuft die Trasse im Hang ...

... und später auf einem Damm.

Vor dem Wasserwerk geht es vom Damm, ...

... da in Donauwörther Peripherie ein Stück abgetragen wurde.

Wieder auf dem Bahndamm.

In Donauwörth ...

... befindet sich am Ende der Straße Ruhetal ...

... der teilweise vermauerte Tunnel, ...

... der auf dem ersten Stück von einem Trachtenverein genutzt wird.

Blick aus dem Ostportal ...

... und Blick zurück auf den Tunnel.

In einer Parkanlage ...

... dient ist die Trasse als Fußpromenade; der Radweg verläuft parallel.

Im Bereich des alten Bahnhofs geht es unter einer funktionslos gewordenen Brücke hindurch ...

... dann endet der Radweg an der Förgstraße (Blick zurück).

 




Die Tourenbeschreibungen und begleitenden Angaben wurden mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Für ihre Richtigkeit kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Das Nachradeln dieser Tour geschieht auf eigene Gefahr. Die Mitteilung der Wegeführungen erfolgt mit dem ausdrücklichen Hinweis, dass Sie für die Einhaltung der Straßenverkehrsordnung und anderer relevanter Bestimmungen selbst verantwortlich sind und insbesondere im Einzelfall vor Ort abklären müssen, ob ein bestimmter Weg von Radfahrern benutzt werden darf (Fußgängerzonen, Einbahnstraßen usw.).

Dieses Dokument (Texte, Grafiken und Fotografien) ist ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt. Eine kommerzielle Nutzung z. B. durch Fahrradverleihbetriebe oder Fremdenverkehrsorganisationen sowie die – auch auszugsweise – Veröffentlichung in elektronischer oder gedruckter Form bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung. Alle genannten Marken- und Produktbezeichnungen sind Warenzeichen der entsprechenden Inhaber.

Zur Startseite

(c) Achim Bartoschek 2000-2017
Letzte Überarbeitung: 4. Mai 2017

www.achim-bartoschek.de/details/by5_01a.htm /
www.bahntrassenradeln.de/details/by5_01a.htm