Bahntrassenradeln – Details

Deutschland > Bayern > Unterfranken > BY 1.03
 
BY 1.03 Hofheim – Haßfurt ("Hofheimerle")
Highlight der leicht welligen Nebenbahnstrecke ist eine private Eisenbahnsammlung am Endbahnhof in Hofheim. Bis auf eine Umfahrung bei Königsberg und die Anbindung in Haßfurt sehr schöner straßenferner Verlauf.
Streckenlänge (einfach): ca. 17,4 km (davon ca. 11,9 km auf der ehem. Bahntrasse)
inkl. Anbindung an Bf Haßfurt; Vorsicht: Die am Weg angebrachte Kilometrierung bezieht sich auch den nördlichen Stadtrand von Haßfurt.
Höhenprofil: leicht hügelig von Hofheim (260 m ü. NN) nach Haßfurt (220 m)
Oberfläche:

asph.

Status / Beschilderung: Bahntrasse als kombinierter Fuß-/Radweg; lokale Wegweisung sowie ältere Wegweisung des Radrundwegs Rhön-Grabfeld
Eisenbahnstrecke: 5232 / Haßfurt – Hofheim (Unterfranken); 16 km (1435 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 15. März 1892
Stilllegung der Bahnstrecke: 28. Juli 1995 (Pv); 23. September 1994 (Gv); 1996/97 Rückbau der Gleise
Eröffnung des Radwegs:
Radwegebau:

Der Baubeginn war in 1998.

Route: Hofheim – Rügheim – Junkersdorf – Königsberg – Prappach – Haßfurt
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Bahnstrecke Haßfurt–Hofheim
11.08.2014

Trassenstatistik: Gesamtweg
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 50.03295, 10.50980
[N50° 1' 58.62" E10° 30' 35.28"]
50.13452, 10.52164
[N50° 8' 4.27" E10° 31' 17.90"]
17,4 km

Trassenstatistik: Bahntrassenabschnitte
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 (1) 50.04028, 10.52940
[N50° 2' 25.01" E10° 31' 45.84"]
50.06387, 10.54791
[N50° 3' 49.93" E10° 32' 52.48"]
3,0 km
2 (1) 50.06485, 10.54833
[N50° 3' 53.46" E10° 32' 53.99"]
50.07554, 10.55406
[N50° 4' 31.94" E10° 33' 14.62"]
1,3 km
3 (1) 50.08471, 10.56546
[N50° 5' 4.96" E10° 33' 55.66"]
50.13396, 10.52137
[N50° 8' 2.26" E10° 31' 16.93"]
7,6 km


Pressespiegel zum Bahntrassenweg BY 1.03
31.03.2003: "Frühjahrsputz auf dem Hofheimerle Radweg" (Main-Post, Haßberge)
30.05.2015: "Reisen wie einst der Opa" (infranken.de)

