Bahntrassenradeln – Details

Deutschland > Baden-Württemberg > östlich des Neckars > BW 2.06
 
BW 2.06 Forchtenberg – Bf Waldenburg
Vom Bf Waldenburg ist die alte Stichbahn nach Forchtenberg durchgängig bis Künzelsau asphaltiert. Im Kochertal sind weitere, kürzere Abschnitte ausgebaut, aber nicht immer Teil der Radrouten. Die Kocherbrücke bei Ingelfingen wurde leider abgerissen.
Streckenlänge (einfach): ca. 38,3 km (davon ca. 14,6 km auf der ehem. Bahntrasse)
inkl. Anbindung Ohrnberg; weitere 2,2 km der Trasse sind befahrbar, aber nicht Teil des Radwegs
Höhenprofil: min. St. von Forchtenberg (200 m ü. NN) nach Künzelsau (230 m), dann Kuppe (max. 375 m bei Haag) bis Kupferzell (330 m) und l. St. zum Bf Waldenburg (350 m)
Oberfläche:

asph.

Status / Beschilderung: Bahntrasse als kombinierter Fuß-/Radweg; zw. Forchtenberg und Künzelsau Wegweisung als Kocher-Jagst-Radweg, zw. Künzelsau und Bf Waldenburg regionale Wegweisung
Eisenbahnstrecke: 4956 (Kochertalbahn) / Waldenburg – Forchtenberg; 24 km (1435 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 1. Oktober 1892 (Waldenburg – Künzelsau); 21. Juni 1924 (Künzelsau – Forchtenberg)
Stilllegung der Bahnstrecke: 30. Mai 1981 (Pv), 15. Mai 1991 (Gv)
Eröffnung des Radwegs:
  • 2003: Künzelsau – Haag
  • Juni 2004: Haag – Bf Waldenburg (Einheben der Brücke über die B 19 bei Hesselbronn: Mai 2004)
  • 2009: Lückenschlüsse in Kupferzell (Einheben der Brücke Gerberstraße: 23. September 2009)
Radwegebau:

Der Abschnitt zwischen Künzelsau und dem Bahnhof Waldenburg wurde als Radweg ausgebaut, der der Bundesstraße 19 zugeordnet ist. Nach der Bewilligung eines Zuschuss des Bundes konnten im Bereich der Gemeinde Kupferzell die verbleibenden drei Lücken im Radweg auf der alten Bahntrasse geschlossen werden. Dabei wurde die Brücke über die Gerberstraße durch eine neue Radbrücke ersetzt.

Route: Forchtenberg – Weißbach (– Niedernhall – Ingelfingen –) Künzelsau – Haag – Kupferzell – Bf Waldenburg
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Kochertalbahn
26.06.2016

Trassenstatistik: Gesamtweg
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 49.20283, 9.65908
[N49° 12' 10.19" E9° 39' 32.69"]
49.19189, 9.51425
[N49° 11' 30.80" E9° 30' 51.30"]
38,3 km

Trassenstatistik: Bahntrassenabschnitte
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 (1) 49.20283, 9.65908
[N49° 12' 10.19" E9° 39' 32.69"]
49.28563, 9.68116
[N49° 17' 8.27" E9° 40' 52.18"]
12,9 km
2 (1) 49.29605, 9.58852
[N49° 17' 45.78" E9° 35' 18.67"]
49.29021, 9.56842
[N49° 17' 24.76" E9° 34' 6.31"]
1,7 km


Pressespiegel zum Bahntrassenweg BW 2.06
04.09.2007: "Diese Stadt will schöner werden" (Stimme Heilbronn, Hohenlohekreis)
20.02.2008: "(Fast) alles anders am Bahnhof" (Stimme Heilbronn, Hohenlohekreis)
29.08.2008: "Gemeinde erhält 200.000 Euro für Radweg" (Stimme Heilbronn, Kupferzell)
19.09.2008: "Kupferzell schließt Lücken im Radweg" (Haller Tageblatt)
24.11.2008: "Gemeinderat beschließt Bau der Radbrücke" (Stimme Heilbronn, Hohenlohe)
11.09.2010: "Neue Radbrücke bleibt umstritten" (Stimme Heilbronn, Hohenlohe)

Befahrung: Oktober 2007 (aktualisiert)

