Bahntrassenradeln – Details

Deutschland > Bayern > Oberfranken > BY 2.08
 
BY 2.08 Helmbrechts – Selbitz
Leider wurden nur zwei kurze Stücke der Bahntrasse im Tal der Selbitz ausgebaut. Die Routenführung abseits der Trasse wurde zwischen Selbitz und Weidesgrün gut gelöst, bei Schauenstein kommt es dagegen zu sehr bahntrassenuntypischen Steigungen.
Streckenlänge (einfach): ca. 11,4 km (davon ca. 4,2 km auf der ehem. Bahntrasse)
Höhenprofil: insg. l. St. von Selbitz (510 m ü. NN) nach Helmbrechts (600 m), kurze heftige Steigung nördlich von Schauenstein
Oberfläche:

asph.

Status / Beschilderung: Bahntrasse als kombinierter Fuß-/Radweg; der Radweg ist Teil des Selbitztal-Radwegs (HO 2; Gesamtlänge: 32 km).
Kunstbauten: Der Tunnel bei Weidesgrün befindet sich in Privatbesitz und ist nicht Teil des Radwegs, auch das Viadukt bei Schauenstein wurde nicht in den Radweg einbezogen. Die Holzbrücke über die Staatsstraße bei Volkmannsgrün wurde Ende Juni 2010 bei einem LKW-Unfall so schwer beschädigt, dass sie gegen einen Neubau ausgetauscht werden musste, der im November eingehoben wurde.
Eisenbahnstrecke: 5024 / Selbitz – Helmbrechts; 10 km (1435 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 29. Februar 1924
Stilllegung der Bahnstrecke: 30. Mai 1976 (Pv; zusätzlich Gesamtverkehr im Abschnitt Selbitz – Schauenstein), 31. Dezember 1986 (offizielle Einstellung des Auslaufbetriebs Helmbrechts – Schauenstein)
Eröffnung des Radwegs:
  • 1999: Helmbrechts – Volkmannsgrün
  • Juni 2002: als Selbitztal-Radweg bis Selbitz
Route: Selbitz – Weidesgrün – Schauenstein – Volkmannsgrün – Helmbrechts
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Bahnstrecke Münchberg–Selbitz
08.09.2014

Trassenstatistik: Gesamtweg
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 50.31627, 11.74853
[N50° 18' 58.57" E11° 44' 54.71"]
50.23407, 11.72441
[N50° 14' 2.65" E11° 43' 27.88"]
11,4 km

Trassenstatistik: Bahntrassenabschnitte
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 (1) 50.29571, 11.74301
[N50° 17' 44.56" E11° 44' 34.84"]
50.28869, 11.74251
[N50° 17' 19.28" E11° 44' 33.04"]
0,8 km
2 (1) 50.26522, 11.73550
[N50° 15' 54.79" E11° 44' 7.80"]
50.24044, 11.72475
[N50° 14' 25.58" E11° 43' 29.10"]
3,4 km


Pressespiegel zum Bahntrassenweg BY 2.08
24.06.2010: "Lastwagen rammt Brücke" (Frankenpost, Naila)
25.06.2010: "Radwegbrücke muss weichen" (Frankenpost, Münchberg)
29.06.2010: "Brücke über Radweg muss weg" (Frankenpost, Münchberg)
03.07.2010: "Kran hievt zerstörte Brücke weg" (Frankenpost, Naila)
04.09.2010: "Neues Haus für gemütliche Rast" (Frankenpost, Naila)
21.10.2010: "Neue Brücke ab Mitte November" (Frankenpost, Naila)
11.11.2010: "Neue Brücke schwebt heran" (Frankenpost, Naila)
11.11.2010: "Ein Bauwerk 'made im Frankenwald'" (Frankenpost, Naila)
14.04.2011: "Regierung hebt Radfahrverbot auf" (Frankenpost, Naila)

