Bahntrassenradeln – Details

Deutschland > Bayern > Oberfranken > BY 2.09
 
BY 2.09 Ebrach – Frensdorf
Obwohl den parallel verlaufenden Bundes- und Kreisstraßen zugeordnet verläuft der Radweg von Ebrach nach Frensdorf nur zum Teil unmittelbar straßenbegleitend und wird somit auch dem touristischen Anspruch gerecht.
Streckenlänge (einfach): ca. 28,6 km (davon ca. 22,7 km auf der ehem. Bahntrasse)
Oberfläche:

asph. (Breite: 2,50 m)

Status / Beschilderung: kombinierter Fuß-/Radweg
Eisenbahnstrecke: 5110 / Strullendorf – Frensdorf – Ebrach; 36 km (1435 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 1. Mai 1904 (Frensdorf – Burgebrach); 21. Dezember 1904 (Burgebrach – Ebrach)
Eröffnung des Radwegs:
  • August 2008: Burgwindheim – Mönchsambach
  • 24. August 2009: Gesamtstrecke
Radwegebau:

Der Radweg war in drei Bauabschnitte unterteilt: BA I von Ebrach bis Burgwindheim (ca. 7 km, Bau: April bis Sommer 2009), BA II von Burgwindheim bis Mönchsambach (ca. 5,5 km, Sommer 2007 bis Juli 2008) und BA III von Schatzenhof bis Burgebrach (Länge ca. 2 km, Herbst 2008 bis Frühjahr 2009).

Kosten: 2,37 Mio. €, davon 0,36 Mio € Grunderwerb; Bau durch das Staatlichen Bauamt Bamberg (16 km als Parallelweg zur Bundesstraße 22 zwischen Ebrach und Burgebrach) und den Landkreis Bamberg (parallel zur Kreisstraße 29).

Route: Ebrach – Burgwindheim – Kötsch – Mönchherrnsdorf – Krumbach – Burgebrach – Unterneuses – Stappenbach – Frensdorf
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Bahnstrecke Strullendorf–Schlüsselfeld
Externe Links (Radweg): Staatliches Bauamt Bamberg: Geh- und Radweg Ebrach – Burgebrach
26.06.2016

Trassenstatistik: Gesamtweg
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 49.81402, 10.86325
[N49° 48' 50.47" E10° 51' 47.70"]
49.84890, 10.49443
[N49° 50' 56.04" E10° 29' 39.95"]
28,6 km

Trassenstatistik: Bahntrassenabschnitte
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 (1) 49.81402, 10.86325
[N49° 48' 50.47" E10° 51' 47.70"]
49.81929, 10.80156
[N49° 49' 9.44" E10° 48' 5.62"]
4,5 km
2 (1) 49.82006, 10.79226
[N49° 49' 12.22" E10° 47' 32.14"]
49.82556, 10.77637
[N49° 49' 32.02" E10° 46' 34.93"]
1,3 km
3 (1) 49.82646, 10.75823
[N49° 49' 35.26" E10° 45' 29.63"]
49.82546, 10.74249
[N49° 49' 31.66" E10° 44' 32.96"]
1,1 km
4 (1) 49.82590, 10.73776
[N49° 49' 33.24" E10° 44' 15.94"]
49.82467, 10.71138
[N49° 49' 28.81" E10° 42' 40.97"]
1,9 km
5 (1) 49.82166, 10.67633
[N49° 49' 17.98" E10° 40' 34.79"]
49.84890, 10.49443
[N49° 50' 56.04" E10° 29' 39.95"]
13,9 km


Pressespiegel zum Bahntrassenweg BY 2.09
17.12.2007: "Premium-Radweg nach Bamberg" (Main-Post, Gerolzhofen/Oberschwarzach)
30.06.2009: "Radweg soll zu Ferienbeginn fertig sein" (Fränkischer Tag, Bamberg)
24.08.2009: "Zweite Einweihung nach 100 Jahren" (Fränkischer Tag, Ebrach)

Für diesen Weg ist leider keine Wegebeschreibung verfügbar.


Im ehemaligen Endbahnhof Ebrach befindet sich heute ein Gasthof.

Der Radweg beginnt an der ersten Querstraße an einem Parkplatz ...

... und unterquert dann ...

... die Neudorfer Straße.

Hinter einer Abzweigung geht es über einen mächtigen Damm ...

... ins Tal der Mittleren Ebrach.

Hinter einem Einschnitt ...

... nähert sich der Bahntrassenweg ...

... der parallel verlaufenden ...

... Bundesstraße 22, ...

... der er die Finanzierung ...

... durch den Bund verdankt.

An vielen der Querwege wurde der Damm leider teilweise abgetragen.

Hinter den Bäumen tauch Untersteinach auf.

Die Trasse wurde gerader als die Straße geführt, ...

... sodass auch die Schutzhütte auf dem ehemaligen Bahnhofsgelände Untersteinach ...

... ein Stück vom Verkehr weg liegt.

Bei Mendenmühle.

Unweit des Kirchturms in Burgwindheim ...

... befinden sich der privat genutzte Bahnhof ...

... und kurz darauf ein geräumiger Unterstand.

Bald hinter einer Brücke geht es aus dem Ort ...

... und an Kappel, ...

... an Kötsch ...

... und einem Holzlagerplatz vorbei.

Flacher Damm ...

... und Querstraße bei Mönchherrnsdorf.

Regenwolken auf den Anmarsch auf Wolfsbach.

Einzelhaus an der Bundesstraße.

Blick zurück auf die hintere Zufahrt nach Wolfsbach.

Bei Mönchsambach verlässt der Radweg die Trasse.

Per Rad geht es auf einer kleinen Straße durch Manndorf und Krumbach
und bei Dürrhof wieder an die Bundesstraße.

Vom straßenbegleitenden Radweg sieht man zwei von insg. drei ehemaligen Bahnbrücken.

Hinter einem begradigten Straßenstück geht es wieder auf der Trasse ...

... nach Ebrach.

Anfahrt auf die Querung der Treppendorfer Straße.

Das Lagerhaus kündigt den ...

... alten Bahnhof an.

Blick zurück auf das Stationsgebäude.





 




Die Tourenbeschreibungen und begleitenden Angaben wurden mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Für ihre Richtigkeit kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Das Nachradeln dieser Tour geschieht auf eigene Gefahr. Die Mitteilung der Wegeführungen erfolgt mit dem ausdrücklichen Hinweis, dass Sie für die Einhaltung der Straßenverkehrsordnung und anderer relevanter Bestimmungen selbst verantwortlich sind und insbesondere im Einzelfall vor Ort abklären müssen, ob ein bestimmter Weg von Radfahrern benutzt werden darf (Fußgängerzonen, Einbahnstraßen usw.).

Dieses Dokument (Texte, Grafiken und Fotografien) ist ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt. Eine kommerzielle Nutzung z. B. durch Fahrradverleihbetriebe oder Fremdenverkehrsorganisationen sowie die – auch auszugsweise – Veröffentlichung in elektronischer oder gedruckter Form bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung. Alle genannten Marken- und Produktbezeichnungen sind Warenzeichen der entsprechenden Inhaber.

Zur Startseite

(c) Achim Bartoschek 2000-2017
Letzte Überarbeitung: 8. Juli 2017

www.achim-bartoschek.de/details/by2_09.htm /
www.bahntrassenradeln.de/details/by2_09.htm