Fahrtrichtung Ost

ÖHRINGEN (Hohenlohekreis)
0,0 vom ehem. Bf. OHRNBERG aus der Friedrichstraße kommend (Brücke, Anschluss von Bahntrassenweg BW 2.05) links: Ohrntalstraße, dann links: K 2384; Kocher überqueren
0,2 rechts: Seehäldenweg; am Sportplatz vorbei; bei 2,4 schräg rechts (unterer Weg entlang des Kanals: zwei betonierte Fahrspuren), später zwei Querrinnen, s. l. hügelig
FORCHTENBERG (Hohenlohekreis)
  an einer kleinen Brücke geradeaus nach SINDRINGEN: Kanalweg
6,1 schräg rechts: Jagsthäuser Straße / L 1050
6,3 an der Kocherbrücke links: Untere Straße; schräg rechts folgen, später mit l. Gef. rechts versetzt; an Tischgruppen vorbei und weiter geradeaus folgen, später fl. Kuppe; eine Kläranlage rechts versetzt und links versetzt umfahren und an einer Halle geradeaus (l. St.)
  6,3 rechts: Limes-Radweg
9,7 in ERNSBACH an der Straße schräg rechts: Carl-Arnold-Straße (l. Gef.), dann schräg links: Sindringer Straße, später Mühlgasse; dieser geradeaus folgen (Z. 260)
11,0 am Ortsende schräg rechts, nochmals schräg rechts und einen Graben überqueren (l. hügelig), der Weg verläuft später links versetzt; bei NEU-WÜLFLINGEN zweimal schräg rechts folgen: In den Schwarzäckern (l. St.) und nochmals schräg rechts (l. Gef.)
13,3 rechts die Straße unterqueren (l. Gef.), links folgen und am Ende rechts: L 1048 den Kocher überqueren
13,8 in FORCHTENBERG links: Bahnhofstraße; hinter dem Parkplatz mit k. Gef. links versetzt: asph. R/F; an einem weiteren Parkplatz vorbei, dann mit k. St. auf die asph. Bahntrasse; an einem Spielplatz und zwei Tischgruppen vorbei
WEISSBACH (Hohenlohekreis)
16,0 vor dem ehem. Bf WEISSBACH (wird zum „Radlerbahnhof“ ausgebaut) am Wendehammer links versetzt: Bahnhofstraße (l. Gef.)
16,3 eine Straße queren: an einem Firmenparkplatz vorbei und an einer Kläranlage geradeaus; später einen Graben links versetzt überqueren
NIEDERNHALL (Hohenlohekreis)
17,8 auf einer flachen Kuppe an einem ehem. BÜ vorbei; später Warrwiesenweg nach NIEDERNHALL; am Parkplatz geradeaus und an der Stadtmauer entlang
  17,8 schräg rechts: bis zum Bf Niedernhall ist ein Stück der Trasse als Schotterweg ausgebaut, der aber nicht Teil des Kocher-Jagst-Radwegs ist; hinter dem Bahnhof geradeaus, eine Straße queren und auf der Straße Am Forellenbach links versetzt zurück auf die Hauptroute
19,5 an der Brücke geradeaus: Brückenwiesenweg; am Ortsende weiter geradeaus: Z. 260; min. hügelig
INGELFINGEN (Hohenlohekreis)
20,7 an der nächsten Brücke (Tischgruppe) rechts und in einem Gewerbegebiet links folgen, später Josef-Rilling-Straße
22,3 in INGELFINGEN links : Christian-Bürkert-Straße; Kocher überqueren, dann rechts und einen Graben rechts versetzt überqueren; an einem Umspannwerk (fl. Kuppe) geradeaus folgen, später l. St.
  22,4 nach Überquerung des Kocher geradeaus: In Ingelfingen ist die Bahntrasse vom alten Bahnhof bis zur im Juni 2000 abgerissenen Kocherbrücke als Radweg ausgebaut, aber nicht Teil des Kocher-Jagst-Radwegs.
KÜNZELSAU (Hohenlohekreis)
24,3 am Wehr rechts, an einem Sportplatz vorbei und über eine Brücke (Pfostensperre)
  24,3 links: Dörzbach 15; Belsenberg 1,7
24,8 auf der Würzburger Straße (rechter Zweirichtungs-R/F) bis vor den Kreisverkehr links versetzt: R/F bzw. Nebenstraße, dann schräg links und mit k. St. auf die asph. Bahntrasse (R/F) mit Kocherbrücke
  24,8 rechts: Kocher-Jagst-Radweg (Richtung: Schwäbisch Hall)
26,1 am Kreisverkehr geradeaus (gegen den Uhrzeigersinn kreiseln: zwei Einmündungen) und am ehem. Bahnhof KÜNZELSAU vorbei: asph. R/F; bei 26,3 die B 19 unterqueren (l. St. und Rechtskurve); eine Straße queren und an den Resten eines Signals vorbei
26,8 am Ortende eine Straße queren (Pfostensperre) und dem Weg durch das Tal des Künsbaches folgen (drei Brücken, langgez. l. St.); mehrere Wald- und Feldwege queren (Pfostensperren)
30,8 am ehem. Hp HAAG eine Straße queren (Pfostensperre und Drängelgitter: Beginn des neueren Bahntrassenabschnitts, l. St.); über eine kl. Brücke
KUPFERZELL (Hohenlohekreis)
31,7 auf dem höchsten Punkt der Strecke einen Weg queren (Drängelgitter): l. Gef.
32,6 die K 2368 queren (Drängelgitter); auf einem Damm Tischgruppe, später Einschnitt; am Ortsrand KUPFERZELL einen Weg queren (Pfostensperren); langgez. l. Gef.
33,9 die Künzelsauer Straße / K 2372 queren und kurz darauf über die Gerberstraße und einen Bach
34,3 eine Straße queren und am Parkplatz / kleinen Park auf dem Gelände des ehem. Bahnhofs vorbei (der ehem. Bahnhof wurde abgebaut und ist jetzt im Freilichtmuseum Wackershofen zu besichtigen)
34,6 die Öhringer Straße / L 1036 queren (Querungshilfe)
35,2 hinter dem Ort die Alte Haller Straße queren (l. St.; Tischgruppe und Damm); einen Feldweg queren und bei 36,3 über die B 19 (Pfostensperren)
36,7 einen Weg queren (Drängelgitter, s. l. St.), bei 37,4 die BAB 6 unter- und einen Graben überqueren
  36,7 links: Westernach 1,5; Schwäbisch Hall 19
38,0 am Ende des Bahntrassenwegs schräg rechts zum Bf WALDENBURG (38,3)