Befahrung: Oktober 2006

Fahrtrichtung Süd

SELBITZ (Landkreis Hof)
0,0 vom Bf SELBITZ auf Kopfsteinpflaster zur Straße, dort rechts: B 173 und am Marktplatz links: Bahnhofstraße (Gef.)
0,4 am Luitpoldplatz schräg rechts durch die Pfostensperre und über den Parkplatz auf den asph. R/F; einen Bach überqueren und dem Weg rechts versetzt folgen
0,9 rechts die Selbitz überqueren und dem asph. R/F links folgen; später fl. Kuppe und landw. Verkehr frei; an einer überdachten Tischgruppe vorbei
1,9 mit k. St. nach WEIDESGRÜN und dort am R/F-Ende links: Kirchsteig (Gef.), an einer Einmündung geradeaus folgen
2,1 auf der Kreuzbühlstraße links versetzt, dann geradeaus: Döbrawiesenweg (l. St.), dann schräg links: k. Gef. und fl. Kuppe; später R/F, landw. Verkehr frei; l. hügelig
  2,1 rechts: Textil-Tour; HO 4
SCHAUENSTEIN (Landkreis Hof)
2,7 links über die Brücke: R/F; Hochwasserschranke und hinter einem Linksschlenker auf den Bahndamm (l. St.: Damm ist zu einer fl. Rampe abgetragen); an der nächsten Einmündung weitere Hochwasserschranke (2,9); s. l. St.
3,4 einen Seitenbach überqueren und mit k. St. zur Straße; die HO 26 queren, kurz linker R/F, dann links: R/F mit s. st. St.
  3,4 Die im Tal auf der ehem. Bahntrasse verlaufende HO 26 ist für Radfahrer gesperrt!
3,4 an der Einmündung schräg rechts: landw. Verkehr frei (ursprüngliche HO 26); später st. Gef.; an der Einmündung in die Straße (4,3, Buswartehäuschen) geradeaus: R/F; St. (kurz auf der Trasse oberhalb der Straße), dann Gef.: R/F unmittelbar an der Straße; an einer Einmündung vorbei
5,0 bei SCHAUENSTEIN die Bahnhofstraße queren (Brücke oder Unterführung fehlt) und am R/F-Ende links
5,3 vor der Brücke links in Richtung Dorschenhammer; das Viadukt Schauenstein unterqueren und schräg rechts folgen (später l. St.); ab Dorschenhammer R/F
6,4 am Ortsanfang VOLKMARSGRÜN auf der rechten Seite der St 2195 bleiben und rechts über die Brücke (kurz R/F), dann schräg rechts und schräg links: längere l. St.
7,0 links auf die asph. Bahntrasse (l. St.); die St 2195 auf einer Holzbrücke überqueren, mehrere Querwege und mit langgez. l. St. durch den Wald
HELMBRECHTS (Landkreis Hof)
9,0 an einem Querweg überdachte Tischgruppe; auf einem Damm einen Bach/Weg überqueren (l. St.), an einer Einmündung vorbei, dann Einschnitt; einen Weg queren (ursprünglich vorhandene Pfostensperren wurden entfernt)
10,3 schräg links vom Damm (l. Gef., R/F-Ende), dann schräg rechts: Wiesenweg
10,4 in HELMBRECHTS rechts: Frankenstraße / St 2194 (St.)
10,7 hinter der Tankstelle links: Gasweg; schräg rechts folgen
10,9 am Ende links: Münchberger Straße (l. St.)
11,0 eine Straße queren: Bahnhofstraße (kurz Kopfsteinpflaster; l. Gef.); eine Straße unterqueren und links zum Bf Helmbrechts (11,4)



Bahndamm (teilw. abgetragen) und Tunnel bei Weidesgrün (auf der anderen Talseite als der Radweg).

Erster kurzer Bahntrassenweg südlich von Weidesgrün.

Während ein neuer Straßenabschnitt im Zuge der alten Bahntrasse im Tal bleibt,
werden die Radler zwangsweise den Berg hochgescheucht.

Das Viadukt bei Schauenstein ist eine der wenigen erhaltenen Brücken (leider nicht ausgebaut).

Ab Volkmannsgrün (neue Brücke über die Staatsstraße) ...

.. ist die Trasse ...

... zu einem hervorragenden Radweg ausgebaut.

Kilometerstein am Weg (Blick zurück nach Schauenstein).

Jetzt geht es deutlich bergauf in Richtung Helmbrechts.

Überdachte Tischgruppe an einem Querweg (Blick zurück).

Inzwischen Vergangenheit: Pfostensperre mit Vorwarnung, ...

... Das Hindernis wurde aus dem Weg geräumt (Blick zurück).

Kurz vor Helmbrechts: Blick zurück.

 


Bahntrassenradeln BY 2.08
5021 n. Bad Steben
0,0 Selbitz
5021 v. Hof
2,1 Weidesgrün
Eselberg-T. (113 m)
5,0 Schauenstein
6,6 Volkmannsgrün
8,9 Helmbrechts Freibad
10,9
9,3
Helmbrechts
7,9 Weißenbach
7,0 Wüstenselbitz
5,6 Hildbrandsgrün
3,1 Unfriedsdorf
5100 v. Bamberg
0,0 Münchberg
5026 n. Zell
5100 n. Hof
Kilometerangaben sind Bahnkilometer; Legende


Die Tourenbeschreibungen und begleitenden Angaben wurden mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Für ihre Richtigkeit kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Das Nachradeln dieser Tour geschieht auf eigene Gefahr. Die Mitteilung der Wegeführungen erfolgt mit dem ausdrücklichen Hinweis, dass Sie für die Einhaltung der Straßenverkehrsordnung und anderer relevanter Bestimmungen selbst verantwortlich sind und insbesondere im Einzelfall vor Ort abklären müssen, ob ein bestimmter Weg von Radfahrern benutzt werden darf (Fußgängerzonen, Einbahnstraßen usw.).

Dieses Dokument (Texte, Grafiken und Fotografien) ist ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt. Eine kommerzielle Nutzung z. B. durch Fahrradverleihbetriebe oder Fremdenverkehrsorganisationen sowie die – auch auszugsweise – Veröffentlichung in elektronischer oder gedruckter Form bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung. Alle genannten Marken- und Produktbezeichnungen sind Warenzeichen der entsprechenden Inhaber.

Zur Startseite

(c) Achim Bartoschek 2000-2017
Letzte Überarbeitung: 11. Juni 2017

www.achim-bartoschek.de/details/by2_08.htm /
www.bahntrassenradeln.de/details/by2_08.htm