Bahntrassenradeln – Details

Deutschland > Bayern > Oberfranken > BY 2.18
 
BY 2.18 Brückenradweg Bayern-Böhmen: Wunsiedel – Selb
Während einer mehrjährigen Bauzeit ist im östlichen Oberfranken ein herausragender Bahntrassenweg entstanden, der zusammen mit dem benachbarten BY 2.17 und einer Anbindung ins tschechische Asch im wahrsten Sinne des Wortes Brücken schlägt.
Streckenlänge (einfach): ca. 22,9 km (davon ca. 17,8 km auf der ehem. Bahntrasse)
Der Bahntrassenweg ist Teil einer grenzüberschreitenden Route nach Asch mit einer Gesamtlänge von 47 km.
Oberfläche:

asph.

Eisenbahnstrecke: 5032 / Wunsiedel-Holenbrunn – Selb; 23 km (1435 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 1. Mai 1914
Stilllegung der Bahnstrecke: 26. September 1986 (Pv)
Eröffnung des Radwegs:
  • 17. Oktober 2010: Göpfersgrün – Thiersheim
  • 26. Mai 2011: Schwarzenhammer – Selb
  • 29. Juli 2012: Gesamteröffnung des Brückenradwegs
Radwegebau:

Am 14. Juni 2005 hatten die Städte Selb, Wunsiedel und Asch sowie die "Brücken-Allianz" eine Zweckvereinbarung zum Bau des Radwegs unterzeichnet. Der Weg wurde u. a. aus INTERREG- und FAG-Mitteln finanziert, die INTERREG-Förderung wurde im Dezember 2009 beschlossen.

Am 17. Oktober 2010 wurde der erste, 3,7 km lange Abschnitt von Göpfersgrün nach Thiersheim feierlich eröffnet, am 26. Mai 2011 folgten 4 km zwischen Schwarzenhammer und Selb. Weitere Abschnitte zwischen Holenbrunn und Göpfersgrün sowie bei Thiersheim und zwischen Höchstadt und Kaiserhammer wurden nach und nach asphaltiert. Am 29. Juli 2012 wurde schließlich die Gesamtstrecke als Brückenradweg Bayern-Böhmen eröffnet.

Route: Wunsiedel – Göpfersgrün – Thiersheim – Höchstädt / Thierstein – Kaiserhammer – Selb (nicht auf einer Bahntrasse: – Asch)
Verweise: Zum Abschnitt von Holenbrunn nach Wunsiedel siehe BY 2.17.
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Bahnstrecke Holenbrunn–Selb
Externe Links (Radweg): www.brueckenradweg.eu
15.07.2014

Trassenstatistik: Gesamtweg
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 50.05047, 12.03516
[N50° 3' 1.69" E12° 2' 6.58"]
50.16060, 12.11769
[N50° 9' 38.16" E12° 7' 3.68"]
22,9 km

Trassenstatistik: Bahntrassenabschnitte
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 (1) 50.05048, 12.03516
[N50° 3' 1.73" E12° 2' 6.58"]
50.07032, 12.09792
[N50° 4' 13.15" E12° 5' 52.51"]
6,2 km
2 (1) 50.07205, 12.10282
[N50° 4' 19.38" E12° 6' 10.15"]
50.07463, 12.11305
[N50° 4' 28.67" E12° 6' 46.98"]
0,8 km
3 (1) 50.07918, 12.12262
[N50° 4' 45.05" E12° 7' 21.43"]
50.09945, 12.09894
[N50° 5' 58.02" E12° 5' 56.18"]
3,7 km
4 (1) 50.10353, 12.09205
[N50° 6' 12.71" E12° 5' 31.38"]
50.13791, 12.08431
[N50° 8' 16.48" E12° 5' 3.52"]
4,5 km
5 (1) 50.13915, 12.08585
[N50° 8' 20.94" E12° 5' 9.06"]
50.15615, 12.10686
[N50° 9' 22.14" E12° 6' 24.70"]
2,6 km