Fahrtrichtung West

WALDENBURG (Hohenlohekreis)
0,0 vom Bf WALDENBURG rechts: R/F
0,3 schräg links: Beginn des asph. Bahntrassen-R/F; einen Graben über- und bei 0,9 die BAB 6 unterqueren (s. l. Gef.)
KUPFERZELL (Hohenlohekreis)
1,6 einen Weg queren (Drängelgitter) und bei 1,9 die B 19 überqueren (Pfostensperren), l. Gef., einen Feldweg queren, hinter einem Damm Tischgruppe
  1,6 rechts: Westernach 1,5; Schwäbisch Hall 19
3,1 am R/F-Ende links mit l. St. nach KUPFERZELL: Alte Haller Straße, l. Gef.
3,5 rechts: Öhringer Straße / L 1036 (l. Gef.; der ehem. Bahnhof wurde abgebaut und ist jetzt im Freilichtmuseum Wackershofen zu besichtigen); an der Riedenstraße geradeaus: Untere Vorstadt und weiter geradeaus; einen Bach überqueren: Marktplatz
4,1 links: Künzelsauer Straße / K 2372 (l. St.)
4,3 schräg rechts (Drängelgitter): asph. R/F weiter auf der ehem. Bahntrasse (l. St.); am Ortsrand einen Weg queren (Pfostensperren), später Einschnitt; auf einem Damm Tischgruppe
5,6 die K 2368 queren (Drängelgitter)
6,5 auf dem höchsten Punkt der Strecke einen Weg queren (Drängelgitter): l. Gef., über einen kl. Brücke
KÜNZELSAU (Hohenlohekreis)
7,4 am ehem. Hp HAAG eine Straße queren (Drängelgitter und Pfostensperre), langgez. l. Gef. später mehrere Feld- und Waldwege queren (Pfostensperren); der Weg folgt dem Tal des Künsbaches, drei Brücken
11,4 am Ortsanfang KÜNZELSAU eine Straße queren (eine Pfostensperre, ehem. Hp) und am Rest eines Signals vorbei, dann eine weitere Straße queren (l. Gef. und Linkskurve); bei 11,9 die B 19 unterqueren
12,1 hinter dem ehem. Bahnhof am Kreisverkehr geradeaus (im Uhrzeigersinn kreiseln: zwei Einmündungen) weiter auf den Bahntrassen-R/F; Kocher überqueren und mit k. Gef. vom Damm, später wieder R/F
13,3 am Kreisverkehr links: Würzburger Straße (rechter Zweirichtungs-R/F)
13,4 rechts über die Brücke (Pfostensperre, freigeg. Z. 250) und am Sportplatz vorbei
  13,4 geradeaus: Kocher-Jagst-Radweg (Richtung: Schwäbisch Hall)
13,9 am Wehr links und dem Weg mit l. Gef. folgen; an einem Umspannwerk (fl. Kuppe) geradeaus folgen
  13,9 rechts: Dörzbach 15; Belsenberg 1,7
INGELFINGEN (Hohenlohekreis)
15,4 bei INGELFINGEN den Graben rechts versetzt überqueren und an der Straße links: Christian-Bürkert-Straße; Kocher überqueren
  15,5 In Ingelfingen ist die Bahntrasse vom alten Bahnhof bis zur im Juni 2000 abgerissenen Kocherbrücke als Radweg ausgebaut, aber nicht Teil des Kocher-Jagst-Radwegs.
15,7 rechts: Josef-Rilling-Straße; dieser geradeaus aus dem Ort und in einem Gewerbegebiet rechts folgen
17,5 vor der Brücke (Tischgruppe) links, an einem Firmen-Parkplatz vorbei, dann Z. 260 (min. hügelig)
