Bahntrassenradeln – Details

Deutschland > Baden-Württemberg > östlich des Neckars > BW 2.08
 
BW 2.08 Radfernweg Stauferland: Göppingen-Faurndau – Schwäbisch Gmünd
Die Bahnstrecke des "Klepperle" wurde fast vollständig in einen Radweg verwandelt, sodass der Wechsel zwischen den Tälern von Rems und Fils ohne große Anstrengungen zu schaffen ist. Besonders attraktiv ist der höher gelegene mittlere Abschnitt.
Synonyme: Die Bahn wurde "Klepperle" genannt. Zurzeit wird ein Vorschlag diskutiert, die Strecke als "Rems-Fils-Bahn-Radweg" auszuweisen.
Streckenlänge (einfach): ca. 28,2 km (davon ca. 22,5 km auf der ehem. Bahntrasse)
inkl. Anbindungen zu den Bahnhöfen
Höhenprofil: langgez. Kuppe: beide Endpunkte auf 310 m ü. NN; Scheitelpunkt bei Maitis (östl. von Wäschenbeuren) auf 450 m
Oberfläche:

asph.; im Bereich Wäschenbeuren Beschädigungen durch Spaltbildung ; ein besonders betroffener Bereich soll 2014 mit einem Asphalt mit Kunststoffanteil saniert werden

Status / Beschilderung: kombinierter Fuß-/Radweg; regionale Wegweisung, der Wege wird teilw. von den Fernwegen Schwäbische-Alb-Weg, Alb-Neckar-Weg und Remstal-Radroute genutzt
Eisenbahnstrecke: 4750 / Schwäbisch Gmünd – Göppingen; 27 km (1435 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 14. Mai 1912
Stilllegung der Bahnstrecke: 2. Juni 1984
Eröffnung des Radwegs:
  • 7. Juli 1990
Radwegebau:

Mit dem Bau wurde 1988 begonnen.

Route: Göppingen-Faurndau – Rechberghausen – Birenbach – Wäschenbeuren – Metlangen – Straßdorf – Schwäbisch Gmünd
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Hohenstaufenbahn
20.07.2014

Trassenstatistik: Gesamtweg
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 48.70009, 9.65274
[N48° 42' 0.32" E9° 39' 9.86"]
48.80063, 9.78811
[N48° 48' 2.27" E9° 47' 17.20"]
28,2 km

Trassenstatistik: Bahntrassenabschnitte
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 (1) 48.71502, 9.62591
[N48° 42' 54.07" E9° 37' 33.28"]
48.71560, 9.62737
[N48° 42' 56.16" E9° 37' 38.53"]
0,1 km
2 (1) 48.71572, 9.62776
[N48° 42' 56.59" E9° 37' 39.94"]
48.72943, 9.64360
[N48° 43' 45.95" E9° 38' 36.96"]
2,2 km
3 (1) 48.73192, 9.64494
[N48° 43' 54.91" E9° 38' 41.78"]
48.79137, 9.77610
[N48° 47' 28.93" E9° 46' 33.96"]
20,2 km


Pressespiegel zum Bahntrassenweg BW 2.08
30.12.2010: "Das 'Josefle' wird 100" (Südwest Presse, Göppingen)
05.08.2011: "Wieder Ärger mit Radweg" (Südwest Presse, Göppingen)
05.10.2011: "Kein Leben auf dem Abstellgleis" (Südwest Presse, Göppingen)
16.01.2012: "Rad nicht nur für die Touristik" (Gmünder Tagespost, Schwäbisch Gmünd)
28.02.2012: "Marode Bahnbrücke provisorisch repariert" (Südwest Presse, Göppingen)
20.07.2012: "Die Historie lebendig halten" (Südwest Presse, Göppingen)
30.01.2014: "Wäschenbeuren: Spannungen im Bahndamm - Stauferlandradweg wird Dauerbaustelle bleiben - Investitionen mit Augenmaß" (Filstalexpress)
29.03.2014: "Neuer Belag für Radweg auf dem Bahndamm" (Südwest Presse, Wäschenbeuren)
29.05.2015: "Weiße Streifen sollen Radler vor Kreuzung warnen" (Südwest Presse, Göppingen)
08.02.2016: "Bahnhofkindergarten feiert 25. Geburtstag und bekommt neue Fahne" (Südwest Presse, Landkreis Göppingen)

