Bahntrassenradeln – Details

Deutschland > Bayern > Oberpfalz > BY 4.06
 
BY 4.06 Vilstal-Radweg: Abschnitt Amberg – Schmidmühlen
Gemütlich geht's auf diesem Teil des Vilstal-Radwegs zu: Ohne Steigungen und störende Straßen (die Staatsstraße verläuft auf der anderen Seite des Flusses) folgt der Weg dem Tal der Vilz.
Streckenlänge (einfach): ca. 21,7 km (davon ca. 20 km auf der ehem. Bahntrasse)
Höhenprofil: nahezu eben (Amberg: 370 m ü. NN, Schmidmühlen 350 m)
Oberfläche:

wg., kurze Abschnitte asph.

Status / Beschilderung: Bahntrasse als kombinierter Fuß-/Radweg; Wegweisung als Teil des Fünf-Flüsse-Radwegs
Eisenbahnstrecke: 5063 / Amberg – Schmidmühlen; 24 km (1435 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 1. Mai 1910 (Amberg-Drahthammer – Ensdorf), 18. Dezember 1910 (Ensdorf – Schmidmühlen);
Eine ursprünglich geplante Fortführung durch das Lauterachtal bis Hohenburg wurde nicht umgesetzt.
Stilllegung der Bahnstrecke: 1. Juli 1966 (Pv), 2. Juni 1985 (Gv Vilshofen – Schmidmühlen), 28. Mai 1988 (Gv Amberg – Vilshofen)
Eröffnung des Radwegs:
  • 24. Juli 1992
Radwegebau:

1990 wurde die Strecke durch Landkreis Amberg-Sulzbach erworben und 1991/92 ausgebaut.

Route: (abseits der Trasse: Amberg-Drahthammer –) Haselmühl – Theuern – Wolfsbach – Ensdorf – Rieden – Vilshofen – Schmidmühlen
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Bahnstrecke Amberg–Schmidmühlen
27.06.2013

Trassenstatistik: Gesamtweg
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 49.42937, 11.86806
[N49° 25' 45.73" E11° 52' 5.02"]
49.26829, 11.92162
[N49° 16' 5.84" E11° 55' 17.83"]
21,7 km

Trassenstatistik: Bahntrassenabschnitte
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 (1) 49.42240, 11.87256
[N49° 25' 20.64" E11° 52' 21.22"]
49.27117, 11.93190
[N49° 16' 16.21" E11° 55' 54.84"]
20,0 km


Pressespiegel zum Bahntrassenweg BY 4.06
07.01.2014: "Lang vor dem Stahlross kam das Dampfross" (Mittelbayerische, Amberg)
21.06.2017: "„Volldampf zurück“ in die Eisenbahnzeit" (Mittelbayerische, Amberg)