NIEDERNHALL (Hohenlohekreis)
18,7 in NIEDERNHALL geradeaus: Brückenwiesenweg
  19,0 links versetzt (Am Forellenbach): Bei Niedernhall ist ein weiteres Stück der Trasse als Schotterweg ausgebaut, aber ebenfalls nicht Teil des Kocher-Jagst-Radwegs.
19,2 an der Brücke geradeaus: Warrwiesenweg, an der Stadtmauer entlang und in der Linkskurve der Straße geradeaus (Parkplatz, Z. 260)
20,4 auf einer fl. Kuppe an einem ehem. BÜ vorbei
WEISSBACH (Hohenlohekreis)
  später einen Graben links versetzt überqueren, an einer Kläranlage geradeaus und an einem Firmenparkplatz vorbei
21,9 bei WEISSBACH eine Straße queren und schräg links: Bahnhofstraße (l. St.)
22,2 hinter dem ehem. Bahnhof (wird zum „Radlerbahnhof“ ausgebaut) am Wendehammer links versetzt: asph. Bahntrassen-R/F
FORCHTENBERG (Hohenlohekreis)
  an zwei Tischgruppen und einem Spielplatz vorbei; vor dem Lagerhaus mit k. Gef. vom Damm und an einem Parkplatz vorbei
24,3 in FORCHTENBERG mit k. St. links versetzt: Bahnhofstraße (Parkplatz), dann rechts: L 1048 den Kocher überqueren und links in Richtung Schöntal (l. Gef.); der Straße rechts folgen
24,9 in NEU-WÜLFLINGEN nach Unterquerung der Straße links: l. St. und vor der stärkeren St. schräg links: In den Schwarzäckern (l. Gef.); am Ortsand zweimal schräg links folgen, der Weg verläuft dann links versetzt (k. Gef., teilw. l. hügelig); bei 27,0 hinter einem Graben schräg links
27,2 am Ortsanfang ERNSBACH schräg links: Mühlgasse; dieser geradeaus folgen, später Sindringer Straße
28,4 schräg rechts: Carl-Arnold-Straße (l. St.), dann schräg links in Richtung Recyclinghof (l. Gef.); hinter der Halle in der Linkskurve rechts: k. St. und l. Gef.; die Kläranlage links versetzt und rechts versetzt umfahren: fl. Kuppe; dem asph. Weg geradeaus folgen
31,3 bei SINDRINGEN geradeaus folgen und an Tischgruppen weiter geradeaus folgen, dann mit l. St. rechts versetzt: Untere Straße; schräg links folgen
31,9 vor der Kocherbrücke rechts: Jagsthäuser Straße / L 1050
  31,9 links: Limes-Radweg
32,1 schräg links: Kanalweg; an einer kl. Brücke geradeaus: freigeg. Z. 250; anfangs s. l. hügelig; zwei Querrinnen; weiter am Kanal entlang folgen
ÖHRINGEN (Hohenlohekreis)
35,8 schräg links; später asph. und am Sportplatz vorbei nach ORNBERG: Seehäldenweg
38,0 am Ende links: K 2384; Kocher überqueren, dann schräg rechts: Ohrntalstraße
38,2 rechts über die Brücke: Friedrichstraße; Fortsetzung als Bahntrassenweg BW 2.05



Bereits etwas westlich des ehemaligen Endbahnhofs Forchtenberg ...

... beginnt der Radweg entlang des Kochers, ...

... der hinter dem Ort auf den Bahndamm verschwenkt ...

.. und bald einen Spiel- und Rastplatz passiert.