Befahrung: Oktober 2006

Fahrtrichtung Süd

HOFHEIM I.UFR. (Landkreis Haßberge)
0,0 über den Parkplatz am ehem. Bahnhof HOFHEIM (mit liebevoll zusammengestellter Sammlung von Erinnerungsstücken an die Eisenbahn: Lehmann’s Eisenbahnmuseum; Unterstand) zum Beginn des asph. Bahntrassenwegs
  0,0 zur Orientierung: Die Bahnhofstraße führt beginnend am Marktplatz / Kirche südwestwärts zum ehem. Bahnhof / Poststraße queren.
0,3 an der Einmündung die Industriestraße queren, dann links die St 2275 queren (Doppel-Pfostensperre): asph R/F auf der ehem. Bahntrasse; später langgez. l. Gef. und die B 303 unterqueren; einen Weg queren
2,1 am ehem. Hp Rügheim (Tischgruppe) die HAS 7 queren (Doppel-Pfostensperren), einen Bach überqueren und dem Weg mit einer Links- und Rechtskurve folgen; mehrere Feldwege queren, später flache Kuppe
KÖNIGSBERG I.BAY. (Landkreis Haßberge)
4,8 hinter dem ehem. Hp Junkersdorf mit Wartehäuschen eine Straße queren (eine Doppel-Pfostensperre): s. l. hügelig
7,1 einen asph. Weg queren und am Ortrand KÖNIGSBERG einen weiteren Weg queren
  7,1 links: Unfinden 1,0; rechts: Hellingen 1,0
7,8 vor dem ehem. Bf Königsberg links versetzt (Doppel-Pfostensperre): Am Bahnhof
7,9 am Ende rechts: Hellinger Straße / HAS 6 (langgez. l. Gef.); außerorts linker R/F; an der Einmündung Anspannweg vorbei
  7,9 Die Trasse ist im Bereich Königsberg auf 1,3 km nicht ausgebaut.
9,0 hinter der Photovoltaikanlage links: St.
9,6 schräg rechts: Fortsetzung des Bahntrassen-R/F (l. Gef., einen Weg queren, ab einer Brücke l. St.)
HASSFURT (Landkreis Haßberge)
10,9 vor der St 2278 rechts folgen, die Straße queren und links versetzt zurück auf die asph. Bahntrasse (R/F; Doppel-Pfostensperre); langgez. l. Gef mehrere Querwege, ab Graben l. St.
13,3 einen Weg queren (Doppel-Pfostensperren), im Wald fl. Mulde und am Waldrand einen Feldweg queren
14,1 vor Hassfurt an der Umgehungsstraße Ende des R/F (Doppel-Pfostensperre): die Straße queren (VORSICHT!) und links: rechter R/F; l. Gef., an einem Kreisverkehr und an der Einmündung Industriestraße geradeaus folgen
15,3 rechts: B 26 (rechter R/F; zwei Pfostensperren)
  15,3 links: Main-Radweg / D 5 (Richtung: Bamberg)
16,0 an der Dieselstraße links und die Bundesstraße queren: Am Wasserwerk
16,1 am Beginn der Augsfelder Straße rechts, später Gef., die Eisenbahn unterqueren und der Straße schräg rechts folgen; l. St.
17,1 am Heideloffplatz schräg links: Obere Vorstadt
17,3 vor dem Tor rechts: Bahnhofstraße zum Bf Hassfurt (17,4)
  17,3 geradeaus: Main-Radweg / D 5 (Richtung: Schweinfurt, 24)



Am ehem. Endbahnhof Hofheim ist eine umfangreiche Sammlung
von Eisenbahnexponaten zusammengetragen worden.

Vom Bahnsteig ist im Hintergrund bereits der Radweg zu erkennen.

Beginn des Radwegs.

Rastplatz am ehem. Hp Rügheim (Blick zurück).

Bahndamm in der Aurach-Niederung.

Ostheim vor der Kulisse der Hassberge (Blick zurück).

Wartehäuschen am ehem. Hp Junkersdorf (Blick zurück).

Bei Königsberg (hier der ehem. Bahnhof) ist die Trasse auf 1,3 km nicht ausgebaut.

Leicht hügelig geht es weiter in Richtung Hassfurt.

 


Bahntrassenradeln BY 1.03
5102 n. Würzburg
0,0 Haßfurt
5102 v. Bamberg
1,2 Haßfurt Gymnasium
5,0 Prappach
7,7 Königsberg (Bayern)
10,9 Junkersdorf (b Hofheim)
13,5 Rügheim
15,5 Hofheim (Unterfr.)
Kilometerangaben sind Bahnkilometer; Legende


Die Tourenbeschreibungen und begleitenden Angaben wurden mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Für ihre Richtigkeit kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Das Nachradeln dieser Tour geschieht auf eigene Gefahr. Die Mitteilung der Wegeführungen erfolgt mit dem ausdrücklichen Hinweis, dass Sie für die Einhaltung der Straßenverkehrsordnung und anderer relevanter Bestimmungen selbst verantwortlich sind und insbesondere im Einzelfall vor Ort abklären müssen, ob ein bestimmter Weg von Radfahrern benutzt werden darf (Fußgängerzonen, Einbahnstraßen usw.).

Dieses Dokument (Texte, Grafiken und Fotografien) ist ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt. Eine kommerzielle Nutzung z. B. durch Fahrradverleihbetriebe oder Fremdenverkehrsorganisationen sowie die – auch auszugsweise – Veröffentlichung in elektronischer oder gedruckter Form bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung. Alle genannten Marken- und Produktbezeichnungen sind Warenzeichen der entsprechenden Inhaber.

Zur Startseite

(c) Achim Bartoschek 2000-2017
Letzte Überarbeitung: 11. Juni 2017

www.achim-bartoschek.de/details/by1_03.htm /
www.bahntrassenradeln.de/details/by1_03.htm