Pressespiegel zum Bahntrassenweg BY 2.18
31.10.2007: "Nichts Neues in Sachen Radweg" (Frankenpost, Selb)
04.01.2008: "Mit dem Rad unterwegs auf der Bahntrasse" (Frankenpost, Selb)
09.10.2008: "Mit dem Fahrrad nach Böhmen" (Frankenpost, Wunsiedel)
25.10.2008: "Stadtrat will asphaltierten Radweg" (Frankenpost, Wunsiedel)
28.04.2009: "Die Finanzierung für den Radweg steht" (Frankenpost, Arzberg)
24.06.2009: "Radweg nach Asch steht noch vor hohen Hürden" (Frankenpost, Wunsiedel)
01.09.2009: "Grünes Licht: Radweg nach Asch genehmigt" (Frankenpost, Selb)
21.09.2009: "Zurück auf die alte Trasse" (Frankenpost, Arzberg)
02.10.2009: "Radweg: Gemeinderat stimmt Vereinbarung zu" (Frankenpost, Arzberg)
28.10.2009: "Endspurt für den neuen Radweg" (Frankenpost, Wunsiedel)
11.12.2009: "Förderung bewilligt: Grünes Licht für Radweg nach Asch" (Frankenpost, Wunsiedel)
01.02.2010: "Die Brücken-Allianz vergrößert sich weiter" (Frankenpost, Arzberg)
20.03.2010: "Radweg schafft Verbindung über die Grenze" (Frankenpost, Arzberg)
25.03.2010: "Rodungsarbeiten an Radweg-Trasse" (Frankenpost, Arzberg)
23.04.2010: "Schönster Abschnitt wird heuer fertig" (Frankenpost, Selb)
26.04.2010: "In vier Wochen erster Spatenstich" (Frankenpost, Wunsiedel)
22.05.2010: "Start für den Bau des Brückenweges" (Frankenpost)
15.07.2010: "Brücke für Radler ist da" (Frankenpost, Wunsiedel)
26.08.2010: "Brücken-Radweg in der Entstehung" (Frankenpost, Selb)
15.09.2010: "Ein Erlebnisweg für Radler" (Frankenpost, Selb)
16.10.2010: "Radweg-Feier mit buntem Programm" (Frankenpost, Wunsiedel)
18.10.2010: "Ein Band über die Grenze" (Frankenpost, Wunsiedel)
08.04.2011: "Allianz schließt Lücken" (Frankenpost, Arzberg)
18.04.2011: "Auf der Überholspur" (Frankenpost, Wunsiedel)
02.05.2011: "Neues Mekka für Radfahrer" (Frankenpost, Arzberg)
26.05.2011: "Arbeiten gehen zügig voran" (Frankenpost, Selb)
26.05.2011: "Die Bahntrasse macht's möglich" (Frankenpost, Selb)
27.05.2011: "Ein Paradies für Radler" (Frankenpost, Selb)
28.05.2011: "Radweg soll Touristen anlocken" (Frankenpost, Selb)
02.06.2011: "Die Trasse wächst und wächst" (Frankenpost, Wunsiedel)
27.08.2011: "Die letzte Brücke steht" (Frankenpost, Selb)
05.10.2011: "Im Sommer ist der Weg fertig" (Frankenpost, Fichtelgebirge)
21.11.2011: "Brücke verbindet Menschen" (Frankenpost, Arzberg)
03.04.2012: "Eine App für den Brückenradweg" (Frankenpost, Wunsiedel)
08.05.2012: "Brückenradweg nimmt Gestalt an" (Frankenpost, Selb)
09.05.2012: "Chance für den Tourismus" (Frankenpost, Arzberg)
23.05.2012: "Hindernisse auf dem Radweg" (Frankenpost, Wunsiedel)
07.06.2012: "Hufe haben hier nichts verloren" (Frankenpost, Selb)
21.06.2012: "Radweg wächst weiter" (Frankenpost, Arzberg)
07.07.2012: "Neuer Rastplatz am Brückenradweg" (Frankenpost, Selb)
19.07.2012: "Auf dem neuen Radweg nach Asch" (Frankenpost, Fichtelgebirge)
20.07.2012: "Sicher auf dem Radweg" (Frankenpost, Selb)
21.07.2012: "Kritik am Radweg-Prospekt" (Frankenpost, Arzberg)
27.07.2012: "Hochgenuss auf zwei Rädern" (Frankenpost, Selb)
27.07.2012: "Nutzer erleben die Route per Smartphone" (Frankenpost, Selb)
28.07.2012: "Festgesellschaft fährt Probe" (Frankenpost, Wunsiedel)
30.07.2012: "Ein Landkreis schwingt sich in den Sattel" (Frankenpost, Wunsiedel)
08.09.2012: "Politiker-Riege will grenzenloses Radvergnügen" (Frankenpost, Wunsiedel)
14.11.2012: "Thiersheimer halten zusammen" (Frankenpost, Arzberg)