Befahrung: Oktober 2007

Fahrtrichtung Nord

Göppingen (Landkreis Göppingen)
0,0 vom Hbf GÖPPINGEN rechts und über die Rampe die Eisenbahn überqueren: R/F
0,2 rechts mit dem Aufzug zur Straße, unten rechts: Jahnstraße (rechter R/F), später schräg rechts und eine Brücke unterqueren
  0,2 geradeaus (oben): Jebenhausen; Bad Boll
  0,2 links (unten): Süßen; Eislingen
0,5 schräg rechts: Faurndauer Straße (R/F); am R/F-Ende über die Ampel, später R/F (auch Verbundpflaster); an einem Steg geradeaus folgen; bei 1,4 eine Straße queren: R/F und kurz Erschließungsstraße zu einem Gewerbegebiet
2,4 an einem F-Steg links versetzt: Obere Wasenstraße
2,8 schräg rechts und rechts die Fils überqueren (R/F): Am Filssteg
2,9 rechts: Stuttgarter Straße / B 297 (freigeg. F mit Wegeschäden); Eisenbahn und stillgelegte Bahnstrecke überqueren
3,3 an der Ampel links: Lehlestraße
3,5 an der Einmündung Salamanderstraße (ehem. Gbf Faurndau Nord) schräg rechts folgen
  3,5 geradeaus: Schwäbische-Alb-Weg; Alb-Neckar-Weg; zum Bf Faurndau
3,6 an der Einmündung Stauferhalde geradeaus
  3,6 rechts: Göppingen Zentrum
3,8 den Bach überqueren und links versetzt auf den asph. Bahntrassen-R/F; eine Straße links verschwenkt queren (Pfostensperren, l. St.); in einem Einschnitt einen Weg unterqueren
4,1 an einer Einmündung schräg links folgen (l. St., teilw. Wegeschäden); mehrere kleine Querweg und Wiesenzufahrten
  4,1 rechts: Alb-Neckar-Weg
RECHBERGHAUSEN (Landkreis Göppingen)
5,6 einen Bach überqueren, an einem Supermarkt und dann am ehem. Bf RECHBERGHAUSEN (heute Theater) vorbei
6,1 links versetzt, die Lorcher Straße / B 297 an der Ampel queren und wenig rechts versetzt: Staufenstraße (Bahntrasse zur Verbreiterung des Bachlaufes abgetragen); an der neuen Brücke geradeaus folgen
6,4 schräg links: Staufenstraße und mit l. St. links versetzt auf den asph. Bahntrassen-R/F; ein Einschnitt, im Wald zwei Querwege
7,4 am ehem. Bf Adelberg-Börtlingen vorbei (langgez. l. St.); außerhalb des Waldes einen Weg queren und über einen Bach
BIRENBACH (Landkreis Göppingen)
9,0 am Bf BIRENBACH mit Biergarten vorbei, eine kleine Straße queren (Blumenkübel), einen Bach überqueren und an den Sportplätzen einen Weg queren (langgez. l. St., nochmals kurz zu GÖPPINGEN, Landkreis Göppingen)
10,0 an einem Wanderparkplatz eine Straße versetzt queren (langgez. l. St.)
WÄSCHENBEUREN (Landkreis Göppingen)
  später ein höherer Damm und in einem Einschnitt einen Weg unterqueren
11,8 in WÄSCHENBEUREN eine Straße queren; am ehem. Bf eine weitere Straße versetzt queren (s. l. Gef.)
  11,8 rechts: Hohenstaufen 5
12,1 eine Straße queren; s. l. Gef., in einem Einschnitt einen Weg unterqueren, später wieder l. St.
  12,1 links: Lorch 8; Wäscherschloss 2; Alb-Neckar-Weg
13,3 an einem Wanderparkplatz einen Weg queren; mehrere Feldwege queren, einige Einschnitte und Dämme; an der Zufahrt zur Straße geradeaus folgen
  13,3 links: Lorch 8; Wäscherschloss 2,5
GÖPPINGEN (Landkreis Göppingen)
15,0 am ehem. Bf Maitis-Hohenstaufen vorbei, dann die K 1450 versetzt queren (eine Pfostensperre), später Damm, s. l. Gef.; den Weg zu einem Hof queren, weiterer Damm
16,0 die L 1075 queren (Pfostensperre); am ehem. Hp Lenglingen (Bahnsteigskante) vorbei: s. l. Gef., mehrere Querwege, Einschnitte und Dämme
SCHWÄBISCH GMÜND (Ostalbkreis)
17,9 am ehem. Bf REIPRECHTS vorbei (l. Gef.)
19,4 hinter dem ehem. Bf Metlangen-Hohenrechberg eine Straße queren, über einen Damm, dann einen Weg queren und mit l. Gef. an einem Parkplatz vorbei; weite Linkskurve; Querweg
21,4 in STRASSDORF die L 1159 queren (Querungshilfe), am ehem. Bahnhof vorbei und die K 3275 queren (Halbschranken); langgez. l. Gef., bei 22,8 an einem Grill- und Spielplatz (Tischgruppe) vorbei
23,8 an einem Querweg geradeaus folgen
  23,8 rechts: Schwäbische-Alb-Weg (30 % Gefälle)
25,0 hinter dem Südbahnhof (mit Biergarten) geradeaus (l. Gef.); die L 1075 (Halbschranken / Querungshilfe) und zwei Wege queren
  25,0 rechts: Stadtmitte; Remstal-Radroute
26,4 schräg rechts und eine Straße überqueren, dann mit Gef. vom Damm: Römerstraße (die Brücke über die Rems ist nicht zum Radweg ausgebaut)
26,6 rechts und die alte Bahnbrücke unterqueren, dann schräg links: R/F; kurz parallel zur Straße, nochmals schräg links; der Weg verläuft später rechts versetzt (Engstelle; R/F-Ende): Hauberweg; später geradeaus: R/F, vor dem Sportplatz links versetzt folgen
  26,6 links: Schorndorf 22; Lorch 7,1; Remstal-Radroute; Limes-Radweg
27,6 hinter den Sportplätzen geradeaus: Hauberweg (Z. 260)
  27,6 rechts: Bettringen 4,5
27,9 an der Straße links: linker R/F; eine Straße queren und im Bereich des Busbahnhofs rechts zum Bf SCHWÄBISCH-GMÜND (28,1)
  27,9 geradeaus: Stadtmitte 1,0; Limes-Radweg