Kilometerstein und Tischgruppe.

Der erste Trassenabschnitt endet ...

... vor dem als Bikerbahnhof ausgebauten ...

... ehemaligen Bahnhof Weißbach.

Der Radweg verläuft entlang des Kochers, die Trasse ist ...

An die im Juni 2000 abgebrochenen Kocherbrücke erinnert nur noch ...

... ein Stück der Tragwerkskonstruktion.

Blick zurück vom Bahndamm, ...

... der bis Ingelfingen als asphaltierter Radweg ausgebaut, ...

... aber nicht Teil des Kocher-Jagst-Radwegs ist.

Dieses Wegstück endet am ehemaligen Bahnhofsgelände.

Ehemalige Bahnbrücke über den Deubach.

Vor Künzelsau zweigt der Bahntrassenweg vom Kocher-Jagst-Radweg ab ...

... und steigt hinter einem kurzen Stück neben der Trasse ...

... über eine Rampe ...

... auf das Niveau der Kocherbrücke an, ...

... die sich unmittelbar neben der Straßenbrücke befindet.

Kreisverkehr vor ...

... dem ehemaligen Bahnhof Künzelsau, ...

... mit Einkehrmöglichkeit direkt am Radweg.

Ab der B-19-Brücke steigt der Weg leicht an.

Links zeugt ein Sockel von einem Signalstandort.

Eine letzte Querstraße, ...

... dann folgt der Weg ...

... dem bewaldeten Tal ...

... des Künsbaches, ...

... der mehrfach überquert wird.

Hinter einem Einschnitt ...

... endet der Wald.

!

Auf der Hochebene ...

... liegt Haag ...

... mit den Resten der alten Laderampen.

Querstraße in den Ort.

Der Weg schlängelt sich leicht ...

... über die Hochebene.

Halbsperren an einem Querweg.

Im Hintergrund tauchen die Waldenburger Berge auf.

Leicht bergab ...

... geht es in Richtung ...

... Kupferzell, das ...

... nach einem Lückenschluss ...

... mit einem Brückenneubau ...

... vollständig auf der ...

... ehemaligen Bahnstrecke durchquert wird.

Tafel zur Erinnerung an den alten Bahnhof, ...

... auf dessen Gelände sich heute ein Parkplatz und eine Parkanlage befinden.

Straßenquerung L 1036 am Ortsausgang.

Hinte einem Querweg ...

... befindet sich ein kleiner Rastplatz.

Mit Blick auf die ...

... Waldenburger Berge ....

... wird die B 19 überquert, ....

... dann geht es ...

... unter der Autobahn 6 hindurch ....

... in einem Rechtsbogen ...

... an der Straße Am Bahnhof entlang zum Bahnhof Waldenburg (Württ.).

 


Bahntrassenradeln BW 2.06
4950 v. Heilbronn
0,0 Waldenburg (Württ.)
4950 n. Crailsheim
1,7 Hesselbronn
3,9 Kupferzell
7,6 Haag (Württ.)
12,2 Künzelsau
Kocher
13,6 Nagelsberg
15,3 Ingelfingen
17,1 Criesbach
18,9 Niedernhall
21,6 Weißbach (Württ.)
23,6 Forchtenberg
Kilometerangaben sind Bahnkilometer; Legende


Die Tourenbeschreibungen und begleitenden Angaben wurden mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Für ihre Richtigkeit kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Das Nachradeln dieser Tour geschieht auf eigene Gefahr. Die Mitteilung der Wegeführungen erfolgt mit dem ausdrücklichen Hinweis, dass Sie für die Einhaltung der Straßenverkehrsordnung und anderer relevanter Bestimmungen selbst verantwortlich sind und insbesondere im Einzelfall vor Ort abklären müssen, ob ein bestimmter Weg von Radfahrern benutzt werden darf (Fußgängerzonen, Einbahnstraßen usw.).

Dieses Dokument (Texte, Grafiken und Fotografien) ist ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt. Eine kommerzielle Nutzung z. B. durch Fahrradverleihbetriebe oder Fremdenverkehrsorganisationen sowie die – auch auszugsweise – Veröffentlichung in elektronischer oder gedruckter Form bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung. Alle genannten Marken- und Produktbezeichnungen sind Warenzeichen der entsprechenden Inhaber.

Zur Startseite

(c) Achim Bartoschek 2000-2017
Letzte Überarbeitung: 4. Mai 2017

www.achim-bartoschek.de/details/bw2_06.htm /
www.bahntrassenradeln.de/details/bw2_06.htm