Befahrung: Juni 2011

Fahrtrichtung Nord

WUNSIEDEL (Landkreis Wunsiedel i.Fichtelgebirge)
0,0 von der Egerstraße / St 2665 in WUNSIEDEL-HOLENBRUNN (Unterführung) links: Rampenstraße, die nach etwa 1 km in den neuen Bahntrassen-R/F übergeht
2,4 hinter Sinatengrün die St 2965 überqueren (Brückenneubau); bei 3,0 geradeaus folgen
3,3 hinter dem Gelände des ehem. Hp GÖPFERSGRÜN einen Weg queren (zwei Drängelgitter); einen Weg und die St 2665 überqueren (s. l. St.); eine Feldzufahrt und bei 4,6 am Waldrand einen Weg queren (Tischgruppe)
  3,3 links: Stemmasgrün; Bernstein; Radwanderweg Fichtelgebirgsdörfer
4,9 ab dem ehem. Bf Johanneszeche l. Gef.
THIERSHEIM (Landkreis Wunsiedel i.Fichtelgebirge)
5,6 an einem Haus einen Weg queren
6,4 am Ende des Bahntrassenwegs (Drängelgitter) rechts und mit l. St. die BAB 93 überqueren
6,8 links: wg. (noch auszubauen); dem Weg mit l. Gef. links versetzt folgen: parallel zur Autobahn
7,4 rechts: wg. Bahntrasse (Z. 260, teilw. steinig; langgez. l. Gef.); bei 8,0 einen Weg queren; flacher Einschnitt
8,3 kurz vor der Straße rechts: wg. Wirtschaftsweg (l. Gef.)
8,6 in THIERSHEIM wenig links versetzt: Jahnstraße (l. Gef.); dieser hinter der Einmündung Am Thiersbach links folgen
9,1 auf der Straße Vorstadt / St 2180 wenig rechts versetzt: Bahnhofstraße (l. St.); dieser schräg links und geradeaus folgen
9,6 rechts: asph. R/F: kurz parallel dann mit k. Gef. auf die Trasse (l. Gef.; später Damm); mehrere Wege queren (l. St..; parallel zur Straße)
10,9 am Abzweig Neuenreuth einen Weg queren (l. St.); im weiteren Verlauf drei Wege queren und über einen Bach, teilw. Wald; weiterer Querweg
HÖCHSTÄDT I.FICHTELGEBIRGE (Landkreis Wunsiedel i.Fichtelgebirge)
13,4 am Ende des R/F vor der Autobahn rechts und bei 13,5 links die BAB 93 überqueren
13,7 in HÖCHSTADT rechts zurück: Bahnhofstraße am ehem. Bf Höchstädt-Thierstein vorbei
14,1 vor der Autobahnauffahrt auf der Straße wenig links versetzt und mit l. Gef. schräg links auf den Bahntrassenweg (13,2; im Juni 2011 im Bau): langgez. l. Gef., mehrere Wege queren und an einem Teich vorbei; teilw. Einschnitte
THIERSTEIN (Landkreis Wunsiedel i.Fichtelgebirge)
16,7 die Straße von Thierstein nach Kaiserhammer queren (auf dem folgenden Abschnitt wurden die Brücken saniert, mit dem Wegebau wurde noch nicht begonnen); bei Kaiserhammer eine Straße queren und den Bach überqueren
  16,7 links: bis zur Fertigstellung des Bahntrassenwegs auf der Straße nach Schwarzenhammer
17,5 die Straße queren, über mehrere Brücken und einen weiteren Weg queren
18,8 auf der Straße Scharfes Eck mit k. Gef. rechts versetzt zur Egerstraße (Ende der Umfahrung von km 16,7) und die BAB 93 unterqueren (rechter R/F; Engstelle)
19,0 die Straße versetzt queren und links: kurz R/F mit Drängelgitter und nach einem Stück Zufahrt zur Kläranlage mit l. St. auf den asph. Bahntrassen-R/F (19,2; Drängelgitter und Rechtskurve)
SELB (Landkreis Wunsiedel i.Fichtelgebirge)
  mehrere Einschnitte; bei 19,8 und 21,1 die Selb überqueren (l. St.); später Drängelgitter
21,8 bei Hammergut auf der Straße wenig links versetzt: asph. R/F (landw. Verkehr frei) neben der Trasse; bei 22,3 ein Viadukt unterqueren (langgez. l. St.)
23,0 am Südrand von SELB an der Papiermühle links
23,2 der Sechsämter-Radweg ist nach rechts ausgeschildert, alternativ gelangt man geradeaus über den Papiermühlenweg nach SELB



Nach einigen Kilometern auf straßenbegleitenden Radwegen gelangte man im Juni 2011 kurz vor Göpfersgrün (Blick zurück) ...