Befahrung: Oktober 2006

Fahrtrichtung Süd

AMBERG (kreisfreie Stadt)
0,0 am ehem. Bf Drahthammer vorbei (Parkplatz): asph. R/F (hier nicht auf der ehem. Bahntrasse, diese verlief auf der anderen Seite!)
0,2 am R/F-Ende geradeaus: Bayernwerkstraße, ab Pfostensperre wieder R/F
  0,2 rechts: Schweppermann-Radweg (Richtung: Gailoh 4,2; Ursensollen 9,8)
KÜMMERSBRUCK (Landkreis Amberg-Sulzbach)
0,9 ab dem Ortsanfang HASELMÜHL auf der ehem. Bahntrasse (straßenbegleitender linker R/F); an zwei Buswartehäuschen und mehreren Einmündungen vorbei
1,4 am Schlossplatz eine Straße queren (Ampel): asph. R/F; außerorts wg.; an einem Steg vorbei
3,4 bei LENGENFELD zwei Wege queren (s. l. Gef.), später zwei Feldwege queren, an einer Tischgruppe vorbei und bei 5,0 die BAB 6 unterqueren
5,4 bei THEUERN Damm, eine Brücke fehlt: asph. Gef. und Querrinne, einen Weg queren und k. St.; der Weg ist innerhalb des Ortes asph.; am ehem. Bahnhof mit Kiosk / Biergarten vorbei und einen Weg, dann zwei Straßen mit weiten Drängelgittern queren
  5,4 links: Bergbau- und Industriemuseum
6,2 hinter dem Ort wieder wg. R/F: zunächst Damm, dann unmittelbar entlang der Vils; langgez. l. Gef., mehrere Querwege
ENSDORF (Landkreis Amberg-Sulzbach)
8,5 bei WOLFSBACH eine Straße queren (Drängelgitter), ein Querweg, dann eine Straße überqueren (l. Gef. mit Einschnitt); am ehem. Bf Tischgruppe (8,9); l. Gef.
10,7 ehem. Hp Leidersdorf; einen Weg queren; außerorts weitere Querwege
12,5 bei ENSDORF eine Straße queren (weite Drängelgitter; Tischgruppe) und am ehem. Hp vorbei; eine weitere Straße und später einen Weg queren (l. St.)
  12,5 links: Ensdof; Asamkirche
RIEDEN (Landkreis Amberg-Sulzbach)
  bei RIEDEN asph. und Stützmauer; über eine Brücke, kurz wg.
14,5 die folgende Brücke fehlt: asph. st. Gef., eine Straße queren (weite Drängelgitter) und k. asph. St.; auf dem Damm wieder wg.; am ehem. Hp Tischgruppe
14,9 am Abzweig zum Freibad / Campingplatz vorbei und bei 15,1 eine Straße queren (Drängelgitter); langgez. l. Gef.; an einem Steg vorbei
16,8 eine Straße unterqueren (im Bereich der Unterführung asph.) und geradeaus folgen, in VILSHOFEN eine Straße queren (Drängelgitter), über eine Brücke und eine weitere Straße unterqueren (Röhre): wg. und l. Gef.
18,4 die Zufahrt zum Steinbruch queren (Drängelgitter) und über einen Graben: wg. R/F; im Wald Querweg; bei 19,2 fehlt eine weitere Brücke (asph. Mulde mit Querweg)
SCHMIDMÜHLEN (Landkreis Amberg-Sulzbach)
20,0 an einem Hof / Kapelle einen Weg queren, später Tischgruppe
20,9 am Ende des R/F schräg rechts nach SCHMIDMÜHLEN (Drängelgitter): Harschhofer Straße; geradeaus folgen und im Ort schräg rechts: Brunnlettstraße mit l. Gef.; der Straße folgen
21,7 an der St 2235 Anschluss an Lauterachtal-Radweg
  21,7 geradeaus: Fünf-Flüsse-Radweg (Richtung: Kallmünz)
  21,7 rechts: Lauterachtal-Radweg (Richtung: Kastl)



Am ehem. Bf Drahthammer: Der Radweg verläuft auf der bahnsteigabgewandten Seite.

Am Ortsanfang Haselmühl geht es auf die Bahntrasse.

Kleine Ortsschilder erleichtern die Orientierung (Blick zurück).

Zwischen Lengenfeld und Theuern überquert die BAB 60 das Tal.

Raststation am ehem. Bf Theuern.

Auf ruhiger Strecke geht's durch das Vilstal.

Brücke bei Wolfsbach.

Einige Kilometersteine sind noch vorhanden.

An der Vils bei Ensdorf.

Kleine Brücke hinter dem Kalkwerk Vilshofen.

Bahndamm am Hang.

Stützmauer vor Schmidmühlen.

Am Ende des Bahntrassenwegs in Schmidmühlen (Blick zurück).

 


Bahntrassenradeln BY 4.06
5904 v. Regensburg
0,0 Amberg
5904 n. Irrenlohe (Schwandorf)
1,8 Amberg Leopoldstraße
2,4 Drahthammer
5064 n. Lauterhofen
3,9 Haselmühl
5,7 Lengenfeld (Oberpf.)
8,0 Theuern
11,6 Wolfsbach
13,0 Leidersdorf
15,0 Ensdorf (Oberpf.)
17,1 Rieden (Oberpf.)
20,3 Vilshofen (Oberpf.)
23,7 Schmidmühlen
Kilometerangaben sind Bahnkilometer; Legende


Die Tourenbeschreibungen und begleitenden Angaben wurden mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Für ihre Richtigkeit kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Das Nachradeln dieser Tour geschieht auf eigene Gefahr. Die Mitteilung der Wegeführungen erfolgt mit dem ausdrücklichen Hinweis, dass Sie für die Einhaltung der Straßenverkehrsordnung und anderer relevanter Bestimmungen selbst verantwortlich sind und insbesondere im Einzelfall vor Ort abklären müssen, ob ein bestimmter Weg von Radfahrern benutzt werden darf (Fußgängerzonen, Einbahnstraßen usw.).

Dieses Dokument (Texte, Grafiken und Fotografien) ist ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt. Eine kommerzielle Nutzung z. B. durch Fahrradverleihbetriebe oder Fremdenverkehrsorganisationen sowie die – auch auszugsweise – Veröffentlichung in elektronischer oder gedruckter Form bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung. Alle genannten Marken- und Produktbezeichnungen sind Warenzeichen der entsprechenden Inhaber.

Zur Startseite

(c) Achim Bartoschek 2000-2017
Letzte Überarbeitung: 14. August 2017

www.achim-bartoschek.de/details/by4_06.htm /
www.bahntrassenradeln.de/details/by4_06.htm