Brücke bei Faurndau.

Radweg in Richtung Rechberghausen.

Brücke über den Marbach.

Der frühere Bf von Rechberghausen beherbergt heute das "Theater im Bahnhof".

Blick auf Birenbach mit Radweg.

Straßenquerung beim Weiler Krettenhof.

Brücke vor Wäschenbeuren.

Blick auf den Hohenstaufen.

Weiter geht es an den ehem. Bahnhöfen Metlangen ...

... und Straßdorf vorbei.

Grill- und Spielplatz bei Straßdorf.

Straßenquerung in Schwäbisch Gmünd.

 


Bahntrassenradeln BW 2.08
4710 n. Nördlingen
0,0 Schwäbisch Gmünd
4710 v. Stuttgart
Rems
3,3 Schwäbisch Gmünd Süd
6,7 Straßedorf
9,3 Metlangen-Hohenrechberg
10,3 Reitprechts
12,1 Lenglingen
13,4 Maitis-Hohenstaufen
16,3 Wäschenbeuren
19,4 Birenbach
21,0 Adelberg-Börtlingen
22,4 Rechberghausen
24,8 Faurndau Nord
4700 v. Stuttgart
26,5 Göppingen Nebenbahn
27,0 Göppingen
4730 n. Boll
4700 n. Ulm
Kilometerangaben sind Bahnkilometer; Legende


Die Tourenbeschreibungen und begleitenden Angaben wurden mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Für ihre Richtigkeit kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Das Nachradeln dieser Tour geschieht auf eigene Gefahr. Die Mitteilung der Wegeführungen erfolgt mit dem ausdrücklichen Hinweis, dass Sie für die Einhaltung der Straßenverkehrsordnung und anderer relevanter Bestimmungen selbst verantwortlich sind und insbesondere im Einzelfall vor Ort abklären müssen, ob ein bestimmter Weg von Radfahrern benutzt werden darf (Fußgängerzonen, Einbahnstraßen usw.).

Dieses Dokument (Texte, Grafiken und Fotografien) ist ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt. Eine kommerzielle Nutzung z. B. durch Fahrradverleihbetriebe oder Fremdenverkehrsorganisationen sowie die – auch auszugsweise – Veröffentlichung in elektronischer oder gedruckter Form bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung. Alle genannten Marken- und Produktbezeichnungen sind Warenzeichen der entsprechenden Inhaber.

Zur Startseite

(c) Achim Bartoschek 2000-2017
Letzte Überarbeitung: 14. August 2017

www.achim-bartoschek.de/details/bw2_08.htm /
www.bahntrassenradeln.de/details/bw2_08.htm