... auf die asphaltierte Bahntrasse (Die Anbindung von Holenbrunn ist inzwischen ebenfalls fertig gestellt).

Bei Göpfersgrün steht das Bauschild für den ersten Bauabschnitt.

Am Ende eines Dammes mit alter Bahnbrücke ...

... wird die Staatsstraße auf einer neuen Aluminiumbrücke überquert.

Mit leichter Steigung erreicht der Weg ...

... ein Waldstück (Blick zurück) ...

... und fällt hinter dem ehem. Bahnhof Johanneszeche wieder etwas.

Später kann man rechts die Brücke sehen, die der Radweg als Umgehung über die Autobahn nutzt.

Schild der Brücken-Allianz Bayern-Böhmen.

Am Ende des ersten Bauabschnitts geht es rechts über die Autobahn.

Der nächste Abschnitt kann bereits auf der Trasse gefahren werden, ...

... ist aber noch nicht ausgebaut.

Er endet kurz vor Thiersheim, ...

... das auf einem Wirtschaftsweg und Straßen passiert wird.

Hinter dem ehem. Bahnhof ist der Weg ....

... bis Höchstädt bereits nahezu fertig.

Hier wechseln sich Wiesen ...

... und Wälder ab, ...

... leider bei ungünstig stehendem Wind mit Lärmbelastung durch die Autobahn.

Blick auf Thierstein.

Bei Höchstadt ist die Trasse kurz unterbrochen und hinter dem ehem. Bahnhof ...

... beginnt an der Autobahnauffahrt ...

... der nächste Bahntrassenabschnitt, ...

... der mit leichtem Gefälle nordwärts führt, ...

... im Juni 2011 aber noch im Bau war.

Bei Kaiserhammer waren zu diesem Zeitpunkt nur die Brücken für den Radweg vorbereitet.

Nach erneuter Unterquerung der Autobahn erreicht man ...

... den Ende Mai 2011 feierlich übergebenen ...

... schönsten Abschnitt der Strecke, ...

... der sehr leicht ansteigend ...

... dem Tal der Selb folgt ...

... und diese mehrfach überquert.

Bei Hammergut endet der Bahntrassenweg, ...

... auf der Anbindung nach Selb kommt man noch an dieser Brücke vorbei.

 


Bahntrassenradeln BY 2.18
5050 v. Weiden
5031 n. Leupoldsdorf
0,0 Wunsiedel-Holenbrunn
5050 n. Hof
2,9 Göpfersgrün
4,7 Johanneszeche
8,0 Thiersheim
12,4 Höchstädt-Thierstein
15,8 Schwarzenhammer
19,8 Unterweißenbach
22,7
3,8
Selb Stadt
2,7 Selb Nord
(alte Streckenführung)
1,7 Erkersreuth
5027 v. Cheb (Eger)
0,0 Selb-Plößberg
5027 n. Oberkotzau
Kilometerangaben sind Bahnkilometer; Legende


Die Tourenbeschreibungen und begleitenden Angaben wurden mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Für ihre Richtigkeit kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Das Nachradeln dieser Tour geschieht auf eigene Gefahr. Die Mitteilung der Wegeführungen erfolgt mit dem ausdrücklichen Hinweis, dass Sie für die Einhaltung der Straßenverkehrsordnung und anderer relevanter Bestimmungen selbst verantwortlich sind und insbesondere im Einzelfall vor Ort abklären müssen, ob ein bestimmter Weg von Radfahrern benutzt werden darf (Fußgängerzonen, Einbahnstraßen usw.).

Dieses Dokument (Texte, Grafiken und Fotografien) ist ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt. Eine kommerzielle Nutzung z. B. durch Fahrradverleihbetriebe oder Fremdenverkehrsorganisationen sowie die – auch auszugsweise – Veröffentlichung in elektronischer oder gedruckter Form bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung. Alle genannten Marken- und Produktbezeichnungen sind Warenzeichen der entsprechenden Inhaber.

Zur Startseite

(c) Achim Bartoschek 2000-2017
Letzte Überarbeitung: 11. Juni 2017

www.achim-bartoschek.de/details/by2_18.htm /
www.bahntrassenradeln.de/details/by2_18.htm